Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Auch Admin-C haftet für…

hui

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hui

    Autor: moppi 03.03.05 - 09:13

    also wenn ich das nun richtig verstehe ... wenn ich admin-c bin kann es sein das ich alle möglichen konsequnzen tragen muss >_< argh das passt mir gerade nicht ... naja zum kontroliere ich den space meiner kunden ... aber dennoch irgend wie ärgerlich ... dann reicht das ja nciht mehr die schuld von sich zu weisen ... und dann ist es ja so man kann ja nicht für etwas nicht zur verantowrtung gezogen was man nicht weiss ... wenn ich täglich alle sub domains abgrase bin ich den ganzen lieben tag beschäftigt ... wie soll ich dann noch an andern sachen arbeiten ... ich weiss nicht irgend wie ist das ein schlag ins gesicht für kleine hoster ... weil wir können uns keine leute einstellen die uns das nach kucken ... aber irgend wie kann man dafür schon leute finden die das machen ^.^ aber ich glaube das können nicht alle sagen

    aber meines erachtens müsste es noch andere gesetze geben ... am meisten die gegen script kiddy´s oder hoster die script kiddy´s hosten :P *träum*

  2. Re: hui

    Autor: Lassen Sie mich durch ich bin Anwalt 03.03.05 - 10:42

    Wenn ich das nun richtig sehe ist ein Admin-C dann also gleichzeitig Anwalt bzw. Berater für Wettbewerbsrecht?!? Wie soll denn ein Admin-C entscheiden können welches Wettbewerbsrecht für die einzelnen Kunden gültig ist, EU, Deutschland, etc..
    Also wenn die Richter den Admin-C nun so in die Pflicht nimmt hat der Admin-C in Zukunft auch das Recht Rechtspflegerisch bzw. beratend tätig zu sein und Honorare zu verlangen.
    Rechtsverdreher und Ärzte sind seltsamerweise die einzigen Berufsgruppen die mann für Fehler, Pfusch und Vorsatz nicht zu rechenschafft ziehen kann!
    Prima Demokratie hier, hoffentlich wird dieses Urteil in einer weiteren Instanz aufgehoben!

    Ach scheiße ich reg mich schon wieder auf

  3. Re: hui

    Autor: :-) 03.03.05 - 11:12

    Lassen Sie mich durch ich bin Anwalt schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Rechtsverdreher und Ärzte sind seltsamerweise die
    > einzigen Berufsgruppen die mann für Fehler, Pfusch
    > und Vorsatz nicht zu rechenschafft ziehen kann!

    >
    > Ach scheiße ich reg mich schon wieder auf


    Bei Ärzten ist es klar, heilen können die nicht, das macht ja dein eigener Körper. Aber sie können hilfreich zur Seite stehen und dafür kannst du den Arzt doch nicht verklagen, wenn er deinem Körper beim Gesundwerden helfen möchte. Immerhin macht er das ja, ohne ein Honorar von dir zu verlangen.

    Mein Kumpel und ich hatten beide ein gleiches Hautproblem an der Hand. Ich bin zum Arzt gegangen: 10 Euro Eintrittsgeld, dann die teure Laserbehandlungen, hohe Apothekerkosten. Nach 4 Wochen war es dann geheilt.

    Mein Kumpel hatte sich ne Salbe gekauft..., der war nach 4 Wochen auch wieder gesund. Kosten insgesamt: 2 Euro.

    Wichtigstes Thema des ersten Medizinsemesters: Wie schreibe ich eine Rechnung?

    :-)))))))))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. (-78%) 2,20€
  3. (-67%) 3,30€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07