Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AMD verspricht Leistungsexplosion…

Stabilitätsprobleme mit HD2600 beseitigt?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stabilitätsprobleme mit HD2600 beseitigt?

    Autor: Biernot 13.10.07 - 11:52

    Ich habe mir vor ca. 1 Monat eine HD2600XT geholt, da die beim Preis/Leistungsverhalten ganz gut abgeschnitten hat. Mit der Spiele-Leistung bin ich auch ganz zufrieden, ebenso mit der geringen Verlustleistung (passiv gekühlt).

    Was mir aber echte Probleme macht ist die Stabilität. Wenn man z.B. einen Videoplayer in einem anderen Modus als Overlay laufen lässt (z.B. VMR9, wegen Untertitel rendering) so kann man mit recht großer Sicherheit sagen, dass nach spätestens 20min der Grafiktreiber abstürzt und sich selber neustarten muss. (zuerst friert das Bild für einige Sekunden komplett ein, dann wird der Bildschirm für einige weitere Sekunden schwarz und dann kommt wenig später die Absturzmeldung vom Grafiktreiber). Das Problem ist nicht auf Videowiedergabe beschränkt (kann auch bei anderen Gelegenheiten auftreten, allerdings recht selten), kann hier aber einfach und relativ zuverlässig reproduziert werden.

    Desweiteren kommt es in Spielen manchmal vor, dass der komplette PC abstürzt und entweder eingefroren bleibt oder sich selber neustartet. Hier bin ich mir zwar nicht 100% sicher, ob letzere Abstürze nur durch die Grafikkarte verursacht werden ***, aber der Verdacht liegt nahe.

    Sollte AMD diese Probleme mit der neuen Treiberversion nicht in den Griff bekommen haben, werde ich wohl versuchen die Karte umzutauschen und mir stattdessen eine 8600GTS holen.

    *** Ich habe gleichzeitig mit Grafikkarte auch Mainboard, Prozessor und Speicher getauscht.

    P.S.
    Hat noch jemand ähnliche Probleme?
    Meine restliche Konfiguration:
    MB: ASUS M2NPV-VM
    CPU: Athlon64 X2 4800+ (2,5GHz, Brisbane)
    RAM: 2x 1GB Samsung DDR2-800
    GraKa: MSI RX2600XT T2D512DZ
    Netzteil: 420W Tagan

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. C.HAFNER GmbH + Co. KG Gold- und Silberscheideanstalt, Wimsheim
  2. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  3. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg
  4. Innoventis GmbH, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  2. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  3. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00