1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsofts Open-Source-Chef…

Abstürze von Office 2007 sind "Features"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abstürze von Office 2007 sind "Features"

    Autor: ChaRich 09.10.07 - 20:03

    Also ich weiß nicht wie es euch geht. Ich komm aus dem Lachen über diesen Dilletantenladen nicht mehr raus.

    http://www.tecchannel.de/news/themen/windows/467341/index.html

    Ich bin nur heil froh, dass ich jetzt schon seit über ein Jahr keine Software von diesen Haufen mehr einsetzen muss.

  2. Re: Abstürze von Office 2007 sind "Features"

    Autor: Michael - alt 09.10.07 - 22:00

    ChaRich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich weiß nicht wie es euch geht. Ich komm aus
    > dem Lachen über diesen Dilletantenladen nicht mehr
    > raus.
    >
    > www.tecchannel.de
    >
    > Ich bin nur heil froh, dass ich jetzt schon seit
    > über ein Jahr keine Software von diesen Haufen
    > mehr einsetzen muss.


    Naja, Du kennst Dich scheinbar nicht so richtig aus. Bei einem "geordneten" Absturz hast Du bei der Fehleranalyse sehr viel bessere Karten als bei der Alternative, sich nach hunderttausend sinnlosen Fehlermeldungen selbst aufzuhängen. Zumindest ist eines klar, der Dump eines solchen Systems, das ohne es bewältigen zu können, weitergelaufen ist, ist völlig sinnfrei.

    Ausserdem macht das die ganze Branche, zweifelhafte Ereignisse als Features zu verkaufen.

  3. Re: Abstürze von Office 2007 sind "Features"

    Autor: BSDDaemon 09.10.07 - 22:04

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja, Du kennst Dich scheinbar nicht so richtig
    > aus. Bei einem "geordneten" Absturz hast Du bei
    > der Fehleranalyse sehr viel bessere Karten als bei
    > der Alternative, sich nach hunderttausend
    > sinnlosen Fehlermeldungen selbst aufzuhängen.
    > Zumindest ist eines klar, der Dump eines solchen
    > Systems, das ohne es bewältigen zu können,
    > weitergelaufen ist, ist völlig sinnfrei.

    Es ist aber sinnfrei, dass komplette Programm zu killen anstatt nur die ausgeführte und gescheiterte Aktion. Wer nun mehrere Dateien bearbeitet hat schaut dann in die Röhre.



    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  4. Re: Abstürze von Office 2007 sind "Features"

    Autor: heidenscheiss 09.10.07 - 23:36

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, Du kennst Dich scheinbar nicht so
    > richtig
    > aus. Bei einem "geordneten" Absturz
    > hast Du bei
    > der Fehleranalyse sehr viel
    > bessere Karten als bei
    > der Alternative, sich
    > nach hunderttausend
    > sinnlosen Fehlermeldungen
    > selbst aufzuhängen.
    > Zumindest ist eines klar,
    > der Dump eines solchen
    > Systems, das ohne es
    > bewältigen zu können,
    > weitergelaufen ist, ist
    > völlig sinnfrei.
    >
    > Es ist aber sinnfrei, dass komplette Programm zu
    > killen anstatt nur die ausgeführte und
    > gescheiterte Aktion. Wer nun mehrere Dateien
    > bearbeitet hat schaut dann in die Röhre.
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

    Naja immerhin killt es nicht gleich das OS mit.
    BlueScreen wegen komischer Doc-Datei wird vieleicht ein Feature im nächsten Windows.

  5. Re: Abstürze von Office 2007 sind "Features"

    Autor: ChaRich 10.10.07 - 12:50

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ChaRich schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich weiß nicht wie es euch geht. Ich
    > komm aus
    > dem Lachen über diesen
    > Dilletantenladen nicht mehr
    > raus.
    >
    > www.tecchannel.de
    >
    > Ich bin nur heil
    > froh, dass ich jetzt schon seit
    > über ein Jahr
    > keine Software von diesen Haufen
    > mehr
    > einsetzen muss.
    >
    > Naja, Du kennst Dich scheinbar nicht so richtig
    > aus. Bei einem "geordneten" Absturz hast Du bei
    > der Fehleranalyse sehr viel bessere Karten als bei
    > der Alternative, sich nach hunderttausend
    > sinnlosen Fehlermeldungen selbst aufzuhängen.
    > Zumindest ist eines klar, der Dump eines solchen
    > Systems, das ohne es bewältigen zu können,
    > weitergelaufen ist, ist völlig sinnfrei.

    hmm...
    "Sollte Word 2007 nicht mehr wissen, was es mit einem „komischen“ Word-Dokument anfangen soll, ..."
    Weshalb kommt dann nicht einfach eine Meldung, die den Nutzer darauf aufmerksam macht? Es ist hier nicht die Rede einen unvermeintlichen Absturz zuvor zu kommen.
    >
    > Ausserdem macht das die ganze Branche,
    > zweifelhafte Ereignisse als Features zu verkaufen.

    zweifelhafte Ereignisse *lol* Die Rede ist von Bugs, die die verhindern, das Office 2007 seine eigenen Dokumente richtig darstellt.

  6. Re: Abstürze von Office 2007 sind "Features"

    Autor: Michael - alt 10.10.07 - 18:57

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, Du kennst Dich scheinbar nicht so
    > richtig
    > aus. Bei einem "geordneten" Absturz
    > hast Du bei
    > der Fehleranalyse sehr viel
    > bessere Karten als bei
    > der Alternative, sich
    > nach hunderttausend
    > sinnlosen Fehlermeldungen
    > selbst aufzuhängen.
    > Zumindest ist eines klar,
    > der Dump eines solchen
    > Systems, das ohne es
    > bewältigen zu können,
    > weitergelaufen ist, ist
    > völlig sinnfrei.
    >
    > Es ist aber sinnfrei, dass komplette Programm zu
    > killen anstatt nur die ausgeführte und
    > gescheiterte Aktion. Wer nun mehrere Dateien
    > bearbeitet hat schaut dann in die Röhre.

    Nein, ist nicht sinnfrei. Jeder gute Backoutprozess verhindert eine qualifizierte forensische Analyse. Mit dem Thema, die Dumps nach Redmond schicken zu können, kann man tolle Automatismen ausdenken. Allerdings ist es Steinzeit EDV. (der berühmte DC H0 auf dem Mainframe)

    Übrigens, die anderen Dokumente sind nicht verloren, es gibt höchstens ein kleines Delta von der letzten Bearbeitung.

    >
    >
    > ----------------------------------------
    > Suum cuique per me uti atque frui licet.
    > ----------------------------------------
    > Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und
    > sicher
    > wie der Administrator der es verwaltet.
    >
    > Wie gut der Administrator jedoch seine
    > Fähigkeiten
    > ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.


  7. Re: Abstürze von Office 2007 sind "Features"

    Autor: Michael - alt 10.10.07 - 19:01

    ChaRich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ChaRich schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Also ich weiß nicht wie es
    > euch geht. Ich
    > komm aus
    > dem Lachen über
    > diesen
    > Dilletantenladen nicht mehr
    >
    > raus.
    >
    > www.tecchannel.de
    >
    > Ich bin nur heil
    > froh, dass ich jetzt schon
    > seit
    > über ein Jahr
    > keine Software von
    > diesen Haufen
    > mehr
    > einsetzen muss.
    >
    > Naja, Du kennst Dich scheinbar nicht
    > so richtig
    > aus. Bei einem "geordneten"
    > Absturz hast Du bei
    > der Fehleranalyse sehr
    > viel bessere Karten als bei
    > der Alternative,
    > sich nach hunderttausend
    > sinnlosen
    > Fehlermeldungen selbst aufzuhängen.
    > Zumindest
    > ist eines klar, der Dump eines solchen
    >
    > Systems, das ohne es bewältigen zu können,
    >
    > weitergelaufen ist, ist völlig sinnfrei.
    >
    > hmm...
    > "Sollte Word 2007 nicht mehr wissen, was es mit
    > einem „komischen“ Word-Dokument anfangen soll,
    > ..."
    > Weshalb kommt dann nicht einfach eine Meldung, die
    > den Nutzer darauf aufmerksam macht? Es ist hier
    > nicht die Rede einen unvermeintlichen Absturz
    > zuvor zu kommen.

    Stimmt, es geht nicht darum, zuvorzukommen. Es geht darum, daß diese Meldung die wirkliche Ursache nicht mehr finden lässt, denn dieser Code-Teil ist an einer völlig anderen Programmstelle, alle Register sind komplett anders gefüllt. Das was ich da schreibe, ist sachlich zwar richtig, aber ich weiß nicht, ob es für die Probleme, die hier addressiert werden eine bessere Lösiung gibt, da ich die Probleme nicht im Detail kenne.


    > >
    > Ausserdem macht das die ganze
    > Branche,
    > zweifelhafte Ereignisse als Features
    > zu verkaufen.
    >
    > zweifelhafte Ereignisse *lol* Die Rede ist von
    > Bugs, die die verhindern, das Office 2007 seine
    > eigenen Dokumente richtig darstellt.
    >

    Na klar ist die Rede von Bugs. Aber wenn man sie als Features verkaufen will, sinds eben zweifelhafte Ereignisse.

    Gruß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data & Analytics Architecture Professional (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  2. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Referentin / Referent Projektmanagement und agile Produktentwicklung (m/w/d) Direktion Bonn ... (m/w/d)
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
  4. Mitarbeiter (m/w/d) Collaboration
    Radeberger Gruppe KG, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 162,90€ ("in Kürze versandfertig")
  3. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)
  4. 166,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de