Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft Popfly - Webwerkzeug als…

Typo3 v4

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Typo3 v4

    Autor: Korrumpel 18.10.07 - 17:03

    Hat jemand Erfahrung mit Typo3 v4? Soll im Vergleich zur v3 viel besser für Einsteiger verständlich sein. Stimmt das?

    Ich sollte einen individuellen Webkatalog mit Shopfunktionen umsetzen, und habe mich bis jetzt auf Typo3 v4 eingeschossen (aber noch nicht damit beschäftigt). Ich will auch einen Warenkorb drin haben, aber am Schluß sollte man nicht "bestellen" sondern "Angebot einholen". Aber das dürfte wohl kein Prob sein (Button umbenennen).

    Ansonsten finde ich die Funktionsvielfalt schon heftig und frage mich, ob ich da als Laie nicht den Überblick verliere oder 1-2 Jahre brauche, um zumindest die Startseite zu erstellen. :-)
    Vllt. gibt´s ja auch ne Alternative dazu, wobei Änderungen am Design usw. rel. leicht zu bewerkstelligen sein sollten, da ich kein PHP usw. coden kann.

    Diese Popfly-Scheiße ist ja proprietär bis zum Anschlag, was keinen praktischen Nutzen hat. Welcher Homepagebesucher will schon mit den Worten begrüßt werden: "Sie müssen zuerst Microsoft Silverlight 1.0, Mozilla Firefox 2.0 oder Internet Explorer 6.0 oder höher installieren, damit Sie würdig sind, unser Gast zu sein! Alles andere ist unser unwürdig und wir bitten Sie, Ihr Geld anderswo auszugeben!" <kopfschüttel>

  2. Re: Typo3 v4

    Autor: RoKa 18.10.07 - 17:26

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat jemand Erfahrung mit Typo3 v4? Soll im
    > Vergleich zur v3 viel besser für Einsteiger
    > verständlich sein. Stimmt das?

    Nein. Bei dem von Dir beschriebenen Vorgaben sollte sich kein Anfänger damit versuchen.

    > Ansonsten finde ich die Funktionsvielfalt schon
    > heftig und frage mich, ob ich da als Laie nicht
    > den Überblick verliere oder 1-2 Jahre brauche, um
    > zumindest die Startseite zu erstellen. :-)

    Die Startseite wirst Du mit dem Typo-Zeugs vielleicht in dieser Zeit hinbekommen, Deine Shop-Funktion (auch wenn kein Geld fließen soll, sondern nur ein Angebot eingeholt werden) erfordert aber einen ganzen Batzen Erfahrung und viel, viel Leidensfähigkeit bei diesem System.


    > Vllt. gibt´s ja auch ne Alternative dazu, wobei
    > Änderungen am Design usw. rel. leicht zu
    > bewerkstelligen sein sollten, da ich kein PHP usw.
    > coden kann.

    Was kannst Du denn? XHTML und CSS sollten Dir flüssig aus der Hand laufen und Programmiererfahrung ist mehr als Wünschenswert, sonst brauchst Du auch nicht damit anfangen, funktionale Templates zu entwickeln.


    > Diese Popfly-Scheiße ist ja proprietär bis zum
    > Anschlag,

    Gilt für Typo3 genau so.


    > Welcher Homepagebesucher will schon mit den Worten
    > begrüßt werden: "Sie müssen zuerst Microsoft
    > Silverlight 1.0, Mozilla Firefox 2.0 oder Internet
    > Explorer 6.0 oder höher installieren, damit Sie
    > würdig sind, unser Gast zu sein! Alles andere ist
    > unser unwürdig und wir bitten Sie, Ihr Geld
    > anderswo auszugeben!" <kopfschüttel>

    Das braucht nicht der Besucher, sondern der Ersteller der Seiten. Mit Lynx kommste bei Tyop3 auch nicht weiter, da gelten _mindestens_ ebenso strenge Vorgaben bei den Systemvoraussetzungen.
    Mit Deinen Kenntnissen solltest Du Dein Projekt aber wirklich nach draußen vergeben und nicht selbst anfangen zu basteln.

  3. Re: Typo3 v4

    Autor: Korrumpel 18.10.07 - 18:26

    RoKa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was kannst Du denn? XHTML und CSS sollten Dir
    > flüssig aus der Hand laufen und
    > Programmiererfahrung ist mehr als Wünschenswert,
    Ufff, eigentlich kann ich gar nicht proggen. Ein bisschen im HTML-Code rumpfriemeln, bis es passt ja, aber nicht von Grund auf.
    XHTML, CSS usw. sind mir ein böhmisches Dorf. :-(

    > sonst brauchst Du auch nicht damit anfangen,
    > funktionale Templates zu entwickeln.
    Ich will ja keine Templates entwickeln, sondern bestehende (gibt´s ja genug) nur ev. verändern. Dabei geht es hauptsächlich um eine induviduelle Optik + Shopfunktion (eingeschränkt, da keine Lieferkosten und Zahlungsmodalitäten behandelt werden müssen).

    > > Diese Popfly-Scheiße ist ja proprietär bis
    > zum
    > Anschlag,
    >
    > Gilt für Typo3 genau so.

    Was ist an T3v4 proprietär? Das Ding steht doch unter der GPL?

    > Mit Deinen Kenntnissen solltest Du Dein Projekt
    > aber wirklich nach draußen vergeben und nicht
    > selbst anfangen zu basteln.
    Das ist ein finanzielles Problem. Außerdem sollte dann die CopyrightFrage geklärt werden und ich muß nach der Erstellung den Katalog selber pflegen können. Von anderen Kleinigkeiten ganz zu schweigen. Dann mach ich lieber selber was, auch wenn die Shopfunktionen wegfallen (ist ja nicht zwingend, wäre aber sehr bequem für die Besucher).
    Naja, irgenwie werd ich mich mit irgendwas wohl durchbeißen. <seufz>

  4. Re: Typo3 v4

    Autor: Typist3 18.10.07 - 18:45

    Korrumpel schrieb:

    >
    > > > Diese Popfly-Scheiße ist ja proprietär
    > bis
    > zum
    > Anschlag,
    >
    > Gilt für
    > Typo3 genau so.
    >
    > Was ist an T3v4 proprietär? Das Ding steht doch
    > unter der GPL?

    DAS hätte ich auch gerne mal detailliert erklärt.

    > > Mit Deinen Kenntnissen solltest Du Dein
    > Projekt
    > aber wirklich nach draußen vergeben
    > und nicht
    > selbst anfangen zu basteln.
    > Das ist ein finanzielles Problem. Außerdem sollte
    > dann die CopyrightFrage geklärt werden und ich muß
    > nach der Erstellung den Katalog selber pflegen
    > können. Von anderen Kleinigkeiten ganz zu
    > schweigen. Dann mach ich lieber selber was, auch
    > wenn die Shopfunktionen wegfallen (ist ja nicht
    > zwingend, wäre aber sehr bequem für die
    > Besucher).
    > Naja, irgenwie werd ich mich mit irgendwas wohl
    > durchbeißen. <seufz>

    Vergiss es, jedenfalls so.
    Typo3 kann zwar alles, aber erst, wenn wenn der Ersteller alles kann.
    Typo3 ist zwar ein Mercedes, aber ohne Handbuch und zum selbst zusamenschrauben. Na gut, nur als bildlicher Vergleich, es gibt jede Menge Handbücher und Tutorials für Typo3. EInarbeitungszeit je nach Vorbildung 14 Tage bis 2 Jahre :-)

    Das ist kein CMS für Anfänger - so wie Excel nicht zur Telefonnummerverwaltung geeignet ist. Das geht zwar, aber irgendwie passt das nicht. Du wirst da schnell an Deine Grenzen stoßen, wenn Du nur in "HTML rumpfriemeln" kannst. An dem HTML-Code machst Du da nämlich (bis vielleicht auf das Template) aber auch überhaupt nichts mehr, weil HTML erst durch PHP generiert wird.

    Was wiederrum die nächste Frage stellt: Wie sieht's denn mit dem Server aus ? Kann man da überhaupt Typo3, drauf laufen lassen,sprich: hat man dort eine SQL-DB und PHP, drauf laufen lassen oder ist das eher so ein "Meine kleine Homepage"-Baukasten-Hoster ?

    Mein Rat: Wenn Du 1 Jahr Zeit hast und/oder Mitstreiter, nimm Typo3, bring genügend Disziplin auf, lern den Umgang mit MySQL, PHP und die Besonderheiten von Typo3 und du hast was, womit man gut Geld verdienen kann ("Das ist was für's Leben, Junge"). Ansonsten vergiss es, nimm was anderes, vielleicht eben ein reichlich verfügbares Shop-System aus Bausteinen.

    Typist3.

  5. Re: Typo3 v4

    Autor: ITspezialist 18.10.07 - 19:07

    RoKa schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Korrumpel schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hat jemand Erfahrung mit Typo3 v4? Soll
    > im
    > Vergleich zur v3 viel besser für
    > Einsteiger
    > verständlich sein. Stimmt das?
    >
    > Nein. Bei dem von Dir beschriebenen Vorgaben
    > sollte sich kein Anfänger damit versuchen.

    Da hast du Recht. Eine funktionale, für die meisten benutzbare Webanwendung zu erstellen is immer was für Spezialisten.

    > > Ansonsten finde ich die Funktionsvielfalt
    > schon
    > heftig und frage mich, ob ich da als
    > Laie nicht
    > den Überblick verliere oder 1-2
    > Jahre brauche, um
    > zumindest die Startseite zu
    > erstellen. :-)
    >
    > Die Startseite wirst Du mit dem Typo-Zeugs
    > vielleicht in dieser Zeit hinbekommen, Deine
    > Shop-Funktion (auch wenn kein Geld fließen soll,
    > sondern nur ein Angebot eingeholt werden)
    > erfordert aber einen ganzen Batzen Erfahrung und
    > viel, viel Leidensfähigkeit bei diesem System.

    Naja v4 kann schon Spaß machen.

    > > Vllt. gibt´s ja auch ne Alternative dazu,
    > wobei
    > Änderungen am Design usw. rel. leicht
    > zu
    > bewerkstelligen sein sollten, da ich kein
    > PHP usw.
    > coden kann.
    >
    > Was kannst Du denn? XHTML und CSS sollten Dir
    > flüssig aus der Hand laufen und
    > Programmiererfahrung ist mehr als Wünschenswert,
    > sonst brauchst Du auch nicht damit anfangen,
    > funktionale Templates zu entwickeln.

    Joar, TypoScript kann auch nicht schaden.

    > > Diese Popfly-Scheiße ist ja proprietär bis
    > zum
    > Anschlag,
    >
    > Gilt für Typo3 genau so.

    Schwachsinn.

    > > Welcher Homepagebesucher will schon mit den
    > Worten
    > begrüßt werden: "Sie müssen zuerst
    > Microsoft
    > Silverlight 1.0, Mozilla Firefox
    > 2.0 oder Internet
    > Explorer 6.0 oder höher
    > installieren, damit Sie
    > würdig sind, unser
    > Gast zu sein! Alles andere ist
    > unser unwürdig
    > und wir bitten Sie, Ihr Geld
    > anderswo
    > auszugeben!" <kopfschüttel>
    >
    > Das braucht nicht der Besucher, sondern der
    > Ersteller der Seiten.

    Nope, auch der Besucher.

    > Mit Lynx kommste bei Tyop3
    > auch nicht weiter, da gelten _mindestens_ ebenso
    > strenge Vorgaben bei den Systemvoraussetzungen.

    Wasn Bullshit: Wenn das Template gut gemacht, also Webstandardkonform is, kannste die Webseite auch auch problemlos mit nem Textbrowser wie Lynx benutzen.

    > Mit Deinen Kenntnissen solltest Du Dein Projekt
    > aber wirklich nach draußen vergeben und nicht
    > selbst anfangen zu basteln.

    Jep seh ich auch so. Man würde ja auch nicht als Laie anfangen, irgend ne komplexere Firmensoftware zu schreiben.

  6. Re: Typo3 v4

    Autor: Korrumpel 18.10.07 - 19:54

    Typist3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Naja, irgenwie werd ich mich mit
    >> irgendwas wohl durchbeißen. <seufz>
    > Vergiss es, jedenfalls so.
    > Typo3 kann zwar alles, aber erst, wenn wenn der
    > Ersteller alles kann.
    Ich will ja gar nicht alles, nur einen sehr geringen Teil (wenn ich das richtig einschätze).

    > Typo3 ist zwar ein Mercedes, aber ohne Handbuch
    > und zum selbst zusamenschrauben. Na gut, nur als
    > bildlicher Vergleich,
    Ein sehr anschaulicher Vergleich. Aber kann man mit T3 (+ ev. Templates) nicht schon rudimentär was anfangen? Kosmetische Änderungen sollten dann das kleinste Problem sein.

    > es gibt jede Menge
    > Handbücher und Tutorials für Typo3.
    Für die v3 war es für Einsteiger ja nen Horror. Für die v4 sollte das ja massivst geändert worden sein, also sehr viel verständlicher und übersichtlicher. Habe mich leider seid Release von v4 nicht näher damit beschäftigt.
    > Einarbeitungszeit je nach Vorbildung 14 Tage bis 2
    > Jahre :-)
    Ich will ja nicht alles können.

    > Das ist kein CMS für Anfänger - so wie Excel nicht
    > zur Telefonnummerverwaltung geeignet ist. Das geht
    > zwar, aber irgendwie passt das nicht.
    Ja, ich komme mir auch schon vor wie ein Autokäufer, der nen fetten Jeep nur für den Straßenverkehr haben will. Frei nach dem Motto: "Aber ich habe die Möglichkeit." :-)

    > Du wirst da
    > schnell an Deine Grenzen stoßen, wenn Du nur in
    > "HTML rumpfriemeln" kannst. An dem HTML-Code
    > machst Du da nämlich (bis vielleicht auf das
    > Template) aber auch überhaupt nichts mehr, weil
    > HTML erst durch PHP generiert wird.
    Dann werd ich mich wohl mit PHP beschäftigen müssen. Ich habe immer noch die Hoffnung, daß mit einem bestimmten Grundwissen das klappen könnte. Ev. Niederlagen werden mich eines besseren belehren.
    BTW: Hast Du (oder jemand anderes) mir vllt. einige gute Seiten für den Einstieg parat? Im Netz sucht man sich ja tot bei solchen Sachen.

    > Was wiederrum die nächste Frage stellt: Wie
    > sieht's denn mit dem Server aus ? Kann man da
    > überhaupt Typo3, drauf laufen lassen,sprich: hat
    > man dort eine SQL-DB und PHP, drauf laufen lassen
    > oder ist das eher so ein "Meine kleine
    > Homepage"-Baukasten-Hoster ?
    Hehe, naja, ein Hoster wäre 1&1, ein anderer liegt in Kroatien. Aber nach meinem Wissen (Recherche liegt schon länger zurück) dürften beide kein Prob mit haben. MySQL und PHP können se beide bieten, das dürfte reichen oder?
    Ich hatte vor längerer Zeit mal Experimente gestartet mit "XT bzw. OS Commerce" (weiß nimmer genau welches), was ich direkt auf dem Webspace von 1&1 ausprobiert habe, um mir die Mühe einer Server-Installation lokal zu ersparen, und es hat funktioniert. Und das ich schon wirklich länger her.
    Aber vor so einem Vorhaben werde ich mich natürlich genau informieren, was wo wie geht.

    > Mein Rat: Wenn Du 1 Jahr Zeit hast und/oder
    > Mitstreiter, nimm Typo3, bring genügend Disziplin
    > auf, lern den Umgang mit MySQL, PHP und die
    > Besonderheiten von Typo3 und du hast was, womit
    > man gut Geld verdienen kann ("Das ist was für's
    > Leben, Junge").
    Danke für die Aufmunterung. Bei Mitstreitern wird´s eng. Ev. für wenig Geld ist jemand zu engagieren, aber das sind Details, die noch zu klären sind, da in dem Fall Typo3v3 am Laufen ist, ich aber v4 favorisieren würde.
    Geld verdiene möchte ich damit nicht als Progger, sondern als Händler (Familienbetrieb). Es juckt mich aber trotzdem in den Fingern, das selber zu machen.
    Am Rande: Ich habe schon mehrmals Absagen bezüglich offener Dateien von Lieferanten bekommen, die ihre Kataloge komplett Druckereien in Auftrag gaben. Diese haben die Herausgabe verweigert, da SIE das Copyright haben, und nicht der Hersteller bzw. Lieferant. DAS ist zum Kotzen, für alle.

    > Ansonsten vergiss es, nimm was
    > anderes, vielleicht eben ein reichlich verfügbares
    > Shop-System aus Bausteinen.
    Ja, habe mich vor längerer Zeit mal totgesucht, aber nichts Vernünftiges gefunden. Wird jetzt aber wieder Zeit.
    Hast denn ev. nen Vorschlag, was (am allerliebsten OS) gut anzupassen wäre?
    Eigentlich brauche ich nur einen Baustein für die Homepage, eben den Shop bzw. Katalog (am besten mit Anfrage- anstatt Bestellfunktion -> selber anpassen; habe sowas auch noch nirgends gesehen, wäre also ev. ne Innovation).

  7. Re: Typo3 v4

    Autor: Zottel 18.10.07 - 19:57

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Typist3 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >> Naja, irgenwie werd ich mich mit
    >>
    > irgendwas wohl durchbeißen. <seufz>
    >
    > Vergiss es, jedenfalls so.
    > Typo3 kann zwar
    > alles, aber erst, wenn wenn der
    > Ersteller
    > alles kann.
    > Ich will ja gar nicht alles, nur einen sehr
    > geringen Teil (wenn ich das richtig einschätze).
    >
    > > Typo3 ist zwar ein Mercedes, aber ohne
    > Handbuch
    > und zum selbst zusamenschrauben. Na
    > gut, nur als
    > bildlicher Vergleich,
    > Ein sehr anschaulicher Vergleich. Aber kann man
    > mit T3 (+ ev. Templates) nicht schon rudimentär
    > was anfangen? Kosmetische Änderungen sollten dann
    > das kleinste Problem sein.
    >
    > > es gibt jede Menge
    > Handbücher und
    > Tutorials für Typo3.
    > Für die v3 war es für Einsteiger ja nen Horror.
    > Für die v4 sollte das ja massivst geändert worden
    > sein, also sehr viel verständlicher und
    > übersichtlicher. Habe mich leider seid Release von
    > v4 nicht näher damit beschäftigt.
    > > Einarbeitungszeit je nach Vorbildung 14 Tage
    > bis 2
    > Jahre :-)
    > Ich will ja nicht alles können.
    >
    > > Das ist kein CMS für Anfänger - so wie Excel
    > nicht
    > zur Telefonnummerverwaltung geeignet
    > ist. Das geht
    > zwar, aber irgendwie passt das
    > nicht.
    > Ja, ich komme mir auch schon vor wie ein
    > Autokäufer, der nen fetten Jeep nur für den
    > Straßenverkehr haben will. Frei nach dem Motto:
    > "Aber ich habe die Möglichkeit." :-)
    >
    > > Du wirst da
    > schnell an Deine Grenzen
    > stoßen, wenn Du nur in
    > "HTML rumpfriemeln"
    > kannst. An dem HTML-Code
    > machst Du da nämlich
    > (bis vielleicht auf das
    > Template) aber auch
    > überhaupt nichts mehr, weil
    > HTML erst durch
    > PHP generiert wird.
    > Dann werd ich mich wohl mit PHP beschäftigen
    > müssen. Ich habe immer noch die Hoffnung, daß mit
    > einem bestimmten Grundwissen das klappen könnte.
    > Ev. Niederlagen werden mich eines besseren
    > belehren.
    > BTW: Hast Du (oder jemand anderes) mir vllt.
    > einige gute Seiten für den Einstieg parat? Im Netz
    > sucht man sich ja tot bei solchen Sachen.
    >
    > > Was wiederrum die nächste Frage stellt:
    > Wie
    > sieht's denn mit dem Server aus ? Kann
    > man da
    > überhaupt Typo3, drauf laufen
    > lassen,sprich: hat
    > man dort eine SQL-DB und
    > PHP, drauf laufen lassen
    > oder ist das eher so
    > ein "Meine kleine
    > Homepage"-Baukasten-Hoster
    > ?
    > Hehe, naja, ein Hoster wäre 1&1, ein anderer
    > liegt in Kroatien. Aber nach meinem Wissen
    > (Recherche liegt schon länger zurück) dürften
    > beide kein Prob mit haben. MySQL und PHP können se
    > beide bieten, das dürfte reichen oder?
    > Ich hatte vor längerer Zeit mal Experimente
    > gestartet mit "XT bzw. OS Commerce" (weiß nimmer
    > genau welches), was ich direkt auf dem Webspace
    > von 1&1 ausprobiert habe, um mir die Mühe
    > einer Server-Installation lokal zu ersparen, und
    > es hat funktioniert. Und das ich schon wirklich
    > länger her.
    > Aber vor so einem Vorhaben werde ich mich
    > natürlich genau informieren, was wo wie geht.
    >
    > > Mein Rat: Wenn Du 1 Jahr Zeit hast
    > und/oder
    > Mitstreiter, nimm Typo3, bring
    > genügend Disziplin
    > auf, lern den Umgang mit
    > MySQL, PHP und die
    > Besonderheiten von Typo3
    > und du hast was, womit
    > man gut Geld verdienen
    > kann ("Das ist was für's
    > Leben, Junge").
    > Danke für die Aufmunterung. Bei Mitstreitern
    > wird´s eng. Ev. für wenig Geld ist jemand zu
    > engagieren, aber das sind Details, die noch zu
    > klären sind, da in dem Fall Typo3v3 am Laufen ist,
    > ich aber v4 favorisieren würde.
    > Geld verdiene möchte ich damit nicht als Progger,
    > sondern als Händler (Familienbetrieb). Es juckt
    > mich aber trotzdem in den Fingern, das selber zu
    > machen.
    > Am Rande: Ich habe schon mehrmals Absagen
    > bezüglich offener Dateien von Lieferanten
    > bekommen, die ihre Kataloge komplett Druckereien
    > in Auftrag gaben. Diese haben die Herausgabe
    > verweigert, da SIE das Copyright haben, und nicht
    > der Hersteller bzw. Lieferant. DAS ist zum Kotzen,
    > für alle.
    >
    > > Ansonsten vergiss es, nimm was
    > anderes,
    > vielleicht eben ein reichlich verfügbares
    >
    > Shop-System aus Bausteinen.
    > Ja, habe mich vor längerer Zeit mal totgesucht,
    > aber nichts Vernünftiges gefunden. Wird jetzt aber
    > wieder Zeit.
    > Hast denn ev. nen Vorschlag, was (am allerliebsten
    > OS) gut anzupassen wäre?
    > Eigentlich brauche ich nur einen Baustein für die
    > Homepage, eben den Shop bzw. Katalog (am besten
    > mit Anfrage- anstatt Bestellfunktion -> selber
    > anpassen; habe sowas auch noch nirgends gesehen,
    > wäre also ev. ne Innovation).

    wenn du noch ein wenig zeit hast würde ich mir mal magento anschauen. Meiner Meinung nach der neue Stern am himmel der shop systeme

    http://www.magentocommerce.com/

    leider noch beta, aber trotzdem zum ersten funktionstest geeignet.

    Auch gibt es die 2 großen anderen natürlich oscommerce und xt commerce.


  8. Re: Typo3 v4

    Autor: Korrumpel 18.10.07 - 20:18

    Typist3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >>> Diese Popfly-Scheiße ist ja
    >>> proprietär bis zum Anschlag,
    >> Gilt für Typo3 genau so.
    > Was ist an T3v4 proprietär? Das Ding steht doch
    Vllt. meint er ja TypoScript. Hab´s aber eben nur kurz erfahren und keine Ahnung, was das sein soll. Aber der Name läßt einen Laien, der sich für Typo3v4 interessiert, schon erschauern. :-)

  9. Re: Typo3 v4

    Autor: Korrumpel 18.10.07 - 20:26

    ITspezialist schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Da hast du Recht. Eine funktionale, für die
    > meisten benutzbare Webanwendung zu erstellen is
    > immer was für Spezialisten.
    Noja, aber kann man da nicht einfach bestehende Templates benutzen und diese ev. ein wenig anpassen? Ich mein´, Shop = Shop, und bei den vielen Templates wird ja schon das allermeiste berücksichtigt, was man so braucht. Kleinere Anpassungen ausgeschlossen. Allerdings bin ich mir da mit meiner "Anfrage anstatt Bestellen"-Funktion nicht so sicher, da nach dem Klick auf den Button "Anfragen" die daruaffolgende Reaktion umgeschrieben werden müßte. Ich habe aber die Hoffnung, daß das nicht soo viel bzw. schwer sein sollte. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

    > Naja v4 kann schon Spaß machen.
    Hoffentlich, dann wird das vllt. was (in meinem Fall) und ich resigniere nicht so schnell.

    > Jep seh ich auch so. Man würde ja auch nicht als
    > Laie anfangen, irgend ne komplexere Firmensoftware
    > zu schreiben.
    Ich will ja nichts von Grund auf neu machen, sondern Bestehendes für meine Bedürfnisse umändern...

  10. Re: Typo3 v4

    Autor: Korrumpel 18.10.07 - 20:36

    Zottel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn du noch ein wenig zeit hast würde ich mir mal
    > magento anschauen. Meiner Meinung nach der neue
    > Stern am himmel der shop systeme
    >
    > www.magentocommerce.com
    Danke für den Hinweis, kannte ich noch nicht.
    Leider habe ich das Prob, daß ich mit engl. Systemen nichts anfangen kann, da meine Sprachkenntnisse zu gering sind, um verständlich damit umgehen zu können. Aber hej, da gibts sogar nen kroatisches Unterforum. <g> Steht zwar nüscht drin, ist aber dennoch sehr selten. Muß mich mal näher mit beschäftigen, vllt. kann ich als Englisch-Depp ja trotzdem was mit anfangen, wer weiß.
    "Mal schauen", sagten die Blinden. Ev. kann das Forum bzw. die Community helfen.

    > leider noch beta, aber trotzdem zum ersten
    > funktionstest geeignet.
    Neue Dinge sind immer interessant, vllt. genau das richtige für mich...

    > Auch gibt es die 2 großen anderen natürlich
    > oscommerce und xt commerce.
    Werd ich mir auch nochmal anschauen, auch wenn ich´s schon hinter mir hab´, was aber länger her ist.

  11. Re: Typo3 v4

    Autor: typolix 18.10.07 - 21:16

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Typist3 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >>> Diese Popfly-Scheiße ist
    > ja
    >>> proprietär bis zum
    > Anschlag,
    >> Gilt für Typo3 genau so.
    >
    > Was ist an T3v4 proprietär? Das Ding steht doch
    > Vllt. meint er ja TypoScript. Hab´s aber eben nur
    > kurz erfahren und keine Ahnung, was das sein soll.
    > Aber der Name läßt einen Laien, der sich für
    > Typo3v4 interessiert, schon erschauern. :-)
    >


    Wenn Du ohne TypoScript weiter kommen willst, dann schaue dier TemplaVoilà für Typo3 an. Allerdings wird es schwierig sein, ohne Englisch-Kenntnisse, dafür vernünftige Doku zu finden.

    Gruß

  12. Re: Typo3 v4

    Autor: ITspezialist 18.10.07 - 22:17

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ITspezialist schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hast du Recht. Eine funktionale, für
    > die
    > meisten benutzbare Webanwendung zu
    > erstellen is
    > immer was für Spezialisten.
    > Noja, aber kann man da nicht einfach bestehende
    > Templates benutzen und diese ev. ein wenig
    > anpassen?

    Klar kann man das machen, ist auch nicht allzu schwer.

    > Ich mein´, Shop = Shop, und bei den
    > vielen Templates wird ja schon das allermeiste
    > berücksichtigt, was man so braucht. Kleinere
    > Anpassungen ausgeschlossen. Allerdings bin ich mir
    > da mit meiner "Anfrage anstatt Bestellen"-Funktion
    > nicht so sicher, da nach dem Klick auf den Button
    > "Anfragen" die daruaffolgende Reaktion
    > umgeschrieben werden müßte. Ich habe aber die
    > Hoffnung, daß das nicht soo viel bzw. schwer sein
    > sollte. Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Da das ja im Prinzip fast das gleiche ist, ist da Umschreiben auch nicht allzu schwer.

    > > Naja v4 kann schon Spaß machen.
    > Hoffentlich, dann wird das vllt. was (in meinem
    > Fall) und ich resigniere nicht so schnell.

    Ich würd dir empfehlen einfach mal ne PHP-Umgebung auf deinem PC oder MAC einzurichten (XAMPP beinhaltet alles was du brauchst, einfach mal googeln) und dann TYPO auszuprobieren. Alternativ bieten mittlerweile auch einige Hoster ne automatische TYPO-Installation auf ihren Shared-Hosting-Angeboten an. Dann kannst du mal ausprobieren ob das was für dich ist.

    > > Jep seh ich auch so. Man würde ja auch nicht
    > als
    > Laie anfangen, irgend ne komplexere
    > Firmensoftware
    > zu schreiben.
    > Ich will ja nichts von Grund auf neu machen,
    > sondern Bestehendes für meine Bedürfnisse
    > umändern...

    Wenn du nur ein wenig anpassen willst, kannst du das - mit genügend Zeit und Rat aus Foren - schon einigermaßen hinbekommen.
    Ansonsten würd ich mir einfach irgend nen TYPO-Freelancer oder ne Firma suchen (gibts echt viele), dann läuft das auch Rund und bei Problemen hast du sofort nen Ansprechpartner. (Machen wir bei größeren TYPO-Projekten auch immer so.)

    Na dann kann ich nur noch viel Spaß wünschen ;D

  13. Re: Typo3 v4

    Autor: ike 18.10.07 - 22:28

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hat jemand Erfahrung mit Typo3 v4? Soll im
    > Vergleich zur v3 viel besser für Einsteiger
    > verständlich sein. Stimmt das?

    Ich habe bislang nur Erfahrung bis zur 3.8. Sehr mächtig, aber auch sehr komplex.

    > Ansonsten finde ich die Funktionsvielfalt schon
    > heftig und frage mich, ob ich da als Laie nicht
    > den Überblick verliere oder 1-2 Jahre brauche, um
    > zumindest die Startseite zu erstellen. :-)

    Ja, das kann passieren. Ich habe zwar schon mehrere Seiten damit erstellt, u.A. auch meine Private, bei nächsten Projekten werde ich aber dennoch auf Joomla gehen, da das erheblich leichter zu administrieren ist.

    Michael

  14. Re: Typo3 v4

    Autor: san 19.10.07 - 08:51

    Korrumpel schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Ich sollte einen individuellen Webkatalog mit
    > Shopfunktionen umsetzen, und habe mich bis jetzt
    > auf Typo3 v4 eingeschossen (aber noch nicht damit
    > beschäftigt). Ich will auch einen Warenkorb drin
    > haben, aber am Schluß sollte man nicht "bestellen"
    > sondern "Angebot einholen". Aber das dürfte wohl
    > kein Prob sein (Button umbenennen).

    schaut Euch doch einfach mal ruby on rails an ....

  15. Re: Typo3 v4

    Autor: nicoledos 19.10.07 - 12:26

    > > Auch gibt es die 2 großen anderen
    > natürlich
    > oscommerce und xt commerce.
    > Werd ich mir auch nochmal anschauen, auch wenn
    > ich´s schon hinter mir hab´, was aber länger her
    > ist.


    glaub weder mit xtc, noch mit osc wirst du glücklich werden. osc ist recht veraltet und man muss viel hand anlegen. der code ist alles andere als sauber.

    ZenCart ist wohl noch eine brauchbare alternative mit einem guten hilfbereitem Forum.

  16. Re: Typo3 v4

    Autor: nicoledos 19.10.07 - 12:31

    > Hehe, naja, ein Hoster wäre 1&1, ein anderer
    > liegt in Kroatien. Aber nach meinem Wissen
    > (Recherche liegt schon länger zurück) dürften
    > beide kein Prob mit haben. MySQL und PHP können se
    > beide bieten, das dürfte reichen oder?
    > Ich hatte vor längerer Zeit mal Experimente
    > gestartet mit "XT bzw. OS Commerce" (weiß nimmer
    > genau welches), was ich direkt auf dem Webspace
    > von 1&1 ausprobiert habe, um mir die Mühe
    > einer Server-Installation lokal zu ersparen, und
    > es hat funktioniert. Und das ich schon wirklich
    > länger her.
    > Aber vor so einem Vorhaben werde ich mich
    > natürlich genau informieren, was wo wie geht.
    >

    Unterschätz Typo3 nicht. Das ist ein Resourcenfresser. Auch wenn dein Honstingpaket von 1&1 PHP und MySQL haben, heisst das noch lange nicht, dass dort auch Typo 3 geht. Auch ist die Frage ob das PHP alle benötigten Erweiterungen mit bringt.

    Typo3 ist ganz nett für Zahlungskräftige Kunden mit einem Leistungsfähigen Server, alle anderen sollten die Finger von lassen.

  17. Re: Typo3 v4

    Autor: Korrumpel 19.10.07 - 14:03

    nicoledos schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > glaub weder mit xtc, noch mit osc wirst du
    > glücklich werden. osc ist recht veraltet und man
    > muss viel hand anlegen. der code ist alles andere
    > als sauber.
    Genau deswegen bin ich auch damals nicht klargekommen damit.

    > ZenCart ist wohl noch eine brauchbare alternative
    > mit einem guten hilfbereitem Forum.
    Danke für den Tip!
    Klingt interessant: http://www.strohhalm.org/archiv/e_business/Erfahrungen_mit_Zen_Cart_Shop__234842.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

  1. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  2. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.

  3. The Witcher: Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen
    The Witcher
    Erster Netflix-Trailer mit Geralt, Ciri, Triss und Striegen

    Netflix stellt den ersten Trailer seiner Serie The Witcher vor. Henry Cavill als Geralt von Riva kämpft dabei gegen Monster und Menschen und verwendet Hexerzeichen, Pirouettenkampf und Zaubertränke. Einige Szenen erinnern an Passagen aus den Büchern.


  1. 13:00

  2. 12:30

  3. 11:57

  4. 17:52

  5. 15:50

  6. 15:24

  7. 15:01

  8. 14:19