1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinder-Handy Kandy Mobile kommt

Diesmal auch mit GPS-Funktion?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diesmal auch mit GPS-Funktion?

    Autor: Yvan Boerers 02.10.07 - 16:09

    Oder können damit die Eltern ihre Kinder diesmal nicht auf Schritt und Tritt verfolgen?

  2. Re: Diesmal auch mit GPS-Funktion?

    Autor: Einberger 23.11.07 - 18:39

    Yvan Boerers schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oder können damit die Eltern ihre Kinder diesmal
    > nicht auf Schritt und Tritt verfolgen?


    Nein,es ist eine Funkzellenortung,keine Ortung über GPS(die verhältnismäßig genau ist siehe GPS im Auto).
    Da kannste Dir vorstellen wenn das Kind gesucht wird wo man suchen muß wenn eine Funkzelle einen Durchmesser von oft mehr als einen Kilometer hat.Suche dann mal in einer Stadt die den Mobilfunkmast,wie es sein soll, weit außerhalb von Wohnbereichen hat.
    Wenn die Mutter für 49 Cent nun sucht und das das Kind in der Schule vermutet, kann es ganz wo anders sein.
    Na denn Frohe Weihnachten und Prost Malzeit liebe Eltern.

    Einberger

  3. Re: Diesmal auch mit GPS-Funktion?

    Autor: Einberger 23.11.07 - 18:49

    Einberger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Yvan Boerers schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder können damit die Eltern ihre Kinder
    > diesmal
    > nicht auf Schritt und Tritt
    > verfolgen?
    >
    > Nein,es ist eine Funkzellenortung,keine Ortung
    > über GPS(die verhältnismäßig genau ist siehe GPS
    > im Auto).
    > Da kannste Dir vorstellen wenn das Kind gesucht
    > wird wo man suchen muß wenn eine Funkzelle einen
    > Durchmesser von oft mehr als einen Kilometer
    > hat.Suche dann mal in einer Stadt die den
    > Mobilfunkmast,wie es sein soll, weit außerhalb von
    > Wohnbereichen hat.
    > Wenn die Mutter für 49 Cent nun sucht und das das
    > Kind in der Schule vermutet, kann es ganz wo
    > anders sein.
    > Na denn Frohe Weihnachten und Prost Malzeit liebe
    > Eltern.
    >
    > Einberger

    Ach ja, wie ist es mit dem Telefonierverhalten der Kids??????
    So kann man seine künftigen Kunden (Zielgruppe 6-12 Jährige) auch erziehen oder süchtig machen.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  3. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Esslinger Wohnungsbau GmbH, Esslingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 31,99€
  3. 9,99€
  4. (u. a. XCOM 2 Collection für 16,99€, Bioshock: The Collection für 11,99€, Mafia 3: The...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira