1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Disney, Microsoft & Co. wollen…

Das Netzprinziep

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Netzprinziep

    Autor: Starlord1 20.10.07 - 07:18

    Man ehrt den Erfinder indem man ihn Kopiert...

    nur so ist die Menschheit zu dem geworden was sie ist,
    mit einem Copyrightsystem wie es diese Firmen wollen
    würden wir heute noch in Höhlen hausen uns rohes Fleisch essen...

    Das Internet basiert auf anderen Menschlicheren Prinziepien
    als die Grosskonzerne das gerne hätten...


    von mir aus können die sich zusammenschliesen wie sie wollen

    wem der Kunde nicht König ist, der wird von mir auch nicht gewürdigt...


    Alleine die Anwesenheit von Microsoft in dieser Illustren Runde spricht schon Bände darüber worum es geht.

    Das Internet ist eine Chance für die Menschheit vorwärtszukommen
    weil es die Menschen weltweit zusammenbringt..

    Konzerne mit Mircrosoftschen Ansichten sind da eher wie ein Krebsgeschwür, das an der Fortschritt der Menschheit nicht interessiert ist...

    Die Menschheit könnte schon viel Weiter sein, gäbe es keine Patente und Copyrights, atm wird vieles doppelt und dreifach entwickelt was es eh schon gibt, nur um etwas einfaches, durch etwas umständliches zu ersetzeen, weil das kein Patent oder Copyright hat, oder es wird nur in Grund und Boden geklagt, und das nur weil es solche Konzerne gibt die es sich zum Ziel gemacht haben, den Fortschritt der Menschheit mit allen Mitteln aufzuhalten.


    Ich meine die Konzerne haben lange gebraucht um das Internet zu begreifen, ich denke mal zurück an Napster, damals hätte die industrie einfach sagen können wir kaufen euch und fertig, aber
    genau das falsche ist gemacht worden, der Unwissenden Welt wurden beim Rachefeldzug die Möglichkeiten des Netzes erst wirklich vor augen geführt Jahrelang, hätte es diesen Rachefeldzug der Industrie nicht gegeben gäbe es heute sicherlich nicht wesentlich mehr Raubkopierer als damals wo Napster die Welt erblickte....

    In ihrer stupiden Ignoranz der Möglichkeiten die sich der Menschheit mit dem Internet bieten "zitat: Bill Gate: ich denke nicht das das Interent eine Zukunft hat" versuchen die Konzerne noch heute, an ihren überalterten Werten festzuhalten, aber das Netz wurde dazu designt unabhängig zu sein, nicht kontrollierbar zu sein, und selbst noch in der kleinsten Zelle zu funktionieren, bzw in einem grossen Verbund mehr zu leisten, ja die Zeiten des Militärisch/Wissenschaftlichen Arpha Net sind lange vorbei.

    Die Industrie muss sich an das Netz anpassen und nicht umgedreht
    atm versucht die Industrie das Netz in ein Zwangsjacke zu schieben, damit es kontrollierbar wird...

    Und für mich können alle Konzerne die den Fortschritt der Menschheit, die das Recht auf Information und Fortbildung mit ihren Copyrights beschneiden wollen, gelinde gesagt zum Teufel fahren !

  2. Re: Das Netzprinziep

    Autor: Alex B. 21.10.07 - 15:57


    Ja, aber der Kopierende erweitert das Gefundene ... wie bei Prinzip, indem man ein "e" beim Kopieren hinzufügt ;-)

    *** <in Deckung geh> ***

    ;-)

    Starlord1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man ehrt den Erfinder indem man ihn Kopiert...
    >
    > nur so ist die Menschheit zu dem geworden was sie
    > ist,
    > mit einem Copyrightsystem wie es diese Firmen
    > wollen
    > würden wir heute noch in Höhlen hausen uns rohes
    > Fleisch essen...
    >
    > Das Internet basiert auf anderen Menschlicheren
    > Prinziepien
    > als die Grosskonzerne das gerne hätten...
    >
    > von mir aus können die sich zusammenschliesen wie
    > sie wollen
    >
    > wem der Kunde nicht König ist, der wird von mir
    > auch nicht gewürdigt...
    >
    > Alleine die Anwesenheit von Microsoft in dieser
    > Illustren Runde spricht schon Bände darüber worum
    > es geht.
    >
    > Das Internet ist eine Chance für die Menschheit
    > vorwärtszukommen
    > weil es die Menschen weltweit zusammenbringt..
    >
    > Konzerne mit Mircrosoftschen Ansichten sind da
    > eher wie ein Krebsgeschwür, das an der Fortschritt
    > der Menschheit nicht interessiert ist...
    >
    > Die Menschheit könnte schon viel Weiter sein, gäbe
    > es keine Patente und Copyrights, atm wird vieles
    > doppelt und dreifach entwickelt was es eh schon
    > gibt, nur um etwas einfaches, durch etwas
    > umständliches zu ersetzeen, weil das kein Patent
    > oder Copyright hat, oder es wird nur in Grund und
    > Boden geklagt, und das nur weil es solche Konzerne
    > gibt die es sich zum Ziel gemacht haben, den
    > Fortschritt der Menschheit mit allen Mitteln
    > aufzuhalten.
    >
    > Ich meine die Konzerne haben lange gebraucht um
    > das Internet zu begreifen, ich denke mal zurück an
    > Napster, damals hätte die industrie einfach sagen
    > können wir kaufen euch und fertig, aber
    > genau das falsche ist gemacht worden, der
    > Unwissenden Welt wurden beim Rachefeldzug die
    > Möglichkeiten des Netzes erst wirklich vor augen
    > geführt Jahrelang, hätte es diesen Rachefeldzug
    > der Industrie nicht gegeben gäbe es heute
    > sicherlich nicht wesentlich mehr Raubkopierer als
    > damals wo Napster die Welt erblickte....
    >
    > In ihrer stupiden Ignoranz der Möglichkeiten die
    > sich der Menschheit mit dem Internet bieten
    > "zitat: Bill Gate: ich denke nicht das das
    > Interent eine Zukunft hat" versuchen die Konzerne
    > noch heute, an ihren überalterten Werten
    > festzuhalten, aber das Netz wurde dazu designt
    > unabhängig zu sein, nicht kontrollierbar zu sein,
    > und selbst noch in der kleinsten Zelle zu
    > funktionieren, bzw in einem grossen Verbund mehr
    > zu leisten, ja die Zeiten des
    > Militärisch/Wissenschaftlichen Arpha Net sind
    > lange vorbei.
    >
    > Die Industrie muss sich an das Netz anpassen und
    > nicht umgedreht
    > atm versucht die Industrie das Netz in ein
    > Zwangsjacke zu schieben, damit es kontrollierbar
    > wird...
    >
    > Und für mich können alle Konzerne die den
    > Fortschritt der Menschheit, die das Recht auf
    > Information und Fortbildung mit ihren Copyrights
    > beschneiden wollen, gelinde gesagt zum Teufel
    > fahren !


  3. Re: Das Netzprinzip

    Autor: Der Kaiser 02.11.07 - 00:38

    Da kann ich dir nur zustimmen...

    Starlord1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man ehrt den Erfinder indem man ihn Kopiert...
    >
    > nur so ist die Menschheit zu dem geworden was sie
    > ist,
    > mit einem Copyrightsystem wie es diese Firmen
    > wollen
    > würden wir heute noch in Höhlen hausen uns rohes
    > Fleisch essen...
    >
    > Das Internet basiert auf anderen Menschlicheren
    > Prinziepien
    > als die Grosskonzerne das gerne hätten...
    >
    > von mir aus können die sich zusammenschliesen wie
    > sie wollen
    >
    > wem der Kunde nicht König ist, der wird von mir
    > auch nicht gewürdigt...
    >
    > Alleine die Anwesenheit von Microsoft in dieser
    > Illustren Runde spricht schon Bände darüber worum
    > es geht.
    >
    > Das Internet ist eine Chance für die Menschheit
    > vorwärtszukommen
    > weil es die Menschen weltweit zusammenbringt..
    >
    > Konzerne mit Mircrosoftschen Ansichten sind da
    > eher wie ein Krebsgeschwür, das an der Fortschritt
    > der Menschheit nicht interessiert ist...
    >
    > Die Menschheit könnte schon viel Weiter sein, gäbe
    > es keine Patente und Copyrights, atm wird vieles
    > doppelt und dreifach entwickelt was es eh schon
    > gibt, nur um etwas einfaches, durch etwas
    > umständliches zu ersetzeen, weil das kein Patent
    > oder Copyright hat, oder es wird nur in Grund und
    > Boden geklagt, und das nur weil es solche Konzerne
    > gibt die es sich zum Ziel gemacht haben, den
    > Fortschritt der Menschheit mit allen Mitteln
    > aufzuhalten.
    >
    > Ich meine die Konzerne haben lange gebraucht um
    > das Internet zu begreifen, ich denke mal zurück an
    > Napster, damals hätte die industrie einfach sagen
    > können wir kaufen euch und fertig, aber
    > genau das falsche ist gemacht worden, der
    > Unwissenden Welt wurden beim Rachefeldzug die
    > Möglichkeiten des Netzes erst wirklich vor augen
    > geführt Jahrelang, hätte es diesen Rachefeldzug
    > der Industrie nicht gegeben gäbe es heute
    > sicherlich nicht wesentlich mehr Raubkopierer als
    > damals wo Napster die Welt erblickte....
    >
    > In ihrer stupiden Ignoranz der Möglichkeiten die
    > sich der Menschheit mit dem Internet bieten
    > "zitat: Bill Gate: ich denke nicht das das
    > Interent eine Zukunft hat" versuchen die Konzerne
    > noch heute, an ihren überalterten Werten
    > festzuhalten, aber das Netz wurde dazu designt
    > unabhängig zu sein, nicht kontrollierbar zu sein,
    > und selbst noch in der kleinsten Zelle zu
    > funktionieren, bzw in einem grossen Verbund mehr
    > zu leisten, ja die Zeiten des
    > Militärisch/Wissenschaftlichen Arpha Net sind
    > lange vorbei.
    >
    > Die Industrie muss sich an das Netz anpassen und
    > nicht umgedreht
    > atm versucht die Industrie das Netz in ein
    > Zwangsjacke zu schieben, damit es kontrollierbar
    > wird...
    >
    > Und für mich können alle Konzerne die den
    > Fortschritt der Menschheit, die das Recht auf
    > Information und Fortbildung mit ihren Copyrights
    > beschneiden wollen, gelinde gesagt zum Teufel
    > fahren !


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Dataport, Hamburg
  4. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee
  2. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  3. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache

Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien