Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grün-Weiß: Neue Gigabit-Switches…

Switch mit Ports hinten und vorn..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: Interessent 10.10.07 - 13:23

    Kennt jemand einen Switch mit (z.B. Upload-)Ports hinten und Ports vorne?
    Mir würde ja ein einziger Port hinten (zum nächsten Switch) und 4 Ports vorne reichen.

    Also so wie hier ("o" sollen jeweils die Switch-Ports darstellen):

    |-o-o-o-o-|
    |---------|
    |----o----|

    Grund: Ich will das Ding unter (oder auf) die Tischplatte befestigen und die Ports vorne für Notebooks und Co verwenden. Es nervt wenn jedesmal ein Kabel vorne rausgehen würde.

  2. Re: Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: varese 10.10.07 - 13:26

    Interessent schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kennt jemand einen Switch mit (z.B. Upload-)Ports
    > hinten und Ports vorne? [...]
    > Grund: Ich will das Ding unter (oder auf) die
    > Tischplatte befestigen und die Ports vorne für
    > Notebooks und Co verwenden. Es nervt wenn jedesmal
    > ein Kabel vorne rausgehen würde.

    Noch nie gesehen sowas :( Ich hab am Switch (Ports hinten) für Notebook ein entsprechendes Kabel rumhängen.

  3. Re: Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: Interessent 10.10.07 - 13:39

    varese schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch nie gesehen sowas :( Ich hab am Switch (Ports
    > hinten) für Notebook ein entsprechendes Kabel
    > rumhängen.

    Wenn ich über 300 Euro ausgebe bekomm ich einen Switch so groß wie ein Notebook mit nem Erweiterungsslot hinten z.B. für GBit-Ethernet. Aber sowas möchte ich mir ungern auf den Tisch stellen bzw. unter den Tisch befestigen.

    Und Kabel rumhängen lassen ist auch eklig :/

  4. Re: Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: mvoetter 10.10.07 - 13:46

    Interessent schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und Kabel rumhängen lassen ist auch eklig :/

    Wieso nimmst nicht einfach WLAN!? ;-)

  5. Re: Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: Interessent 10.10.07 - 13:57

    mvoetter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieso nimmst nicht einfach WLAN!? ;-)

    1. oft langsamer als MBit- und vorallem GBit-Ethernet
    2. ist mir trotz WPA2 nicht wohl dabei, vorallem wenn ich anderen meinen WLAN-Key rausrücken muss
    3. es sollen nicht nur Notebooks mit WLAN damit verbunden werden, es gibt schließlich noch andere Geräte die einen LAN-Anschluss haben :)

  6. Re: Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: hinten und vorn.. 10.10.07 - 14:01

    mvoetter schrieb:
    > Wieso nimmst nicht einfach WLAN!? ;-)

    Wieso nimmst du nicht einfach HIRN!? ;-)

    Welches WLAN kann Gigabit, lässt sich weder von DECT noch Mikrowellengeräten stören und verstrahlt seine Umwelt nicht?



  7. Re: Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: Foilert 10.10.07 - 14:06

    Vor Jahren habe ich mal ein 19"-Rack-Switch gesehen der hatte überall welche. Aber sowas ist für zu Hause vermutlich nicht nur zu teuer sondern auch überdimensioniert. Ausserdem hat sowas oft einen Lüfter, bei dem Gerät das ich gesehen hatte machte dieser zum üblichen Lüftern lärm wegen einer unwocht im Lager auch noch ein ziemliches Geratter (was mit einem Bleistift der den Lüfter blockierte behoben wurde! Überhitzt hat sich das Ding dadurch zwar nicht, aber optimal wars sicher nicht).

    Schraub das Ding doch einfach so unter die Tischplatte dass die Ports nach vorne zeigen. Die Blinkelämpchen guckt man sie sowieso nie an, das dürfte weitgehend egal sein wenn man diese nicht sehen kann.

  8. Bzw...

    Autor: Foilert 10.10.07 - 14:11

    steck die Kabel doch am Laptop aus und nicht am Switch. Das Patchkabel meines Laptops bleibt immer am Switch. Für unterwegs habe ich noch eines. So muss ich nie unter den Tisch kriechen, weil ich es einfach an dem kabel das auf dem Tisch liegt anschließen kann.

    Oder gleich ein Eigenbau-"Multicore" alle Ports mit Kabeln bestücken und diese nach oben führen, mit Kabelbindern oder etwas ansehnlicherem zusammengefasst. So ane ich zumindest die Ausgänge meiner Soundkarte nach oben geführt damit ich nicht immer hinten rummachen muss.

  9. Re: Switch mit Ports hinten und vorn..

    Autor: Diggo 10.10.07 - 15:39

    > |-o-o-o-o-|
    > |---------|
    > |----o----|

    Genau sowas suche ich auch. 4 Ports vorne und einer hinten.
    Manoman, da wird das Wort "Innovation" so geprügelt und abgenutzt für jeden Wirtschaftszweig, aber einfache Dinge wie Du sie beschreibst, muss man echt suchen.
    Ich finde das ist in vielen Haushalten eigentlich ein Ding, was man bräuchte. Ich hab allein 3 Räume, in denen die Switche an einem Kabel hängen, welches aus der Wand kommt und in den Keller geht (Masterswitch sozusagen). Immer ärgere ich mich, dass ich das Kabel aus der Wand erstmal vor den Switch in den Anschlusspool stecken muss...

    Wenn wir uns das schnell patentieren lassen, dann sind wir Innovationskönige und können von GeistigemEigentum leben :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45