Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: Golem.de 22.11.01 - 11:57

    Der Chaos Computer Club berichtet, dass zumindest der Düsseldorfer Internetprovider ISIS "in vorauseilendem Gehorsam den Zugriff auf mehrere Seiten im Internet behindert". Der Zensurversuch erfolgt laut CCC Düsseldorf durch eine Änderung des DNS-Eintrages auf dem ISIS-Nameserver, was jedoch durch ein Ausweichen auf andere Nameserver umgangen werden könne.

    https://www.golem.de/0111/17088.html

  2. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: KAMiKAZOW 22.11.01 - 12:31

    Wer will, kann sich unter http://www.isis.de/kontakt/emailset.html unter Berufung auf Artikel 5 des Grundgesetzes beschweren - mit dem Hinweis, dass das Vorgehen verfassungsfeindlich ist.
    (am besten in Amtsdeutsch)

  3. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: Birne 22.11.01 - 14:15

    KAMiKAZOW schrieb:
    >
    > Wer will, kann sich unter
    > http://www.isis.de/kontakt/emailset.html unter
    > Berufung auf Artikel 5 des Grundgesetzes
    > beschweren - mit dem Hinweis, dass das Vorgehen
    > verfassungsfeindlich ist.
    > (am besten in Amtsdeutsch)

    und du meinst, das bringt was ;))))))

    Manche Leute sollte man lieber nicht aus ihren Alpträumen wecken, weil die Realität noch schlimmer ist.

  4. ISIS irrt - ggf. boykottieren

    Autor: Wabby 22.11.01 - 15:16

    Hey,
    dürfte doch einfach sein, oder, freien Zugang zu bekommen:

    ISIS stellt doch den freien Zugang zum Internet her, in deren AGB' s und Vertragswerk steht nix von wir zensieren für sie und sie kommen nicht mehr auf alle Seiten!!!!

    So geht es nicht, noch nicht einmal in den USA

  5. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: Manfred 22.11.01 - 15:21

    Hallo,

    rotten.com etc zu sperren ist eines, auf jeden Fall ist es der erste Schritt auf dem Weg in eine falsche Richtung.

    Leute, die ihre Macht für solche Anliegen mißbrauchen haben das Internet offensichtlich immer noch nicht verstanden und müssen auf jeden Fall als potentielle Gefahr für die ideale Datenkommunikation, wie sie vor 6-8 Jahren (ohne die Neo-Kiddies), bekämpft werden.

    Was mag sonst das nächste sein ? Die Sperrung von sämtlichen Warez-Seiten zuerst, dann alle Inhalte die sich mit irgendwelchen Themen auseinandersetzen, die jemandem gerade nicht passen ?

    (Besorgt)..

    Gruß,

    Manfred

  6. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: KAMiKAZOW 22.11.01 - 16:09

    Birne schrieb:

    > und du meinst, das bringt was ;))))))


    Aber hallo! http://www.heise.de/newsticker/data/anw-22.11.01-003/
    Das war ich! *gggg* (Ehrlich gesagt, habe mich nicht beschwert, aber muss ja keiner wissen... - also nicht weiter sagen *gg*)

  7. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: JCDenton 23.11.01 - 13:08

    Da steckt bestimmt Majestic 12 dahinter. UNATCO ist auch nicht mehr was es eins mal war

  8. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: Borg³ 23.11.01 - 14:02

    Am besten gleich alle Computer verbrennen.
    Hat jemand mal Fahrenheit451 von Ray Bradbury gelesen?


    MfG, Borg³

  9. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: KAMiKAZOW 23.11.01 - 16:10

    Ja, leider. Dummes Buch.
    Hauptsache, hier fällt keine Atombombe drauf :)

  10. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: Matthias Eichler 23.11.01 - 20:42

    Ja und Nein...
    sicherlich ist solch eine Einschränkung in Betracht der Grundrecht nicht legal und nicht wirklich zu begrüssen. Im ersten Moment scheint es mir jedenfalls trotzdem legitim zu sein, da mich persönlich die (sowohl krass links als auch rechts-) extremistischen Seiten von irgendwelchen - u.a. deutschen faschistoiden Dummköpfen - auf amerikanischen Servern zu finden und rein garnichts dagegen unternehmen zu können.

    Sicherlich kann man solche Lösungen wie von ISIS umgehen, trotzdem ist es leider der falsche Schritt zum richtigen Ziel: nämlich solchen klar menschenverachtenden Seiten den Internet-Hahn zuzudrehen!

    ...me!

  11. Re: CCC: Nordrhein-westfälischer Provider sperrt Internetseiten

    Autor: Georg Harting 24.11.01 - 01:00

    Tja, der größte Hammer an diesem Beitrag ist jedoch, dass nicht ein einziger (auch der hiesigen Kommentatoren) überhaupt mal nachgeprüft hat, ob die Aussage des CCC überhaupt stimmt.

    Wie nämlich bereits einen Tag vorher im Web zu lesen war, handelte es sich hierbei um eine Demonstration eines ISIS-Technikers, um der Bezirksregierung in Düsseldorf zu zeigen, wie wirkungslos eine Sperrung bestimmter Internetadressen ist. Er programmierte den Server für lediglich vier Internetadressen um - und die User wechselten einfach den DNS-Server und surften weiter auf diese Seiten. Die Sperrung wurde kurz darauf wieder von ISIS aufgehoben, weil sie nachweisbar wirkungslos war und ISIS "nicht als die Räuber der Internetfreiheit da stehen" wollte.

    Ist aber toll, wie hier auf eine einzige Aussage hin reagiert wird ohne nachzuprüfen, was dahinter steckt, ob der Bericht überhaupt den Tatsachen entspricht etc. Eine Aussage des CCCs scheint für viele User offensichtlich eine Art Dogma zu sein, die niemand anzweifeln würde. Nicht ein einziger scheint auf die Idee gekommen zu sein, dass der CCC über die Hintergründe wohl selbst nicht ganz im klaren gewesen sein könnte. Bei einer derartigen Meinungsmache und Gegenreaktion, die dem Bildzeitungs-Niveau entspricht, wundert es mich nicht, dass der gesunde Menschenverstand nur noch mit der Lupe zu suchen ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  3. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  4. ITEOS, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 4,19€
  3. 49,94€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
      TLS-Zertifikat
      Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

      In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

    2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
      Ari 458
      Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

      Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

    3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
      Quake
      Tim Willits verlässt id Software

      Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


    1. 17:52

    2. 15:50

    3. 15:24

    4. 15:01

    5. 14:19

    6. 13:05

    7. 12:01

    8. 11:33