Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google richtet sich bei Facebook ein

15 Milliarden??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 15 Milliarden??

    Autor: Micha_der_erste 22.10.07 - 10:11

    Also wenn der Deal zustande kommt, haben wir die neue Blase...
    Nichts ist 15 Milliarden $ Wert schon lang keine Web2.0 Seite, die keinerlei Geschäftskonzept hat.

  2. Re: 15 Milliarden??

    Autor: Ahcim_der_zweite 22.10.07 - 10:25

    Doch das Facebook wird schon sein geld wert sein. diese seite wird enormen zuwachs erhalten und in einigen jahren wird dies alltag sein. aber wie bezahlt google all diese übernahmen. doubleclick für mehere mia und jetzt face book. haben sie nicht einen quartalgewinn von knapp einer milliarde. wie gross sind die rückstellungen und vorräte?

  3. Re: 15 Milliarden??

    Autor: Randal 22.10.07 - 10:43

    so wie alles in amerika bezahlt wird: mit aktien.
    wie gross ist der börsenwert von google? 110 milliarden ca.?
    da sind 15 milliarden absolut tragbar.


  4. Re: 15 Milliarden??

    Autor: ubuntu_user 22.10.07 - 10:44

    Ahcim_der_zweite schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Doch das Facebook wird schon sein geld wert sein.
    > diese seite wird enormen zuwachs erhalten und in
    > einigen jahren wird dies alltag sein. aber wie
    > bezahlt google all diese übernahmen. doubleclick
    > für mehere mia und jetzt face book. haben sie
    > nicht einen quartalgewinn von knapp einer
    > milliarde. wie gross sind die rückstellungen und
    > vorräte?


    sind immerhin auch 4 mrd pro jahr...
    außerdem hat google noch genügend Geld vom Börsengang...
    außerdem muss google das ja nicht in bar zahlen...
    google ist mit eines der höchstbewerteten Unternehmen der Welt

  5. Re: 15 Milliarden??

    Autor: ubuntu_user 22.10.07 - 10:45

    > so wie alles in amerika bezahlt wird: mit aktien.
    > wie gross ist der börsenwert von google? 110
    > milliarden ca.?

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/97683

  6. Re: 15 Milliarden??

    Autor: Randal 22.10.07 - 10:49

    hihi, wie schnell sich das verändert.
    schau mal hier :
    http://www.netzeitung.de/internet/378544.html

    börse halt.

  7. Re: 15 Milliarden??

    Autor: ubuntu_user 22.10.07 - 10:52

    Micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also wenn der Deal zustande kommt, haben wir die
    > neue Blase...
    > Nichts ist 15 Milliarden $ Wert schon lang keine
    > Web2.0 Seite, die keinerlei Geschäftskonzept hat.


    geb ich dir in gewisser weise recht...
    15 mrd für eine handvoll server und ne domain...
    naja aber wer anfangs bei Handynetzbetreibern eingestiegen ist hätte wohl das gleiche lächeln bekommen....
    naja.. erschreckend ist nur was man für 15 Mrd bekommen würde...
    ich denke mal den ganzen bertelsmann-konzern...
    aber ich glaube google kauft max. 10% sodass kein anderer da einsteigen kann. hat google ja auch bei aol gemacht,,,

  8. Re: 15 Milliarden??

    Autor: ubuntu_user 22.10.07 - 10:55

    Randal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hihi, wie schnell sich das verändert.
    > schau mal hier :
    > www.netzeitung.de
    >
    > börse halt.

    netzzeitung; 399 (2006)
    aktuell: 644

    http://de.finance.yahoo.com/q?s=GOOG&d=t <<--- bin ich über google draufgekommen XD
    ...



  9. Re: 15 Milliarden??

    Autor: Lall 22.10.07 - 10:57

    Micha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also wenn der Deal zustande kommt, haben wir die
    > neue Blase...
    > Nichts ist 15 Milliarden $ Wert schon lang keine
    > Web2.0 Seite, die keinerlei Geschäftskonzept hat.

    Die Frage ist doch eher, warum das Jüngelchen bisher nicht verkauft hat. Dem scheint das doch ne Menge wert zu sein.

  10. Re: 15 Milliarden??

    Autor: Abraham 22.10.07 - 11:09

    Google würde Facebook aus dem gleichen Grund kaufen, aus dem dieses Investorenkonsortium StudiVZ gekauft hat. Facebook vereint die besserverdienenden von morgen - und das weltweit. Das ist ein unglaubluches Potenzial und ein riesiger Abnehmer für Marketing, was Google sicher auch mehr wert wäre, wenn Facebook wirklich hart verhandeln würde. Denn dort muss man ja nich mal groß variieren in der Werbung, is ja alles die gleiche Zielgruppe. Das ist nicht zu unterschätzen meiner Meinung nach...

    MIcha_der_erste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also wenn der Deal zustande kommt, haben wir die
    > neue Blase...
    > Nichts ist 15 Milliarden $ Wert schon lang keine
    > Web2.0 Seite, die keinerlei Geschäftskonzept hat.


  11. Re: 15 Milliarden??

    Autor: ubu 22.10.07 - 11:13

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > so wie alles in amerika bezahlt wird: mit
    > aktien.
    > wie gross ist der börsenwert von
    > google? 110
    > milliarden ca.?
    >
    > www.heise.de
    >

    Die News is vom 20.10.07. Was soll sich da geändert haben?

  12. Re: 15 Milliarden??

    Autor: Randal 22.10.07 - 11:16

    ok, das sind also 200 milliarden inzwischen, wahnsinn.
    nunja, damit erübrigt sich auf jeden fall die frage nach der möglichkeit für diesen einkauf.

  13. Re: 15 Milliarden??

    Autor: billiam 22.10.07 - 12:09

    Das selbe ließe sich wohl auch über Fernsehsender sagen. Die Sat 1 Pro 7 Gruppe wurde auch zu einem wesentlich höheren Preis verkauft als die reinen Sachwerte darstellen. Da geht es auch um Stammzuschauer, Markenbekanntheitsgrad etc.

    Im übrigen lässt sich mit Facebook recht gut Geld verdienen. Sehr viele Nutzer, die auch noch persönliche Informationen hergeben. Das ist eine ideale Werbefläche.

  14. Re: 15 Milliarden??

    Autor: Der Autor 22.10.07 - 12:16

    1. Beispiel Google und Youtube
    Als Google Youtube für 1,6 Mrd. Dollar gekauft hat, sagten auch viele, dass die Seite ein unglaubliches Potential hat, das Medium der Zukunft. Aber schlussendlich ist es für Google ein Klotz am Bein, denn an Youtube verdient Google so gut wie gar nichts, außer an dem bisschen Werbung auf der Seite.

    2. Beispiel Ebay und Skype
    Skype ist ebenfalls so ein Problem. Ein tolles Programm, unglaublich nützlich für den User, aber Ebay verdient daran fast nichts. Und ob das die 2,6 Mrd. Dollar wert war?

    Fazit:
    Erst überlegen, inwieweit das Programm oder der Service ertragreich für das Unternehmen sein könnte, DANN kaufen!


    Abraham schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Google würde Facebook aus dem gleichen Grund
    > kaufen, aus dem dieses Investorenkonsortium
    > StudiVZ gekauft hat. Facebook vereint die
    > besserverdienenden von morgen - und das weltweit.
    > Das ist ein unglaubluches Potenzial und ein
    > riesiger Abnehmer für Marketing, was Google sicher
    > auch mehr wert wäre, wenn Facebook wirklich hart
    > verhandeln würde. Denn dort muss man ja nich mal
    > groß variieren in der Werbung, is ja alles die
    > gleiche Zielgruppe. Das ist nicht zu unterschätzen
    > meiner Meinung nach...
    >
    > MIcha_der_erste schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wenn der Deal zustande kommt, haben wir
    > die
    > neue Blase...
    > Nichts ist 15
    > Milliarden $ Wert schon lang keine
    > Web2.0
    > Seite, die keinerlei Geschäftskonzept hat.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  3. KVV Kassel, Kassel
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  2. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  3. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)
  4. ab 419,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

  1. Elektroauto: Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden
    Elektroauto
    Porsche Taycan kann vorerst nicht mit 350 kW geladen werden

    Seit der Bekanntgabe erster Details zum Taycan hat Porsche betont, dass dieser sich mit 350 kW laden ließe. Daraus wird erst einmal nichts - bis die Technik dafür vorhanden ist.

  2. DoH-Standard: DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf
    DoH-Standard
    DNS über HTTPS ist besser als sein Ruf

    Die Diskussionen zum Standard DNS over HTTPS (DoH) ähneln mittlerweile einer Propagandaschlacht. Häufig basiert die Kritik jedoch auf Unkenntnis und Falschinformationen. Wir stellen richtig.

  3. Time of flight: iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten
    Time of flight
    iPhone soll 3D-Kamera zur Raumvermessung erhalten

    Auf der Rückseite der übernächsten iPhone-Generation könnte ein Kameratyp sein, der nicht für Fotos, sondern für die Vermessung von Räumen gedacht ist. Damit könnte Augmented Reality besser umgesetzt werden.


  1. 09:20

  2. 09:04

  3. 07:31

  4. 07:19

  5. 23:00

  6. 19:06

  7. 16:52

  8. 15:49