1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sammelklage gegen Microsoft und…

zerschlagen? offenlegen... wozu das debb?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zerschlagen? offenlegen... wozu das debb?

    Autor: kritikusMAXIMUS 16.10.07 - 18:12


    Hör mal..... zerschlagung von Firmen ist weder im Sinne des Erfinders noch sinnvoll, denn sobald Du einem Drachen den Kopf abschlägst, wachsen zwei neue nach.

    Denk doch mal darüber nach:

    Wozu zerschlagen, wozu Sourcecode offenlegen, wenn man das Unternehmen sehr viel treffender an der Wurzel packen kann.

    Einfach mal keine MS Produkte (Mäuse, Software, Spiele usw..) kaufen und sich daran halten.... nicht vom Umstieg zu Linux labern, sondern es auch konsequent tun. Alles was über Microsoft geschrieben wird EINFACH LINKS LIEGEN LASSEN. Andere Menschen über TCPA & Co. aufklären, denen helfen selbst umzusteigen usw... Mit dem Unternehem kommunizieren und es über die Folgen aufkllären damit die nachdenken können.

    Na ... klingelt's?
    Siehst Du, daher ist es nicht nötig eine Firma zu zerschlagen!


    Don't ask what the country can do for you.....aks what you can do for your country!


  2. Re: that's the way!

    Autor: eat your enimy 17.10.07 - 03:32

    kritikusMAXIMUS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hör mal..... zerschlagung von Firmen ist weder
    > im Sinne des Erfinders noch sinnvoll, denn sobald
    > Du einem Drachen den Kopf abschlägst, wachsen zwei
    > neue nach.
    >
    > Denk doch mal darüber nach:
    >
    > Wozu zerschlagen, wozu Sourcecode offenlegen, wenn
    > man das Unternehmen sehr viel treffender an der
    > Wurzel packen kann.
    >
    > Einfach mal keine MS Produkte (Mäuse, Software,
    > Spiele usw..) kaufen und sich daran halten....
    > nicht vom Umstieg zu Linux labern, sondern es auch
    > konsequent tun. Alles was über Microsoft
    > geschrieben wird EINFACH LINKS LIEGEN LASSEN.
    > Andere Menschen über TCPA & Co. aufklären,
    > denen helfen selbst umzusteigen usw... Mit dem
    > Unternehem kommunizieren und es über die Folgen
    > aufkllären damit die nachdenken können.
    >
    > Na ... klingelt's?
    > Siehst Du, daher ist es nicht nötig eine Firma zu
    > zerschlagen!
    >
    > Don't ask what the country can do for you.....aks
    > what you can do for your country!
    >
    >

    So funktionierts!

  3. Re: that's an ENEMY

    Autor: BEAT your enemy 17.10.07 - 03:33

    eat your enimy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > kritikusMAXIMUS schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > > Hör mal..... zerschlagung von Firmen ist
    > weder
    > im Sinne des Erfinders noch sinnvoll,
    > denn sobald
    > Du einem Drachen den Kopf
    > abschlägst, wachsen zwei
    > neue nach.
    >
    > Denk doch mal darüber nach:
    >
    > Wozu
    > zerschlagen, wozu Sourcecode offenlegen, wenn
    >
    > man das Unternehmen sehr viel treffender an
    > der
    > Wurzel packen kann.
    >
    > Einfach
    > mal keine MS Produkte (Mäuse, Software,
    >
    > Spiele usw..) kaufen und sich daran
    > halten....
    > nicht vom Umstieg zu Linux labern,
    > sondern es auch
    > konsequent tun. Alles was
    > über Microsoft
    > geschrieben wird EINFACH LINKS
    > LIEGEN LASSEN.
    > Andere Menschen über TCPA
    > & Co. aufklären,
    > denen helfen selbst
    > umzusteigen usw... Mit dem
    > Unternehem
    > kommunizieren und es über die Folgen
    >
    > aufkllären damit die nachdenken können.
    >
    > Na ... klingelt's?
    > Siehst Du, daher ist es
    > nicht nötig eine Firma zu
    > zerschlagen!
    >
    > Don't ask what the country can do for
    > you.....aks
    > what you can do for your
    > country!
    >
    > So funktionierts!
    >

    bestens!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systembetreuer / Administrator (m/w/d) Sage 100
    Heidelberg Engineering GmbH, Heidelberg
  2. HR Technology Analyst (m/w/d) EMEA
    Clariant SE, Frankfurt
  3. Supportspezialist (m/w/d)
    TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. Fachinformatiker (w/m/d) Systemintegration
    Beucke & Söhne GmbH & Co. KG, Dissen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Raketenstarts aus der Nordsee: Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser
Raketenstarts aus der Nordsee
Deutscher Weltraumbahnhof wird wohl ein Schlag ins Wasser

Es drohen hohe Kosten, unflexible Startmöglichkeiten für Raketen, schlechte Bedingungen für die Startvorbereitungen und Interessenskonflikte der Betreiber mit ihren Kunden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Weltraumbahnhof In Zukunft sollen Raketen von Deutschland aus starten
  2. Raumfahrt und Hygiene Saubere Unterwäsche fürs All
  3. Wostotschny Russischer Weltraumbahnhof soll 2022 fertig sein

Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln