1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EA wünscht sich eine…

Wieso nicht Java?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso nicht Java?

    Autor: Hello_World 23.10.07 - 00:22

    Ok, ist nicht 100%ig ernst gemeint denn Java-Programme fressen halt zu viel Speicher. Der Vorteil bei Java wäre aber klar: der Bytecode läuft überall und man hat Standard-APIs, die überall funktionieren. Im Gegensatz zu Microsofts .NET hat man es bei Sun nämlich ernst gemeint mit der Portabilität :).

  2. Re: Wieso nicht Java?

    Autor: C. Cretemaster 23.10.07 - 02:03

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der Bytecode
    > läuft überall und man hat Standard-APIs, die
    > überall funktionieren.

    *ahem*

    Der Bytecode läuft *nirgends* und die JM wird *überall* emuliert, weswegen sie immer nur JVM heißt. Genau richtig für Spiele, gelle?

  3. Völlig falsch...

    Autor: foobar 23.10.07 - 03:50

    C. Cretemaster schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hello_World schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > der Bytecode
    > läuft überall und man hat
    > Standard-APIs, die
    > überall funktionieren.
    >
    > *ahem*
    >
    > Der Bytecode läuft *nirgends* und die JM wird
    > *überall* emuliert, weswegen sie immer nur JVM
    > heißt. Genau richtig für Spiele, gelle?
    Schon dumm, wenn man klugscheißt, aber nicht Bescheid weiß... immer dieses angehäuft Forenhalbwissen mit einer Brise Arroganz *kotz*.

    Eben diesen Bytecode kann man auch als Maschinensprache auffassen und direkt auf speziellen Prozessoren ausführen zu lassen, die damit umgehen können und keine VM benötigen, die den BC auf den benötigte Maschinensprache bringt. Und es wird massenhaft eingesetzt, z.B. in Handies die oft *viel* zu lahm für eine JVM wären.

    Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Java-Prozessor





  4. Re: Wieso nicht Java?

    Autor: Steppenwolf 23.10.07 - 08:38

    Hello_World schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok, ist nicht 100%ig ernst gemeint denn
    > Java-Programme fressen halt zu viel Speicher. Der
    > Vorteil bei Java wäre aber klar: der Bytecode
    > läuft überall und man hat Standard-APIs, die
    > überall funktionieren.

    Nur dass diese Standard-APIs nicht auf allen Plattformen unterstützt werden und für viele Relevanten Bereiche nicht existieren ... mal davon abgesehen, dass alternative Systemdesigns wie z.B. Cell dann von vorneherein ausscheiden

    Btw: Java = Write Once Debug Everywhere (until you get mad) ... zur Zeit prima im Project OpenProj zu bewundern ;-)


  5. Re: Wieso nicht Java?

    Autor: Hurz 23.10.07 - 09:02

    Steppenwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hello_World schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ok, ist nicht 100%ig ernst gemeint denn
    >
    > Java-Programme fressen halt zu viel Speicher.
    > Der
    > Vorteil bei Java wäre aber klar: der
    > Bytecode
    > läuft überall und man hat
    > Standard-APIs, die
    > überall funktionieren.
    >
    > Nur dass diese Standard-APIs nicht auf allen
    > Plattformen unterstützt werden und für viele
    > Relevanten Bereiche nicht existieren ... mal davon
    > abgesehen, dass alternative Systemdesigns wie z.B.
    > Cell dann von vorneherein ausscheiden
    >
    > Btw: Java = Write Once Debug Everywhere (until you
    > get mad) ... zur Zeit prima im Project OpenProj zu
    > bewundern ;-)

    Stimmt auch nicht. SUN schafft JxME ab und dann wird es nur noch JxSE geben, das dann auf allen Geräten gleich läuft.

  6. Re: Völlig falsch...

    Autor: feierabend 23.10.07 - 09:03

    foobar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > C. Cretemaster schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Hello_World schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > der Bytecode
    > läuft
    > überall und man hat
    > Standard-APIs, die
    >
    > überall funktionieren.
    >
    > *ahem*
    >
    > Der Bytecode läuft *nirgends* und die JM
    > wird
    > *überall* emuliert, weswegen sie immer
    > nur JVM
    > heißt. Genau richtig für Spiele,
    > gelle?
    > Schon dumm, wenn man klugscheißt, aber nicht
    > Bescheid weiß... immer dieses angehäuft
    > Forenhalbwissen mit einer Brise Arroganz *kotz*.
    >
    > Eben diesen Bytecode kann man auch als
    > Maschinensprache auffassen und direkt auf
    > speziellen Prozessoren ausführen zu lassen, die
    > damit umgehen können und keine VM benötigen, die
    > den BC auf den benötigte Maschinensprache bringt.
    > Und es wird massenhaft eingesetzt, z.B. in Handies
    > die oft *viel* zu lahm für eine JVM wären.
    >
    > Siehe auch: de.wikipedia.org
    >
    >


    Ich glaub du hast es nicht verstanden.

    Man kann für jede scheiß Sprache einen extra Prozessor herstellen!!!


  7. Re: Völlig falsch...

    Autor: Hurz 23.10.07 - 09:05

    feierabend schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > foobar schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > C. Cretemaster schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Hello_World
    > schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > der Bytecode
    >
    > läuft
    > überall und man hat
    > Standard-APIs,
    > die
    >
    > überall funktionieren.
    >
    > *ahem*
    >
    > Der Bytecode läuft
    > *nirgends* und die JM
    > wird
    > *überall*
    > emuliert, weswegen sie immer
    > nur JVM
    >
    > heißt. Genau richtig für Spiele,
    > gelle?
    >
    > Schon dumm, wenn man klugscheißt, aber nicht
    >
    > Bescheid weiß... immer dieses angehäuft
    >
    > Forenhalbwissen mit einer Brise Arroganz
    > *kotz*.
    >
    > Eben diesen Bytecode kann man
    > auch als
    > Maschinensprache auffassen und
    > direkt auf
    > speziellen Prozessoren ausführen
    > zu lassen, die
    > damit umgehen können und keine
    > VM benötigen, die
    > den BC auf den benötigte
    > Maschinensprache bringt.
    > Und es wird
    > massenhaft eingesetzt, z.B. in Handies
    > die
    > oft *viel* zu lahm für eine JVM wären.
    >
    > Siehe auch: de.wikipedia.org
    >
    > Ich glaub du hast es nicht verstanden.
    >
    > Man kann für jede scheiß Sprache einen extra
    > Prozessor herstellen!!!

    Und? Genau das sagt er doch...

  8. Re: Völlig falsch...

    Autor: Mittwoch 23.10.07 - 09:15

    Nein das sagt er nicht. Er will, dass Spiele mit Java programmiert werden. Und damit das Java nicht zu lahm ist will er, das es eine CPU nativ unterstützt. Merkste was :D Nun warum soll man Java nehmen wenn man eh ne spezialisierte CPU braucht? Nehmen wir doch einfach C++ und nen gescheiten Compiler der die Sache dann auf ne bestimmte CPU zu schneidert :D:D - Oh ups - das gibt es ja schon und wird jeden Tag gemacht :D

  9. Re: Wieso nicht Java?

    Autor: Mittwoch 23.10.07 - 09:16

    Ja genau^^

  10. Re: Wieso nicht Java?

    Autor: Steppenwolf 23.10.07 - 09:44

    Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Steppenwolf schrieb:
    >
    > Nur dass diese Standard-APIs nicht auf allen
    > Plattformen unterstützt werden und für viele
    > Relevanten Bereiche nicht existieren ... mal davon
    > abgesehen, dass alternative Systemdesigns wie z.B.
    > Cell dann von vorneherein ausscheiden
    >
    > Btw: Java = Write Once Debug Everywhere (until you
    > get mad) ... zur Zeit prima im Project OpenProj zu
    > bewundern ;-)
    >
    > Stimmt auch nicht. SUN schafft JxME ab und dann
    > wird es nur noch JxSE geben, das dann auf allen
    > Geräten gleich läuft.

    aber da gibt es dann noch genug Software, die die IBM/Compaq JVM voraussetzen und mit der SUN JVM nicht zusammenarbeiten. Mal ganz abgesehen von den OSS-Freaks, die zur Zeit an einer beinahe kompatiblen Implementierung der JVM im Rahmen des GNU-Projekts arbeiten ...

    Und davon abgesehen (siehe OpenProj) läuft nicht jede Sun JVM auf jeder Plattform gleich ... dort haben Sie inzwischen speziellen Code für die Mac-Plattform, für 64-Bit Linux demnächst speziellen Code für die IBMJVM ... eben Write Once Debug Everywhere

  11. Re: Völlig falsch...

    Autor: Hurz 23.10.07 - 09:47

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein das sagt er nicht. Er will, dass Spiele mit
    > Java programmiert werden. Und damit das Java nicht
    > zu lahm ist will er, das es eine CPU nativ
    > unterstützt. Merkste was :D Nun warum soll man
    > Java nehmen wenn man eh ne spezialisierte CPU
    > braucht? Nehmen wir doch einfach C++ und nen
    > gescheiten Compiler der die Sache dann auf ne
    > bestimmte CPU zu schneidert :D:D - Oh ups - das
    > gibt es ja schon und wird jeden Tag gemacht :D

    Oha, C++... Spaghettivererbung für Anfänger...

  12. Re: Völlig falsch...

    Autor: OhgieWahnKenobi_ 23.10.07 - 09:52

    Hurz schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Oha, C++... Spaghettivererbung für Anfänger...
    >

    Kann man machen, mus man aber nicht.
    Und überhaupt, wie kann Spaghettivererbung für Änfänger sein? Wenn überhaupt, dann ist das Verbot von mehrfach Vererbung etwas für Anfäger.

  13. Re: Völlig falsch...

    Autor: Hurz 23.10.07 - 09:54

    OhgieWahnKenobi_ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hurz schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > Oha, C++... Spaghettivererbung für
    > Anfänger...
    >
    > Kann man machen, mus man aber nicht.
    > Und überhaupt, wie kann Spaghettivererbung für
    > Änfänger sein? Wenn überhaupt, dann ist das Verbot
    > von mehrfach Vererbung etwas für Anfäger.

    Oder die Verfügbarkeit der Mehrfachvererbung etwas für Patchfreunde...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee People Analytics (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig, Erfurt
  2. Softwareentwickler (m/w/d) mit Schwerpunkt Regelungstechnik/DSP
    KOSTAL Automobil Elektrik GmbH & Co. KG, Dortmund
  3. IT-Recruiter (m/w/d)
    Cegeka Deutschland GmbH, Neu Isenburg, Köln
  4. Softwareentwickler Webanwendungen (m/w/d)
    ServiceXpert Gesellschaft für Service-Informationssysteme mbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. heute: Samsung Portable SSD T5 1 TB für 84€
  2. heute: Huawei FreeBuds 4i für 49€
  3. 229€ (Bestpreis!)
  4. 199€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 246,63€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de