1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple will das iPhone für…

LOL!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LOL!!!

    Autor: Name 17.10.07 - 18:35

    >Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

  2. This is the most advanced...

    Autor: mr. tux 17.10.07 - 18:39

    ... bullshit on the world!!!

    Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Da es sich beim iPhone um das bisher
    > "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es
    > ein besonders interessantes Ziel.


  3. Re: LOL!!!

    Autor: Blork 17.10.07 - 18:45

    Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Da es sich beim iPhone um das bisher
    > "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es
    > ein besonders interessantes Ziel.


    Der Logik folgend müsste Windows das fortschrittlichste OS sein.

  4. Re: This is the most advanced...

    Autor: innovator 17.10.07 - 21:17

    mr. tux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... bullshit on the world!!!

    es heisst "of the world"

  5. Total verblorkt

    Autor: Blubb.blubb 17.10.07 - 23:22

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Name schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > >Da es sich beim iPhone um das bisher
    >
    > "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei
    > es
    > ein besonders interessantes Ziel.
    >
    > Der Logik folgend müsste Windows das
    > fortschrittlichste OS sein.

    Wenn du das jetzt noch schlüssig erklären kannst, kriegst auch nen Fisch du Troll.
    Ne im Ernst, du darfst deine krude Logik nicht immer als Maßstab ansetzen.

  6. Re: LOL!!!

    Autor: alkopedia 17.10.07 - 23:37

    Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Da es sich beim iPhone um das bisher
    > "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es
    > ein besonders interessantes Ziel.


    :-)

    ------------------------------------------------------
    Ein tolles Alkohol-Lexikon, Prost!
    AlkoPedia

  7. Re: Total verblorkt

    Autor: Jay Äm 18.10.07 - 12:28

    Blubb.blubb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Name schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > >Da es sich beim iPhone
    > um das bisher
    >
    > "fortschrittlichste"
    > Mobiltelefon handle, sei
    > es
    > ein
    > besonders interessantes Ziel.
    >
    > Der
    > Logik folgend müsste Windows das
    >
    > fortschrittlichste OS sein.
    >
    > Wenn du das jetzt noch schlüssig erklären kannst,
    > kriegst auch nen Fisch du Troll.
    > Ne im Ernst, du darfst deine krude Logik nicht
    > immer als Maßstab ansetzen.

    Was gibts da schlüssig zu erklären? ERST nachdenken, DANN posten, mein lieber kleiner Troll. Steve Jobs behauptet, das iPhone wäre ein interessantes Ziel für Hacker, weil es das fortschrittlichste ist. Nehme ich ihn beim Wort, hiesse das, Windows ist ein interessantes Ziel für Hacker, weil es das fortschrittlichste ist.

    Damit auch Du kapierst, was das bedeutet: Steve Blow erzählt Bullshit.

  8. Re: Total verblorkt

    Autor: dersichdenwolftanzte 19.10.07 - 00:04

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blubb.blubb schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Blork schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Name schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > >Da es sich beim
    > iPhone
    > um das bisher
    >
    > "fortschrittlichste"
    > Mobiltelefon handle,
    > sei
    > es
    > ein
    > besonders interessantes
    > Ziel.
    >
    > Der
    > Logik folgend
    > müsste Windows das
    >
    > fortschrittlichste OS
    > sein.
    >
    > Wenn du das jetzt noch schlüssig
    > erklären kannst,
    > kriegst auch nen Fisch du
    > Troll.
    > Ne im Ernst, du darfst deine krude
    > Logik nicht
    > immer als Maßstab ansetzen.
    >
    > Was gibts da schlüssig zu erklären? ERST
    > nachdenken, DANN posten, mein lieber kleiner
    > Troll. Steve Jobs behauptet, das iPhone wäre ein
    > interessantes Ziel für Hacker, weil es das
    > fortschrittlichste ist. Nehme ich ihn beim Wort,
    > hiesse das, Windows ist ein interessantes Ziel für
    > Hacker, weil es das fortschrittlichste ist.
    >
    > Damit auch Du kapierst, was das bedeutet: Steve
    > Blow erzählt Bullshit.

    Naja, für Windows braucht es nur keine Hacker, um das System zu knacken. Da reicht ein Teenager mit Google ...

  9. Re: Total verblorkt

    Autor: dummypackage 09.11.07 - 13:25

    ...mir scheint das iPhone gilt als innovativ.

    Sich an neuem (fortschrittlichem?) zu versuchen ist wohl sehr als Herausforderung zu betrachten - ich schaetze gerade ein guter Hacker legt auf sowas Wert.

    Die Behauptung es sei das "fortschrittlichste" traegt nicht gerade dazu bei diese Perspektive zu ignorieren.

    Aber, naja, ... so kommt man ins Gespraech.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg
  3. über duerenhoff GmbH, Hochheim am Main
  4. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 21,00€
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  3. ab 30,00€ bei ubi.com
  4. (alle Countdown-Angebote im Überblick - die besten Angebote starten aber am Freitag um...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
    Handelskrieg
    Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

    "Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
    Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

    1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
    2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
    3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    1. Valve: Half-Life schickt Alyx in City 17
      Valve
      Half-Life schickt Alyx in City 17

      Zwischen dem ersten und dem zweiten Half-Life sind Spieler im Vollpreisspiel Half-Life Alyx als Widerstandskämpferin unterwegs - laut Valve mit jedem PC-basierten Virtual-Reality-Headset.

    2. Mobilfunk: Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA
      Mobilfunk
      Trump will Apple als Ausrüster für 5G in den USA

      Apple soll laut US-Präsident Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation beenden und 5G-Ausrüster werden. Der iPhone-Hersteller hat darauf bisher nicht reagiert.

    3. Lime: E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung
      Lime
      E-Scooter-Anbieter stellt Kunden Bußgelder in Rechnung

      Mit dem E-Scooter bei Rot über die Ampel fahren kostet zwischen 60 und 180 Euro. Das und mehr müssen die Kunden von Lime künftig selbst bezahlen.


    1. 20:02

    2. 18:40

    3. 18:04

    4. 17:07

    5. 16:47

    6. 16:28

    7. 16:02

    8. 15:04