1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu Studio in neuer Version

Einfachere Schrifteninstallation?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: Knux 22.10.07 - 10:13

    Kann man mit dem Ubuntu für Kreative dann auch endlich Schriften vernünftig verwalten - oder zumindest einfach hinzufügen und entfernen? Die derzeitige Lösung funktioniert nur unter Gnome einigermaßen, unter XFCE ist es hingegen ein Krampf. Daß es unter Linux möglich ist, Schriften einfach zu verwalten, zeigt Mandriva - warum wird deren Schriftartenverwalter nicht auch in anderen Distributionen übernommen? :(
    --
    Das Weltenbuch, das satirische Fantasyrollenspiel
    http://das.weltenbuch.de/

  2. Re: Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: 4damind 22.10.07 - 10:19

    Knux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man mit dem Ubuntu für Kreative dann auch
    > endlich Schriften vernünftig verwalten - oder
    > zumindest einfach hinzufügen und entfernen? Die
    > derzeitige Lösung funktioniert nur unter Gnome
    > einigermaßen, unter XFCE ist es hingegen ein
    > Krampf. Daß es unter Linux möglich ist, Schriften
    > einfach zu verwalten, zeigt Mandriva - warum wird
    > deren Schriftartenverwalter nicht auch in anderen
    > Distributionen übernommen? :(
    > --
    > Das Weltenbuch, das satirische Fantasyrollenspiel
    > das.weltenbuch.de


    Ja das kann man sehr einfach mit Gnome :)
    In den Themeneigenschaften hat man eine Option zum Schriftenordner zu gehen... Da öffnet sich dann Nautilus mit den Schriften. Man kann neue Schriften einfach per Drag&Drop in diesen Ordner ziehen. Die Schriften werden unter dem Benutzer in den Ordner .fonts kopiert. Funktionert sehr einfach.
    Wie das bei systemweiten Schriften aussieht weiss ich nicht, da es da irgendwie keinen Administratormodus gibt (sowas gibts ja bei KDE). Oder ich habs nur übersehen :D

  3. Re: Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: Juerg 22.10.07 - 10:36

    >
    > Ja das kann man sehr einfach mit Gnome :)
    > In den Themeneigenschaften hat man eine Option zum
    > Schriftenordner zu gehen... Da öffnet sich dann
    > Nautilus mit den Schriften. Man kann neue
    > Schriften einfach per Drag&Drop in diesen
    > Ordner ziehen. Die Schriften werden unter dem
    > Benutzer in den Ordner .fonts kopiert. Funktionert
    > sehr einfach.
    > Wie das bei systemweiten Schriften aussieht weiss
    > ich nicht, da es da irgendwie keinen
    > Administratormodus gibt (sowas gibts ja bei KDE).
    > Oder ich habs nur übersehen :D
    >

    Es geht noch einfacher. Hier die genaue Anleitung:

    Nautilus starten
    CTRL-L
    in der Adresszeile folgendes schreiben: fonts:///
    Enter

    Schon bist Du drin

    juerg

  4. Re: Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: asfad 22.10.07 - 10:41

    Persönliche Schriften gehen nach ~/.fonts, globale nach /usr/share/fonts ... furchtbar kompliziert!

  5. Re: Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: 4damind 22.10.07 - 10:50

    Genau, so geht das auch :)

    Gibts eigentlich einen Möglichkeit mehrere Pattern im Quellordner auszuwählen? Ein Pattern z.B. "*.ttf" ist kein Problem... wenn ich aber "*.ttf und *.TTF" als Auswahl haben will? Kommasperariert funktioniert bei mir genauswenig wie mit Leerzeichen :(
    Ich habe das Problem wenn ich TTF-Schriften aus meinem Windows-Verzeichnis benutzen will, weil es da beide Varianten gibt.

  6. Re: Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: matt_ 22.10.07 - 11:31

    4damind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau, so geht das auch :)
    >
    > Gibts eigentlich einen Möglichkeit mehrere Pattern
    > im Quellordner auszuwählen? Ein Pattern z.B.
    > "*.ttf" ist kein Problem... wenn ich aber "*.ttf
    > und *.TTF" als Auswahl haben will? Kommasperariert
    > funktioniert bei mir genauswenig wie mit
    > Leerzeichen :(
    > Ich habe das Problem wenn ich TTF-Schriften aus
    > meinem Windows-Verzeichnis benutzen will, weil es
    > da beide Varianten gibt.
    >

    Benenn doch einfach die ganzen Schriften in deinem Windowsverzeichnis in *.ttf um. Windows macht die Kleinschreibung nichts aus.


  7. Re: Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: Knux 22.10.07 - 12:03

    4damind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja das kann man sehr einfach mit Gnome.

    Das weiß ich, ich schrieb: Mit GNOME ist es leidlich möglich, mit XFCE ist es ein Krampf. Den Weg unter GNOME mit fonts:/// kenne ich, der ist aber auch nicht wirklich komfortabel - da bietet selbst der Windows-Schriftenordner mehr Funktionen.

    Der Administratormodus hat übrigens nichts mit GNOME und KDE zu tun, sondern mit (K)Ubuntu. Die Xbuntu-Reihe hat kein Konto für root.
    --
    Das Weltenbuch, das satirische Fantasyrollenspiel
    http://das.weltenbuch.de/

  8. Re: Einfachere Schrifteninstallation?

    Autor: Ichweißes 22.10.07 - 14:01

    Knux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Kann man mit dem Ubuntu für Kreative dann auch
    > endlich Schriften vernünftig verwalten - oder
    > zumindest einfach hinzufügen und entfernen? Die
    > derzeitige Lösung funktioniert nur unter Gnome
    > einigermaßen, unter XFCE ist es hingegen ein
    > Krampf. Daß es unter Linux möglich ist, Schriften
    > einfach zu verwalten, zeigt Mandriva - warum wird
    > deren Schriftartenverwalter nicht auch in anderen
    > Distributionen übernommen? :(
    > --
    > Das Weltenbuch, das satirische Fantasyrollenspiel
    > das.weltenbuch.de

    Du kannst dir einen Schriftenverwalter installieren, aber es geht auch einfacher.

    Link zum .fonts/ - Ordner im Benutzerverzeichnis auf den Schreibtisch, Schriften, die man braucht, bei Bedarf reinkopieren oder rauslöschen.

    Ansonsten ist der Gnome Font Manager zu empfehlen.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Oberhausen
  2. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  3. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  4. KfW Bankengruppe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
    Definitive Editon angespielt
    Das Age of Empires 2 für Könige

    Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

    1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
    2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

    1. Adobe Sensei: Hundebilder suchen per KI
      Adobe Sensei
      Hundebilder suchen per KI

      Adobes künstliche Intelligenz kann Personen aus Bildern ausschneiden, Sprachaufnahmen verbessern, das Verhalten von Nutzern vorhersagen und vieles mehr. Wir haben mit einem der Entwickler über Vorhersagen von Nutzerverhalten, Datenschutz und einen Berliner Chatbot gesprochen.

    2. Elektrosupersportler: Karma stellt SC2 vor
      Elektrosupersportler
      Karma stellt SC2 vor

      Karma Automotive hat auf der Los Angeles Motor Show den Supersportwagen SC2 vorgestellt, der rein elektrisch angetrieben wird und 820 kW erreicht. Eine Art Superdashcam ist ebenfalls eingebaut.

    3. Elektroauto: Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan
      Elektroauto
      Lieferverzögerungen beim Porsche Taycan

      Porsche hat ein Problem mit seinem ersten Elektroauto: Der Taycan kann nicht wie geplant ausgeliefert werden, weil das Unternehmen die Komplexität der Fertigung unterschätzt hat.


    1. 09:15

    2. 08:47

    3. 07:48

    4. 07:30

    5. 07:10

    6. 17:44

    7. 17:17

    8. 16:48