1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Online-Durchsuchung vor dem…

Was ich nicht verstehe

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ich nicht verstehe

    Autor: Flow 10.10.07 - 12:47

    Ich verstehe es nicht ganz, vielleicht kann mich jemand aufklären?
    Die Bundesregierung hat also "Spezialisten" die diesen Trojaner entwickeln und diese sollen sich erfolgreich auf den Rechnern der betroffenen Personen installiert werden. So haben die das jedenfalls geplant. Nuna frage ich mich wie das möglich ist? Klar, bei einem Großteil der Bevölkerung ist das sicher möglich, denn die fangen sich ja alle möglichen Viren und Trojaner ein und fallen auch auf die dümmsten Maschen rein.
    Aber Leute die Ahnung haben, haben doch keine Probleme mit Trojanern und dergleichen. Klar, die Virenscan Hersteller werden der Regierung sicher entgegen kommen und den Trojaner nicht als Gefahr erkennen. Aber wenn es der Trojaner-Elite weltweit nicht gelingt einen Schädling zu programmieren der auch bei den Profis "durchkommt", wie will das bitte unsere Tolle Regierung schaffen?

    Und ich zähle die Terroristen mal eher zu den Profis, auch wenn das vielleicht momentan gar nicht stimmt, aber spätestens wenn das Gesetz in Kraft getreten ist, werden sich doch diese Leute wohl kaum die Festplatte durchsuchen lassen. Allein schon dass die Terrors dann einfach auf Linux wechseln und somit die ganze Sache schon erschweren und dann vielleicht noch die komplette Installation nebst allen Platten verschlüsseln.

    Für mich kommt das so rüber, dass die Regierung "Spezialisten" angeheuert haben, die einen haufen Geld kosten aber auch nicht mehr leisten werden als jeder andere Trojaner-Entwickler auf der ganzen Welt. Und die dummen Politiker, sind ganz hin und weg von dem Glauben, man könne ganz einfach via Internet eine Spionagesoftware bei einem Verbrecher installieren. Oh man echt. Und wir Steuerzahler dürfen den Schmodder finanzieren.

    Und bei den Leuten bei denen Sie punkten werden, sind einfach nur die normalen Computerbenutzer, die sich nicht zu helfen wissen. Und das werden sicher keine Terroristen sein.
    Und nebenbei werden sich die Terrors gleich rundum modernisieren und ihre Infrastrukturen verbessern.

    Gut das die Regierung mit einem solchen Halbwissen uns jedesmal von neuem beweist wie man das richtig falsch macht. Siehe Thema Killerspiele, da waren auch selbsternannte Spezialisten am Werke, die geniale Tatsachen ans Licht gebracht haben.

  2. Es geht ja sicherlich auch nicht gegen Terroristen...

    Autor: r3verend 10.10.07 - 13:13

    Warum sollten die Terrors überhaupt sicherheitsrelevante Daten auf einem Online-Pc unverschlüsselt rumliegen haben?

    Wenn denn eher Offline und mit irgendeiner Software (truecrypt oder wer weiß was) verschlüsselt um den PC gegen Abholung zu schützen...

    imho redet sich die regierung da entweder ganz schön was ein oder sie lügen einfach.



  3. Re: Was ich nicht verstehe

    Autor: NCTRS 10.10.07 - 13:58

    zu Flow


    toller Beitrag. bin vollkommen einverstanden.

    Aber 1 muss man hinzufügen keiner tut was dagegen.

  4. Re: Was ich nicht verstehe

    Autor: Flow 10.10.07 - 15:45

    danke!

    finde ich auch interessant das niemand etwas dagegen unternimmt, jedenfalls nicht in einem umfang damit man es mitbekommen würde.

    eigentlich sollte ich gleich damit anfangen eine protestbewegung zu starten, a la michael moore. Ja wenn der faktor zeit nicht wäre.

    Man siehe beim Thema GEZ, hier tut auch keiner was, da sollte es schon seit jahrzehnten einen aufschrei der empörung geben und die altlastensender endlich reformiert werden.

    so bleibt mir momentan nur der weg meinen rechner noch besser gegen "Fremdbefall" zu schützen - wenn ich es mir genau überlege, gar keine nachteilige Geschichte.


    NCTRS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zu Flow
    >
    > toller Beitrag. bin vollkommen einverstanden.
    >
    > Aber 1 muss man hinzufügen keiner tut was dagegen.


  5. Re: Was ich nicht verstehe

    Autor: leachim 10.10.07 - 18:16

    Bin auch einverstanden damit.

    Vieleicht tut keiner etwas dagegen, weil man keine wirkliche Gefahr sieht? Die AV-Hersteller werden auf keinen Fall diesem Bundestrojaner eine offene Tür lassen. Das ahbe ich schon gelesen. Und ich glaube auch, dass die Terrors ihre Daten mit einem Verschlüssungssystem schützen werden. An diese Daten wird niemand ran kommen ohne die Passprase und/oder dem Key. Wer sich ein wenig mit Kryptografie auskennt, weiß, dass die Daten ohne Passwort und evtl. Schlüsseldatei dem Datenmül gleichzusetzen sind. Selbst wenn man das versucht zu knacken, würde das Jahrzehnte dauern. Ich finde das es eine reine Panikmache von der Regierung, aber hauptsächlich vn Schäuble ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
  2. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  3. Full Stack Developer:in Web-Applikation (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Hannover
  4. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de