1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple droht Klage wegen des…

Das wars dann wohl mit dem iPhone.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das wars dann wohl mit dem iPhone.

    Autor: Warningsen 16.10.07 - 13:58

    Nur noch negativ Schlagzeilen. Selbst ehemalige Apple-Fans sind erbost und das erste erstaunen über das visionäre Gedget ist verflogen. Es werden sich wohl wenieg finden die:

    - 24 Monats Vertrag eienr teuren Dateflatrate
    - geringen Funktionsumfang
    - keine Drittherstellersoftware
    - fest verbauter Akku
    - giftige Materialien und die ungeklärte Entsorgung
    - hoher Anschaffungspreis
    - keine freie Provider-Auswahl (auch nicht nach 24, 36, 48, 256, 1024 Monaten!)

    in Kauf nehmen.

    Dabei ist das Gerät in vielen Länder noch nicht mal erschienen. Dieser Start wurde von Apple auf ganzer Linie in den Sand gesetzt!

    Zu teuer, zuviel Bevormundung, zuviel Arroganz!

    Das wird kein Erfolg werden, das kann man jetzt schon sehen. Vom WunderPhone zum KrüppelPhone. Man muss es schon sehr wollen um all diese Makel zu akzeptieren, und das kann ich mir bei den wenigsten potentiellen Käufern vorstellen.

    Ein solches Providerdiktat und solche einschränkunegn bzgl. Softwareinstallation auf dem Gerät erwartet man von Micrsoft, Sony, AOL, aber doch nicht von Apple!

    Ein überzeugter Apple-User kann sich damit vermutlich nicht anfreunden. Auch wenn ich eine neue Generation Apple-Käufer heranwachsen sehe - unkritisch und allein auf Prestige aus.

    Auch bei Computern bin ich inzw. skeptisch wie das weitergeht bei Apple. In Zukunft erwarte ich dass man ältere Versionen von MacOSX immer früher nicht weiter unterstützt. Die Sogtware verschlingt schon heute immer schneller Rechnenleistung ohne dass man nachvollziehen kann wofür. Frühe rkonnte man auf einem SingleCore G4 Cubase VST mit zig virtuellen Instrumenten laufen lassen, heute reicht ein DualCore kaum für Apples Präsentationssoftware.

    Appel wil halt häufiger als früher neue hardware verkaufen. Also muss die alte schneller ausgemustert werden. Das geht auf dauer nicht gut. Viele alte Mac-User kauften Apple weil man diese Rechner lange einsetzen konnte. 5 Jahre sind da noch wenig.

  2. Ack!

    Autor: Blork 16.10.07 - 14:26

    Warningsen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur noch negativ Schlagzeilen. Selbst ehemalige
    > Apple-Fans sind erbost und das erste erstaunen
    > über das visionäre Gedget ist verflogen. Es werden
    > sich wohl wenieg finden die:
    >
    > - 24 Monats Vertrag eienr teuren Dateflatrate
    > - geringen Funktionsumfang
    > - keine Drittherstellersoftware
    > - fest verbauter Akku
    > - giftige Materialien und die ungeklärte
    > Entsorgung
    > - hoher Anschaffungspreis
    > - keine freie Provider-Auswahl (auch nicht nach
    > 24, 36, 48, 256, 1024 Monaten!)
    >
    > in Kauf nehmen.


    Das stimmt bestimmt.


    >
    > Dabei ist das Gerät in vielen Länder noch nicht
    > mal erschienen. Dieser Start wurde von Apple auf
    > ganzer Linie in den Sand gesetzt!
    >
    > Zu teuer, zuviel Bevormundung, zuviel Arroganz!


    Mein Reden.


    >
    > Das wird kein Erfolg werden, das kann man jetzt
    > schon sehen. Vom WunderPhone zum KrüppelPhone. Man
    > muss es schon sehr wollen um all diese Makel zu
    > akzeptieren, und das kann ich mir bei den
    > wenigsten potentiellen Käufern vorstellen.

    Na bei Apple Fans wird es funktionieren.


    >
    > Ein solches Providerdiktat und solche
    > einschränkunegn bzgl. Softwareinstallation auf dem
    > Gerät erwartet man von Micrsoft, Sony, AOL, aber
    > doch nicht von Apple!


    Naja das war ja nie anders, aber Apple war bisher einfach zu klein als dass sich Leute darüber aufregen würden.

    >
    > Ein überzeugter Apple-User kann sich damit
    > vermutlich nicht anfreunden. Auch wenn ich eine
    > neue Generation Apple-Käufer heranwachsen sehe -
    > unkritisch und allein auf Prestige aus.


    Naja, mal ehrlich. Die alten sind auch unkritisch.


    >
    > Auch bei Computern bin ich inzw. skeptisch wie das
    > weitergeht bei Apple. In Zukunft erwarte ich dass
    > man ältere Versionen von MacOSX immer früher nicht
    > weiter unterstützt. Die Sogtware verschlingt schon
    > heute immer schneller Rechnenleistung ohne dass
    > man nachvollziehen kann wofür. Frühe rkonnte man
    > auf einem SingleCore G4 Cubase VST mit zig
    > virtuellen Instrumenten laufen lassen, heute
    > reicht ein DualCore kaum für Apples
    > Präsentationssoftware.

    Damit bewegt sich Apple in der Liga wie z.B. Magix. Und liegt voll im Trend. Das machen alle so. Sieh zu dass Sofware langsam läuft dann gibt es einen Grund in noch kürzeren Zyklen HArdware zu verkaufen.

    Wenn ich mir z.B. den Amiga 500 herauspicke was der mit 7 Mhz auf den Bildschirm gezaubert hat (Lionheart z.B.) bräuchte man heute sicher nen C2D um das in ähnlicher Qualität zu basteln.

    >
    > Appel wil halt häufiger als früher neue hardware
    > verkaufen. Also muss die alte schneller
    > ausgemustert werden. Das geht auf dauer nicht gut.
    > Viele alte Mac-User kauften Apple weil man diese
    > Rechner lange einsetzen konnte. 5 Jahre sind da
    > noch wenig.


  3. 100%ige Zustimmung

    Autor: Amd Glimmer 16.10.07 - 14:32

    Da kann ich dir einfach nur recht geben. Was sich Apple da erlaubt hat, ist eifach zuviel des guten, und man sieht ja auch das die User nichts mehr vom Iphone halten. Ich persönlich bin seit wennigen Monaten ein Apple User, generel finde ich Apple nicht schlecht, aber ein Iphone kommt mir nicht ins Haus. Hoffen wir mal das die Iphones alle eingestampft werden müssen :)

  4. Und trotzdem wirds weggehen....

    Autor: DirkLang 16.10.07 - 17:39

    ...wie warme Semmel, da es so ein typisches Funky-muss-ich-als-stylischer-jungdynamiker-haben-Ding ist:-(

    Leute, die ein Eifon kaufen, sind nicht mit viel Ahnung geschlagen und daher absolut resistent gegen all die Macken, die das Teil hat.

  5. Re: Und trotzdem wirds weggehen....

    Autor: Lall 16.10.07 - 17:44

    DirkLang schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...wie warme Semmel, da es so ein typisches
    > Funky-muss-ich-als-stylischer-jungdynamiker-haben-
    > Ding ist:-(

    Die Angst vor Impotenz kann so manchen vor dem Kauf zurückschrecken. Ich bin da zuversichtlich.

  6. Re: Und trotzdem wirds weggehen....

    Autor: ableben2k 16.10.07 - 17:50

    Lall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DirkLang schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...wie warme Semmel, da es so ein
    > typisches
    >
    > Funky-muss-ich-als-stylischer-jungdynamiker-haben-
    >
    > Ding ist:-(
    >
    > Die Angst vor Impotenz kann so manchen vor dem
    > Kauf zurückschrecken. Ich bin da
    > zuversichtlich.
    >

    Hehehe, dadurch kommt das iPhone sicherlich auf die schwarze Liste des Vatikans!
    Genauso wie Antibabypille und Kondome. :D

  7. ICH bin einer der Käufer

    Autor: ActionNews 16.10.07 - 21:45

    warum?

    Weil ich das ganze realisitsch sehe und nicht so absolut verblendet. Sicher hat es Nachteile, aber:

    - ich will eine Datenflat und die ist nicht teuer ... bei Base und co gibts die auch net unter 50€
    - wenn ich meinen vertrag für ein neues Handy verlängere (egal bei welchem Anbieter) binde ich mich auch wieder 24 Monate ... wo oist das Problem
    - Ich brauche keine dritthersteller software mir reicht das was das iPhone kann. Ausserdem ist ja noch nicht das letzte wort gesprochen ... vielleicht sieht Apple ja doch noch ein dass es nicht schlecht wäre 3. Programme zu erlauben. UNd wenn nicht? Auch net schlimm für mich
    - Ich habe noch nie meinen Akku getauscht bei meinen Handys ... glaube nicht dass das beim iPhone plötzlich dringen notwendig würde.
    - Giftige Materialien stecken in fast allem was uns umgibt nicht nur in Handys. Das iPhone ist nur so schön wirksam für Greenpeace... da kann man mal ordentlich wieder publicity machen ^^
    .... ich schätze die Schadstoffe in der Abgasluft der Großstädte oder ne Schachtel Zigaretten am Tag rauchen ist da deutlich schlimmer als intern verbaute Bauteile an die ich normal nicht ran komme, ausser ich breche das Iphone auf ... nur wozu?
    - welcher hohe Anschaffungspreis? ein Nokia N95 bekomme ich MIT Vertrag auch nicht unter 370€ ohne Vertrag kostet es gar 600€ also wo ist das Problem? und selbst wenn ich ein Handy so im Laden kaufe ... ich brauche einen Handyvertrag oder Prepaid-Karte die weitere Kosten verursachen
    - und was hab ich von der freien Providerwahl? Alle haben ähnliche Preise und Tarife. Es ist egal welchem Anbieter ich mein Geld in den Rachen werfe.

    Aber macht doch was ihr wollt ... keiner muss das iPhone kaufen. Ich werd mir aber eins holen.

    MfG Michael


    Warningsen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nur noch negativ Schlagzeilen. Selbst ehemalige
    > Apple-Fans sind erbost und das erste erstaunen
    > über das visionäre Gedget ist verflogen. Es werden
    > sich wohl wenieg finden die:
    >
    > - 24 Monats Vertrag eienr teuren Dateflatrate
    > - geringen Funktionsumfang
    > - keine Drittherstellersoftware
    > - fest verbauter Akku
    > - giftige Materialien und die ungeklärte
    > Entsorgung
    > - hoher Anschaffungspreis
    > - keine freie Provider-Auswahl (auch nicht nach
    > 24, 36, 48, 256, 1024 Monaten!)
    >
    > in Kauf nehmen.
    >
    > Dabei ist das Gerät in vielen Länder noch nicht
    > mal erschienen. Dieser Start wurde von Apple auf
    > ganzer Linie in den Sand gesetzt!
    >
    > Zu teuer, zuviel Bevormundung, zuviel Arroganz!
    >
    > Das wird kein Erfolg werden, das kann man jetzt
    > schon sehen. Vom WunderPhone zum KrüppelPhone. Man
    > muss es schon sehr wollen um all diese Makel zu
    > akzeptieren, und das kann ich mir bei den
    > wenigsten potentiellen Käufern vorstellen.
    >
    > Ein solches Providerdiktat und solche
    > einschränkunegn bzgl. Softwareinstallation auf dem
    > Gerät erwartet man von Micrsoft, Sony, AOL, aber
    > doch nicht von Apple!
    >
    > Ein überzeugter Apple-User kann sich damit
    > vermutlich nicht anfreunden. Auch wenn ich eine
    > neue Generation Apple-Käufer heranwachsen sehe -
    > unkritisch und allein auf Prestige aus.
    >
    > Auch bei Computern bin ich inzw. skeptisch wie das
    > weitergeht bei Apple. In Zukunft erwarte ich dass
    > man ältere Versionen von MacOSX immer früher nicht
    > weiter unterstützt. Die Sogtware verschlingt schon
    > heute immer schneller Rechnenleistung ohne dass
    > man nachvollziehen kann wofür. Frühe rkonnte man
    > auf einem SingleCore G4 Cubase VST mit zig
    > virtuellen Instrumenten laufen lassen, heute
    > reicht ein DualCore kaum für Apples
    > Präsentationssoftware.
    >
    > Appel wil halt häufiger als früher neue hardware
    > verkaufen. Also muss die alte schneller
    > ausgemustert werden. Das geht auf dauer nicht gut.
    > Viele alte Mac-User kauften Apple weil man diese
    > Rechner lange einsetzen konnte. 5 Jahre sind da
    > noch wenig.


  8. Re: ICH bin einer der Käufer

    Autor: Sven Sørensen 16.10.07 - 21:53

    ActionNews schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weil ich das ganze realisitsch sehe und nicht so
    > absolut verblendet. Sicher hat es Nachteile,
    > aber:
    > [...]
    > - Giftige Materialien stecken in fast allem was
    > uns umgibt nicht nur in Handys. Das iPhone ist nur
    > so schön wirksam für Greenpeace... da kann man mal
    > ordentlich wieder publicity machen ^^

    Alles klar, dazu muss man eigentlich nichts mehr sagen, das ist Selbstironie vom allerfeinsten!

  9. Re: Das wars dann wohl mit dem iPhone.

    Autor: foolala 16.10.07 - 22:38

    Warningsen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > weiter unterstützt. Die Sogtware verschlingt schon
    > heute immer schneller Rechnenleistung ohne dass
    > man nachvollziehen kann wofür. Frühe rkonnte man
    > auf einem SingleCore G4 Cubase VST mit zig
    > virtuellen Instrumenten laufen lassen, heute
    > reicht ein DualCore kaum für Apples
    > Präsentationssoftware.
    >
    > Appel wil halt häufiger als früher neue hardware
    > verkaufen. Also muss die alte schneller
    > ausgemustert werden. Das geht auf dauer nicht gut.
    > Viele alte Mac-User kauften Apple weil man diese
    > Rechner lange einsetzen konnte. 5 Jahre sind da
    > noch wenig.


    und warum dann Updaten oder hört sich die Musik auf den intel Maschinen besser an? Präsentationen hat man damit auch schon erstellen können aber wenn es unbedingt die neuste Software sein soll...

  10. Re: ICH bin einer der Käufer

    Autor: ActionNews 17.10.07 - 07:25

    Das ist keine Ironie .... es ist einfach meine Meinung. Es gibt Grenzwerte .... solange die eingehalten werden sehe ich kein Problem ... ansonsten muss dort Apple nachbessern. IMHO ist das eine Realistische einschätzung ... "WAHHHH da sind ganz gifteige Stoffe drin wir werden alle sterben" ...das was Greenpeace da abzieht ist einfach nur Panikmache. So wie bei allen Aktionen von Greenpeace .... Hauptsache Aufmerksamkeit egal wie und egal wie absurb die Aktion ist.

    Greenpeace neigt leider oft zur Überteibung ... nichts gegen Umweltschutz (ich selber achte darauf), aber Greenpeace ist ein rotes Tuch bei mir schon länger.

    MfG Michael

    Sven Sørensen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ActionNews schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil ich das ganze realisitsch sehe und nicht
    > so
    > absolut verblendet. Sicher hat es
    > Nachteile,
    > aber:
    > [...]
    > - Giftige
    > Materialien stecken in fast allem was
    > uns
    > umgibt nicht nur in Handys. Das iPhone ist
    > nur
    > so schön wirksam für Greenpeace... da
    > kann man mal
    > ordentlich wieder publicity
    > machen ^^
    >
    > Alles klar, dazu muss man eigentlich nichts mehr
    > sagen, das ist Selbstironie vom allerfeinsten!


  11. Re: ICH bin einer der Käufer

    Autor: Hans-Peter 17.10.07 - 07:46

    ActionNews schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > warum?
    >
    > Weil ich das ganze realisitsch sehe und nicht so
    > absolut verblendet. Sicher hat es Nachteile,
    > aber:


    > - wenn ich meinen vertrag für ein neues Handy
    > verlängere (egal bei welchem Anbieter) binde ich
    > mich auch wieder 24 Monate ... wo oist das
    > Problem

    Das du den Vertrag nicht verlängert musst um das Handy überhaupt noch benutzen zu können, da liegt das Problem.

    > - Ich brauche keine dritthersteller software mir
    > reicht das was das iPhone kann. Ausserdem ist ja
    > noch nicht das letzte wort gesprochen ...
    > vielleicht sieht Apple ja doch noch ein dass es
    > nicht schlecht wäre 3. Programme zu erlauben. UNd
    > wenn nicht? Auch net schlimm für mich

    Hier sagst du ja schon selber, es wäre nicht schlecht 3. Programme zu erlauben.

    > - Ich habe noch nie meinen Akku getauscht bei
    > meinen Handys ... glaube nicht dass das beim
    > iPhone plötzlich dringen notwendig würde.

    Ach dann sprechen wir uns nochmal in ein paar Jahren, wenn du ca 70€ für einen Akuwechsel bezahlt hast.

    > - Giftige Materialien stecken in fast allem was
    > uns umgibt nicht nur in Handys. Das iPhone ist nur
    > so schön wirksam für Greenpeace... da kann man mal
    > ordentlich wieder publicity machen ^^
    > .... ich schätze die Schadstoffe in der Abgasluft
    > der Großstädte oder ne Schachtel Zigaretten am Tag
    > rauchen ist da deutlich schlimmer als intern
    > verbaute Bauteile an die ich normal nicht ran
    > komme, ausser ich breche das Iphone auf ... nur
    > wozu?

    Für die Abgasluft gibt es Grenzwerte, Zigaretten gibt es den Nichtraucherschutz, und für Materialien gibt es eben auch bestimmte Richtlinien. Du kommst zwar nicht in berühurung aber das heißt noch nicht das du nicht davon geschädigt wirst - wenn es nicht schon zu spät ist ;)

    > - welcher hohe Anschaffungspreis? ein Nokia N95
    > bekomme ich MIT Vertrag auch nicht unter 370€ ohne
    > Vertrag kostet es gar 600€ also wo ist das
    > Problem? und selbst wenn ich ein Handy so im Laden
    > kaufe ... ich brauche einen Handyvertrag oder
    > Prepaid-Karte die weitere Kosten verursachen
    > - und was hab ich von der freien Providerwahl?
    > Alle haben ähnliche Preise und Tarife. Es ist egal
    > welchem Anbieter ich mein Geld in den Rachen
    > werfe.

    Das Iphone hat defenitv einen höhren Anschaffungspreis, da es noch nicht von den Providern besser gesagt von dem EINEM Provider subventioniert wird, das ist bei anderen Geräten der Fall.
    Wofür freie Providerwahl. Wofür gehen wir wählen? Ist doch egal wer regiert? Außerdem geht man in der Regel zu dem Provider in dem die Familie, Freunde und Bekannte sind um Fremndnetzkosten zu vermeiden.

  12. Re: ICH bin einer der Käufer

    Autor: Sven Sørensen 17.10.07 - 09:57

    Deine Meinung in allen Ehren, aber ich halte es schon für verblendet bzw. wenig realtistisch, wenn du giftige Substanzen tolerierst die sich eindeutig vermeiden lassen. Andere Hersteller machen es vor, es gibt keinen Grund hier erhöhte Gefahren für Mensch und Umwelt in kauf zu nehmen.

    Was Greenpeace da tut ist keine Panikmache, sondern notwendige Aufklärung und natürlich auch an den Pranger stellen. Wenn die Firmen nicht öffentlich genannt werden, dann werden sie nie etwas ändern solange sie damit schnell Geld verdienen können.

  13. wer was gegen green peace hat,

    Autor: alternative 17.10.07 - 10:20

    muss selbst dreck am stecken haben.

    gegen deren aktionen gibt es nur wenig einzuwenden.

  14. Re: wer was gegen green peace hat,

    Autor: mhhh 17.10.07 - 11:55

    alternative schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > muss selbst dreck am stecken haben.
    >
    > gegen deren aktionen gibt es nur wenig
    > einzuwenden.


    doch die gehen viel zu fanatisch vor. Deswegen hab ich gegen diese etwas einzuwenden...

  15. Re: ICH bin einer der Käufer

    Autor: traber 17.10.07 - 16:40

    > Das du den Vertrag nicht verlängert musst um das
    > Handy überhaupt noch benutzen zu können, da liegt
    > das Problem.
    Also ich habe noch nie ein Handy länger als zwei Jahre genutzt. Im Schnitt denke ich so um die 18 Monate ...

    > Ach dann sprechen wir uns nochmal in ein paar
    > Jahren, wenn du ca 70€ für einen Akuwechsel
    > bezahlt hast.

    ... und so lange hat bislang auch immer der Aku gehalten. Warum soll ich den Tauschen, wenn ich eh schon lange scharf auf ein neues Modell bin.

  16. Re: Das wars dann wohl mit dem iPhone.

    Autor: Cyberknights 17.10.07 - 21:23

    wer mit Ipods telefoniert kann diesen text lesen und ist krank und hat sich mit ipod-koken infiziert und hat hohe radarwellen im unterleib bei darmverschluss

  17. Base UMTS Flat nur 25 Euro

    Autor: Base-UMTS-user 18.10.07 - 02:43

    ActionNews schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > - ich will eine Datenflat und die ist nicht teuer
    > ... bei Base und co gibts die auch net unter 50€

    Also ich habe eine Base UMTS Flat und die kostet 25 Euro im Monat.

  18. Re: ICH bin einer der Käufer

    Autor: F. 03.11.07 - 12:19

    traber schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Das du den Vertrag nicht verlängert musst um
    > das
    > Handy überhaupt noch benutzen zu können,
    > da liegt
    > das Problem.
    > Also ich habe noch nie ein Handy länger als zwei
    > Jahre genutzt. Im Schnitt denke ich so um die 18
    > Monate ...
    >
    > > Ach dann sprechen wir uns nochmal in ein
    > paar
    > Jahren, wenn du ca 70€ für einen
    > Akuwechsel
    > bezahlt hast.
    >
    > ... und so lange hat bislang auch immer der Aku
    > gehalten. Warum soll ich den Tauschen, wenn ich eh
    > schon lange scharf auf ein neues Modell bin.


    hallo wenn des Impotent machen kann!!! also wenn ich des wär ich würd des sofort nich mehr nehmen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal, Schwäbisch Gmünd
  2. HERMA GmbH, Filderstadt
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. BRUNATA-METRONA GmbH Co. & KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 19,99€
  3. (-20%) 47,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de