1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung bringt 16:9…

Guter Ansantz...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Ansantz...

    Autor: Lachser 21.10.07 - 06:10

    Der Ansatz mit dem 16:9 Format ist gut.
    Bei Notebooks wird aufgrund der Bauform (breite Tastatur erwünscht, Höhe nicht relevant) gerne ein Breitbild verbaut. Warum aber anno dazumal ausgerechnet ein 16:10 Format verwendet wurde...

    Allerdings frage ich mich, ob bei den 1920 Pixel für 18.4 Zoll Diagonale die Lupe gleich mitgeliefert wird. Das sind ja extreeeeeem kleine Pixel.

    Und warum so ne komische Anzahl Farben (262'144)?? Das entspricht ja einer 18 Bit Farbtiefe *confused*

  2. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: BenWalters 21.10.07 - 10:56

    Ein Notebook sollte klein und portabel sein.
    Von daher sind alle Formate außer 4:3 totaler Blödsinn, da das Gehäuse nur unnötig groß wird.
    Ich finde es schon traurig das die Industrie auf die ganzen Kleinkinder eingeht die auf einem Arbeitsgerät Filme glotzen wollen.
    Ich für meinen Teil hoffe, daß es eines Tages auch wieder Geräte mit 4:3 Display geben wird.


    Lachser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Ansatz mit dem 16:9 Format ist gut.
    > Bei Notebooks wird aufgrund der Bauform (breite
    > Tastatur erwünscht, Höhe nicht relevant) gerne ein
    > Breitbild verbaut. Warum aber anno dazumal
    > ausgerechnet ein 16:10 Format verwendet wurde...
    >
    > Allerdings frage ich mich, ob bei den 1920 Pixel
    > für 18.4 Zoll Diagonale die Lupe gleich
    > mitgeliefert wird. Das sind ja extreeeeeem kleine
    > Pixel.
    >
    > Und warum so ne komische Anzahl Farben (262'144)??
    > Das entspricht ja einer 18 Bit Farbtiefe
    > *confused*


  3. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Tho 21.10.07 - 11:05

    Ich arbeite nun eine ganze Weile mit einem 16:10 Display und muss zwangsweise gelegentlich an ein 4:3 Display. Ich muss sagen, dass ich ein Breitbild-Format um einiges angenehmer finde.

    Meines Wissens hat dies aber auch mit dem menschlichen Blickfeld zutun, welches eher in Richtung 16:10 geht als in 4:3 Format. Des Weiteren nutze ich den zusätzlichen Platz in der Breite mehr als den in der Höhe.


    BenWalters schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Notebook sollte klein und portabel sein.
    > Von daher sind alle Formate außer 4:3 totaler
    > Blödsinn, da das Gehäuse nur unnötig groß wird.
    > Ich finde es schon traurig das die Industrie auf
    > die ganzen Kleinkinder eingeht die auf einem
    > Arbeitsgerät Filme glotzen wollen.
    > Ich für meinen Teil hoffe, daß es eines Tages auch
    > wieder Geräte mit 4:3 Display geben wird.
    >
    > Lachser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Ansatz mit dem 16:9 Format ist gut.
    >
    > Bei Notebooks wird aufgrund der Bauform
    > (breite
    > Tastatur erwünscht, Höhe nicht
    > relevant) gerne ein
    > Breitbild verbaut. Warum
    > aber anno dazumal
    > ausgerechnet ein 16:10
    > Format verwendet wurde...
    >
    > Allerdings
    > frage ich mich, ob bei den 1920 Pixel
    > für
    > 18.4 Zoll Diagonale die Lupe gleich
    >
    > mitgeliefert wird. Das sind ja extreeeeeem
    > kleine
    > Pixel.
    >
    > Und warum so ne
    > komische Anzahl Farben (262'144)??
    > Das
    > entspricht ja einer 18 Bit Farbtiefe
    >
    > *confused*
    >
    >


  4. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: WinamperTheSecond 21.10.07 - 11:57

    Tho schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich arbeite nun eine ganze Weile mit einem 16:10
    > Display und muss zwangsweise gelegentlich an ein
    > 4:3 Display. Ich muss sagen, dass ich ein
    > Breitbild-Format um einiges angenehmer finde.
    >
    > Meines Wissens hat dies aber auch mit dem
    > menschlichen Blickfeld zutun, welches eher in
    > Richtung 16:10 geht als in 4:3 Format. Des
    > Weiteren nutze ich den zusätzlichen Platz in der
    > Breite mehr als den in der Höhe.
    >
    > BenWalters schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Notebook sollte klein und portabel
    > sein.
    > Von daher sind alle Formate außer 4:3
    > totaler
    > Blödsinn, da das Gehäuse nur unnötig
    > groß wird.
    > Ich finde es schon traurig das die
    > Industrie auf
    > die ganzen Kleinkinder eingeht
    > die auf einem
    > Arbeitsgerät Filme glotzen
    > wollen.
    > Ich für meinen Teil hoffe, daß es
    > eines Tages auch
    > wieder Geräte mit 4:3
    > Display geben wird.
    >
    > Lachser
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Der Ansatz mit dem 16:9
    > Format ist gut.
    >
    > Bei Notebooks wird
    > aufgrund der Bauform
    > (breite
    > Tastatur
    > erwünscht, Höhe nicht
    > relevant) gerne
    > ein
    > Breitbild verbaut. Warum
    > aber anno
    > dazumal
    > ausgerechnet ein 16:10
    > Format
    > verwendet wurde...
    >
    > Allerdings
    >
    > frage ich mich, ob bei den 1920 Pixel
    >
    > für
    > 18.4 Zoll Diagonale die Lupe
    > gleich
    >
    > mitgeliefert wird. Das sind ja
    > extreeeeeem
    > kleine
    > Pixel.
    >
    > Und
    > warum so ne
    > komische Anzahl Farben
    > (262'144)??
    > Das
    > entspricht ja einer 18
    > Bit Farbtiefe
    >
    > *confused*
    >
    >

    Hab die gleiche Erfahrung gemacht, nur ist die hohe Auflösung bei kleinen Displaygrößen bei Notebooks heute sehr verbreitet, was ich u.a. an dem Notebook meines Bruders sehe, bei dem die icons recht klein ausfallen wenn man nicht die Option large icons auswählt.

    Allgemein bin ich auch eher ein Widescreen Fan weil es sich einfach damit besser arbeitet, z.B. in Photoshop wo man bei 16:10 locker die Leisten an der Seite platzieren kann ohne das eigentliche Bild zu verdecken und das dann auch noch ohne DualScreen wie ichs früher benutzt habe.

  5. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Auflösungsfan 21.10.07 - 22:31

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tho schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich arbeite nun eine ganze Weile mit einem
    > 16:10
    > Display und muss zwangsweise
    > gelegentlich an ein
    > 4:3 Display. Ich muss
    > sagen, dass ich ein
    > Breitbild-Format um
    > einiges angenehmer finde.
    >
    > Meines
    > Wissens hat dies aber auch mit dem
    >
    > menschlichen Blickfeld zutun, welches eher in
    >
    > Richtung 16:10 geht als in 4:3 Format. Des
    >
    > Weiteren nutze ich den zusätzlichen Platz in
    > der
    > Breite mehr als den in der Höhe.
    >
    > BenWalters schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Ein Notebook sollte klein
    > und portabel
    > sein.
    > Von daher sind alle
    > Formate außer 4:3
    > totaler
    > Blödsinn, da
    > das Gehäuse nur unnötig
    > groß wird.
    > Ich
    > finde es schon traurig das die
    > Industrie
    > auf
    > die ganzen Kleinkinder eingeht
    > die
    > auf einem
    > Arbeitsgerät Filme glotzen
    >
    > wollen.
    > Ich für meinen Teil hoffe, daß
    > es
    > eines Tages auch
    > wieder Geräte mit
    > 4:3
    > Display geben wird.
    >
    > Lachser
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Der Ansatz mit dem
    > 16:9
    > Format ist gut.
    >
    > Bei Notebooks
    > wird
    > aufgrund der Bauform
    > (breite
    >
    > Tastatur
    > erwünscht, Höhe nicht
    > relevant)
    > gerne
    > ein
    > Breitbild verbaut. Warum
    >
    > aber anno
    > dazumal
    > ausgerechnet ein
    > 16:10
    > Format
    > verwendet wurde...
    >
    > Allerdings
    >
    > frage ich mich, ob bei
    > den 1920 Pixel
    >
    > für
    > 18.4 Zoll
    > Diagonale die Lupe
    > gleich
    >
    > mitgeliefert wird. Das sind ja
    >
    > extreeeeeem
    > kleine
    > Pixel.
    >
    > Und
    > warum so ne
    > komische Anzahl
    > Farben
    > (262'144)??
    > Das
    > entspricht
    > ja einer 18
    > Bit Farbtiefe
    >
    > *confused*
    >
    > Hab die gleiche Erfahrung gemacht, nur ist die
    > hohe Auflösung bei kleinen Displaygrößen bei
    > Notebooks heute sehr verbreitet, was ich u.a. an
    > dem Notebook meines Bruders sehe, bei dem die
    > icons recht klein ausfallen wenn man nicht die
    > Option large icons auswählt.
    >
    > Allgemein bin ich auch eher ein Widescreen Fan
    > weil es sich einfach damit besser arbeitet, z.B.
    > in Photoshop wo man bei 16:10 locker die Leisten
    > an der Seite platzieren kann ohne das eigentliche
    > Bild zu verdecken und das dann auch noch ohne
    > DualScreen wie ichs früher benutzt habe.
    >
    >


    Der Trick dabei ist nur, dass die tollen 16:10 Displays meist eine geringere Auflösung haben als herkömmliche 4:3 Displays. Also hat man nur gefühlt mehr Platz links und rechts. Denn bei einem anständigen 4:3 hab ich die gleiche horizontale Auflösung, aber oben und unten noch Platz.

  6. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Schachsinn 21.10.07 - 19:14

    Oh mein Gott wieder so ein Word-User oder BWLer der sich nicht vorstellen kann das ein Laptopmehr ist als eine Elektronische Schreibmaschine.

    Wer nicht weiß wo de rvorteil von 16:10 oder andern Breitbildformaten ist, der ist vermutlich Buchhalter oder sonst ein Langweiler.

    Für mich kann ein Laptopbildschrirm gar nicht groß genug sein. Und 16:10 ist für mich optimal.

    Trasnportabel genug ist es für mich dann immernoch. Es gibt Autos, es gibt Rucksäcke.

    Man kann mit diesen Geräten heute mehr machen als tippen. Und diese Anwendungen erfordern Platz. Und diese Anwendungen braucht man heute auch mobil.

    Aber woher soll das ein anfacher Angestellter auch wissen.

  7. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Trollerkenner 21.10.07 - 21:59

    > Für mich kann ein Laptopbildschrirm gar nicht groß
    > genug sein. Und 16:10 ist für mich optimal.

    Was hat denn die Grösse des Bildschirms mit dem Seitenverhältnis zu tun? Richtig. Nichts!
    >
    > Trasnportabel genug ist es für mich dann
    > immernoch. Es gibt Autos, es gibt Rucksäcke.

    Was hat das mit dem Thema zu tun?

    > Man kann mit diesen Geräten heute mehr machen als
    > tippen. Und diese Anwendungen erfordern Platz. Und
    > diese Anwendungen braucht man heute auch mobil.

    Kluge Erkenntnis

    > Aber woher soll das ein anfacher Angestellter auch
    > wissen.

    Anfacher? Das bist wohl eher Du. Schlechter Trollversuch...

  8. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Deine Oma 21.10.07 - 22:40


    > Anfacher? Das bist wohl eher Du. Schlechter
    > Trollversuch...

    Nicht so schlecht wie einer der sich an Tippfehler hochziehen muss.

  9. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Cherubim 22.10.07 - 08:47

    Deine Oma schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Anfacher? Das bist wohl eher Du.
    > Schlechter
    > Trollversuch...
    >
    > Nicht so schlecht wie einer der sich an Tippfehler
    > hochziehen muss.

    TippfehlerN oder an EINEM Tippfehler :p

  10. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Sicher dat 22.10.07 - 08:38

    Jeder Buchhalter ist froh über einen 16:10 Screen ^^

    Der große Nachteil für die Serienfans ist bei einem 16:10 Display aber die Miserable Wiedergabe für 4:3 aufgezeichnete TV Sendeungen



    Schachsinn schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Oh mein Gott wieder so ein Word-User oder BWLer
    > der sich nicht vorstellen kann das ein Laptopmehr
    > ist als eine Elektronische Schreibmaschine.
    >
    > Wer nicht weiß wo de rvorteil von 16:10 oder
    > andern Breitbildformaten ist, der ist vermutlich
    > Buchhalter oder sonst ein Langweiler.
    >
    > Für mich kann ein Laptopbildschrirm gar nicht groß
    > genug sein. Und 16:10 ist für mich optimal.
    >
    > Trasnportabel genug ist es für mich dann
    > immernoch. Es gibt Autos, es gibt Rucksäcke.
    >
    > Man kann mit diesen Geräten heute mehr machen als
    > tippen. Und diese Anwendungen erfordern Platz. Und
    > diese Anwendungen braucht man heute auch mobil.
    >
    > Aber woher soll das ein anfacher Angestellter auch
    > wissen.


  11. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Nutzenmaximierer 22.10.07 - 00:54

    Mal eine Frage: Ist der Tastaturenblock mehr quadratisch oder rechteckig? Die meisten 15" Zoll Notebooks sind in der Tat klobig, aber etwas Kompkateres als ein 12" Notebook habe ich selten gesehen, und das bei einer angenehm grossen Tastatur.

    Leute, macht nicht immer den Fehler die Zollgrößen zu vergleichen. Logischerweise ist dank Geometrie dort die Fläche und Pixelanzahl kleiner als bei einem eher rechteckigen Format. Nimmt man die Höhe, den Panel-Typ und die Pixeldichte als Vergleichspunkt, dann hat das Breitbildformat schon seine Daseinsberechtigung. Auch preislich bezahlt man in der Regel für die Mehrfläche einen relativ geringen Aufpreis.

    Schlussendlich ist aber der Aufgabenbereich entscheidend. Beide Formate haben ihre Daseinsberechtigung und Nutzen.

    BenWalters schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Notebook sollte klein und portabel sein.
    > Von daher sind alle Formate außer 4:3 totaler
    > Blödsinn, da das Gehäuse nur unnötig groß wird.
    > Ich finde es schon traurig das die Industrie auf
    > die ganzen Kleinkinder eingeht die auf einem
    > Arbeitsgerät Filme glotzen wollen.
    > Ich für meinen Teil hoffe, daß es eines Tages auch
    > wieder Geräte mit 4:3 Display geben wird.
    >
    > Lachser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Ansatz mit dem 16:9 Format ist gut.
    >
    > Bei Notebooks wird aufgrund der Bauform
    > (breite
    > Tastatur erwünscht, Höhe nicht
    > relevant) gerne ein
    > Breitbild verbaut. Warum
    > aber anno dazumal
    > ausgerechnet ein 16:10
    > Format verwendet wurde...
    >
    > Allerdings
    > frage ich mich, ob bei den 1920 Pixel
    > für
    > 18.4 Zoll Diagonale die Lupe gleich
    >
    > mitgeliefert wird. Das sind ja extreeeeeem
    > kleine
    > Pixel.
    >
    > Und warum so ne
    > komische Anzahl Farben (262'144)??
    > Das
    > entspricht ja einer 18 Bit Farbtiefe
    >
    > *confused*
    >
    >


  12. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: blablub 22.10.07 - 06:52

    BenWalters schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Notebook sollte klein und portabel sein.
    > Von daher sind alle Formate außer 4:3 totaler
    > Blödsinn, da das Gehäuse nur unnötig groß wird.
    > Ich finde es schon traurig das die Industrie auf
    > die ganzen Kleinkinder eingeht die auf einem
    > Arbeitsgerät Filme glotzen wollen.
    > Ich für meinen Teil hoffe, daß es eines Tages auch
    > wieder Geräte mit 4:3 Display geben wird.
    >
    > Lachser schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Ansatz mit dem 16:9 Format ist gut.
    >
    > Bei Notebooks wird aufgrund der Bauform
    > (breite
    > Tastatur erwünscht, Höhe nicht
    > relevant) gerne ein
    > Breitbild verbaut. Warum
    > aber anno dazumal
    > ausgerechnet ein 16:10
    > Format verwendet wurde...
    >
    > Allerdings
    > frage ich mich, ob bei den 1920 Pixel
    > für
    > 18.4 Zoll Diagonale die Lupe gleich
    >
    > mitgeliefert wird. Das sind ja extreeeeeem
    > kleine
    > Pixel.
    >
    > Und warum so ne
    > komische Anzahl Farben (262'144)??
    > Das
    > entspricht ja einer 18 Bit Farbtiefe
    >
    > *confused*
    >
    >


    Es kommt immer darauf an für was man das Notebook verwenden will. Ich arbeite seit kurzem mit einem neuen Warenwirtschaftssystem, das braucht Höhe, das kann ich mit meinem Notebook knicken. Da brauch ich eine 4:3 AUflösung, oder ein 20" Notebook :D, gibt aber auch ANwendungen wo 16:10 von Vorteil ist.

  13. Re: Völlig schwachsinniger Ansatz ...

    Autor: Coder 22.10.07 - 08:14

    Es sei denn, man ist Software-Entwickler und möchte eine IDE (Eclipse oder VisualStudio) produktiv nutzen. Dafür bracht man Breite. Entweder man blendet auf 4:3 alle Tool-Fenster aus, oder das Code-Fenster ist eine Briefmarke. Reisezeit im ICE ist kostbare Entwicklungszeit.



    BenWalters schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Notebook sollte klein und portabel sein.
    > Von daher sind alle Formate außer 4:3 totaler
    > Blödsinn, da das Gehäuse nur unnötig groß wird.
    > Ich finde es schon traurig das die Industrie auf
    > die ganzen Kleinkinder eingeht die auf einem
    > Arbeitsgerät Filme glotzen wollen.
    > Ich für meinen Teil hoffe, daß es eines Tages auch
    > wieder Geräte mit 4:3 Display geben wird.

  14. Re: Guter Ansantz...

    Autor: M G Berberich 21.10.07 - 11:28

    Lachser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Ansatz mit dem 16:9 Format ist gut.

    Naja, die sind halt draufgekommen, daß man das Display 10% kleiner machen kann und es den Kunden noch als Innovation verkaufen kann.

    > Allerdings frage ich mich, ob bei den 1920 Pixel
    > für 18.4 Zoll Diagonale die Lupe gleich
    > mitgeliefert wird. Das sind ja extreeeeeem kleine
    > Pixel.

    Das ist doch toll, niemand will Pixel sehen, Bei einem vernünftigem System stellt man die Schriftgröße in Punkt (1/72 in) ein und hat dann auf hochauflösenden Bildschirmen klasse Darstellung. Oder kaufst Du noch 9-Nadel-Drucker, weil die Pixel auf den 1200dpi-Lasern so klein sind?

    > Und warum so ne komische Anzahl Farben (262'144)??
    > Das entspricht ja einer 18 Bit Farbtiefe

    Das sind 3×6Bit: D.h. sie haben sich die üblichen 8-Bit-DA-Wandlerschaltung gespart und billigere 6-Bit verbaut. In Grau- und Farbverläufen wird es Stufen geben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. IT-Administrator 1st und 2nd Level Support (m/w/d)
    InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH, Heppenheim
  3. Domänenarchitekt (w/m/d) Komposit
    W&W Informatik GmbH, Ludwigsburg
  4. Testmanager (d/m/w) Datenmanagement-Systeme
    TeamBank AG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D-Link Überwachungskamera für Außenbereich für 139,90€, Samsung Q Soundbar Dolby Atmos...
  2. (u. a. Sony XR-55X92J 55 Zoll LED 100Hz Dolby Vision/Atmos für 908,90€ inkl. Direktabzug)
  3. (u. a. Samsung Galaxy Tab S7 FE 12,4 Zoll 64GB für 449€ inkl. Direktabzug)
  4. (u. a. Thrustmaaster T300 RS GT Edition inkl. 3-Pedalset für PS4/PS3/ PC & kompatibel mit PS5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de