1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Plus: Dual-Core-PC der 600-Euro…

Katze im Sack?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Katze im Sack?

    Autor: Sackkatze 15.10.07 - 08:39

    Dafür, dass die Kiste ohne (vernünftige) Grafikkarte, ohne WLAN, mit AMD-CPU und Ashampoo-Software daherkommt, ist sie meiner Meinung anch recht teuer. Für das Geld bekommt man schon ein halbwegs hochwertiges Notebook, das ebenfalls ungeeignet für Spiele ist.

  2. Re: Katze im Sack?

    Autor: hasle 15.10.07 - 08:57

    Für weit weniger bekommt man ein Barebone mit den stromsparenden BE X2 von AMD. Und was heißt hier "für 3D Spiele empfohlen". Welche 3D Spiele? Man hätte vielleicht schreiben sollen, dass damit die hoch aktuellen gemeint sind. Ältere Spiele, wie Ravenshield laufen durchaus. Selbst auf der 9700er Mobile meines Notebooks bei 1400x1050. Aber teuer ist der Rechner alle mal.

  3. Re: Katze im Sack?

    Autor: Oo... 15.10.07 - 09:23

    Das ist wirklich kein gescheites angebot, die CPU vieleicht, aber der rest ist dreck.
    Da kann man nicht ma sagen Konsum Leute können sich sowas kaufen, weil es einfach schrott ist. So ne CPU ohne die restlichen Komponenten die sinnvoller weiße drin sein hätten müssen.

    Wenn der Preis auf 350 runtergen würde und dafür nen AMD Athlon 64 3800+ drinne wäre doch schon besser.

  4. Re: Katze im Sack?

    Autor: DauBasher 15.10.07 - 10:12

    Man merkt wie viel Ahnung ihr habt... nämlich keine. 600 € sind für die Hardware durchaus angebracht, die wollen auch was an dem Teil verdienen und es nicht verschenken. Die Ausstattung ist übrigens in Ordnung, dass es ein Zockerrechner sein soll steht nirgendwo. Aber so Typen wie ihr fahren sicher auch mit dem Porsche 911 zum Zigarettenholen 500 m ums Eck.

  5. Re: Katze im Sack?

    Autor: Trollhorn 15.10.07 - 12:51

    Sackkatze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dafür, dass die Kiste ohne (vernünftige)
    > Grafikkarte, ohne WLAN, mit AMD-CPU und
    > Ashampoo-Software daherkommt, ist sie meiner
    > Meinung anch recht teuer. Für das Geld bekommt man
    > schon ein halbwegs hochwertiges Notebook, das
    > ebenfalls ungeeignet für Spiele ist.

    Für Bastler(aber auch fuer den Laien) deutlich interessanter:

    http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_25260636.html

    In Anbetracht der Tatsache, dass der Artikel bereits etwas älter ist, sollte sich mittlerweile ein wesentlich leistungsstärkeres Gerät auf die Beine stellen lassen...


  6. Re: Katze im Sack?

    Autor: hasle 15.10.07 - 17:46

    DauBasher schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man merkt wie viel Ahnung ihr habt... nämlich
    > keine. 600 € sind für die Hardware durchaus
    > angebracht, die wollen auch was an dem Teil
    > verdienen und es nicht verschenken. Die
    > Ausstattung ist übrigens in Ordnung, dass es ein
    > Zockerrechner sein soll steht nirgendwo. Aber so
    > Typen wie ihr fahren sicher auch mit dem Porsche
    > 911 zum Zigarettenholen 500 m ums Eck.

    Ich fahre mit dem Fahrrad zur Arbeit... Und lese doch mal nochmal, was ich geschrieben habe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Bitterfeld-Wolfen
  3. August Storck KG, Halle (Westf.)
  4. über duerenhoff GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Toshiba Canvio 2TB für 59€, WD Elements 10TB für 179€, WD Blue 3D 500GB 61...
  2. (aktuell u. a. WD Elements 5TB für 99€, Logitech MK330 Tastatur-Maus-Set für 22€, Toshiba...
  3. (u. a. Rayman Legends, Ghost Recon: Breakpoint -Trial, Might & Magic: Chess Royale, Rabbids Coding...
  4. 99€ (Bestpreis mit Saturn!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee
  2. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  3. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien