1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple will das iPhone für…

Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Blork 17.10.07 - 18:46

    Demnach ist Windows das fortschrittlichte OS.

    Super, Steve, deine Logik ist brilliant.

  2. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Kein Name irgendwie. 17.10.07 - 18:54

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Demnach ist Windows das fortschrittlichte OS.
    >
    > Super, Steve, deine Logik ist brilliant.


    Hm, kennst Du ein anderes Mobiltelefon, auf dem ein "vollständiges Betriebssystem" (OS X) enthalten ist? Ich nicht.

  3. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: basslinegenerator 17.10.07 - 18:59

    schonmal folgenden spruch gehört ? :

    ein hund hat vier beine, aber nicht alles was vier beine hat ist ein hund ....


    der umkehrschluss ist nicht immer möglich ... selbstverständlich wird das fortschrittlichste angegriffen weil es ein reiz für hacker ist ... desswegen ist aber nicht alles was von hackern angegriffen wird fortschrittlich bzw das fortschrittlichste ... windows wird angegriffen weil es ein sauschlechtes anfälliges OS ist und es jedem der sich gerne mal als hacker versuchen will anbietet, nicht weil es das beste system ist ...

    erst denken, dann jemanden fragen der mehr weiß als du und dann posten ...


    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Demnach ist Windows das fortschrittlichte OS.
    >
    > Super, Steve, deine Logik ist brilliant.


  4. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Plexington Steel 17.10.07 - 19:22

    Kein Name irgendwie. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Demnach ist Windows das fortschrittlichte
    > OS.
    >
    > Super, Steve, deine Logik ist
    > brilliant.
    >
    > Hm, kennst Du ein anderes Mobiltelefon, auf dem
    > ein "vollständiges Betriebssystem" (OS X)
    > enthalten ist? Ich nicht.


    vollständiges betriebssystem? welches ist denn unvollständig? auf meinem htc tytn 2 läuft wm6, und das ist _jetzt_ schon _von anfang an_ beliebig erweiterbar.

  5. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Linux 17.10.07 - 19:44

    basslinegenerator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schonmal folgenden spruch gehört ? :
    >
    > ein hund hat vier beine, aber nicht alles was vier
    > beine hat ist ein hund ....
    >
    > der umkehrschluss ist nicht immer möglich ...
    > selbstverständlich wird das fortschrittlichste
    > angegriffen weil es ein reiz für hacker ist ...
    > desswegen ist aber nicht alles was von hackern
    > angegriffen wird fortschrittlich bzw das
    > fortschrittlichste ... windows wird angegriffen
    > weil es ein sauschlechtes anfälliges OS ist und es
    > jedem der sich gerne mal als hacker versuchen will
    > anbietet, nicht weil es das beste system ist ...
    >
    > erst denken, dann jemanden fragen der mehr weiß
    > als du und dann posten ...
    >
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Demnach ist Windows das fortschrittlichte
    > OS.
    >
    > Super, Steve, deine Logik ist
    > brilliant.
    >
    >

    Von allen Hackern ist sowieso Linus der schlimmste ! ^^

  6. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Frenk 17.10.07 - 20:02

    Alle Windows Mobile und Linux-Gerate?

  7. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: forensi 18.10.07 - 03:13

    Frenk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alle Windows Mobile und Linux-Gerate?

    Symbian OS mit S60 und UIQ zählen auch dazu.
    Und dank der mehr als 100 Millionen S60 Mobiltelefone auch ein attraktiver Markt..

    Aber Apple Jünger glauben wohl immernoch das man mit dem iPhone mehr Sachen machen kann als mit Smartphones die es schon seit ein paar Jahren gibt.
    Das Interface des iPhone ist natürlich innovativ und bisher ungeschlagen, aber was Funktionsvielfalt angeht, sowohl Hardware- als auch Softwareseitig ist das iPhone eher unterdurchschnittlich.
    Wenn das SDK raus kommt, wird sich die Softwareseite natürlich nochmal stark verbessern (und mehr als ein paar nette Homebrew-Spielzeuge hervorbringen).


  8. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: dunkelroot 18.10.07 - 09:02

    Vergebliche liebsmüh, Holzköpfe wie Plexington mit ihren Handys für idioten verstehen aus lauter verbortheit nicht einmal das Hungergefühl in ihrem Idiotenmagen ;)

  9. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: WinamperTheSecond 18.10.07 - 09:14

    Kein Name irgendwie. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Demnach ist Windows das fortschrittlichte
    > OS.
    >
    > Super, Steve, deine Logik ist
    > brilliant.
    >
    > Hm, kennst Du ein anderes Mobiltelefon, auf dem
    > ein "vollständiges Betriebssystem" (OS X)
    > enthalten ist? Ich nicht.

    Es gibt Smartphones mit WindowsXP und Linux und vollständig sit das OS X auf iPhone auch nicht

  10. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Destination unknown 18.10.07 - 09:59

    basslinegenerator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > windows wird angegriffen
    > weil es ein sauschlechtes anfälliges OS ist und es
    > jedem der sich gerne mal als hacker versuchen will
    > anbietet, nicht weil es das beste system ist ...

    Absoluter unsinn. Das sieht man alleine dadurch, das mittlerweile Firefox (und Opera?) ebenso anfällig geworden sind wie seiner Zeit der IE. Hätten alternative Betriebsysteme ähnlich hohe Nutzungszahlen bei Otto-Normal-User (ich behaupte die sind nicht mal im zweistelligen Prozentbereich), gäbs auch dort deutlich mehr böse Programme.

    Es gibt keine 100% sichere Software! Und da fällt mir dann eigentlich nur noch das Zitat eines unbekannten Besserwissers ein:

    > erst denken, dann jemanden fragen der mehr weiß
    > als du und dann posten ...

  11. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: WinamperTheSecond 18.10.07 - 10:12

    forensi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Frenk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle Windows Mobile und Linux-Gerate?
    >
    > Symbian OS mit S60 und UIQ zählen auch dazu.
    > Und dank der mehr als 100 Millionen S60
    > Mobiltelefone auch ein attraktiver Markt..
    >
    > Aber Apple Jünger glauben wohl immernoch das man
    > mit dem iPhone mehr Sachen machen kann als mit
    > Smartphones die es schon seit ein paar Jahren
    > gibt.
    > Das Interface des iPhone ist natürlich innovativ
    > und bisher ungeschlagen, aber was
    > Funktionsvielfalt angeht, sowohl Hardware- als
    > auch Softwareseitig ist das iPhone eher
    > unterdurchschnittlich.
    > Wenn das SDK raus kommt, wird sich die
    > Softwareseite natürlich nochmal stark verbessern
    > (und mehr als ein paar nette Homebrew-Spielzeuge
    > hervorbringen).
    >
    >

    Erstmal abwarten, für zu viel Angagement im Homebrew Bereich waren die Apple Jünger noch nie bekannt.

  12. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: hellroute 18.10.07 - 10:56

    dunkelroot schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Vergebliche liebsmüh, Holzköpfe wie Plexington mit
    > ihren Handys für idioten verstehen aus lauter
    > verbortheit nicht einmal das Hungergefühl in ihrem
    > Idiotenmagen ;)

    Schreibt einer der sowas schreibt...

    Naja, wenn du wüstest als was für einen Idioten dich intelligente Menschen wahrnehmen.

  13. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: graf porno 18.10.07 - 10:56

    > Erstmal abwarten, für zu viel Angagement im
    > Homebrew Bereich waren die Apple Jünger noch nie
    > bekannt.

    Halb und halb: Es gibt zwar nicht so viel, dafür wird trotzdem jede Kategorie abgedeckt, UND öfters qualitativ auch hochwertige - leider aber auch gerne gegen Bezahlung.

    Naja, Hauptsache es gibt ein E-Mail-Programm, Codecs für Xvid, MPEG, etc., ein Player, der größere Formate runterskaliert und vielleicht Skype/IM. Der Rest ist nice to have. Und die Chancen stehen nicht unbedingt schlecht bei dem Hype.

  14. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: MacMyDay 18.10.07 - 11:03

    Blork schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Demnach ist Windows das fortschrittlichte OS.
    >
    > Super, Steve, deine Logik ist brilliant.


    Was ist an der Logik falsch? Er spricht vom "fortschrittlichsten" Mobiltelefon und hält es daher für ein interessantes Ziel.

    Er spricht nicht vom, aus Glücklichen Zufällen heraus "weit verbreitetsten" Mobiltelefon... ;-)

  15. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Jay Äm 18.10.07 - 12:24

    Destination unknown schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Absoluter unsinn. Das sieht man alleine dadurch,
    > das mittlerweile Firefox (und Opera?) ebenso
    > anfällig geworden sind wie seiner Zeit der IE.
    > Hätten alternative Betriebsysteme ähnlich hohe
    > Nutzungszahlen bei Otto-Normal-User (ich behaupte
    > die sind nicht mal im zweistelligen
    > Prozentbereich), gäbs auch dort deutlich mehr böse
    > Programme.
    >
    > Es gibt keine 100% sichere Software! Und da fällt
    > mir dann eigentlich nur noch das Zitat eines
    > unbekannten Besserwissers ein:
    >
    > > erst denken, dann jemanden fragen der mehr
    > weiß
    > als du und dann posten ...

    Ähm, also das der FF mehr Sicherheitslücken hat, das kann ich unterschreiben, ja. Aber so viele wie der IE? Wohl kaum. Ich habe in der Firma den IE verboten und die Nutzung des FF erzwungen. Seitdem habe ich keine Viren-Meldungen mehr im Vergleich zu ca. 10 Meldungen am Tag mit dem IE...

  16. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: Destination unknown 18.10.07 - 17:06

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ähm, also das der FF mehr Sicherheitslücken hat,
    > das kann ich unterschreiben, ja. Aber so viele wie
    > der IE? Wohl kaum. Ich habe in der Firma den IE
    > verboten und die Nutzung des FF erzwungen. Seitdem
    > habe ich keine Viren-Meldungen mehr im Vergleich
    > zu ca. 10 Meldungen am Tag mit dem IE...

    Das er mehr hat habe ich nie behauptet, aber er ist nicht sicher!
    Siehe auch hier: http://mywebpages.comcast.net/SupportCD/FirefoxMyths.html#Security

  17. Re: Da es sich beim iPhone um das bisher "fortschrittlichste" Mobiltelefon handle, sei es ein besonders interessantes Ziel.

    Autor: nuhr 19.10.07 - 00:08

    hast du dir schon mal sagen lassen, dass du ein apple-fanboy bist? dein mitläufer-argumentation ist sowas von propaganda, dass es regelrecht auffällig ist, dass du von der dahinterstehenden technik bei egal welchem betriebssystem KEINE ahnung hast.

    zitat:
    "windows wird angegriffen weil es ein sauschlechtes anfälliges OS ist"

    erklär doch mal, was im gegensatz zu OS X an windows XP (lassen wir vista mal außen vor) so sauschlecht ist?

    jetzt bin ich wirklich gespannt, ob du die intelligenteste der antworten überhaupt kennst...



    basslinegenerator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schonmal folgenden spruch gehört ? :
    >
    > ein hund hat vier beine, aber nicht alles was vier
    > beine hat ist ein hund ....
    >
    > der umkehrschluss ist nicht immer möglich ...
    > selbstverständlich wird das fortschrittlichste
    > angegriffen weil es ein reiz für hacker ist ...
    > desswegen ist aber nicht alles was von hackern
    > angegriffen wird fortschrittlich bzw das
    > fortschrittlichste ... windows wird angegriffen
    > weil es ein sauschlechtes anfälliges OS ist und es
    > jedem der sich gerne mal als hacker versuchen will
    > anbietet, nicht weil es das beste system ist ...
    >
    > erst denken, dann jemanden fragen der mehr weiß
    > als du und dann posten ...
    >
    > Blork schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Demnach ist Windows das fortschrittlichte
    > OS.
    >
    > Super, Steve, deine Logik ist
    > brilliant.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Axians IKVS GmbH, Münster
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Knipping Kunststofftechnik Gessmann GmbH, Gummersbach
  4. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
    Kognitive Produktionssteuerung
    Auf der Suche nach dem Universalroboter

    Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    1. Hackerwettbewerb: Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge
      Hackerwettbewerb
      Chinesische Hacker finden Zero Days in Chrome und Edge

      Etliche Zero-Day-Exploits in verschiedenen Softwareprojekten sind im Rahmen des Hackerwettbewerbs TianfuCup gezeigt worden, der chinesischen Version von Pwn2Own. Insgesamt gewannen die Hacker mehrere 100.000 US-Dollar.

    2. Top-Level-Domains: Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?
      Top-Level-Domains
      Wem gehören .amazon, .ostsee und .angkorwat?

      Südamerikanische Regierungen streiten sich seit Jahren mit Amazon um die Top-Level-Domain .amazon. Bislang stehen die Regierungen als Verlierer da. Ein anderer Verlierer ist jedoch die Icann, die es nicht schafft, das öffentliche Interesse an solch einer Domain ausreichend zu berücksichtigen.

    3. Firmeneigenes 5G: 5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen
      Firmeneigenes 5G
      5G-Netze für die Industrie starten in den nächsten Tagen

      Die Vergabe von lokalen Frequenzen für firmeneigene 5G-Netze beginnt. Auch die Preise für den Betrieb werden nun klarer.


    1. 13:19

    2. 12:05

    3. 11:58

    4. 11:52

    5. 11:35

    6. 11:21

    7. 10:58

    8. 10:20