1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lively Kernel…

JavaScript: heutzutage "Standard"?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. JavaScript: heutzutage "Standard"?

    Autor: Peterchen 09.10.07 - 07:54

    Einerseits habe ich mal gelernt, dass JavaScript für alles ausser Schmuck am Gewande "pfui-Bäh" ist - wer es für essenzielle Funktionen einer Website verwendet, sei selber schuld, wenn die Besucher nix kaufen/lesen.

    Andererseits muss ich zugeben, dass solche Lösungen (gibt ja noch andere ...) schon interessante Möglichkeiten für gute Benutzerschnittstellen bieten - und wohl künftig immer mehr vom Nutzer erwartet werden. So wird man sich deren Einsatz künftig wohl überlegen müssen, auch wenn man aus Prinzip dagegen ist ...

    Nun mache ich seit einiger Zeit selber keine Webprogrammierung mehr, deshalb eine Frage an die heutigen Insider: wie seht Ihr das? Ist JavaScript für wichtige Funktionen (Navigation, Formularhandling ...) mittlerweile "erlaubt"?

    --
    http://corticelli.blogspot.com

  2. Re: JavaScript: heutzutage "Standard"?

    Autor: Keksseff3 09.10.07 - 08:09

    Peterchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einerseits habe ich mal gelernt, dass JavaScript
    > für alles ausser Schmuck am Gewande "pfui-Bäh" ist
    > - wer es für essenzielle Funktionen einer Website
    > verwendet, sei selber schuld, wenn die Besucher
    > nix kaufen/lesen.
    >
    > Andererseits muss ich zugeben, dass solche
    > Lösungen (gibt ja noch andere ...) schon
    > interessante Möglichkeiten für gute
    > Benutzerschnittstellen bieten - und wohl künftig
    > immer mehr vom Nutzer erwartet werden. So wird man
    > sich deren Einsatz künftig wohl überlegen müssen,
    > auch wenn man aus Prinzip dagegen ist ...
    >
    > Nun mache ich seit einiger Zeit selber keine
    > Webprogrammierung mehr, deshalb eine Frage an die
    > heutigen Insider: wie seht Ihr das? Ist JavaScript
    > für wichtige Funktionen (Navigation,
    > Formularhandling ...) mittlerweile "erlaubt"?
    >
    > --
    > corticelli.blogspot.com

    ich denke, es ist alles erlaubt solange man alternativen bringt. meine Seiten funktionen per AJAX (so is das modewort) sehr gut, sobald der user allergings sein JavaScript ausschaltet, läuft die Seite wie eine ganz normale. Durch kluge und durchdachte Programmierung ist sowas überhaupt kein Problem und ich bin der Meinung, das kunden die kein JS wollen, es doch einfach abschalten sollen...

  3. Re: JavaScript: heutzutage "Standard"?

    Autor: Zwackelmann 09.10.07 - 08:19

    Peterchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einerseits habe ich mal gelernt, dass JavaScript
    > für alles ausser Schmuck am Gewande "pfui-Bäh" ist
    > - wer es für essenzielle Funktionen einer Website
    > verwendet, sei selber schuld, wenn die Besucher
    > nix kaufen/lesen.

    Hallo Peterchen,

    vor 5 Jahren hätte ich Dir vielleicht zugestimmt, aber heutzutage ist JavaScript als Komponente zum Kreieren von dynamischen Websites nicht mehr weg zu denken.

    Frameworks wie Prototype, JPath, Scriptaculous, Yahoo Widgets etc. peppen das schon etwas krude "plain old JavaScript" zu einem mächtigen Tool auf.

    Gerade Ajax ermöglicht es, Websites zu bauen, die fast so einfach und intuitiv zu benutzen sind, wie GUI-Applikationen (man denke nur an Google Maps oder die diversen komplett auf JS basierenden Online-Office-Lösungen). Mit DWR kann ich z.B. sogar meine serverseitigen, in Java geschriebenen Komponenten, direkt von JavaScript aus benutzen.

    Nicht zu verachten sind auch die beruflichen Möglichkeiten für Entwickler: Wenn Du fit in JS/Ajax bist, kriegst Du zur Zeit garantiert jederzeit einen guten Job. In meiner Firma kriegen wir sogar eine Prämie für Ajax-Entwickler, die wir vermittelt haben...

  4. Re: JavaScript: heutzutage "Standard"?

    Autor: Hauskapellmeister 09.10.07 - 09:33

    Peterchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einerseits habe ich mal gelernt, dass JavaScript
    > für alles ausser Schmuck am Gewande "pfui-Bäh" ist
    > - wer es für essenzielle Funktionen einer Website
    > verwendet, sei selber schuld, wenn die Besucher
    > nix kaufen/lesen.
    >
    > Andererseits muss ich zugeben, dass solche
    > Lösungen (gibt ja noch andere ...) schon
    > interessante Möglichkeiten für gute
    > Benutzerschnittstellen bieten - und wohl künftig
    > immer mehr vom Nutzer erwartet werden. So wird man
    > sich deren Einsatz künftig wohl überlegen müssen,
    > auch wenn man aus Prinzip dagegen ist ...
    >
    > Nun mache ich seit einiger Zeit selber keine
    > Webprogrammierung mehr, deshalb eine Frage an die
    > heutigen Insider: wie seht Ihr das? Ist JavaScript
    > für wichtige Funktionen (Navigation,
    > Formularhandling ...) mittlerweile "erlaubt"?
    >
    > --
    > corticelli.blogspot.com

    Hallo Peterchen,

    erlaubt ist es immer noch so wie 'früher' sprich abhängig von der Zielgruppe und vom Zweck.

    Die Administration einer Webpräsenz kann man sicherlich gut mit AJAX aufpeppen um somit die Arbeit dem Administrator mit aktiviertem JavaScript erleichtern wogegen die Surfer aber ganz normale Seiten erhalten.

    Dagegen würde ich persönlich beim Onlinebanking ungern mein Geld per Drag & Drop überweisen.

    Wenn aber ein Unternehmen weltweit auf einer gemeinsamen Plattform zusammenarbeiten möchte kann man eine Full AJAX Lösung anbieten, der Kunde installiert dann nicht eine Client Software, sonder den notwendigen Browser (z.Bsp. den IE für SharePoint) mit Javascript und bekommt somit keine Seiten die sich nacheinander Laden sondern ein vollwertige Applikation wie er es von Desktop Anwendungen kennt.

    Wenn die Zielgruppe nicht genau ermittelt werden kann, sollte man versuchen auf JavaScript zu verzichten um einen barrierefreien Zugang zu ermöglichen oder eine Alternativversion anbieten (z. Bsp. funktioniert Google Mail auch auch ohne JavaScript).

    gruss HKM

  5. Re: JavaScript: heutzutage "Standard"?

    Autor: Christian Nobis 09.10.07 - 10:55

    Ich sehe das ähnich wie meine Vorredner:

    Seite sollte vollständig ohne JS funktionieren kann aber per JS aufgepeppt werden (Beispielsweise eine Clientseitige Formularüberprüfung. Bei aktiviertem JS kommt direkt ein Hinweis über fehlerhaft ausgefüllte Felder ohne JS kommt dieser nach dem Neuladen des Formulares)

    Bei Administrationen/ Intranetanwendungen kann man schonmal so frei sein und JS sehr intensiv nutzen. Wenn jmd. JS deaktiviert hat kann man ihn durch den direkten Draht zum Kunden von den Vorteilen überzeugen, die er mit aktiviertem JS haben wird. Und wofür gibt es im IE das Zonenmodell oder Noscript für den Firefox wenn man nicht damit JS selektiv anschalten könnte.

  6. Re: Erlaubt ja, ABER

    Autor: Blubb.Blubb 09.10.07 - 17:15

    Peterchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Einerseits habe ich mal gelernt, dass JavaScript
    > für alles ausser Schmuck am Gewande "pfui-Bäh" ist
    > - wer es für essenzielle Funktionen einer Website
    > verwendet, sei selber schuld, wenn die Besucher
    > nix kaufen/lesen.
    >
    > Andererseits muss ich zugeben, dass solche
    > Lösungen (gibt ja noch andere ...) schon
    > interessante Möglichkeiten für gute
    > Benutzerschnittstellen bieten - und wohl künftig
    > immer mehr vom Nutzer erwartet werden. So wird man
    > sich deren Einsatz künftig wohl überlegen müssen,
    > auch wenn man aus Prinzip dagegen ist ...
    >
    > Nun mache ich seit einiger Zeit selber keine
    > Webprogrammierung mehr, deshalb eine Frage an die
    > heutigen Insider: wie seht Ihr das? Ist JavaScript
    > für wichtige Funktionen (Navigation,
    > Formularhandling ...) mittlerweile "erlaubt"?
    >
    > --
    > corticelli.blogspot.com

    du musst durch einigermaßen standardkonforme, d.h. semantisch korrekte Auszeichnung der HTML-Elemente dafür sorgen, dass auch die User die kein JavaScript haben, die essentiellen Funktionen nutzen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamlead Software Test (m/w/d) Automotive
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Projektmanager (m/w/d) Süddeutschland
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg, Einsatzgebiet Süddeutschland
  3. Release Manager Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Data Warehouse Experte (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de