1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Autowerkstätten wegen…

Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: KarliP2 08.10.07 - 11:28

    Jedes laute Autoradio an der roten Ampel wäre dann ja eine "offentliche Vorführung"...

  2. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: WalterP 08.10.07 - 11:37

    Zu spät.

  3. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: Abe 08.10.07 - 12:17

    WalterP schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zu spät.


    Leider fast. Ein Freund arbeitet für einen Importeur. Er erzählt immer wieder gerne die Geschichte von dem GEZler der allen ernstes die 25.000 Radios im Lager anmelden wollte.

  4. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: .SiD. 08.10.07 - 12:37

    Abe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > WalterP schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Zu spät.
    >
    > Leider fast. Ein Freund arbeitet für einen
    > Importeur. Er erzählt immer wieder gerne die
    > Geschichte von dem GEZler der allen ernstes die
    > 25.000 Radios im Lager anmelden wollte.
    >
    >


    OMFG o0

  5. In Deutschland längst Realität

    Autor: RobinN 08.10.07 - 12:50

    Das ist in D auch schon längst so.
    Wir durften bei meinem Zivildienst in einer Uni-Cafeteria auch in der Küche nur so laut Musik hören, dass es nicht im "Gastraum" zu hören war, weil wir sonst GEMA-Gebühren hätten zahlen müssen. Und die Küche war dort relativ offen, sodass wir nach Öffnung der Cafete die Musik regelmäßig ausgemacht haben.

  6. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: PillePalle 08.10.07 - 13:20

    schau Euch mal an Baustellen um , wenn da kein Radio läuft, läuft auch sonst nix - und nun???

    Hoffentlich schon GEZahlt...

    Diese kranke Art, pro Radio/Fernsehn - und dann gegebenenfalls doppelt und dreifach (siehe Büro und internetfähiger PC... - zu kassieren ,ist eh jeseits von Gut und Böse.

    Mit wie vielen Ohren soll ich denn zuhöhren / -sehen.

    Wann kommt der Gesetzgeber ma dahinter dass das illegal ist.

    Ich denke eine pro Ohr/Auge ;-) Gebühr wäre gerechter!!! (Dass jetzt ja kein Run auf Augenklappen entsteht...)

  7. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: adba 08.10.07 - 13:29

    PillePalle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schau Euch mal an Baustellen um , wenn da kein
    > Radio läuft, läuft auch sonst nix - und nun???
    >
    > Hoffentlich schon GEZahlt...
    >
    > Diese kranke Art, pro Radio/Fernsehn - und dann
    > gegebenenfalls doppelt und dreifach (siehe Büro
    > und internetfähiger PC... - zu kassieren ,ist eh
    > jeseits von Gut und Böse.
    >
    > Mit wie vielen Ohren soll ich denn zuhöhren /
    > -sehen.
    >
    > Wann kommt der Gesetzgeber ma dahinter dass das
    > illegal ist.
    >
    > Ich denke eine pro Ohr/Auge ;-) Gebühr wäre
    > gerechter!!! (Dass jetzt ja kein Run auf
    > Augenklappen entsteht...)


    In der Schweiz ist das so. Man Zahl einmal Radio/Fehrnseh-Gebühren pro Haushalt und dann ist es egal, wie viele Radios man hat. Das finde ich auch gut so. Wer hört sich schon gleichzeitig mit verschiedenen Radios verschiedene Programme an?


  8. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: besn 08.10.07 - 13:35

    adba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In der Schweiz ist das so. Man Zahl einmal
    > Radio/Fehrnseh-Gebühren pro Haushalt und dann ist
    > es egal, wie viele Radios man hat. Das finde ich
    > auch gut so. Wer hört sich schon gleichzeitig mit
    > verschiedenen Radios verschiedene Programme an?

    Du zahlst ja keine Rundfunkgebühr weil du Radio/Fernsehen siehst sondern weil du es Empfangen kannst. Hatte da unlängst ein nettes Gespräch mit einer Dame vom GIS (Österreichische Version der GEZ) und wollte wissen ob ich den GIS Gebühr zahlen müsste wenn die in Wien den Analogfunk abdrehn, alles nur mehr über DVB-T geht und ich damit keinen ORF mehr sehen kann ohne mir eine Box zu kaufen. Man sagte mir das ihnen das ziemlich egal ist ob man den ORF Empfangen kann, solange man IRGENTEINEN Sender reinbekomme, auch wenn das Tschechische oder Ungarische oder der BR ist, muss ich an die GIS Gebühren zahlen.

    Steht das im Deutschen/Schweizerischen Rundfunkgebührengesetz auch so drin?

  9. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: olleIcke 08.10.07 - 13:43

    Das is doch hier auch so! Du kannst in deinem Haushalt soviele Glotzen hamen wie du magst. Zahlen musste nur einmal für Glotze und wenn du hast für Radio/Internet ("Neuartiges Rundfunkgerät" *totlach*).

    Oder??? Zumindest ist das für die "Neuartigen Rundfunkgeräte" so:

    "Wenn keine herkömmlichen Rundfunkgeräte vorhanden sind, besteht auf ein und demselben Grundstück lediglich für ein neuartiges Rundfunkgerät Anmelde- und Gebührenpflicht. Dies gilt unabhängig von der Anzahl der neuartigen Geräte."
    Quelle: http://www.gez.de/door/gebuehren/gebuehrenlexikon/index.html

    Aber warum soll das für ne Glotze und nen Radio nich so sein?

  10. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: iBollah 08.10.07 - 13:43

    Muss man nicht. Die Idee hatte die GEMA schon längst.

  11. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: Lexikar 08.10.07 - 13:45

    GEZ und GEMA sind zwei ganz verschiedene Institutionen mit unterschiedlichen Aufgaben.

    Die GEMA vertritt Künstler die der GEMA angehören. Die GEZ treibt Gebühren für die ÖR-Sender ein.

  12. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: David G. 08.10.07 - 14:16

    Das ist nur bedingt richtig. Wenn du z.B. als Selbstständiger ein Arbeitszimmer mit PC hast, dann mußt schon 2x GEZ zahlen. Fürs Geschäftsauto wäre dann nochmal GEZ fällig, und wenn man im Büro des Kunden am PC sitzt, dann muß der ebenfalls nochmal GEZ zahlen.

    Wäre schon 4x GEZ, vermutlich einmal pro Auge und Ohr.

    Sinnvoller wäre es, wenn einfach jeder Bürger pauschal eine Gebühr zahlt, und auch nur dann, wenn er das Programm überhaupt sehen möchte.

    Auf Baustellen etc. könnte man dann eine Pauschale vereinbaren, sofern nicht alle Mitarbeiter sowieso schon GEZ zahlen.

    Das wäre gerecht, und man müßte nicht mehrfach zahlen, so wie heute üblich.

    olleIcke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das is doch hier auch so! Du kannst in deinem
    > Haushalt soviele Glotzen hamen wie du magst.
    > Zahlen musste nur einmal für Glotze und wenn du
    > hast für Radio/Internet ("Neuartiges
    > Rundfunkgerät" *totlach*).
    >
    > Oder??? Zumindest ist das für die "Neuartigen
    > Rundfunkgeräte" so:
    >
    > "Wenn keine herkömmlichen Rundfunkgeräte vorhanden
    > sind, besteht auf ein und demselben Grundstück
    > lediglich für ein neuartiges Rundfunkgerät
    > Anmelde- und Gebührenpflicht. Dies gilt unabhängig
    > von der Anzahl der neuartigen Geräte."
    > Quelle: www.gez.de
    >
    > Aber warum soll das für ne Glotze und nen Radio
    > nich so sein?


  13. Re: Bringt die GEMA nicht auf Ideen!

    Autor: mkcoge 08.10.07 - 14:20

    besn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Steht das im Deutschen/Schweizerischen
    > Rundfunkgebührengesetz auch so drin?
    >

    Ja das ist hier in der Schweiz auch so, was für einen Sinn das machen soll (abgesehen von Abzocke) entzieht sich meinem Verständnis.

    Ich versteh nicht genau was das mit Radio / Fernseh gebühren zu Tun hat wenn ich diese Dienste vom Ausland via Internet beziehe.

    Mir bietet weder die Billag (www.billag.ch) noch die SRG (www.srg.ch) eine Leistung für z.B. Pro7 das ich genau so gut mit z.B. Zattoo sehen könnte.

    *schulterzuck und fluch*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Programmierer / Softwareentwickler (w/m/d)
    Haux-Life-Support GmbH, Karlsbad
  2. Business Intelligence Manager/BI-Spezialist (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Business Consultant Digitalization (m/w/d)
    Railpool GmbH, München, Köln
  4. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. #AppleToo Unruhe bei Apple-Mitarbeitern wegen Arbeitsplatzbedingungen
  2. Apple iPhone 13 Pro nimmt Prores in 4K nur mit großem Speicher auf
  3. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS

Direct Air Capture: Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre
Direct Air Capture
Orca filtert CO2 aus der Atmosphäre

Die größte Direct-Air-Capture-Anlage geht in Island in Betrieb. Die Technik wird wohl gebraucht, steht aber vor großen Herausforderungen.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Klimakrise Staatenallianz will Ende von Öl- und Gasförderung
  2. Klimaschutzgesetz Bereits 2045 soll Deutschland klimaneutral werden

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln