1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Update fremdbeherrscht?

Ich hab die schnauze voll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hab die schnauze voll

    Autor: Wiki-Indianer 16.10.07 - 10:42

    Ich hab endgültig die schnauze voll von Windoof! Ich installiere gerade auf meinem Haupt-PC Suse-Linux 10.3, dass auf der DVD der aktuellen c´t- Ausgabe 22 beiliegt. Leider wusste ich nicht, was ein Einhängepunkt ist und hab es deshalb erst mal aufgegeben. Ich hab mir aber die Mühe gemacht es rauszusuchen und jetzt ein REDIRECT in die Wikipedia eingetragen. Jetzt versuche ich es nochmal bis zum nächsten chinesischen Wort. Bis ich das als Anfänger dann endgültig kapiert habe, wie das System aufgebaut ist, ist hoffentlich das Jahr 2008 noch nicht angebrochen.

  2. steile Lernkurve

    Autor: interessierter Leser 16.10.07 - 10:53

    > (...) Bis
    > ich das als Anfänger dann endgültig kapiert habe,
    > wie das System aufgebaut ist, ist hoffentlich das
    > Jahr 2008 noch nicht angebrochen.

    Das wird besser ;-) Wenn man erst einmal die Grundlagen verstanden hat (und das geht leichter als man denkt) sind die folgenden Schritte nicht mehr so schlimm! Schon bald wirst Du merken das unter Linux vieles einfach deutlich logischer aufgebaut ist als man es von Windows gewöhnt ist. Es gibt viele Einsteigerkurse im Internet... evtl. solltest Du Dir mal so einen vornehmen um die ersten Hürden zu überwinden?


  3. Re: steile Lernkurve

    Autor: Wiki-Indianer 16.10.07 - 12:06

    interessierter Leser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > (...) Bis
    > ich das als Anfänger dann
    > endgültig kapiert habe,
    > wie das System
    > aufgebaut ist, ist hoffentlich das
    > Jahr 2008
    > noch nicht angebrochen.
    >
    > Das wird besser ;-) Wenn man erst einmal die
    > Grundlagen verstanden hat (und das geht leichter
    > als man denkt) sind die folgenden Schritte nicht
    > mehr so schlimm! Schon bald wirst Du merken das
    > unter Linux vieles einfach deutlich logischer
    > aufgebaut ist als man es von Windows gewöhnt ist.
    > Es gibt viele Einsteigerkurse im Internet... evtl.
    > solltest Du Dir mal so einen vornehmen um die
    > ersten Hürden zu überwinden?
    >

    Als nächstes folgt Systemfehlercode -3009 beim Formatieren mit ext3. Sehr ermutigend das Ganze *seufz*. Wenigstens die Installation sollte eigentlich Opa-tauglich sein. Reinfuchsen kann man sich ja im Nachhinein.

  4. Re: steile Lernkurve (Nachtrag)

    Autor: Wiki-Indianer 16.10.07 - 12:17

    Wiki-Indianer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > interessierter Leser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > (...) Bis
    > ich das als Anfänger
    > dann
    > endgültig kapiert habe,
    > wie das
    > System
    > aufgebaut ist, ist hoffentlich
    > das
    > Jahr 2008
    > noch nicht
    > angebrochen.
    >
    > Das wird besser ;-) Wenn
    > man erst einmal die
    > Grundlagen verstanden hat
    > (und das geht leichter
    > als man denkt) sind
    > die folgenden Schritte nicht
    > mehr so schlimm!
    > Schon bald wirst Du merken das
    > unter Linux
    > vieles einfach deutlich logischer
    > aufgebaut
    > ist als man es von Windows gewöhnt ist.
    > Es
    > gibt viele Einsteigerkurse im Internet...
    > evtl.
    > solltest Du Dir mal so einen vornehmen
    > um die
    > ersten Hürden zu überwinden?
    >
    > Als nächstes folgt Systemfehlercode -3009 beim
    > Formatieren mit ext3. Sehr ermutigend das Ganze
    > *seufz*. Wenigstens die Installation sollte
    > eigentlich Opa-tauglich sein. Reinfuchsen kann man
    > sich ja im Nachhinein.
    >

    Ganz ehrlich: Das recht eigenwillige Verhalten des Patitionierungsprogramms versteht sogar keine Sau. Aber noch bleib ich am Ball.

  5. Re: steile Lernkurve (Nachtrag)

    Autor: pandabaer 16.10.07 - 13:20

    Vielleicht solltest Du einfach die Automatik machen lassen ?
    fragt

    pandabaer



  6. Re: steile Lernkurve (Nachtrag)

    Autor: Wiki-Indianer 16.10.07 - 16:04

    pandabaer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vielleicht solltest Du einfach die Automatik
    > machen lassen ?
    > fragt
    >
    > pandabaer
    >
    >

    Mit Automatik funktioniert auch nicht. Meldung: Systemfehlercode -12004. Für heute gebe ich es auf. Das OS scheint irgendwie eine Abneigung zu den Festplatten zu haben (2xWesternDigital 160GB)

  7. Vergiss es, gib lieber auf

    Autor: Linux-Frustrierter 16.10.07 - 20:33

    Ich war in der gleichen Situation. Linux ist leider nur etwas für Leute mit sehr viel Zeit. Natürlich hat man mehr Möglichkeiten, deshalb fand ich es auch interessant, aber man kommt einfach nur sehr schwer voran.

    Die vielgepriesene Community ist oft einfach nur arrogant. Sucht man eine Funktion und hat sie bisher nicht entdeckt, gibt es Schelte und einen Verweis auf die manpages. Soweit noch nachvollziehbar, wenn auch nicht schön.

    Sucht man aber eine Funktion, die es nicht gibtt, dann bekommt man (obwohl man schreibt dass man neu bei Linux ist) den "Tipp", man solle den Kernel mit irgendwelchen Paketen(?) selbst kompilieren. Super...

    Hat man den Fehler gemacht, zur Beschreibung der gesuchten Funktion auf das Windows -äquivalent zu verweisen (um klarzustellen, was man überhaupt meint), dann heisst es man solle gefälligst bei Windows bleiben wenn einem etwas nicht passt.

    Für mich hat sich das Abenteuer Linux nach knapp vier Monaten erledigt. Allerdings nicht erfolglos, ich habe einiges über effiziente Nutzung der Kommandozeile, Datei/Verzeichnisstruktur, eigene Shellscripte, Multiuserverwaltung, Rechte, Treiberinstallation unter Linux etc. gelernt. Vieles scheint nützliches Grundlagenwissen zu sein und keineswegs umsonst, aber so richtig "zuhause" habe ich mich unter Linux nie gefühlt. Zu oft nervige Kleinigkeiten, die ich einfach nicht behoben bekam.

    Mein nächster Versuch wird in Richtung MacOSX gehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissner Gesellschaft für Maschinenbau mbH, Göttingen
  2. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. FRoSTA AG, Bremerhaven, Lommatzsch, Bobenheim-Roxheim, Rom (Italien), Bydgoszcz (Polen)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de