Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA kauft BioWare und Pandemic

ein trauriger tag ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein trauriger tag ...

    Autor: kein_Plan 12.10.07 - 00:31

    ...fuer den anspruchsvollen gamer!!!

    bye bioware
    bye origin
    bye bullfrog
    bye westwood

    R.I.P.

  2. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: TestABob 12.10.07 - 01:06

    Zum Gück ist Obsidian noch nicht unter EA fittichen.

    kein_Plan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...fuer den anspruchsvollen gamer!!!
    >
    > bye bioware
    > bye origin
    > bye bullfrog
    > bye westwood
    >
    > R.I.P.


  3. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: Johnny Cache 12.10.07 - 01:49

    TestABob schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Zum Gück ist Obsidian noch nicht unter EA fittichen.

    Die haben es auch ohne EA geschafft mit KotoR2 ein gerade mal zu 70% fertiges Spiel abzuliefern. Und als ob das nicht schon peinlich genug gewesen wäre haben sie noch nicht mal die bereits bekannten bugs von KotoR (damals noch BioWare) gefixt.

    Mag sein daß ihre Ideen alles andere schlecht waren, aber nach der lausigen Vorstellung standen sie auch so auf meiner Blacklist.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: Obukakel 12.10.07 - 03:07

    Wenn ich KotOR I (BioWare) mit KotOR II (Obsidian) vergleiche dann schafft es Obsidian auch ohen EA halbfertige verbugte Spiele rauszubringen, Selbst offensichtlichste Bugs würden nie gefixt. Die sidn schon von ganz allein so scheiße wie andere erst nach einer Übernahme durch EA werden. Das ist mit die größte Sauerei die mir bisher von einer Spielbude unter die Finger gekommen ist. Das übertrifft EA fast.

  5. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: Fakt 12.10.07 - 03:24

    Man sollte dabei nicht vergessen dass KotOR II die Ausnahme war und nicht die Regel. Bioware hat nämlich nicht nur die Kotors gemacht sondern auch noch die Neverwinter Nights Reihe, Baldurs Gate und MDK1+2, alles hervorragende Spiele, und selbst KotOR2 war noch besser als so manches was EA vom Fließband stampft.

    Obukakel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich KotOR I (BioWare) mit KotOR II (Obsidian)
    > vergleiche dann schafft es Obsidian auch ohen EA
    > halbfertige verbugte Spiele rauszubringen, Selbst
    > offensichtlichste Bugs würden nie gefixt. Die sidn
    > schon von ganz allein so scheiße wie andere erst
    > nach einer Übernahme durch EA werden. Das ist mit
    > die größte Sauerei die mir bisher von einer
    > Spielbude unter die Finger gekommen ist. Das
    > übertrifft EA fast.
    >
    >


  6. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: OxKing 12.10.07 - 04:24

    kein_Plan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...fuer den anspruchsvollen gamer!!!
    >
    > bye bioware
    > bye origin
    > bye bullfrog
    > bye westwood
    >
    > R.I.P.


    Jepp.... :(
    Für mich fing das schon damals an als Sony Psygnosis f.k.a. DMA Design aufkaufte.
    Westwood war der nächste herbe schlag für Gamer,
    und am schlimmsten war wohl Microsofts Einkaufstour mit Bungie,
    worauf Halo erstmal XBox exclusive wurde....
    Origin und Bullfrog waren natürlich auch sehr tolle Firmen.
    Aber meist bleiben ja nur die Namen übrig,
    und die kreativen Köpfe wie Peter Molyneux oder Richard Garriott setzen sich bald ab um wieder eine eigene Firma zu gründen.
    Leider bleiben dann aber die guten Spielereihen bei den großen Firmen zurück,
    und taugen dann meist auch nichtsmehr.
    Wirklich Schade... Aber so ist nunmal die Schattenseite des Kapitalismus.

  7. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: OxKing 12.10.07 - 04:31

    Ok, ok, mit DMA hab ich wohl was durcheinander gebracht.... :-/
    Aber Psygnosis wurde definitiv von Sony aufgekauft. :p

  8. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: Korinthenschiss 12.10.07 - 05:44

    Fakt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man sollte dabei nicht vergessen dass KotOR II die
    > Ausnahme war und nicht die Regel. Bioware hat
    > nämlich nicht nur die Kotors gemacht sondern auch
    > noch die Neverwinter Nights Reihe, Baldurs Gate
    > und MDK1+2, alles hervorragende Spiele, und selbst
    > KotOR2 war noch besser als so manches was EA vom
    > Fließband stampft.
    >
    > Obukakel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich KotOR I (BioWare) mit KotOR II
    > (Obsidian)
    > vergleiche dann schafft es
    > Obsidian auch ohen EA
    > halbfertige verbugte
    > Spiele rauszubringen, Selbst
    >
    > offensichtlichste Bugs würden nie gefixt. Die
    > sidn
    > schon von ganz allein so scheiße wie
    > andere erst
    > nach einer Übernahme durch EA
    > werden. Das ist mit
    > die größte Sauerei die
    > mir bisher von einer
    > Spielbude unter die
    > Finger gekommen ist. Das
    > übertrifft EA
    > fast.
    >
    >
    MDK 1 war von shiny...

  9. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: tomAEs 12.10.07 - 07:21

    kein_Plan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...fuer den anspruchsvollen gamer!!!
    >
    > bye bioware
    > bye origin
    > bye bullfrog
    > bye westwood
    >
    > R.I.P.


    der herbste verlust war meiner meinung nach bullfrog. bis bullfrog aufgekauft wurde, brachten sie ein kreatives spiel nach dem anderen raus. ideen en masse.
    auf dem pc hab ich leider schon lange kein spiel mehr gesehen, das ich als innovativ bezeichnen wuerde. bis auf technische verbesserungen an allen ecken faellt den verbliebenen entwicklern wohl nichts mehr ein...

  10. Re: ein trauriger tag ...

    Autor: Wurstpelle 12.10.07 - 08:16

    Ja, wirklich traurig. Bald nur noch EA-Einheitsbrei an allen Ecken und Enden. :-(

  11. einen hast noch vergessen: bye mythic

    Autor: nn.max 12.10.07 - 08:26

    kein_Plan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...fuer den anspruchsvollen gamer!!!
    >
    > bye bioware
    > bye origin
    > bye bullfrog
    > bye westwood
    >
    > R.I.P.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07