Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AnyDVD - mit KI gegen DVD…

Gibt es überhaupt einen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gibt es überhaupt einen....

    Autor: Blackice 20.10.07 - 23:18

    gibt es überhaupt einen guten Kopierschutz....bis jetzt kann man jede DVD kopieren ohne große Probleme habe ich mal sooooo gehöööörrrt.....und ich höre viellllll

  2. Re: Gibt es überhaupt einen....

    Autor: NICF-Nettie 11.01.08 - 15:28

    Blackice schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gibt es überhaupt einen guten Kopierschutz....bis
    > jetzt kann man jede DVD kopieren ohne große
    > Probleme habe ich mal sooooo gehöööörrrt.....und
    > ich höre viellllll

    Es gibt keinen guten Kopierschutz, oftmals nur welche die den Verbrauchern auf die Nüsse gehen, weil sich manche Filme auf diversen Playern nicht abspielen lassen und erst recht nicht mehr auf Computern, die teilweise auch schon kleine Heimkinoanlagen darstelen können. Steht ja schliesslich jedem frei.

    Die, die einen Film sich brennen wollen, tun dieses ohnehin und wissen wie es geht. Das ganze wird nur von der Industrie praktiziert um einen mögliche Rechtshabung zu haben, die da ja heisst, brennen auf CD-Medien wie CD-R, DVD schreiben) kann man alles, nur keinen Kopierschutz umgehen. Auf den Covern sind ja Kopierschutzhinweise besoders bei Filmen zu Lesen. Würde man also Leute mit massig gebrannten Filmnen Zuhause erwischen, oder mit heruntergeladenen Filmen die jemand wiederum beim Filesharing anbietet, die zudem mal im Ursprung ein Kopierschutz hatten, ist die rechtliche Handhabung für die Industrie bei eventuellen Prozessen, wo eine Abmahnung vom betreffenden "Raubkopierer" nicht in deren Sinne erwidert wird, also blechen, eher auch durchsetzbar, da ja nur das umgehen des Kopierschutzes untersagt ist.

    Mein Fazit aber zum ganzen:

    Das was die Filmindustrie beim jagen von Raubkopierern und an Kopierschutzmaßnahmen die ja immer und ewig auch erneuert werden, um entsprechender Software zu begegnen, an finaziellen Mitteln inverstiert, und auch Normalverbraucher sich oftmals wegen Fehlfunktionen ärgern müssen, könnte diese wiederum doch mal die Filme bei Normal DVD um einiges billiger machen, was ja nun mal angebracht ist, da ja nun auch Blu-Ray und HD-DVD auf den Markt ist. Ein angemessener Festpreis pro Film wären 6,-, dann würde es wieder mehr ehrliche Käufer geben, das sich das kopieren dann kaum noch lohnt und man immerhin ein Originalfilm mit satte 9 GB dann im Original hat, aber mit einem rellem Fairpreis.
    Bei einer Kopie muss ja immer einiges berechnet werden. Das kaufen von Rohlinge und die Drucker-Tinte für ein Cover dazu, bissel Strom, und in vielen Fällen dann sicher die Ausleihgebühr des Filmes an die Videothek, dann dürfte man sicher an die 4-6,- EURO pro Film herumkommen. Damit meine ich aber Raubkopierverbraucher, zumidnest nennt es sicher die Industrie so, die einigermaßen Qualität bei einer Kopie beanspruchen wollen. Filesahring Material in anderen Formaten, ist oftmals sicher nicht das dollste, was man so hört. Und ein 4,7 GB Film sich herunter zu laden, und das in Massen, die Leute haben in meinen Augen ne Vollmeise, lohnt auch nicht.

    Ich wundere mich nur, warum die Indutrie nicht solch einfache Rechnung wie ich aufstelle, um zu diesem Ergebnis zu kommen, denn nur mit Massenverkauf macht man ansich echtes Geld. Denn von der Logik her, gebe ich selbst dann auch mehr für Filme aus, wenn ich diese echt für einen Fairpreis bekommen kann, das verführt ja logischerweise auch zu Mehrkauf.

    Aber diese müssen ja immer mit dem Kopf durch die Wand und inverstieren in völlig falsche Dinge.

    LG NICF-Nettie
    dvdalternativcover.de


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)
  2. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 199€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49