1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Berufung gegen Filesharing…

Dummheit schützt vor Strafe nicht

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dummheit schützt vor Strafe nicht

    Autor: Rolf Zinner 09.10.07 - 09:58

    selbst wenn man noch soviel Mitleid hat, die Rechtslage ist klar. Der Streitwert ist vielleicht etwas übertrieben, aber schließlich will die Musikindustrie ihre Standpunkte klären. Am besten, man hält sich aus den ganzen Tauschbörsen raus und holt sich sein Musik über ClipInc. und Co. Da ist man dann auf der sicheren Seite.

  2. Re: Dummheit schützt vor Strafe nicht

    Autor: MarekP. 09.10.07 - 10:00

    Falsch, die Rechtslage ist unklar. Es gibt nur eine IP mehr wurde nicht gefunden.
    Der Streitwert soll den entstandenen Schaden wiedergut machen..es gibt keinen Streitwert "zur Abschreckung" auch nicht in den USA.
    Bleibt die frage wie es zu so einem Urteil kommen konnte.


    Rolf Zinner schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > selbst wenn man noch soviel Mitleid hat, die
    > Rechtslage ist klar. Der Streitwert ist vielleicht
    > etwas übertrieben, aber schließlich will die
    > Musikindustrie ihre Standpunkte klären. Am besten,
    > man hält sich aus den ganzen Tauschbörsen raus und
    > holt sich sein Musik über ClipInc. und Co. Da ist
    > man dann auf der sicheren Seite.


  3. Re: Dummheit schützt vor Strafe nicht

    Autor: Flying Circus 09.10.07 - 10:07

    MarekP. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > es gibt keinen Streitwert "zur
    > Abschreckung" auch nicht in den USA.

    Dann erklär bitte, wo die für unsere Maßstäbe völlig überzogenen Schadenersatzforderungen herkommen, z.B. für Kaffee, an dem man sich verbrüht hat (extremster Fall) bzw. für Produktschäden.

    Es ist tatsächlich so, daß solche Strafen den Unternehmen (gegen die sie in der Regel ja verhängt werden) weh tun sollen. Deswegen wird die Höhe passend gewählt.

  4. Verhältnismäßigkeit?

    Autor: Katzenkalamarielektrizität 09.10.07 - 11:40

    Flying Circus schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MarekP. schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > es gibt keinen Streitwert "zur
    >
    > Abschreckung" auch nicht in den USA.
    >
    > Dann erklär bitte, wo die für unsere Maßstäbe
    > völlig überzogenen Schadenersatzforderungen
    > herkommen, z.B. für Kaffee, an dem man sich
    > verbrüht hat (extremster Fall) bzw. für
    > Produktschäden.
    >
    > Es ist tatsächlich so, daß solche Strafen den
    > Unternehmen (gegen die sie in der Regel ja
    > verhängt werden) weh tun sollen. Deswegen wird die
    > Höhe passend gewählt.

    Ha, wenn Du so einen Vergleich anstrengst, dürfte die Summe selbst nach Deinem eigenen Verständnis deutlich niedriger liegen. Die Strafe für McD war auch nicht so hoch, daß die Konkurs anmelden mußten. Einfach unverhältnismäßig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Lübbenau
  2. Palmer AG, Würzburg, Leipzig (Home-Office möglich)
  3. Hays AG, Hamburg
  4. PROBAT Bau AG, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)
  2. gratis
  3. 383€
  4. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme