1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kleines LCD-Zeichentablett…
  6. Thema

Eingentlich traurig...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Eingentlich traurig...

    Autor: Pheredhel 23.10.07 - 13:38

    und Grafiktablets gibts ab 20 euro. witzig das sich alle über die Preise von Wacom beschweren...
    Wacom is der top Hersteller in dem bereich und Grafiktablets mit eingebautem TFT sind dabei die Oberklasse.

    Sich über Wacom Tablets zu beschweren und zu sagen das sie viel zu teuer sind und sich ja deswegen niemand ein Grafiktablet leisten kann ist genauso als würde man sich hinstellen und sagen, das Ferraris so teuer sind und sich deswegen niemand ein Auto leisten kann.

    Wie oben gesagt, einfach billige nonametablets gibts für 20 euro, und von da aufwärts alle Preiskategorien bis hoch zu den teuersten Wacoms

    Ach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Nimm mirs nicht übel, aber bei dem was
    > die
    > notwendige Software in den von Dir
    > genannten
    > Bereichen im professionellem Umfeld
    > kostet ist der
    > Preis für das gezeigte
    > Wacom-Tablett eher
    > Pillepalle und fällt kaum
    > noch ins Gewicht.
    >
    > Na na, Cad Programme finden sich schon ab 50€,
    > Bitmap Programme bekommt man teilweise sogar
    > kostenlose, im Dtp Bereich kann man z.B. eine
    > günstige Corel Version erwerben und selbst im 3d
    > Bereich gibt es Open Source Programme wie etwa
    > Blender für Windows.
    >
    > Es ist ja nicht so, dass solch ein Tablett schwer
    > anzuwenden sei und erst erlernt werden müsste.
    > Ganz im Gegenteil!
    >
    >


  2. Re: Eingentlich traurig...

    Autor: Ach 23.10.07 - 23:54

    Man höre und staune,

    ein 20€-Graphiktablett mit integriertem LCD...Schmeiß nochmal deine Suchmaschine an und wenn du mit einem stiftbedienbaren Produkt unter 200€ fündig wirst, küss ich dir die Hand.


    Pheredhel schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > und Grafiktablets gibts ab 20 euro. witzig das
    > sich alle über die Preise von Wacom beschweren...
    > Wacom is der top Hersteller in dem bereich und
    > Grafiktablets mit eingebautem TFT sind dabei die
    > Oberklasse.
    >
    > Sich über Wacom Tablets zu beschweren und zu sagen
    > das sie viel zu teuer sind und sich ja deswegen
    > niemand ein Grafiktablet leisten kann ist genauso
    > als würde man sich hinstellen und sagen, das
    > Ferraris so teuer sind und sich deswegen niemand
    > ein Auto leisten kann.
    >
    > Wie oben gesagt, einfach billige nonametablets
    > gibts für 20 euro, und von da aufwärts alle
    > Preiskategorien bis hoch zu den teuersten Wacoms

  3. Für was ist das LCD gut?

    Autor: ThadMiller 24.10.07 - 10:40

    Wenn ich doch sowieso auf den Bildschirm schaue. Oder tu ich eben das nicht sondern schau auf das Brett? Kann ich mir aber auch nicht vorstellen...


    gruß
    Thad

  4. Re: Für was ist das LCD gut?

    Autor: Jay Äm 24.10.07 - 11:06

    ThadMiller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich doch sowieso auf den Bildschirm schaue.
    > Oder tu ich eben das nicht sondern schau auf das
    > Brett? Kann ich mir aber auch nicht vorstellen...

    Na, wohin schaust Du denn, wenn Du auf Papier zeichnest? Auf das Papier oder irgendwoanders hin? Und warum sollte das auf einem PC anders besser funktionieren? Immer beachten: ERST denken, DANN posten ;-)

  5. Re: Für was ist das LCD gut?

    Autor: ThadMiller 24.10.07 - 17:21

    Jay Äm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ThadMiller schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich doch sowieso auf den Bildschirm
    > schaue.
    > Oder tu ich eben das nicht sondern
    > schau auf das
    > Brett? Kann ich mir aber auch
    > nicht vorstellen...
    >
    > Na, wohin schaust Du denn, wenn Du auf Papier
    > zeichnest? Auf das Papier oder irgendwoanders hin?
    > Und warum sollte das auf einem PC anders besser
    > funktionieren? Immer beachten: ERST denken, DANN
    > posten ;-)

    Dann ist Posting #1 von Ach also falsch?

  6. Richtig Traurig

    Autor: cargh 26.11.07 - 08:44

    Ach schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...dass es nach ca. 15 Jahren
    > Zeichentablettentwicklung immer noch kein
    > erschwingliches(bitte jetzt kein Tablett-PC)
    > Bildschirmtablett gibt, bei dem die gezeichnette
    > Linie unter dem Stifft erscheint. Dabei währe es
    > ein immenser Fortschritt für den gesammten CAD-,
    > Design- und Kunstbereich.---

    Sehe das ganze auch wie Ach, und stimme dir absolut zu, der größte Witz ist ja das es einen LCD Pen bzw. Penlcd von Aiptek gab, aber irgendwie werden die nicht mehr hergestellt...das war ein 17er Monitor mit Stift
    für etwa 600 Euro---mit 512 Druckstufen...
    Fast das selbe Teil von Wacom kostet 1500 ,- Euro...

    Irgendwie kommt mir Wacom vor wie die Mafia, man kann machen was man will alternative scheinen spurlos aus der Bildfläche verschwunden zusein und die Preise die Wacom verlangen, da es keine vernünftige Konkurenz gibt gehen unglaublich in die Höhe...sage nur Cintiq 21...ein 21 Zoll Monitor für 3000 ,- ????Ist doch echt der Wahnsinnn die dinger kosten höchstens 500 Euro ohne die Tablet eigenschaft...

    Wacom kann die Preise machen wie sie wollen, sie müßen keine Konkurenz fürchten...echt sch....

  7. Re: Richtig Traurig

    Autor: ramses 05.12.07 - 11:27

    Schon ein schöner ....! Da ist das gleiche Flatpanel verbaut dass Eizo für seine Displays verwendet. Wo bekomm ich denn bitte nen 21" Eizo-Monitor für 500 Euro?
    Das Ding ist kalibrierbar und funktioniert auch als Monitor super gut! Beim Vorgänger haben sich die Leute über die mangelde Qualität des Panels beschwert und nun beschweren sie sich über die hervorragende Qualität des Panels...Ironie :-)

  8. Re: Richtig Traurig - warum?

    Autor: topi 12.02.08 - 21:43

    Merkwürdig: Wenn andere Hersteller trotz günstigr Preise vom Markt verschwinden sollte das zu denken geben. Da wird wohl die Wacom-Qualität bei den Käufern den entscheidenden Ausschlag geben - oder liege ich da falsch?

    Gegen günstigere Preise hätte ich nichts (habe ein PL 550 ), jedoch werden die Entwicklungskosten in keinem Verhältnis zum Absatz liegen.

    Somit darf sich jeder überlegen ob er sich einen "Ferrari" leisten kann oder einfach seine Lösungen dem Geldbeutel anpaßt - zahlreiche Grafiker, die mit dem Wacom ihre eigene Existenz sichern werden nicht böse sein (Ich gehöre nicht zu denen)

  9. Re: Richtig Traurig - Blödsinn!

    Autor: asdasdasd 12.04.08 - 04:57

    Illustratoren, die am Computer zeichnen und malen, schwören auf Wacom. Tatsächlich machen sogar die verschiedenen Produktreihen von Wacom einen Unterschied wie Himmel und Erde; 300-500 Euro für ein Wacom Intuos auszugeben ist gut investiertes Geld, selbst wenn Aiptek oder whoever das sicherlich erheblich preiswerter anbieten können.

    ... denn so fühlt es sich dann auch an.

    Klar, für jemanden, der so etwas ohnehin nicht professionell nutzt, ist das rausgeschmissenes Geld.

    topi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Merkwürdig: Wenn andere Hersteller trotz günstigr
    > Preise vom Markt verschwinden sollte das zu denken
    > geben. Da wird wohl die Wacom-Qualität bei den
    > Käufern den entscheidenden Ausschlag geben - oder
    > liege ich da falsch?
    >
    > Gegen günstigere Preise hätte ich nichts (habe ein
    > PL 550 ), jedoch werden die Entwicklungskosten in
    > keinem Verhältnis zum Absatz liegen.
    >
    > Somit darf sich jeder überlegen ob er sich einen
    > "Ferrari" leisten kann oder einfach seine Lösungen
    > dem Geldbeutel anpaßt - zahlreiche Grafiker, die
    > mit dem Wacom ihre eigene Existenz sichern werden
    > nicht böse sein (Ich gehöre nicht zu denen)


  10. Re: Richtig Traurig - Blödsinn!

    Autor: JoKeR 02.07.08 - 11:43

    Sehe ich genau so...
    Ich habe Aiptek über Jahre genutzt und dachte ich wäre zu frieden (bis auf das Batterien wechseln)... dann hatte ich die Chance ein Intuos3 zu erwerben ...Beide waren DinA4... Es war wie eine Offenbarung.
    All die Fehler und Ungenauigkeiten die ich zu erst auf mein Unvermögen schob, waren mit dem Intuos3 wie weggeblasen.

    Man merkt den Unterschied und zwar gewaltig!!

    Für mich hat sich die teure Anschaffung ausgezahlt.
    Gruß
    der JoKeR

    asdasdasd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Illustratoren, die am Computer zeichnen und malen,
    > schwören auf Wacom. Tatsächlich machen sogar die
    > verschiedenen Produktreihen von Wacom einen
    > Unterschied wie Himmel und Erde; 300-500 Euro für
    > ein Wacom Intuos auszugeben ist gut investiertes
    > Geld, selbst wenn Aiptek oder whoever das
    > sicherlich erheblich preiswerter anbieten können.
    >
    > ... denn so fühlt es sich dann auch an.
    >
    > Klar, für jemanden, der so etwas ohnehin nicht
    > professionell nutzt, ist das rausgeschmissenes
    > Geld.

  11. Re: Richtig Traurig - Blödsinn!

    Autor: JoKeR 02.07.08 - 11:50

    Nachtrag:

    Habe vergessen zu erwähnen, daß ich seit 3 Monaten an einem Cintiq 12WX arbeite. Ich kann dieses Gerät nur empfehlen.

    Und für die Leute mit Schmalen Geldbeutel gibt es immer noch die Möglichkeit einer Ratenzahlung.

  12. Re: Richtig Traurig - Blödsinn!

    Autor: iWacom 07.12.08 - 10:57

    @JoKeR: Wenigstens mal jemand der es durchschaut hat. Sicherlich ist der Preis auf den ersten Blick ein wenig erschlagend. Wenn man sich dann aber all die Dinge vor Augen führt, die man durch den Erwerb einsparen kann, wird einem schnell klar, dass der Preis sogar relativ gering ist. Natürlich, für jemanden, der dieses Gerät nicht professionell nutzt ist es sicherlich nichts, das man sich mal eben gönnt (und das man so etwas gerne sein eigen nennen würde, ist mehr als nachvollziehbar). Aber mal ganz ehrlich, für diese Sparte Kunde ist dieses Produkt auch nicht entstanden. Es richtet sich in erster Linie immer noch an all die unter uns, die mit dem Zeichnen Geld verdienen.
    Fakt ist, mit dem Cintiq 12WX hat es Wacom geschafft mir ein kleines Pendant zum UX21 zu geben, dass ich bequem über Stunden auf dem Schoß haben kann und das sich auch schnell mal mitnehmen läßt (was oft mehr als praktisch ist). Wenn ich nur mal grob überschlage was ich vorher in einem Jahr an Skizzenblöcken und Stiften ausgab, hat mir Wacom mit diesem Gerät schon im ersten Jahr eine Menge Geld gespart.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Spezialist (m/w/d) Sicherheitstechnik / Brandschutz
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  2. Software Developer (m/w/d) Cloud
    EPLAN GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Fachprojektleiter (w/m/d) IT & Netzwerktechnik
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  4. SAP WM Junior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Albstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. PC-Hardware, Zubehör und mehr zu reduzerten Preisen
  2. (u.a. Pathfinder - Wrath of the Righteous für 32,99€ und I Am Fish für 7,99€)
  3. (u.a. Gainward Geforce RTX 3080 12GB Phoenix LHR für 1.599€)
  4. (u.a. Black Panther 9,68€, SW: Der Aufstieg Skywalkers 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de