1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil untersagt…

sehr fragwürdiges Urteil

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sehr fragwürdiges Urteil

    Autor: blub 01.10.07 - 11:34

    Ist ja schön, dass der Stasi-Apparat meine Daten nciht speichern darf, aber ich sehe da in riesen Problem.
    IP-Adressen werden generell geloggt. Meist nur für Statistiken die nach Herkunft gruppiert sind - aber es wird geloggt.
    Und dieses Urteil trifft ja so auch cniht nur auf IP-Adressen zu, sondern auch auf Cookies!
    Werden dann bald "alle" Webseitenbetreiber verklagt?

  2. Re: sehr fragwürdiges Urteil

    Autor: Guenther 01.10.07 - 11:43

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Werden dann bald "alle" Webseitenbetreiber
    > verklagt?


    Nein, nicht verklagt, aber vermutlich kostenpflichtig abgemahnt.

    Haette ich doch nur in der Schule besser aufgepasst und waere Rechtsanwalt geworden ....

  3. Re: sehr fragwürdiges Urteil

    Autor: Ich bin der Pro. 01.10.07 - 12:04

    Wieso? Ein Cookie kann ich als User ablehnen. Das Speichern meienr IP nicht.

  4. Re: sehr fragwürdiges Urteil

    Autor: TD 01.10.07 - 12:07

    Anhand einer IP könnte die Polizei mit Hilfe des Staatsanwalts und der Providers einen User ermitteln. Ist mit einem Cookie nicht möglich (Es sei denn man betreibt Rasterfahndung auf allen PCs in Deutschland und macht wie bei den Gentest Massenuntersuchungen). Daher ist das ziemlich was anderes.

    > Und dieses Urteil trifft ja so auch cniht nur auf
    > IP-Adressen zu, sondern auch auf Cookies!
    > Werden dann bald "alle" Webseitenbetreiber
    > verklagt?


  5. korrektes Urteil!

    Autor: mb 01.10.07 - 12:08

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ja schön, dass der Stasi-Apparat meine Daten
    > nciht speichern darf, aber ich sehe da in riesen
    > Problem.
    > IP-Adressen werden generell geloggt. Meist nur für
    > Statistiken die nach Herkunft gruppiert sind -
    > aber es wird geloggt.
    Loggen um des Loggens Willen erlauben? Weils schon immer so war?
    Seit Jahrzehnten werden überflüssige Daten für lange Zeit in Logfiles gespeichert obwohl dies völlig unnötig war und ist.
    Ort und Provider kann ich auch sofort ermitteln und anstelle der IP in der Logdatei ablegen. Das ist nur aufwendiger.


    Marco

  6. Re: sehr fragwürdiges Urteil

    Autor: Dorf 01.10.07 - 12:11

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ist ja schön, dass der Stasi-Apparat meine Daten
    > nciht speichern darf, aber ich sehe da in riesen
    > Problem.
    > IP-Adressen werden generell geloggt. Meist nur für
    > Statistiken die nach Herkunft gruppiert sind -
    > aber es wird geloggt.
    > Und dieses Urteil trifft ja so auch cniht nur auf
    > IP-Adressen zu, sondern auch auf Cookies!
    > Werden dann bald "alle" Webseitenbetreiber
    > verklagt?

    Au weia, Serverbetreiber muessen jetzt lernen, wie man den Server konfiguriert.


  7. Re: korrektes Urteil!

    Autor: ddalu 01.10.07 - 12:28

    mb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist ja schön, dass der Stasi-Apparat meine
    > Daten
    > nciht speichern darf, aber ich sehe da
    > in riesen
    > Problem.
    > IP-Adressen werden
    > generell geloggt. Meist nur für
    > Statistiken
    > die nach Herkunft gruppiert sind -
    > aber es
    > wird geloggt.
    > Loggen um des Loggens Willen erlauben? Weils schon
    > immer so war?
    > Seit Jahrzehnten werden überflüssige Daten für
    > lange Zeit in Logfiles gespeichert obwohl dies
    > völlig unnötig war und ist.
    > Ort und Provider kann ich auch sofort ermitteln
    > und anstelle der IP in der Logdatei ablegen. Das
    > ist nur aufwendiger.
    >
    > Marco
    >

    wissen ist macht, nichts wissen macht auch nichts, was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Support im Geschäftsleitungsumfeld (m/w/d)
    Deutsche Vermögensberatung AG, Marburg
  2. Keyuser SAP HCM Zeitwirtschaft (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  3. Projekt- und Produktmanager (m/w/d) Finanzsoftware
    über Jobware Personalberatung, Berlin (Homeoffice)
  4. Software-Entwickler (m/w/d)
    Isochem & Datenverarbeitung GmbH, Bodenheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de