1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Herbst-Grafikkarten: AMD und…

Preis- Leistung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis- Leistung

    Autor: Foxfire 22.10.07 - 12:35

    "GeForce 8800 GTS sein - deren kleine Variante mit 320 MByte gilt unter ambitionierten Spielern derzeit als Preis-/Leistungs-Sieger"

    Dürfte wohl eher eine Radeon HD 2600XT sein.

  2. Re: Preis- Leistung

    Autor: rknall 22.10.07 - 12:42

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "GeForce 8800 GTS sein - deren kleine Variante mit
    > 320 MByte gilt unter ambitionierten Spielern
    > derzeit als Preis-/Leistungs-Sieger"
    >
    > Dürfte wohl eher eine Radeon HD 2600XT sein.


    Ich liebe diese Diskussionen, meiner ist besser als deiner. Bin zwar Ihrer Meineung, dass das Verhältnis für die Radeon auch ganz gut ist, mir sind die NVidia Karten aber lieber, und (zumindest bei meiner) auch um Einiges leiser.

  3. Re: Preis- Leistung

    Autor: Bouncy 22.10.07 - 12:43

    Foxfire schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "GeForce 8800 GTS sein - deren kleine Variante mit
    > 320 MByte gilt unter ambitionierten Spielern
    > derzeit als Preis-/Leistungs-Sieger"
    >
    > Dürfte wohl eher eine Radeon HD 2600XT sein.


    wohl kaum, die leistung der 2600 dürfte höchstens preisbewußte gelegenheitsspieler zufrieden stellen, ambitionierte spieler mit garantierter sicherheit nicht. was man zu dem preis der 2600 sowieso nicht erwarten kann...

  4. Re: Preis- Leistung

    Autor: Raunzer 22.10.07 - 13:10

    naja hab das neue ut(demo) auf einer x850xt(geänderte Taktraten) bei 1440*900 ruckellos laufen, ist mir nicht ganz klar wie das zu verstehen sein soll, somit sollte 8800 u. 2600 diverse Sachen mit "Flutschfaktor" liefern können. Somit hätte die günstigere für mich persönlich gewonnen.

    Zähle mich übrigens zu den "ambitionierte spielern"

    nice Week^^


    >
    > wohl kaum, die leistung der 2600 dürfte höchstens
    > preisbewußte gelegenheitsspieler zufrieden
    > stellen, ambitionierte spieler mit garantierter
    > sicherheit nicht. was man zu dem preis der 2600
    > sowieso nicht erwarten kann...


  5. Re: Preis- Leistung

    Autor: DcD 22.10.07 - 14:26

    Raunzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja hab das neue ut(demo) auf einer
    > x850xt(geänderte Taktraten) bei 1440*900 ruckellos
    > laufen, ist mir nicht ganz klar wie das zu
    > verstehen sein soll, somit sollte 8800 u. 2600
    > diverse Sachen mit "Flutschfaktor" liefern können.
    > Somit hätte die günstigere für mich persönlich
    > gewonnen.
    >
    > Zähle mich übrigens zu den "ambitionierte
    > spielern"

    Ambitionierter Spieler mit einer x850xt?

    Naja, die x800er Reihe unterstützt "nur" DirectX 9, die oben genannten Grafikkarten DirectX10.

  6. Re: Preis- Leistung

    Autor: graf porno 22.10.07 - 14:27

    Weder die 2600 XT noch die 8600er reichen von der Performance her für aktuelle Spiele in vernünftigen Auflösungen und Detaillevel - besonders unter DX10. Und bei den 8800er und die 2900er ist das Stromverbrauch-/Performance-Verhältnis unter aller Sau.

    Wenn die neuen Karten also nicht drastisch in der Performance zu legen, bei zeitgleicher Reduzierung der Leistungsaufnahme, dann bleib ich eben noch länger bei meiner 1950 Pro :-P

  7. Re: Preis- Leistung

    Autor: TimTim 22.10.07 - 14:31

    rknall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mir sind die NVidia Karten aber lieber, und (zumindest
    > bei meiner) auch um Einiges leiser.



    Um nicht zu sagen völlig lautlos :-)

  8. Re: Preis- Leistung

    Autor: fdegtdn 22.10.07 - 14:34

    TimTim schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > rknall schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mir sind die NVidia Karten aber lieber, und
    > (zumindest
    > bei meiner) auch um Einiges
    > leiser.
    >
    > Um nicht zu sagen völlig lautlos :-)
    >


    Gut, ab 2900 sind die Ati Karten in Sachen Stromverbrauch und Lautstärke sicher nicht die beste wahl, aber eine 2600Pro/XT gibt es auch schon passiv und sehr viel Strom verbraucht die nicht.

  9. Re: Preis- Leistung

    Autor: trujzrtj 22.10.07 - 14:39

    graf porno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Weder die 2600 XT noch die 8600er reichen von der
    > Performance her für aktuelle Spiele in
    > vernünftigen Auflösungen und Detaillevel -
    > besonders unter DX10. Und bei den 8800er und die
    > 2900er ist das
    > Stromverbrauch-/Performance-Verhältnis unter aller
    > Sau.
    >
    > Wenn die neuen Karten also nicht drastisch in der
    > Performance zu legen, bei zeitgleicher Reduzierung
    > der Leistungsaufnahme, dann bleib ich eben noch
    > länger bei meiner 1950 Pro :-P


    Völlig richtig. Die 1950Pro ist derzeit ganz klar immer noch die beste Preis/Leistungs Alternative. Für 100-130€ kriegt man derzeit nicht mehr Leistung für weniger Geld.
    Und DX10 muss auch erst noch richtig anlaufen und kann derzeit höchstens ab 8800/2900 ausgenutzt werden.
    Eventuell kommt demnächst noch eine 2900GT für um die 150€ auf den Markt, die noch eine gute Alternative darstellen könnte.

  10. Re: Preis- Leistung

    Autor: pool 22.10.07 - 14:58

    > Eventuell kommt demnächst noch eine 2900GT für um
    > die 150€ auf den Markt, die noch eine gute
    > Alternative darstellen könnte.

    http://geizhals.at/deutschland/a289811.html
    Die ist schon gelistet. Deswegen ist das "eventuell" überflüssig.

    Nicht zu verachten ist auch die HD2900 Pro, die fast so leistungsfähig wie die XT Variante ist aber nur ca. 220€ kostet. Somit kann die 8800GTS (320) nicht der Preis/Leistungssieger sein.

  11. Re: Preis- Leistung

    Autor: Raunzer 22.10.07 - 15:27

    naja ich hab sie auf pe geflasht und Taktraten geändert, aber auf das wollte ich garned hinaus, die Games reizen die HW garnicht aus, und wenn bei mir alles super läuft warum neu kaufen, mir ist schon klar das in einem Jahr sendepause ist, nur hat sie dann 3,5 Jahre gehalten.

    n

    DcD schrieb:
    -------------------------------------------------------
    mit einer x850xt?
    >
    > Naja, die x800er Reihe unterstützt "nur" DirectX
    > 9, die oben genannten Grafikkarten DirectX10.


  12. Re: Preis- Leistung

    Autor: GrinderFX 22.10.07 - 17:07

    Raunzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja ich hab sie auf pe geflasht und Taktraten
    > geändert, aber auf das wollte ich garned hinaus,
    > die Games reizen die HW garnicht aus, und wenn bei
    > mir alles super läuft warum neu kaufen, mir ist
    > schon klar das in einem Jahr sendepause ist, nur
    > hat sie dann 3,5 Jahre gehalten.


    Das hat aber nichts mit dem thema preis leistung zutun .

  13. Re: Preis- Leistung

    Autor: Mittelklasse 22.10.07 - 20:17


    > wohl kaum, die leistung der 2600 dürfte höchstens
    > preisbewußte gelegenheitsspieler zufrieden
    > stellen, ambitionierte spieler mit garantierter
    > sicherheit nicht. was man zu dem preis der 2600
    > sowieso nicht erwarten kann...

    Naja, also ich hab z.B. Bioshock in höchsten Details auf einem 1680 x 1050 TFT flüssig laufen. Und drin ist "nur" eine Radeon 2600XT mit 256MB GDDR4 Speicher (war ein Angebot, günstiger ald die mit DDR3). Die Karte werkelt in einem Intel Core 2 Duo E4300 mit 2 GB Ram. Ich würde nicht sagen, dass das ein High-End System ist. Ich seh es halt nicht ein, mehr als ~100 € für eine Grafikkarte auszugeben (hat inkl. Versand 109 € neu gekostet).


  14. Re: Preis- Leistung

    Autor: sujfu 22.10.07 - 21:39

    Mittelklasse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > wohl kaum, die leistung der 2600 dürfte
    > höchstens
    > preisbewußte gelegenheitsspieler
    > zufrieden
    > stellen, ambitionierte spieler mit
    > garantierter
    > sicherheit nicht. was man zu dem
    > preis der 2600
    > sowieso nicht erwarten
    > kann...
    >
    > Naja, also ich hab z.B. Bioshock in höchsten
    > Details auf einem 1680 x 1050 TFT flüssig laufen.
    > Und drin ist "nur" eine Radeon 2600XT mit 256MB
    > GDDR4 Speicher (war ein Angebot, günstiger ald die
    > mit DDR3). Die Karte werkelt in einem Intel Core 2
    > Duo E4300 mit 2 GB Ram. Ich würde nicht sagen,
    > dass das ein High-End System ist. Ich seh es halt
    > nicht ein, mehr als ~100 € für eine Grafikkarte
    > auszugeben (hat inkl. Versand 109 € neu
    > gekostet).
    >
    >

    Also das glaube ich dir nicht. Oder hast du vielleicht die 2600XT mit einer 2900XT verwechselt?
    Guck dir hier z.B. mal die Benchmarks an: http://www.computerbase.de/news/software/spiele/actionspiele/2007/august/benchmarks_bilder_bioshock/

    Da liefert die 2600XT mit "nur" 1280x1024 und 1xAA/16xAF gerade mal 23,9fps unter DX9.
    Unter DX10 sogar noch weniger (17,4fps).

    Also das ist alles andere als flüssig.

  15. Re: Preis- Leistung

    Autor: Mittelklasse 23.10.07 - 00:04


    > Also das glaube ich dir nicht. Oder hast du
    > vielleicht die 2600XT mit einer 2900XT
    > verwechselt?
    > Guck dir hier z.B. mal die Benchmarks an:
    > www.computerbase.de
    >
    > Da liefert die 2600XT mit "nur" 1280x1024 und
    > 1xAA/16xAF gerade mal 23,9fps unter DX9.
    > Unter DX10 sogar noch weniger (17,4fps).
    >
    > Also das ist alles andere als flüssig.

    Hier die Daten meiner PCs:
    DualCore Intel Core 2 Duo E4300, 1800 MHz
    Gigabyte GA-965P-DS3,Rev. 3.3
    2 x 1 GB OCZ OCZ2SOE9001G (=2 GB)
    Asus ATI Radeon HD 2600XT 256 MB GDDR4
    Samsung SpinPoint T166 HD403LJ (400 GB)
    SyncMaster 225BW 22" TFT mit 1680 x 1050 Auflösung
    Catalyst Treiber immer in der neuesten Version (aktuell: 7.10).
    Bioshock Einstellungen: alle Details auf hoch und alle Effekte an. Spiel hab ich in UK gekauft (und läuft natürlich auf der nativen TFT Auflösung).

    Ich bin zwar kein Egoshooter Spieler (Bioshock ist das erste, das ich seit "Return to Castle Wolfenstein" und davor "Duke Nukem 3D" spiele) aber wenn das Bild nicht ruckelt, selbst wenn viele Gegner herumrennen, nenn ich das flüssiges spielen. Und das klappt bei mir ohne Probleme.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. Hays AG, Affalterbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)
  3. (u. a. PS4 Pro Naughty Dog Bundle für 399,99€, PS4 VR Megapack Ed. 2 für 279,99€, Death...
  4. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Ãœberraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner