1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Creative Commons verklagt

Aha

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aha

    Autor: Cyber1999 02.10.07 - 13:21

    Klingt fast wie:
    "Also wenn ich gewusst hätte was ich da Unterschreibe, hätte ich nie Unterschrieben". Warscheinlich wollen die eh nur Geld ;-)

  2. Re: Aha

    Autor: TAOG 02.10.07 - 13:32

    Cyber1999 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klingt fast wie:
    > "Also wenn ich gewusst hätte was ich da
    > Unterschreibe, hätte ich nie Unterschrieben".
    > Warscheinlich wollen die eh nur Geld ;-)


    ich bin der meinung, der fotograf hat erstens nicht richtig nachgedacht und zweitens ist vom werbeträger doch auch nachzufragen ob ein modelrelease vertrag vom model vorliegt.

  3. Re: Aha

    Autor: Der Seppel 02.10.07 - 13:46

    Cyber1999 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klingt fast wie:
    > "Also wenn ich gewusst hätte was ich da
    > Unterschreibe, hätte ich nie Unterschrieben".

    Seh ich auch so. Wer lesen kann ist halt mal wieder klar im Vorteil. Aber solange man einem Ami nicht jedes kleine bischen als Bildchen auf malt ist es ja eh zwecklos zu versuchen eine Information zu vermitteln...

  4. Re: Aha

    Autor: JTR 02.10.07 - 13:48

    TAOG schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > ich bin der meinung, der fotograf hat erstens
    > nicht richtig nachgedacht und zweitens ist vom
    > werbeträger doch auch nachzufragen ob ein
    > modelrelease vertrag vom model vorliegt.

    Über zweiteres kann man Angesicht der verwendeten Lizens streiten. Ich würde es so machen, weil man sich Ärger spart. Der einzig Schuldige hier ist der Fotograf, der genau wissen sollte, dass er vorab die fotografierte Person vor einer Publikation (und das ist Flickr) um Erlaubnis fragen muss.

  5. Re: Aha

    Autor: ID51248 02.10.07 - 13:52

    Cyber1999 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Klingt fast wie:
    > "Also wenn ich gewusst hätte was ich da
    > Unterschreibe, hätte ich nie Unterschrieben".

    In anderen Worten: §119 BGB
    http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__119.html

    > Warscheinlich wollen die eh nur Geld ;-)

    Das mag stimmen. Das ist zumindest der häufigste Grund, warum man nicht den Haupt-Verursacher, sondern den dicksten Fisch im Pool verklagt.

    Gruß
    Sascha

  6. Re: Aha

    Autor: player 02.10.07 - 14:03

    ID51248 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Cyber1999 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Klingt fast wie:
    > "Also wenn ich gewusst
    > hätte was ich da
    > Unterschreibe, hätte ich nie
    > Unterschrieben".
    >
    > In anderen Worten: §119 BGB
    >

    Du kennst die engen Grenzen des §119 BGB?

    player

  7. Ob das BGB in den USA gilt? (kwT)

    Autor: mistake 02.10.07 - 14:18

    ID51248 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Cyber1999 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Klingt fast wie:
    > "Also wenn ich gewusst
    > hätte was ich da
    > Unterschreibe, hätte ich nie
    > Unterschrieben".
    >
    > In anderen Worten: §119 BGB
    > www.gesetze-im-internet.de
    >
    > > Warscheinlich wollen die eh nur Geld ;-)
    >
    > Das mag stimmen. Das ist zumindest der häufigste
    > Grund, warum man nicht den Haupt-Verursacher,
    > sondern den dicksten Fisch im Pool verklagt.
    >
    > Gruß
    > Sascha
    >
    >




    Don't forget to kill Phillip!

  8. Re: Aha

    Autor: OliverHaag 02.10.07 - 14:57

    Der Seppel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Cyber1999 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Klingt fast wie:
    > "Also wenn ich gewusst
    > hätte was ich da
    > Unterschreibe, hätte ich nie
    > Unterschrieben".
    >
    > Seh ich auch so. Wer lesen kann ist halt mal
    > wieder klar im Vorteil. Aber solange man einem Ami
    > nicht jedes kleine bischen als Bildchen auf malt
    > ist es ja eh zwecklos zu versuchen eine
    > Information zu vermitteln...

    Dacht ich mir auch gerade, aber denen musst ja auch bei ner Mikrowelle dazuschreiben, dass man darin keine Katzen trocknen sollte...
    Wenn man dort ein Haus kauft ist vermutlich auch ein Zettel dabei, dass es ungesund ist vom Dach zu springen, oder? ;)

  9. Re: Aha

    Autor: ID51248 02.10.07 - 22:57

    player schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ID51248 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Cyber1999 schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Klingt fast wie:
    > "Also
    > wenn ich gewusst
    > hätte was ich da
    >
    > Unterschreibe, hätte ich nie
    >
    > Unterschrieben".
    >
    > In anderen Worten:
    > §119 BGB
    >
    > Du kennst die engen Grenzen des §119 BGB?
    >
    > player

    Ich wollte nur sagen, dass es nicht so abstrus ist, sich bei einem Vertragsabschluss zu irren. Eine Unterschrift ist nicht so endgültig, wie das manchmal dargestellt wird. Mit diesem Fall hat es (natürlich!) nichts zu tun, weil US-Recht gilt.

    Wenn man es geschickt formuliert, wird man fast immer §119 BGB (oder etwas anderes) anwenden können. Weil man sich fast grenzenlos dumm stellen kann. Ich habe aber wenig Ahnung und lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

    Und der Unterschied zwischen Flickr und einer amerikaweiten Werbekampagne könnte man als "verkehrswesentlich" auslegen.

    Gruß
    Sascha

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. ERGO Group AG', Düsseldorf
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  2. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  3. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Disney+ hat 50 Millionen Abonnenten weltweit
  2. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  3. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme

CPU-Fertigung: Intel hat ein Netburst-Déjà-vu
CPU-Fertigung
Intel hat ein Netburst-Déjà-vu

Über Jahre hinweg Takt und Kerne ans Limit treiben - das wurde Intel einst schon beim Pentium 4 zum Verhängnis.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Maxlinear Intel verkauft Konzernbereich
  2. Comet Lake H Intel geht den 5-GHz-Weg
  3. Security Das Intel-ME-Chaos kommt

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch