Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Das iPhone ist giftig und…

Schaut euch mal um ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schaut euch mal um ...

    Autor: Egbert Eco 16.10.07 - 12:56

    ... in euren Büros finden sich überall solche Giftstoffe: Der Kabelkanal ist aus PVC, der Fasermischung der Tischplatten und den Schränke ist giftiger Klebstoff beigemengt, das Furnier der Tischplatte ist auch aus Erdölprodukten, die mindestens mittels Aceton hergestellt wurden und alles gast langsam aus. Die Plastik-Wasserflasche in eurer Tasche beinhaltet höchstwahrscheinlich ebenfalls Weichmacher, die in 10 Jahren verboten werden (in den Deckeln von Glasflaschen sind übrigens auch Dichtungen aus Erdölprodukten drin). Selbst die meisten Vollholz-Möbel sind mit ausgasenden, giftigen Klebstoffen verklebt oder gar PUH-Zeugs. Das Polster eures Stuhles ist aus Schaumstoff und wenn ihr einen alten oder besonders preisgünstigen Rechner unter eurem Tisch stehen hab, kann man auch von einigen ausgasenden Flammschutzmittelchen ausgehen (besonders gravierend, wenn die Kiste mal richtig heiß wird). Besonders auffällig ist das immer, wenn man in eine neues Büro einzieht und sich noch nicht an die Geruchskakophonie gewöhnt hat.

  2. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Essich 16.10.07 - 13:02

    Mhmmm, lecker Spanplatten dünsten auch feine Sachen aus.

  3. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Egbert Eco 16.10.07 - 13:04

    Essich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mhmmm, lecker Spanplatten dünsten auch feine
    > Sachen aus.

    Das mein ich ja mit: "... der Fasermischung der Tischplatten und den Schränken ist giftiger Klebstoff beigemengt ...". Gibt ja verschiedene Span-/Multiplex-Platten.

  4. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Essich 16.10.07 - 13:07

    Dennoch ist es richtig Apfel zu kritisieren. Zumindest ihr Gutmenschen-Image ist nicht glaubhaft!

  5. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: iEuthanasie 16.10.07 - 13:08

    aber was willst du damit sagen, egal die anderen sachen sind ja wahrscheinlich nicht besser, also macht das dann nix...?

    Egbert Eco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... in euren Büros finden sich überall solche
    > Giftstoffe: Der Kabelkanal ist aus PVC, der
    > Fasermischung der Tischplatten und den Schränke
    > ist giftiger Klebstoff beigemengt, das Furnier der
    > Tischplatte ist auch aus Erdölprodukten, die
    > mindestens mittels Aceton hergestellt wurden und
    > alles gast langsam aus. Die Plastik-Wasserflasche
    > in eurer Tasche beinhaltet höchstwahrscheinlich
    > ebenfalls Weichmacher, die in 10 Jahren verboten
    > werden (in den Deckeln von Glasflaschen sind
    > übrigens auch Dichtungen aus Erdölprodukten drin).
    > Selbst die meisten Vollholz-Möbel sind mit
    > ausgasenden, giftigen Klebstoffen verklebt oder
    > gar PUH-Zeugs. Das Polster eures Stuhles ist aus
    > Schaumstoff und wenn ihr einen alten oder
    > besonders preisgünstigen Rechner unter eurem Tisch
    > stehen hab, kann man auch von einigen ausgasenden
    > Flammschutzmittelchen ausgehen (besonders
    > gravierend, wenn die Kiste mal richtig heiß wird).
    > Besonders auffällig ist das immer, wenn man in
    > eine neues Büro einzieht und sich noch nicht an
    > die Geruchskakophonie gewöhnt hat.


  6. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: sda 16.10.07 - 13:09

    Und direkt in den Atomblitz zu schauen schädigt die Netzhaut

    Essich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dennoch ist es richtig Apfel zu kritisieren.
    > Zumindest ihr Gutmenschen-Image ist nicht
    > glaubhaft!


  7. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Egbert Eco 16.10.07 - 13:20

    iEuthanasie schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > aber was willst du damit sagen, egal die anderen
    > sachen sind ja wahrscheinlich nicht besser, also
    > macht das dann nix...?

    Klar ist das doof, aber wenn ich mir ernsthaft Gedanken darüber mache, welche Gummiente ich als Kind zerkaut habe, welche PVC, oder PUH-Gehäuse von irgendwelchen Geräten ich in meinem Leben alles schon angefasst habe, oder aus welchen Plastikflaschen ich getrunken habe, dann kann das sehr leicht zu Panik und unter Umständen vielleicht zu manischen Störungen führen. Oder willst du jetzt aufspringen, an den Büromöbeln riechen und dann vollkommen aus dem Häuschen beim Chef vorstellig werden. Wenn du natürlich selbst Chef bist, dann bleibt dir nur eins übrig: Schlips lockern und langsam durchatmen.

    'honk-fritze' hat eben grad geschrieben, dass das Gehäuse vom iPhone aus Aluminium und Glas ist. Sollte also unter Berührungsvergiftungs-Aspekten betrachtet kein Problem sein, das iPhone zu berühren. Jedenfalls ein Geringeres, als die Tischplatte vor dir.

  8. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Rumpelstilzchen 16.10.07 - 13:21

    Egbert Eco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [giftige Umwelt, gemacht von Menschen für Menschen]

    Wenngleich Deine Aufzählung auf den ersten Blick hier ihre Berechtigung zu haben scheint, muss ich erstens kritisieren, dass sie keinerlei Quantifizierung vornimmt und so mit dem Apple-Gift nicht vergleichbar ist, und zweitens dass sie suggeriert, dass man gut genug ist, solange man mit dem Finger auf jemanden zeigen kann, der schlechter ist.

    So strebt man nicht nach vorne. So gewinnt man keinen Preis. Am Ende werden so nicht einmal Marktführer gemacht. Hoffentlich.

  9. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: iEuthanasie 16.10.07 - 13:22

    na dann bin ich ja froh, da ich mir aus 121 iphones ein tisch gebaut habe :-))

    Egbert Eco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > iEuthanasie schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > aber was willst du damit sagen, egal die
    > anderen
    > sachen sind ja wahrscheinlich nicht
    > besser, also
    > macht das dann nix...?
    >
    > Klar ist das doof, aber wenn ich mir ernsthaft
    > Gedanken darüber mache, welche Gummiente ich als
    > Kind zerkaut habe, welche PVC, oder PUH-Gehäuse
    > von irgendwelchen Geräten ich in meinem Leben
    > alles schon angefasst habe, oder aus welchen
    > Plastikflaschen ich getrunken habe, dann kann das
    > sehr leicht zu Panik und unter Umständen
    > vielleicht zu manischen Störungen führen. Oder
    > willst du jetzt aufspringen, an den Büromöbeln
    > riechen und dann vollkommen aus dem Häuschen beim
    > Chef vorstellig werden. Wenn du natürlich selbst
    > Chef bist, dann bleibt dir nur eins übrig: Schlips
    > lockern und langsam durchatmen.
    >
    > 'honk-fritze' hat eben grad geschrieben, dass das
    > Gehäuse vom iPhone aus Aluminium und Glas ist.
    > Sollte also unter Berührungsvergiftungs-Aspekten
    > betrachtet kein Problem sein, das iPhone zu
    > berühren. Jedenfalls ein Geringeres, als die
    > Tischplatte vor dir.


  10. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Rumpelstilzchen 16.10.07 - 13:24

    Egbert Eco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    ...
    > Sollte also unter Berührungsvergiftungs-Aspekten
    > betrachtet kein Problem sein, das iPhone zu
    > berühren. Jedenfalls ein Geringeres, als die
    > Tischplatte vor dir.

    Hör bitte mit diesen als Tatsachen verpackten Mutmaßungen auf. Das ist verleumderisch. Es gibt genug Leute, die das nicht sofort erkennen. Dort richtest Du mehr Schaden an, als Du vermutlich beabsichtigst.

  11. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Egbert Eco 16.10.07 - 13:35

    Rumpelstilzchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenngleich Deine Aufzählung auf den ersten Blick
    > hier ihre Berechtigung zu haben scheint, muss ich
    > erstens kritisieren, dass sie keinerlei
    > Quantifizierung vornimmt

    Wenn nicht das, was denn bitteschön dann? In der Quantität ist das popelige iPhone in deinem Büro auf deinem Spanplattentisch mehr als nur vernachlässigbar.

    > und so mit dem Apple-Gift
    > nicht vergleichbar ist, und zweitens dass sie
    > suggeriert, dass man gut genug ist, solange man
    > mit dem Finger auf jemanden zeigen kann, der
    > schlechter ist.

    Bitte bedenke aber auch, dass es in diesem Forum immer als äußerst gravierend wargenommen wird, wenn es diese Firma betrifft. Das ist lächerlich. Ich selbst hab keinen Mac, aber mein Rechner ist unter Umständen noch giftiger und wenn ich hinten am Lüfter rieche wirds mir auch schlecht. Meine Aussage sollte nur klarstellen, dass überall nur mit Wasser gekocht wird und man doch bitte nicht so übertreiben muss.

    > So strebt man nicht nach vorne. So gewinnt man
    > keinen Preis. Am Ende werden so nicht einmal
    > Marktführer gemacht. Hoffentlich.

    Blaba, wieso ich überhaupt auf dein Posting reagiert habe ist mir ein Rätsel. Dir geht es also wirklich nur darum, irgendwas gegen deine Lieblings-Hass-Firma zu schreiben. Aber ethische Werte vorhalten:

    > [...] dass man gut genug ist, solange man
    > mit dem Finger auf jemanden zeigen kann, der
    > schlechter ist.

    Tolle Wurst! Hauptsache du kannst gegen irgendwas wettern, was dir aus schwammigen Gründen irgendwie suspekt ist. Ich halt mich einfach raus bei Sachen, die ich nicht kenne, du scheinst es da ja anders zu halten. Tolles Wertekonstrukt, wirklich ...

  12. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Largo 16.10.07 - 13:36

    Na, sobald man weiss das etwas schädlich ist könnte man den Stoff doch einfach nicht mehr verwenden.

    Tut aber Apple nicht.


    Egbert Eco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... in euren Büros finden sich überall solche
    > Giftstoffe: Der Kabelkanal ist aus PVC, der
    > Fasermischung der Tischplatten und den Schränke
    > ist giftiger Klebstoff beigemengt, das Furnier der
    > Tischplatte ist auch aus Erdölprodukten, die
    > mindestens mittels Aceton hergestellt wurden und
    > alles gast langsam aus. Die Plastik-Wasserflasche
    > in eurer Tasche beinhaltet höchstwahrscheinlich
    > ebenfalls Weichmacher, die in 10 Jahren verboten
    > werden (in den Deckeln von Glasflaschen sind
    > übrigens auch Dichtungen aus Erdölprodukten drin).
    > Selbst die meisten Vollholz-Möbel sind mit
    > ausgasenden, giftigen Klebstoffen verklebt oder
    > gar PUH-Zeugs. Das Polster eures Stuhles ist aus
    > Schaumstoff und wenn ihr einen alten oder
    > besonders preisgünstigen Rechner unter eurem Tisch
    > stehen hab, kann man auch von einigen ausgasenden
    > Flammschutzmittelchen ausgehen (besonders
    > gravierend, wenn die Kiste mal richtig heiß wird).
    > Besonders auffällig ist das immer, wenn man in
    > eine neues Büro einzieht und sich noch nicht an
    > die Geruchskakophonie gewöhnt hat.


  13. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Egbert Eco 16.10.07 - 13:43

    Rumpelstilzchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hör bitte mit diesen als Tatsachen verpackten
    > Mutmaßungen auf. Das ist verleumderisch.

    Das sind keine Mutmaßungen. Das sind anerkannte Wahrheiten: Ich habe nicht weiter gesagt, als: Das berühren von Aluminium ist nicht giftig. Das Berühren von Glas ebenfalls nicht. Daran ist nichts verleumderisch, aber ich habe so langsam den Verdacht, dass du hier versuchst mit fadenscheiniger Querdialektik meine menschenfreundlichen Beruhigungsversuche zu untergraben.

  14. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: honk-fritze 16.10.07 - 14:05

    Largo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, sobald man weiss das etwas schädlich ist
    > könnte man den Stoff doch einfach nicht mehr
    > verwenden.
    >
    > Tut aber Apple nicht.
    >
    >

    Und dein bevorzugter Autohersteller auch nicht, baut überwiegend Autos, die mit Benzin oder Diesel fahren. Den Chinesen und Russen kannst du das auch mal sagen, damit die da kein FCKW usw. mehr benutzen oder Chemieabfälle in die Flüsse leiten, auf dich hören die bestimmt.

  15. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: blaablub 16.10.07 - 14:13

    Was die relative Schadstoffbelastung betrifft, dürftest du recht haben, aber dem hier:

    Egbert Eco schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >(...)
    > Bitte bedenke aber auch, dass es in diesem Forum
    > immer als äußerst gravierend wargenommen wird,
    > wenn es diese Firma betrifft. Das ist lächerlich.
    > Ich selbst hab keinen Mac, aber mein Rechner ist
    > unter Umständen noch giftiger und wenn ich hinten
    > am Lüfter rieche wirds mir auch schlecht. Meine
    > Aussage sollte nur klarstellen, dass überall nur
    > mit Wasser gekocht wird und man doch bitte nicht
    > so übertreiben muss.
    >(...)

    ... muss ich widersprechen. Das wäre alles ok, solange sich nicht eine Firma (wie eben Apple) in die Öffentlichkeit stellt und betont wie ach so umweltfreundlich sie ist und wie böse die Konkurrenz. Und genau deshalb steht Apple hier am Pranger.

  16. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: Largo 16.10.07 - 14:17

    Super deine Mentalität. Du findest also man kann getrost auf Umweltschutz verzichten, weils irgendwo eh andere gibt welche die Umwelt verschmutzen?

    Umweltschutz? Bringt eh nix, also fleissig weiter Gifte verwenden scheint deine Devise zu sein.

    Super Einstellung. Sorry, aber Leute wie du sind einfach nur saudumme Idioten. Kein Wunder geht die Welt zugrunde.


    honk-fritze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Largo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Na, sobald man weiss das etwas schädlich
    > ist
    > könnte man den Stoff doch einfach nicht
    > mehr
    > verwenden.
    >
    > Tut aber Apple
    > nicht.
    >
    > Und dein bevorzugter Autohersteller auch nicht,
    > baut überwiegend Autos, die mit Benzin oder Diesel
    > fahren. Den Chinesen und Russen kannst du das auch
    > mal sagen, damit die da kein FCKW usw. mehr
    > benutzen oder Chemieabfälle in die Flüsse leiten,
    > auf dich hören die bestimmt.


  17. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: honk-fritze 16.10.07 - 14:23

    blaablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was die relative Schadstoffbelastung betrifft,
    > dürftest du recht haben, aber dem hier:
    >
    > Egbert Eco schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >(...)
    > Bitte bedenke aber auch, dass es in
    > diesem Forum
    > immer als äußerst gravierend
    > wargenommen wird,
    > wenn es diese Firma
    > betrifft. Das ist lächerlich.
    > Ich selbst hab
    > keinen Mac, aber mein Rechner ist
    > unter
    > Umständen noch giftiger und wenn ich hinten
    >
    > am Lüfter rieche wirds mir auch schlecht.
    > Meine
    > Aussage sollte nur klarstellen, dass
    > überall nur
    > mit Wasser gekocht wird und man
    > doch bitte nicht
    > so übertreiben
    > muss.
    >(...)
    >
    > ... muss ich widersprechen. Das wäre alles ok,
    > solange sich nicht eine Firma (wie eben Apple) in
    > die Öffentlichkeit stellt und betont wie ach so
    > umweltfreundlich sie ist und wie böse die
    > Konkurrenz. Und genau deshalb steht Apple hier am
    > Pranger.
    >


    Unsinn, deine Aussage ist vollkommen ungenau und deshalb falsch! Apple hat nie behauptet, ab irgendeinem Zeitpunkt in der Vergangenheit umweltfreundlich zu produzieren! Und jetzt lege ich die Exaktheit nach, die deiner Aussage absolut abgeht: der neue iMac soll angeblich laut Apple ein umweltfreundliches Produkt sein, was Schadstoffe im Material und Wiederverwertbarkeit betrifft. Schau selbst auf der Apple-Website nach: da steht nirgends was umweltfreundlich, nur beim neuen iMac!

    Und das mit dem "Und genau deshalb steht Apple hier am Pranger." ist ja wohl die lächerlichste Lüge, die ich hier seit langem gelesen habe! Apple steht hier IMMER am Pranger! Und wenn es selbst auf biegen und brechen nicht möglich ist, etwas negatives über Apple aus einem Golem-Artikel herauszuklauben, dann wird Golem wegen einseitiger Berichterstattung zugunsten Apples angeprangert (siehe: Microsoft lässt sich iPhone-Oberfläche patentieren). Ihr seit echt solche Anti-Apple-Fundamentalisten, das ist echt lächerlich!

  18. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: honk-fritze 16.10.07 - 14:30

    Jetzt stell dich bitte nicht doof. Dir geht es im Grunde doch überhaupt nicht um irgendwelche Fakten und Wahrheiten. Dir geht es allein darum, geschmeidig über dein Lieblings-Hass-Objekt herziehen zu können. Und ich gebe dir auch noch immer wieder eine neue Möglichkeit, dich zu wiederholen. Bin ich nicht freundlich? Nur durch mich, kannst du wie eine Kuh das halbverdaute Zeugs immer wieder neu hochwürgen und nochmal neu und unappetitlich darauf herumkauen.

  19. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: sony 16.10.07 - 14:30

    Wer so dumm ist, sich Apple Produkte zu kaufen, soll sich ruhig impotent damit machen (dann gibt es weniger Idioten auf der Welt).



    honk-fritze schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blaablub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was die relative Schadstoffbelastung
    > betrifft,
    > dürftest du recht haben, aber dem
    > hier:
    >
    > Egbert Eco schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > >(...)
    > Bitte bedenke aber
    > auch, dass es in
    > diesem Forum
    > immer als
    > äußerst gravierend
    > wargenommen wird,
    >
    > wenn es diese Firma
    > betrifft. Das ist
    > lächerlich.
    > Ich selbst hab
    > keinen Mac,
    > aber mein Rechner ist
    > unter
    > Umständen
    > noch giftiger und wenn ich hinten
    >
    > am
    > Lüfter rieche wirds mir auch schlecht.
    >
    > Meine
    > Aussage sollte nur klarstellen,
    > dass
    > überall nur
    > mit Wasser gekocht wird
    > und man
    > doch bitte nicht
    > so
    > übertreiben
    > muss.
    >(...)
    >
    > ...
    > muss ich widersprechen. Das wäre alles ok,
    >
    > solange sich nicht eine Firma (wie eben Apple)
    > in
    > die Öffentlichkeit stellt und betont wie
    > ach so
    > umweltfreundlich sie ist und wie böse
    > die
    > Konkurrenz. Und genau deshalb steht Apple
    > hier am
    > Pranger.
    >
    > Unsinn, deine Aussage ist vollkommen ungenau und
    > deshalb falsch! Apple hat nie behauptet, ab
    > irgendeinem Zeitpunkt in der Vergangenheit
    > umweltfreundlich zu produzieren! Und jetzt lege
    > ich die Exaktheit nach, die deiner Aussage absolut
    > abgeht: der neue iMac soll angeblich laut Apple
    > ein umweltfreundliches Produkt sein, was
    > Schadstoffe im Material und Wiederverwertbarkeit
    > betrifft. Schau selbst auf der Apple-Website nach:
    > da steht nirgends was umweltfreundlich, nur beim
    > neuen iMac!
    >
    > Und das mit dem "Und genau deshalb steht Apple
    > hier am Pranger." ist ja wohl die lächerlichste
    > Lüge, die ich hier seit langem gelesen habe! Apple
    > steht hier IMMER am Pranger! Und wenn es selbst
    > auf biegen und brechen nicht möglich ist, etwas
    > negatives über Apple aus einem Golem-Artikel
    > herauszuklauben, dann wird Golem wegen einseitiger
    > Berichterstattung zugunsten Apples angeprangert
    > (siehe: Microsoft lässt sich iPhone-Oberfläche
    > patentieren). Ihr seit echt solche
    > Anti-Apple-Fundamentalisten, das ist echt
    > lächerlich!


  20. Re: Schaut euch mal um ...

    Autor: honk-fritze 16.10.07 - 14:34

    sony schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer so dumm ist, sich Apple Produkte zu kaufen,
    > soll sich ruhig impotent damit machen (dann gibt
    > es weniger Idioten auf der Welt).

    *lach* was besseres, als: du bist ein Idiot, ist dir nicht eingefallen? ROFL
    Wirklich ganz großes Tennis!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. BWI GmbH, bundesweit
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49