1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bevölkerung ab 16 soll für Perso…

Fingerabdruck verweigern?!?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: verweigerer 09.10.07 - 18:35

    was is', wenn ich bei der passbeantragung die abgabe meines fingerabdruckes verweigere? bekomm ich dann einfach keinen und 'en bußgeld oder wie is' das...?!? mit gewalt zwingen geht ja wohl schlecht. mmmhhh...

  2. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: eintollername 09.10.07 - 18:37

    verweigerer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > was is', wenn ich bei der passbeantragung die
    > abgabe meines fingerabdruckes verweigere? bekomm
    > ich dann einfach keinen und 'en bußgeld oder wie
    > is' das...?!? mit gewalt zwingen geht ja wohl
    > schlecht. mmmhhh...


    du wirst doch schon gezwungen überhaupt einen zu haben, warum nicht auch Teile des Persos gleich oder schlimmer bestrafen ;)

    _____________________________________________________
    zerfer.de Der ganz normale Irrsinn..

  3. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: Duderino 09.10.07 - 18:59

    Naja es gibt in D. "noch" keine Pflicht einen PErso zu besitzen.
    Es gibt eine Ausweispflicht aber für die reicht auch ein Perso, in dem zudem auch nicht der Wohnort steht.
    Allerdings hat man dann einen RFID-Chip an der Backe.. Pest gegen Cholera..
    eintollername schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > verweigerer schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > was is', wenn ich bei der passbeantragung
    > die
    > abgabe meines fingerabdruckes verweigere?
    > bekomm
    > ich dann einfach keinen und 'en
    > bußgeld oder wie
    > is' das...?!? mit gewalt
    > zwingen geht ja wohl
    > schlecht. mmmhhh...
    >
    > du wirst doch schon gezwungen überhaupt einen zu
    > haben, warum nicht auch Teile des Persos gleich
    > oder schlimmer bestrafen ;)
    >
    > -_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_
    > -_-_-_-_-_-_-
    > zerfer.de just some thoughts...


  4. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: Batou 09.10.07 - 20:18

    @Duderino:
    Du meinst Reisepaß. Der hat den RFID. Und da geht es wieder los. Der RFID selbst speichert keine Daten. Es ist ein RFID. Der hat nur eine ID gespeichert (Korrigiert mich, wenn ich falsches erzähle). Der Fingerabdruck soll auch hier später separat gespeichert werden. In die USA kommst du jetzt schon ohne Abdruck gar nicht mehr.

    Interessanter ist, daß ich durch den RFID den "Besitzer" orten kann. Der RFID wird in großen Lagern eingesetzt, um Paket und Waren zu orten. Warum nicht auch Bürger am Flughafen. Die Vorstellung hat positives und negatives.

    Korrigiert mich, wenn ich auch hier falsch liege: Aber ich meine, daß es gibt in D keine Ausweispflicht, bzw. kein Gesetz daß einem vorschreibt einen Ausweis mit sich zu führen. Allerdings gibt es im Bußgeldkatalog einen Eintrag für "Ausweis nicht dabei = 15€). Und so ist die Ausweispflicht über den Bußgeldkatalog quasi eingeführt. Und wenn sich der Gesetzgeber sowas ausdenkt, ist der zu anderen Dingen fähig.

  5. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: Duderino 09.10.07 - 20:20

    Ups.. ja meinte natürlich den Reisepass.. ;-)
    NAja den Abdruck muss man in den USA ja am Flughafen abgeben wenn er nicht im Pass ist.. :-/

    Batou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Duderino:
    > Du meinst Reisepaß. Der hat den RFID. Und da geht
    > es wieder los. Der RFID selbst speichert keine
    > Daten. Es ist ein RFID. Der hat nur eine ID
    > gespeichert (Korrigiert mich, wenn ich falsches
    > erzähle). Der Fingerabdruck soll auch hier später
    > separat gespeichert werden. In die USA kommst du
    > jetzt schon ohne Abdruck gar nicht mehr.
    >
    > Interessanter ist, daß ich durch den RFID den
    > "Besitzer" orten kann. Der RFID wird in großen
    > Lagern eingesetzt, um Paket und Waren zu orten.
    > Warum nicht auch Bürger am Flughafen. Die
    > Vorstellung hat positives und negatives.
    >
    > Korrigiert mich, wenn ich auch hier falsch liege:
    > Aber ich meine, daß es gibt in D keine
    > Ausweispflicht, bzw. kein Gesetz daß einem
    > vorschreibt einen Ausweis mit sich zu führen.
    > Allerdings gibt es im Bußgeldkatalog einen Eintrag
    > für "Ausweis nicht dabei = 15€). Und so ist die
    > Ausweispflicht über den Bußgeldkatalog quasi
    > eingeführt. Und wenn sich der Gesetzgeber sowas
    > ausdenkt, ist der zu anderen Dingen fähig.


  6. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: Batou 09.10.07 - 20:29

    Mein letzter Stand ist, daß die Einreise ohne Fingerabdruck im Paß nur befristet möglich ist. Ich weiß nicht wann diese Frist abläuft. Aber die USA haben das Ziel, daß nur noch einreisen darf, wer den Abdruck im Ausweis hat. Mit diesem Argument wurde dar "neue" Reisepaß in Deutschland eingeführt.

    Übrigens verknüpfen die USA deine Daten mit den Angaben, die du vor dem Flug gemacht hast: Name, Anschrift (auch alte Anschriften), Kontodaten, Kreditkartendaten, eMail-Adresse, ... Das macht ein rundes Profil. Ist eine Angabe fehlerhaft hast du Probleme: Ich hatte Ärger, weil ich meine VISA von Bank A gekündigt und eine neue bei Bank B geordert habe (war das erste Jahr grartis). Ich hatte richtig Probleme. Interessant daran: Ich habe die alte Karte nicht angegeben. Der Beamte wußte trotzdem von ihr. Hat mir doch zu denken gegeben.

  7. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: neugierde 09.10.07 - 21:01

    Batou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kreditkartendaten, eMail-Adresse, ... Das macht
    > ein rundes Profil. Ist eine Angabe fehlerhaft hast
    > du Probleme: Ich hatte Ärger, weil ich meine VISA
    > von Bank A gekündigt und eine neue bei Bank B
    > geordert habe (war das erste Jahr grartis). Ich
    > hatte richtig Probleme.

    Was "Ärger haben" und "Ich hatte richtig Probleme" in diesem Zusammenhang bedeutet würde mich mal interessieren. Kannst du vielleicht ein wenig genauer erzählen?

  8. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: a 09.10.07 - 22:59

    mal davon abgesehen, dass man bluthochdruck bekommt, alleine bei den gedanken, sich das ganze ausmaß vorzustellen und was die schon jetzt von einem wissen,

    oder wenn man will oder beruflich gezwungen wird, in die usa zugehen und deswegen für immer in deren datenbanken (wer weiß, wo diese daten sonst noch landen/verkauft/getauscht werden) gespeichert zu sein....

    einfach nur zum haare raufen.

    das mit dem verweigern war mein erster gedanke...

    ich werde jedenfalls zuvor noch meinen perso verlängern, damit ich zumindest mehr zeit bekomme.

    ich hoffe einfach darauf, dass das mit den fingerabdrücken doch endlich mal die leute wachrüttelt!

    es wird wirklich zeit, wir müssen wirklich!!!!!!! auf die straßen! Verdammt! jetzt wäres ja evlt. noch möglich, aber leider bin ich ja pesimisst, naja, deswegen geh ich leider von aus, dass das wieder hingenommen wird, und diese fingerabdrücke dann doch gespeichert worden sind und an die usa usw. ausgehändigt werden...

    brr!

    mir wird wirklich schlecht, und ungesund ist das auch, so ein roter kopf am späten abend ;)


    das regt mich genauso auf, wie diese "online-hausdurchung", bin laden & co haben ihr ziel wirklich erreicht, sie haben den "westen" die freiheit genommen, bzw. bald...

    neugierde schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Batou schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Kreditkartendaten, eMail-Adresse, ... Das
    > macht
    > ein rundes Profil. Ist eine Angabe
    > fehlerhaft hast
    > du Probleme: Ich hatte Ärger,
    > weil ich meine VISA
    > von Bank A gekündigt und
    > eine neue bei Bank B
    > geordert habe (war das
    > erste Jahr grartis). Ich
    > hatte richtig
    > Probleme.
    >
    > Was "Ärger haben" und "Ich hatte richtig Probleme"
    > in diesem Zusammenhang bedeutet würde mich mal
    > interessieren. Kannst du vielleicht ein wenig
    > genauer erzählen?
    >


  9. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: McSnoop 09.10.07 - 23:30

    Ich werde mich weigern solange es geht.

    ---------------------------------------------------------------------

    Wenn ich nicht drumrum kommen sollte dann landet der Ausweis für 3-4 sek in der Microwelle und schon kannste den RFID Chips da drinnen vergessen. *gggg*

    Und danach werd ich mich einer Organisation anschliessen die das System in dem wir leben bekämpfen(besonders das Innenministerium mit seinen Kranken Vertretern und Vorstellungen) und zwar auf legalem Wege, dann können die noch so viele Biometrische Merkmale von mir haben und die bringen ihnen nix. Den Terror werden sie aber so oder so bekommen, egal wieviel in ihren Datenbanken drinstehen mag.

    Nochmal zur Mikrowelle ^^: es gibt auch noch andere Wege mal kurz was stark in den RFID Chip zu induzieren ^^, das Dokument bleibt gültig und wenn die mir dann einen Neuen aufzwingen, dann erlebt dieser die gleiche Prozedure. ^^

    Das Ende vom lied wird dann sein, wenn der Pass/Perso nicht ausgelesen werden kann, das wieder der Assi in Grün ranmuss und persöhnlich dein Bildchen mit dir abgleicht. ^^

  10. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: Quizzler 09.10.07 - 23:47

    McSnoop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich werde mich weigern solange es geht.
    >
    > --------------------------------------------------
    > -------------------
    >
    > Wenn ich nicht drumrum kommen sollte dann landet
    > der Ausweis für 3-4 sek in der Microwelle und
    > schon kannste den RFID Chips da drinnen vergessen.
    > *gggg*
    >
    > Und danach werd ich mich einer Organisation
    > anschliessen die das System in dem wir leben
    > bekämpfen(besonders das Innenministerium mit
    > seinen Kranken Vertretern und Vorstellungen) und
    > zwar auf legalem Wege, dann können die noch so
    > viele Biometrische Merkmale von mir haben und die
    > bringen ihnen nix. Den Terror werden sie aber so
    > oder so bekommen, egal wieviel in ihren
    > Datenbanken drinstehen mag.
    >
    > Nochmal zur Mikrowelle ^^: es gibt auch noch
    > andere Wege mal kurz was stark in den RFID Chip zu
    > induzieren ^^, das Dokument bleibt gültig und wenn
    > die mir dann einen Neuen aufzwingen, dann erlebt
    > dieser die gleiche Prozedure. ^^
    >
    > Das Ende vom lied wird dann sein, wenn der
    > Pass/Perso nicht ausgelesen werden kann, das
    > wieder der Assi in Grün ranmuss und persöhnlich
    > dein Bildchen mit dir abgleicht. ^^
    >



    Das kann ich ja mit meinem Reisepass auch machen :D Aber ich will Dezember über London wieder zurück nach Deutschland fliegen. Habt ihr eine Idee was die machen wenn der RFID getostet ist?

    Aber dann nehmen die wahrscheinlich noch mehr Daten von mir bei einem Persönlichem Gespräch *denk* ist es ein Versuch wert?

  11. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: Ekelpack 10.10.07 - 10:21


    > Das kann ich ja mit meinem Reisepass auch machen
    > :D Aber ich will Dezember über London wieder
    > zurück nach Deutschland fliegen. Habt ihr eine
    > Idee was die machen wenn der RFID getostet ist?
    >
    > Aber dann nehmen die wahrscheinlich noch mehr
    > Daten von mir bei einem Persönlichem Gespräch
    > *denk* ist es ein Versuch wert?

    Nimm einfach n Perso mit.
    Man braucht keinen Reisepass für GB.

  12. Korrektur

    Autor: Korrektur 10.10.07 - 10:32

    Batou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Duderino:
    > Du meinst Reisepaß. Der hat den RFID. Und da geht
    > es wieder los. Der RFID selbst speichert keine
    > Daten. Es ist ein RFID. Der hat nur eine ID
    > gespeichert (Korrigiert mich, wenn ich falsches
    > erzähle). Der Fingerabdruck soll auch hier später
    > separat gespeichert werden. In die USA kommst du
    > jetzt schon ohne Abdruck gar nicht mehr.
    >
    > Interessanter ist, daß ich durch den RFID den
    > "Besitzer" orten kann. Der RFID wird in großen
    > Lagern eingesetzt, um Paket und Waren zu orten.
    > Warum nicht auch Bürger am Flughafen. Die
    > Vorstellung hat positives und negatives.
    >
    > Korrigiert mich, wenn ich auch hier falsch liege:
    > Aber ich meine, daß es gibt in D keine
    > Ausweispflicht, bzw. kein Gesetz daß einem
    > vorschreibt einen Ausweis mit sich zu führen.
    > Allerdings gibt es im Bußgeldkatalog einen Eintrag
    > für "Ausweis nicht dabei = 15€). Und so ist die
    > Ausweispflicht über den Bußgeldkatalog quasi
    > eingeführt. Und wenn sich der Gesetzgeber sowas
    > ausdenkt, ist der zu anderen Dingen fähig.

    Um dich zu orten müssen sie dir schon ziemlich nah kommen. Die Chips die in den Reisepässen / Persos verbaut werden arbeiten mit einer niedrigen Frequenz, LF-Bereich, also bei 30-500kHz. Die Chips sind relativ günstig und benötigen nur eine kleine Antenne, die sich also im Ausweis verbauen lassen.
    Zum Lesen muss man schon bis auf ca 10cm herankommen, mit einem sehr starken Lesegerät vielleicht auch auf einen halben Meter, das sollte also schon schwierig werden dich damint zu orten ;-)

  13. Re: Korrektur nachtrag

    Autor: Korrektur 10.10.07 - 10:33

    Korrektur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Batou schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > @Duderino:
    > Du meinst Reisepaß. Der hat
    > den RFID. Und da geht
    > es wieder los. Der RFID
    > selbst speichert keine
    > Daten. Es ist ein
    > RFID. Der hat nur eine ID
    > gespeichert
    > (Korrigiert mich, wenn ich falsches
    > erzähle).
    > Der Fingerabdruck soll auch hier später
    >
    > separat gespeichert werden. In die USA kommst
    > du
    > jetzt schon ohne Abdruck gar nicht
    > mehr.
    >
    > Interessanter ist, daß ich durch
    > den RFID den
    > "Besitzer" orten kann. Der RFID
    > wird in großen
    > Lagern eingesetzt, um Paket
    > und Waren zu orten.
    > Warum nicht auch Bürger
    > am Flughafen. Die
    > Vorstellung hat positives
    > und negatives.
    >
    > Korrigiert mich, wenn
    > ich auch hier falsch liege:
    > Aber ich meine,
    > daß es gibt in D keine
    > Ausweispflicht, bzw.
    > kein Gesetz daß einem
    > vorschreibt einen
    > Ausweis mit sich zu führen.
    > Allerdings gibt
    > es im Bußgeldkatalog einen Eintrag
    > für
    > "Ausweis nicht dabei = 15€). Und so ist die
    >
    > Ausweispflicht über den Bußgeldkatalog quasi
    >
    > eingeführt. Und wenn sich der Gesetzgeber
    > sowas
    > ausdenkt, ist der zu anderen Dingen
    > fähig.
    >
    > Um dich zu orten müssen sie dir schon ziemlich nah
    > kommen. Die Chips die in den Reisepässen / Persos
    > verbaut werden arbeiten mit einer niedrigen
    > Frequenz, LF-Bereich, also bei 30-500kHz. Die
    > Chips sind relativ günstig und benötigen nur eine
    > kleine Antenne, die sich also im Ausweis verbauen
    > lassen.
    > Zum Lesen muss man schon bis auf ca 10cm
    > herankommen, mit einem sehr starken Lesegerät
    > vielleicht auch auf einen halben Meter, das sollte
    > also schon schwierig werden dich damint zu orten
    > ;-)


    eine Einfache Lösung sollte die Zerstörung des Chips oder der Antenne sein, einfach mal eine Nadel reidrücken oder mit dem Hammer drauf. Was kann man denn dafür wenn der Chip nicht den 'ganz normalen' Belastungen stand hält....

  14. Re: Korrektur nachtrag

    Autor: Tenschman 10.10.07 - 11:28

    Hm... an nen halben Meter um das auszulesen, kommt man sicher sehr leicht. Beispiel: Unter Sitzgelegenheiten von Bus/Bahn/Behörden/Restaurants... so ein Gerät montieren, Perso ist ja normalerweise in der Hosentasche, vielleicht kommt man da dann sogar auf 10 cm ran...

    mfg Tenschman

    Korrektur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrektur schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Batou schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > @Duderino:
    > Du meinst
    > Reisepaß. Der hat
    > den RFID. Und da geht
    >
    > es wieder los. Der RFID
    > selbst speichert
    > keine
    > Daten. Es ist ein
    > RFID. Der hat
    > nur eine ID
    > gespeichert
    > (Korrigiert
    > mich, wenn ich falsches
    > erzähle).
    > Der
    > Fingerabdruck soll auch hier später
    >
    > separat gespeichert werden. In die USA kommst
    >
    > du
    > jetzt schon ohne Abdruck gar nicht
    >
    > mehr.
    >
    > Interessanter ist, daß ich
    > durch
    > den RFID den
    > "Besitzer" orten
    > kann. Der RFID
    > wird in großen
    > Lagern
    > eingesetzt, um Paket
    > und Waren zu orten.
    >
    > Warum nicht auch Bürger
    > am Flughafen.
    > Die
    > Vorstellung hat positives
    > und
    > negatives.
    >
    > Korrigiert mich, wenn
    >
    > ich auch hier falsch liege:
    > Aber ich
    > meine,
    > daß es gibt in D keine
    >
    > Ausweispflicht, bzw.
    > kein Gesetz daß
    > einem
    > vorschreibt einen
    > Ausweis mit sich
    > zu führen.
    > Allerdings gibt
    > es im
    > Bußgeldkatalog einen Eintrag
    > für
    >
    > "Ausweis nicht dabei = 15€). Und so ist
    > die
    >
    > Ausweispflicht über den
    > Bußgeldkatalog quasi
    >
    > eingeführt. Und
    > wenn sich der Gesetzgeber
    > sowas
    >
    > ausdenkt, ist der zu anderen Dingen
    >
    > fähig.
    >
    > Um dich zu orten müssen sie dir
    > schon ziemlich nah
    > kommen. Die Chips die in
    > den Reisepässen / Persos
    > verbaut werden
    > arbeiten mit einer niedrigen
    > Frequenz,
    > LF-Bereich, also bei 30-500kHz. Die
    > Chips
    > sind relativ günstig und benötigen nur eine
    >
    > kleine Antenne, die sich also im Ausweis
    > verbauen
    > lassen.
    > Zum Lesen muss man
    > schon bis auf ca 10cm
    > herankommen, mit einem
    > sehr starken Lesegerät
    > vielleicht auch auf
    > einen halben Meter, das sollte
    > also schon
    > schwierig werden dich damint zu orten
    > ;-)
    >
    > eine Einfache Lösung sollte die Zerstörung des
    > Chips oder der Antenne sein, einfach mal eine
    > Nadel reidrücken oder mit dem Hammer drauf. Was
    > kann man denn dafür wenn der Chip nicht den 'ganz
    > normalen' Belastungen stand hält....


  15. Re: Korrektur nachtrag

    Autor: Korrektur 10.10.07 - 11:40

    Tenschman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm... an nen halben Meter um das auszulesen, kommt
    > man sicher sehr leicht. Beispiel: Unter
    > Sitzgelegenheiten von
    > Bus/Bahn/Behörden/Restaurants... so ein Gerät
    > montieren, Perso ist ja normalerweise in der
    > Hosentasche, vielleicht kommt man da dann sogar
    > auf 10 cm ran...
    >
    > mfg Tenschman
    >
    > Korrektur schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Korrektur schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Batou schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > @Duderino:
    > Du
    > meinst
    > Reisepaß. Der hat
    > den RFID. Und
    > da geht
    >
    > es wieder los. Der RFID
    >
    > selbst speichert
    > keine
    > Daten. Es ist
    > ein
    > RFID. Der hat
    > nur eine ID
    >
    > gespeichert
    > (Korrigiert
    > mich, wenn ich
    > falsches
    > erzähle).
    > Der
    >
    > Fingerabdruck soll auch hier später
    >
    > separat gespeichert werden. In die USA
    > kommst
    >
    > du
    > jetzt schon ohne Abdruck
    > gar nicht
    >
    > mehr.
    >
    > Interessanter
    > ist, daß ich
    > durch
    > den RFID den
    >
    > "Besitzer" orten
    > kann. Der RFID
    > wird in
    > großen
    > Lagern
    > eingesetzt, um Paket
    >
    > und Waren zu orten.
    >
    > Warum nicht auch
    > Bürger
    > am Flughafen.
    > Die
    >
    > Vorstellung hat positives
    > und
    >
    > negatives.
    >
    > Korrigiert mich,
    > wenn
    >
    > ich auch hier falsch liege:
    >
    > Aber ich
    > meine,
    > daß es gibt in D
    > keine
    >
    > Ausweispflicht, bzw.
    > kein
    > Gesetz daß
    > einem
    > vorschreibt einen
    >
    > Ausweis mit sich
    > zu führen.
    > Allerdings
    > gibt
    > es im
    > Bußgeldkatalog einen
    > Eintrag
    > für
    >
    > "Ausweis nicht dabei =
    > 15€). Und so ist
    > die
    >
    > Ausweispflicht
    > über den
    > Bußgeldkatalog quasi
    >
    > eingeführt. Und
    > wenn sich der
    > Gesetzgeber
    > sowas
    >
    > ausdenkt, ist der
    > zu anderen Dingen
    >
    > fähig.
    >
    > Um
    > dich zu orten müssen sie dir
    > schon ziemlich
    > nah
    > kommen. Die Chips die in
    > den
    > Reisepässen / Persos
    > verbaut werden
    >
    > arbeiten mit einer niedrigen
    > Frequenz,
    >
    > LF-Bereich, also bei 30-500kHz. Die
    >
    > Chips
    > sind relativ günstig und benötigen nur
    > eine
    >
    > kleine Antenne, die sich also im
    > Ausweis
    > verbauen
    > lassen.
    > Zum Lesen
    > muss man
    > schon bis auf ca 10cm
    >
    > herankommen, mit einem
    > sehr starken
    > Lesegerät
    > vielleicht auch auf
    > einen
    > halben Meter, das sollte
    > also schon
    >
    > schwierig werden dich damint zu orten
    >
    > ;-)
    >
    > eine Einfache Lösung sollte
    > die Zerstörung des
    > Chips oder der Antenne
    > sein, einfach mal eine
    > Nadel reidrücken oder
    > mit dem Hammer drauf. Was
    > kann man denn dafür
    > wenn der Chip nicht den 'ganz
    > normalen'
    > Belastungen stand hält....
    >
    >

    naja, bis in allen Sitzen von Bussen und Bahnen so ein Lesegerät gebaut ist dauert es bestimmt ein bischen. und dann machst du dir einfach ne Metallhülle drum oder wickelst den Perso in Alufolie ein, dann können die das lesen auch vergessen, acuh mit Lesegerät underm Arsch.

    Eher zwingen die einen nen aktiven HF-Transponder mit Batterie und Antenne mitzuschleppen, der ist dann bis 30m lesbar ;-) sogar in der Nähe von Metall.

  16. Re: Korrektur nachtrag

    Autor: dailydols 10.10.07 - 12:29

    Tenschman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hm... an nen halben Meter um das auszulesen, kommt
    > man sicher sehr leicht. Beispiel: Unter
    > Sitzgelegenheiten von
    > Bus/Bahn/Behörden/Restaurants... so ein Gerät
    > montieren, Perso ist ja normalerweise in der
    > Hosentasche, vielleicht kommt man da dann sogar
    > auf 10 cm ran...
    >

    Eigentlich muss man doch nur ein Geschäft betreten,
    da sind die Lesegeräte montiert.
    Sicher haben die Chips in Produkten andere Frequenzen,
    aber wer weiss welche Frequenzen
    die Geräte noch auslesen können...?

  17. Re: Korrektur nachtrag

    Autor: Korrektur 10.10.07 - 12:40

    dailydols schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tenschman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hm... an nen halben Meter um das auszulesen,
    > kommt
    > man sicher sehr leicht. Beispiel:
    > Unter
    > Sitzgelegenheiten von
    >
    > Bus/Bahn/Behörden/Restaurants... so ein Gerät
    >
    > montieren, Perso ist ja normalerweise in der
    >
    > Hosentasche, vielleicht kommt man da dann
    > sogar
    > auf 10 cm ran...
    >
    > Eigentlich muss man doch nur ein Geschäft
    > betreten,
    > da sind die Lesegeräte montiert.
    > Sicher haben die Chips in Produkten andere
    > Frequenzen,
    > aber wer weiss welche Frequenzen
    > die Geräte noch auslesen können...?

    Hast du noch kein RFID-sicheres Protemonnae? http://www.rpi-polymath.com/ducttape/RFIDWallet.php


    Hier unter "Lesereichweite" http://www.b-i-t-online.de/archiv/2004-03/nach1.htm wird ausserdem noch etwas zur Lesbarkeit erklärt, auch zur ausrichtung der Antenne zum Lesegerät und zur stärke des Lesegeräts, die nicht beliebig erhöht werden darf damit andere Funkverbindungen wie zB dein Handy nicht gestört werden. Du müstest schon immer seitwärts durch die Sicherheitsschranken gehen, angenommen jemand soll deinen Chip auslesen...

  18. Re: Fingerabdruck verweigern?!?

    Autor: MaxPower 10.10.07 - 12:44

    Batou schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > @Duderino:
    > Du meinst Reisepaß. Der hat den RFID. Und da geht
    > es wieder los. Der RFID selbst speichert keine
    > Daten. Es ist ein RFID. Der hat nur eine ID
    > gespeichert (Korrigiert mich, wenn ich falsches
    > erzähle). Der Fingerabdruck soll auch hier später
    > separat gespeichert werden. In die USA kommst du
    > jetzt schon ohne Abdruck gar nicht mehr.
    >
    > Interessanter ist, daß ich durch den RFID den

    Soll nicht der neue Reiseausweis auch schon 2 Fingerabdrücke bekommen ab nächsten Monat ?


  19. Re: Korrektur nachtrag

    Autor: dumpfbacke 10.10.07 - 17:22

    Korrektur schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Eher zwingen die einen nen aktiven HF-Transponder
    > mit Batterie und Antenne mitzuschleppen, der ist
    > dann bis 30m lesbar ;-) sogar in der Nähe von
    > Metall.
    >

    Haben die doch schon. (Geheimname: Handy). Geht sogar weiter als 30m.

    LG Dumpfbacke
    (Mit Linux wäre das nicht passiert...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cargo support GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Gingco Systems GmbH, Braunschweig
  4. Materna Information & Communications SE, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de