Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lively Kernel…

loool

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. loool

    Autor: ubuntu_user 08.10.07 - 12:28

    java = java-script...
    also wenn das ernst gemeint war... der tut mir Leid...
    und zum thema java/c++...
    also dass einige sachen in c++ schneller gehen als in bytecode + virtual machine dürfte eigentlich auch klar sein... war aber auch ja nie suns absicht...
    java hat dafür aber sehr viele andere vorteile:

    - gute zusammenarbeit mit internetanwendungen(zugirff aufs www, applets in den broseser einbinden etc... ist in c++ alles umständlicher...)
    - relativ plattformunabhängig...
    - vom Grund auf neu konstruiert (c++ ist teilweise ziemlich unkontrolliert gewachsen und hat noch viele elemente von c...)
    - sehr gute objektorientierte Programmierung möglich
    - usw..

    also für spieleentwicklung ist java ja teilweise aufgrund der Performance relativ ungeeignet... hingegen bei Unternehmenssoftware ergeben sich viele gute chancen....
    siehe nur allein plattformunabhängig... und auf ein paar % performance kommt es bei einer warensoftware dann auch nicht wieder an... (wenn man z.B. dann oben genannte Vorteile hat)

  2. Re: loool

    Autor: sumsi 08.10.07 - 12:41


    > also für spieleentwicklung ist java ja teilweise
    > aufgrund der Performance relativ ungeeignet...

    ach ja?
    Gaming Engine: http://xith.org/
    Sample Game: http://www.flyingguns.com/

    es gibt noch genügend Beispiele die beeindruckend sind von der Performance.

    Bei Handyspielen gibt es kaum eine Alternative zu Java.


    > hingegen bei Unternehmenssoftware ergeben sich
    > viele gute chancen....

    da ist die Verdrängung der anderen Sprachen voll im Gange.

  3. Re: loool

    Autor: Kaktuspalme 08.10.07 - 14:33

    Und unter dem Java zeugs sollte dann Theoretisch trotzdem C zeugs laufen, weil das tool nun mal auf OpenGL aufsetzt und das Zeugs ist in den meisten fällen in C geschrieben. Nur die anderen Berechnungen werden in Java ausgeführt.

    Oder habe ich was falsch verstanden?

  4. Re: loool

    Autor: ubuntu_user 08.10.07 - 15:41

    Kaktuspalme schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und unter dem Java zeugs sollte dann Theoretisch
    > trotzdem C zeugs laufen, weil das tool nun mal auf
    > OpenGL aufsetzt und das Zeugs ist in den meisten
    > fällen in C geschrieben. Nur die anderen
    > Berechnungen werden in Java ausgeführt.
    >
    > Oder habe ich was falsch verstanden?

    in den specs zu jogl steht zu den funtionen teilweise "port of the c-function" oder "link to" bin ich mir jetzt nicht mehr sooo sicher...
    aber ich würde java auch nicht als superwerk bezheichnen...
    gibt halt vor und nachteile...

  5. Re: loool

    Autor: JavaEntwickler 08.10.07 - 16:26

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kaktuspalme schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Und unter dem Java zeugs sollte dann
    > Theoretisch
    > trotzdem C zeugs laufen, weil das
    > tool nun mal auf
    > OpenGL aufsetzt und das
    > Zeugs ist in den meisten
    > fällen in C
    > geschrieben. Nur die anderen
    > Berechnungen
    > werden in Java ausgeführt.
    >
    > Oder habe
    > ich was falsch verstanden?
    >
    > in den specs zu jogl steht zu den funtionen
    > teilweise "port of the c-function" oder "link to"
    > bin ich mir jetzt nicht mehr sooo sicher...
    > aber ich würde java auch nicht als superwerk
    > bezheichnen...
    > gibt halt vor und nachteile...

    So siehts aus

  6. Re: loool

    Autor: multiplatforumsteilnehmer 08.10.07 - 16:56

    sumsi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ach ja?
    > Gaming Engine: xith.org
    > Sample Game: www.flyingguns.com
    >
    > es gibt noch genügend Beispiele die beeindruckend
    > sind von der Performance.

    da find ich die jmonkey engine aber beeindruckender:

    http://www.jmonkeyengine.com/

    prinzipiell waere aber auch bei mir java nicht die erste wahl bei spieleentwicklung. zumal die 'plattformunabhaengigkeit' sich bei opengl beschlaeunigten java projekten derzeit noch auf linux/i386, solaris, windows und mac beschraenkt. wobei linux/64bit als ich das letzte mal geschaut hab immerhin beta war.

    bleiben also nur noch linux/ppc(und rest), netbsd/*, openbsd/*, freebsd/*,.... ...... ich glaub ich bleib dann doch lieber bei c++, das ist plattformuebergreifender

  7. Re: loool

    Autor: kotz 08.10.07 - 18:10

    Du willst allen Ernstes eine Grafik die es auf einem 486er schon besser gab als Beispiel für das performante Java anführen? Hahahahahaha!

    sumsi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > also für spieleentwicklung ist java ja
    > teilweise
    > aufgrund der Performance relativ
    > ungeeignet...
    >
    > ach ja?
    > Gaming Engine: xith.org
    > Sample Game: www.flyingguns.com
    >
    > es gibt noch genügend Beispiele die beeindruckend
    > sind von der Performance.
    >
    > Bei Handyspielen gibt es kaum eine Alternative zu
    > Java.
    >
    > > hingegen bei Unternehmenssoftware ergeben
    > sich
    > viele gute chancen....
    >
    > da ist die Verdrängung der anderen Sprachen voll
    > im Gange.
    >
    >


  8. Re: loool

    Autor: BillyTheChild 09.10.07 - 10:06

    kotz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du willst allen Ernstes eine Grafik die es auf
    > einem 486er schon besser gab als Beispiel für das
    > performante Java anführen? Hahahahahaha!
    >
    > sumsi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > > also für spieleentwicklung ist java
    > ja
    > teilweise
    > aufgrund der Performance
    > relativ
    > ungeeignet...
    >
    > ach ja?
    >
    > Gaming Engine: xith.org
    > Sample Game:
    > www.flyingguns.com
    >
    > es gibt noch
    > genügend Beispiele die beeindruckend
    > sind von
    > der Performance.
    >
    > Bei Handyspielen gibt
    > es kaum eine Alternative zu
    > Java.
    >
    > > hingegen bei Unternehmenssoftware
    > ergeben
    > sich
    > viele gute chancen....
    >
    > da ist die Verdrängung der anderen Sprachen
    > voll
    > im Gange.
    >
    >


    bevor ihr euch über Java vs. C++ streitet, schmeißt doch einfach beide s zusammen und ihr habt C# und für Spiele dann das entsprechende XNA
    Framework http://creators.xna.com/ und wenn jetzt einer kommt und sagt Ihh das ist ja von Microsoft dann soll er doch gerne mal versuchen ohne directx und win9x ein aktuelles spiel zu zocken

  9. Re: loool

    Autor: Flying Circus 09.10.07 - 10:09

    BillyTheChild schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > soll er doch gerne mal versuchen ohne directx und
    > win9x ein aktuelles spiel zu zocken

    Zumindest ohne win9x geht das ganz vorzüglich ... ;-) Moderne Spiele dürften unter Windows95/98 gar nicht mehr lauffähig sein ...
    OpenGL gibts übrigens auch noch.

  10. Re: loool

    Autor: BillyTheChild 09.10.07 - 10:28

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > BillyTheChild schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > soll er doch gerne mal versuchen ohne directx
    > und
    > win9x ein aktuelles spiel zu zocken
    >
    > Zumindest ohne win9x geht das ganz vorzüglich ...
    > ;-) Moderne Spiele dürften unter Windows95/98 gar
    > nicht mehr lauffähig sein ...
    > OpenGL gibts übrigens auch noch.
    >

    ja aber da ist Z-Achse umgekehrt :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  2. mateco GmbH, Stuttgart
  3. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  4. über duerenhoff GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. (-80%) 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. VBB Fahrcard: E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht
    VBB Fahrcard
    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

    Rund sechseinhalb Jahre nach dem Beginn des E-Ticket-Projekts in Berlin und Brandenburg wird in der Hauptstadt die Selbstkontrolle in Bussen zur Pflicht. Ohne korrektes Piepen geht es nur noch mit dem Handy-Ticket und Papierfahrausweisen.

  2. Glasfaser: M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an
    Glasfaser
    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

    Bei M-net ist die Winterpause vorbei. Bagger rollen und schließen weitere Haushalte kostenfrei mit FTTB/H an.

  3. Pwned Passwords: Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes
    Pwned Passwords
    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

    Bei HaveIBeenPwned können Nutzer aktuell rund eine halbe Milliarde Passwort-Hashes herunterladen. Damit könnten sie Dienste in die Lage versetzen, geleakte Passwörter abzulehnen.


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15