1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großbritannien: RFID-Ausweise für…

Und schon kann man Leute verfolgen..

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: eintollername 08.10.07 - 13:29

    Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2 oder auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann man "die Packung" verfolgen :)

    Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID Chips lesen?
    Reicht es in London einen Aufsatz für die Kameras anzubringen?

  2. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: Vollstrecker 08.10.07 - 13:37

    eintollername schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2 oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann man "die
    > Packung" verfolgen :)
    >
    > Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID Chips
    > lesen?
    > Reicht es in London einen Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?


    Als Raucher lebte man schon immer gefährlich.

  3. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: MrTweek 08.10.07 - 13:38

    > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2 oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann man "die
    > Packung" verfolgen :)
    Und zu welchem Zweck? Zigaretten kauft man ja schon noch anonymund behält sie oft nicht länger als einen Tag.

    > Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID Chips
    > lesen?
    Je nach Typ nur 10cm.

    > Reicht es in London einen Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?
    Nein

    RFID ist nicht grundsätzlich böse; zumindest nicht wenn mans richtig macht.

  4. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: PhiLLy 08.10.07 - 13:39

    passive RFID-Chips (ohne Batterie) haben max. 10cm Reichweite. Also mit den Kameras wird das nichts.
    Und man müsste zudem identifizieren, wer welche packung hat. Nur die Packung zu verfolgen is eigentlich uninteressant, denn diese haben meisst keinen terroristischen hintergedanken :P

    eintollername schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2 oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann man "die
    > Packung" verfolgen :)
    >
    > Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID Chips
    > lesen?
    > Reicht es in London einen Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?


  5. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: eintollername 08.10.07 - 13:43

    MrTweek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2
    > oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann
    > man "die
    > Packung" verfolgen :)
    > Und zu welchem Zweck? Zigaretten kauft man ja
    > schon noch anonymund behält sie oft nicht länger
    > als einen Tag.
    Aber jeden Tag 1 Packung.... kann man jeden Tag aufs neue verfolgen....
    Und in Deutschland kauft man sie ja nicht mehr Anonym am Automaten, dort muss man ja ne Bankkarte reinstecken um das Alter zu ermitteln, oder welche karte auch immer.
    Automat umbauen so das er auc handre Daten kriegt, mit "Päckchennummer" verknüpfen....

    > > Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID
    > Chips
    > lesen?
    > Je nach Typ nur 10cm.
    Schade, Theorie zerstört *g
    Äh nein GUT! :)

    > > Reicht es in London einen Aufsatz für die
    > Kameras
    > anzubringen?
    > Nein
    >
    > RFID ist nicht grundsätzlich böse; zumindest nicht
    > wenn mans richtig macht.
    Gehe ja garnicht davon aus das sie böse sind. Ich will nur eine Möglichkeit aufdecken :)



    _____________________________________________________
    zerfer.de Der ganz normale Irrsinn..

  6. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: ike 08.10.07 - 13:48

    MrTweek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2
    >> oder auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann
    >> man "die Packung" verfolgen :)
    > Und zu welchem Zweck? Zigaretten kauft man ja
    > schon noch anonymund behält sie oft nicht länger
    > als einen Tag.

    Aber innerhalb dieses einen Tages ließe sich die Person wunderbar eindeutig tracken. Wenn die Automaten (gibt es die in GB?) wie bei uns eine Altersverifikation durchführen (wie geht das hier? - bin Nichtraucher), ließe sich sogar zuordnen, welche Person das ist.

    >> Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID
    >> Chips lesen?
    > Je nach Typ nur 10cm.

    Jein. Das ist wie mit Bluetooth. Es ist eine Frage der Antenne. In den Eingängen der U-Bahn ließe sich sowas recht leicht einbauen. Da werden die Personen sowieso separiert durchgeschleust. Es ist in der Tat (derzeit) illusorisch, an Kameras RFID-Scanner einzubauen, die den ganzen Platz ableuchten. Aber mit einer Richtantenne dürfte sich eine einzelne Person auch auf einem Platz verfolgen lassen.

    Michael

  7. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: Lall 08.10.07 - 13:53

    eintollername schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2 oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann man "die
    > Packung" verfolgen :)
    >
    > Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID Chips
    > lesen?
    > Reicht es in London einen Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?

    Hör auf zu rauchen... dann hast du das Problem nicht.

  8. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: eintollername 08.10.07 - 14:05

    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eintollername schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2
    > oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann
    > man "die
    > Packung" verfolgen :)
    >
    > Aus
    > welcher Entfernung kann man nochmal RFID
    > Chips
    > lesen?
    > Reicht es in London einen
    > Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?
    >
    > Hör auf zu rauchen... dann hast du das Problem
    > nicht.
    >

    Ich rauche nicht.


    _____________________________________________________
    zerfer.de Der ganz normale Irrsinn..

  9. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: Paranoidman 08.10.07 - 14:07

    Aber man könnte rein theoretisch so feststellen, wohin der Zigarettenkäufer geht, nachdem er seine Schachtel gekauft hat.

    Das ist ja nicht weiter schlimm, jedoch sollte man bedenken, dass Grosskonzerne für solche Infos Millionen springen lassen.

    Ein Schritt nach vorn auf dem Weg zum gläsernen Kunden.


    Trotzdem ist diese "RFID-ist-böse" Diskussion meiner Meinung nach Paranoia.

    PhiLLy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > passive RFID-Chips (ohne Batterie) haben max. 10cm
    > Reichweite. Also mit den Kameras wird das nichts.
    >
    > Und man müsste zudem identifizieren, wer welche
    > packung hat. Nur die Packung zu verfolgen is
    > eigentlich uninteressant, denn diese haben meisst
    > keinen terroristischen hintergedanken :P
    >
    > eintollername schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2
    > oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann
    > man "die
    > Packung" verfolgen :)
    >
    > Aus
    > welcher Entfernung kann man nochmal RFID
    > Chips
    > lesen?
    > Reicht es in London einen
    > Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?
    >
    >


  10. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: bastianb 08.10.07 - 14:08

    Eine "Schachtelverfolgung" wäre wohl nur im Falle einer Marktforschung interessant, allerdings nicht zur Personenverfolgung.
    Für sowas wäre ein Mobiltelefon wesentlich einfacher zu missbrauchen (Davon abgesehen dass mehr Leute ein Mobiltelefon anstatt einer Zigarettenschachtel bei sich tragen).
    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > eintollername schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2
    > oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann
    > man "die
    > Packung" verfolgen :)
    >
    > Aus
    > welcher Entfernung kann man nochmal RFID
    > Chips
    > lesen?
    > Reicht es in London einen
    > Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?
    >
    > Hör auf zu rauchen... dann hast du das Problem
    > nicht.
    >


  11. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: HB 08.10.07 - 14:13

    PhiLLy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > passive RFID-Chips (ohne Batterie) haben max. 10cm
    > Reichweite. Also mit den Kameras wird das nichts.
    >

    Hmm, wir arbeiten hier mit passiven Tags auf 1 - 2m. Unter Laborbedingungen auch bis 4m.

  12. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: Bibabuzzelmann 08.10.07 - 15:30

    eintollername schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es gibt bestimmt Leute die eine Packung 1,2 oder
    > auch 3 Tage mit sich führen. Schon kann man "die
    > Packung" verfolgen :)
    >
    > Aus welcher Entfernung kann man nochmal RFID Chips
    > lesen?
    > Reicht es in London einen Aufsatz für die Kameras
    > anzubringen?

    Muss ich meine jetzt wohl immer in Alufolie einwickeln....hoffentlich langts noch für den Hut lol

  13. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: jkr2k1 08.10.07 - 15:45

    Bibabuzzelmann schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Muss ich meine jetzt wohl immer in Alufolie
    > einwickeln....hoffentlich langts noch für den Hut
    > lol
    >

    Noch lachen wir über sowas aber...

    Angenommen ein Arbeitgeber (ehemaliger Raucher, sind eh die Schlimmsten) kommt auf die glorreiche Idee nur noch "gesunde Arbeiter" also z.B. Nichtraucher einzustellen um vieleicht sein Krankenstand zu senken oder um die Raucheecke zu sparen.
    Was ist naheliegender als ein RFID Scanner an der Tür anzubringen um so schon vor dem Bewerbungsgespräch die Leute zu selektieren!?

    "Oh schau mal, der Typ hat gleich 3 Schachteln in der Tasche, ob der es noch zum Ausgang schafft ohne sich Eine zu rauchen... *lach*"

    Ps: An der Eingangstür einer Krankenkasse (Gesundheitskasse) wäre sowas auch sinnvoll einsetzbar!

  14. Re: Und schon kann man Leute verfolgen..

    Autor: Ekelpack 08.10.07 - 17:05


    > "Oh schau mal, der Typ hat gleich 3 Schachteln in
    > der Tasche, ob der es noch zum Ausgang schafft
    > ohne sich Eine zu rauchen... *lach*"
    >
    > Ps: An der Eingangstür einer Krankenkasse
    > (Gesundheitskasse) wäre sowas auch sinnvoll
    > einsetzbar!


    Macht Sinn. Ich würde auch nicht mit Rauchern in einem Zimmer sitzen wollen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Programm-Management (m/w/d) für die unternehmensweite Einführung von Microsoft Dynamics ... (m/w/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
  2. Projektmanager Innovation (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Senior Anwendungsentwickler (m/w/d) Depotbestand
    Deutsche WertpapierService Bank AG, Frankfurt am Main, Düsseldorf
  4. Java-Entwickler (m/w/d)
    e.bootis, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. iPhone 13 256GB Blau für 1.019 Euro, iPhone 13 mini 128GB Mitternacht für 799€)
  3. (u. a. Sega Discovery Sale mit Yakuza 0 für 4,50€, Persona 4 Golden für 11,99€), Ni no Kuni...
  4. (u. a. Legion 5 15,6 Zol Full HD 165Hz Ryzen 7 5800H 16GB 512GB SSD RTX 3060 für 1.149€, Tab M10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de