Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Open-Xchange aktualisiert Express…

SEHR schade...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SEHR schade...

    Autor: Traua 19.10.07 - 10:59

    ...dass sich gegen PostgreSQL und OpenLDAP entschieden wurde. Das nun alles auf MySQL (*schauder*) basiert und kein Verzeichnisdienst mehr genutzt wird um die ganzen Adressen zu speichern ist einfach nur schade.

    Somit kommt ein Update auf die aktuelle Version einfach nicht in Frage - obwohl das neue AJAX Webinterface echt cool ist. Traurig, traurig.

  2. Re: SEHR schade...

    Autor: noone 19.10.07 - 12:05

    Traua schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dass sich gegen PostgreSQL und OpenLDAP
    > entschieden wurde. Das nun alles auf MySQL
    > (*schauder*) basiert und kein Verzeichnisdienst
    > mehr genutzt wird um die ganzen Adressen zu
    > speichern ist einfach nur schade.

    Nunja, ich kann die Entscheidung zum Teil nachvollziehen, die von SuSE und RedHat gelieferten openldap Versionen hatten einen deutlichen Hang zum kaputtgehen, MySQL sollte da um einiges stabiler laufen als das BerkelyDB Backend. Weithin wurde offenbar die Infrastruktur stark vereinfacht und Dinge wie Tomcat rausgeworfen wodurch eine geringere Komplexität und höhere Wartungsfreundlichkeit erreicht wurden.
    Ob nun Postgres oder MySQL für eine solche Anwendung besser geeignet ist mag ich nicht zu sagen, MySQL hat sich die den letzten Jahren ziemlich verbessert und das selbe Backend kommt bei Open-Xchange ja auch bei Hostern zum Einsatz (soweit ich weiss) die deutlich mehr Last auf dem System haben als eine Firma mit 20 Benutzern.


  3. Re: SEHR schade...

    Autor: Traua 19.10.07 - 13:26


    Hm... also mit MySQL mag ich Dir ja recht geben, aus Anwendersicht ist das wurscht (ich mag halt MySQL einfach nicht), mit Tomcat auch.

    Aber OpenLDAP? Die aktuellen Versionen? Sind doch ok - mir ist noch nichts kaputt gegangen. Aber auf der anderen Hand hab ich auch vornehmlich read-only Last auf dem LDAP Verzeichnis...

  4. Re: SEHR schade...

    Autor: cfrey 19.10.07 - 22:47

    > > Hm... also mit MySQL mag ich Dir ja recht geben,
    > aus Anwendersicht ist das wurscht (ich mag halt
    > MySQL einfach nicht), mit Tomcat auch.

    ob man nun mysql oder postgres mag oder nicht ist völlig irrelevant.
    wichtig ist, dass es funktioniert und performant ist.

    > Aber OpenLDAP? Die aktuellen Versionen? Sind doch
    > ok - mir ist noch nichts kaputt gegangen. Aber auf
    > der anderen Hand hab ich auch vornehmlich
    > read-only Last auf dem LDAP Verzeichnis...

    ox-ee ist für kleine unternehmen gedacht, die brauchen keinen directory server ala ldap oder ad.
    ausserdem wird es für den ox5 sicherlich nächstes jahr auch ein ajax-update geben.
    ein "upgrade" von ox5 auch die ox-ee macht also wenig sinn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  3. Hays AG, Heilbronn
  4. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 334,00€
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Tinkerforge: E-Paper-Display und Lidar-Sensor für Bastelprojekte nutzen
      Tinkerforge
      E-Paper-Display und Lidar-Sensor für Bastelprojekte nutzen

      Der Anbieter Tinkerforge erweitert seine Sammlung aus Sensoren und Steuerungselementen um mehrere Produkte: darunter ein E-Paper-Display, ein neuer Segmentanzeiger und ein verbesserter Lasersensor. Die Bausteine sollen auch ohne Programmierkenntnisse nutzbar sein.

    2. Intel: Linux-Kernel unterstützt HDR-Metadaten für Displays
      Intel
      Linux-Kernel unterstützt HDR-Metadaten für Displays

      Der Linux-Kernel kann künftig mit den HDR-Metadaten zur Darstellung auf Displays umgehen. Der Code dazu stammt von Intel und ist seit ungefähr zwei Jahren in Arbeit.

    3. Galaxy S10: Samsung präsentiert eigene Hintergrundbilder mit Loch
      Galaxy S10
      Samsung präsentiert eigene Hintergrundbilder mit Loch

      Nach der Veröffentlichung des Galaxy S10 dauerte es nicht lange, bis erste Nutzer das Kameraloch in der rechten oberen Ecke des Displays kreativ in Hintergrundbilder eingebunden haben. Samsung hat nun in Kooperation mit Disney eine erste eigene Wallpaper-Kollektion vorgestellt.


    1. 10:47

    2. 10:20

    3. 09:51

    4. 09:39

    5. 09:30

    6. 08:56

    7. 08:33

    8. 08:27