1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autowerkstätten wegen…

Deutsche Baustellen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutsche Baustellen

    Autor: Bob der Maurer 08.10.07 - 11:24

    Hab ja schon immer gewusst, dass unsere deutschen Baustellen in Wahrheit eine Freirumdisco sind. Na die werden sich freuen, wenn man ihnen den Saft abdreht. Hoffentlich braucht die GEMA in Zukunft kein neues Gebäude.

  2. Öffentliche Aufführung

    Autor: Musikpolizei 08.10.07 - 11:30

    Bob der Maurer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hab ja schon immer gewusst, dass unsere deutschen
    > Baustellen in Wahrheit eine Freirumdisco sind. Na
    > die werden sich freuen, wenn man ihnen den Saft
    > abdreht. Hoffentlich braucht die GEMA in Zukunft
    > kein neues Gebäude.

    Da werden sich ein paar Manager schon die Hände reiben. Endlich eine neue Geldquelle aufgetan. Die alte Yacht mit 50m ist ja schon viel zu klein geworden. :)
    Das wird in Zukunft so laufen dass jeder verklagt wird der etwas lauter Musik hört.
    Die Polizei macht dann bald keine Gschwindigkeitskontrollen mehr, sondern misst die Lautstärke der im Auto spielenden Musik. Wenn zu laut gilt das dann als öffentliche Aufführung und der Typ wird verklagt. Schöne neue Welt. :)

  3. Re: Öffentliche Aufführung

    Autor: FloJup 08.10.07 - 11:35

    > Bob der Maurer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > Die Polizei macht dann bald keine
    > Gschwindigkeitskontrollen mehr, sondern misst die
    > Lautstärke der im Auto spielenden Musik. Wenn zu
    > laut gilt das dann als öffentliche Aufführung und
    > der Typ wird verklagt. Schöne neue Welt. :)

    Man denke auch nur an die ganzen Klingeltöne oder Realtones wie es mittlerweile heißt.


  4. ...und erst...

    Autor: Jay Äm 08.10.07 - 11:37

    Und erst die ganzen Musiktelefone, die die NAPs in der Bahn laut laufen lassen! Ha, ich verklage die Penner! Was mich nervt, macht mich reich - werde gleich zur GEMA wechseln! :-)

  5. Re: ...und erst...

    Autor: schon GEZählt? 08.10.07 - 11:40

    und dann gleich noch die Raupkopiertatbestände abprüfen, dann verdient die MI auch noch ein bisschen was ;)

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und erst die ganzen Musiktelefone, die die NAPs in
    > der Bahn laut laufen lassen! Ha, ich verklage die
    > Penner! Was mich nervt, macht mich reich - werde
    > gleich zur GEMA wechseln! :-)


  6. Re: ...und erst...

    Autor: alkobottle 08.10.07 - 11:47

    und alle die in der u-bahn ihre mp3-player zu laut haben! sofort verklagen!

  7. Re: ...und erst...

    Autor: eintollername 08.10.07 - 12:04

    alkobottle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und alle die in der u-bahn ihre mp3-player zu laut
    > haben! sofort verklagen!

    Nein, die, die hinhören, und den der zu laut hört.
    Er/Sie/Es macht eine Öffentliche Vorführung der Musik ---> illegal
    Ihr/Die Menge/Bahnfahrer hören "schwarz"(Musik für die sie nicht bezahlt haben) --> illegal

    schon tut man doppelt abkassieren :)

    Ich glaub ich werd GEMA-Mensch ^^


    _____________________________________________________
    zerfer.de Der ganz normale Irrsinn..

  8. Re: Öffentliche Aufführung

    Autor: Ickis 08.10.07 - 12:06

    Und wenn der Nachbar hörbar laut Musik spielt (egal ob aus dem Radio, von CD, selbst auf dem Klavier gespielt) ist das auch eine öffentliche Aufführung? So ein Quatsch, was mit dem Urheberrecht alles so angefangen wird.

  9. Re: Öffentliche Aufführung

    Autor: ich_auch 08.10.07 - 12:14

    Musikpolizei schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bob der Maurer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hab ja schon immer gewusst, dass unsere
    > deutschen
    > Baustellen in Wahrheit eine
    > Freirumdisco sind. Na
    > die werden sich freuen,
    > wenn man ihnen den Saft
    > abdreht. Hoffentlich
    > braucht die GEMA in Zukunft
    > kein neues
    > Gebäude.
    >
    > Da werden sich ein paar Manager schon die Hände
    > reiben. Endlich eine neue Geldquelle aufgetan. Die
    > alte Yacht mit 50m ist ja schon viel zu klein
    > geworden. :)
    > Das wird in Zukunft so laufen dass jeder verklagt
    > wird der etwas lauter Musik hört.
    > Die Polizei macht dann bald keine
    > Gschwindigkeitskontrollen mehr, sondern misst die
    > Lautstärke der im Auto spielenden Musik. Wenn zu
    > laut gilt das dann als öffentliche Aufführung und
    > der Typ wird verklagt. Schöne neue Welt. :)

    da gibts doch eine ganz einfache Lösung, an der die "Urheberrechtsschützer" anscheinend gerade verstärkt arbeiten..
    gar keine "Konservenmusik" mehr!..;-)*g*
    Die Musiker wirds sicher freuen.. damit meine ich nicht die "wer-auch-immer-sucht-den/die-hypersupermegapowerstar"-"Könner" und die sich auf ähnlichem "Niveau" befindlichen "Popgrößen", die einen "Großteil" des Umsatzes des "Musikgeschäfts" ausmachen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
  3. IT-Systemadministration (m/w/d) im Referat "ADV, Informations- und Kommunikationstechnik, Statistik" ... (m/w/d)
    Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
  4. Operations Manager (m/w/d)
    Gunnar Kühne Executive Search GmbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 29,99€
  3. 4,89€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de