1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht
  5. Them…

Das große Beben 5 - Abgesagt wegen Geschehnissen in Erfurt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Albern

    Autor: Matthias 30.04.02 - 17:09



    Wenn Gewalttaten von Jugendlichen/jungen Erwachsenen erfolgen, wird das Computerspielverhalten desjenigen als Ursache genannt.

    Nun ist aber Tatsache, dass der größte Teil der Jugendlichen shooter spielt.

    D.h. wenn ein Mensch in dem Alter mit Gewalttätigkeit aufffällt, ist er wie jeder andere der Altersgruppe in der Regel auch Computerspieler.

    Ich denke, dass durch Autofahrer zwischen 18 und 21 aufgrund der statistisch erwiesenen Leichtsinnsfahrweise ein sehr viel größere Risiko ausgeht, als durch PC-Spieler mit Gewalttaten.

    Ergo wird das Autofahren für Leute in dem Alter verboten, ganz einfach.

    Matthias

  2. Albern

    Autor: Matthias 30.04.02 - 17:10

    Wenn Gewalttaten von Jugendlichen/jungen Erwachsenen erfolgen, wird das Computerspielverhalten desjenigen als Ursache genannt.

    Nun ist aber Tatsache, dass der größte Teil der Jugendlichen shooter spielt.

    D.h. wenn ein Mensch in dem Alter mit Gewalttätigkeit aufffällt, ist er wie jeder andere der Altersgruppe in der Regel auch Computerspieler.

    Ich denke, dass durch Autofahrer zwischen 18 und 21 aufgrund der statistisch erwiesenen Leichtsinnsfahrweise ein sehr viel größere Risiko ausgeht, als durch PC-Spieler mit Gewalttaten.

    Ergo wird das Autofahren für Leute in dem Alter verboten, ganz einfach.

    Matthias

  3. Re: Albern

    Autor: Andreas 30.04.02 - 17:49

    Nette Logic,

    aber mit Logic kommt man meistens nicht weiter! Schade ist nur das die Politiker das ganze für einen Wahlkampf misbrauchen, und den Schwarzenpeter bereits den Computerspielen zugesteckt haben. Ich glaube das es eine sache der Erziehung ist! In 98% der fälle sind die Eltern schuld! Naja, ändern läst sich jetzt daran auch nichts mehr. Man kann es nur bei seinen eigenen Kindern besser machen.

    bis denn,
    Andy

  4. Vielleicht interessant

    Autor: CK (Golem.de) 30.04.02 - 18:06

    Folgende Pressemitteilung habe ich eben entdeckt, die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Christine Bergmann, äußert sich darin zu den - von mir im Artikel nur auszugsweise wiedergegebenen - Äußerungen des Bayerischen Innenministers Günther Beckstein bezüglich Gewalt verherrlichenden Video- und Computerspiele:

    ---- Zitat Anfang ----

    "Die Äußerungen des Bayerischen Innenministers sind geradezu abenteuerlich. Die Eindämmung von Gewalt verherrlichenden Video- und Computerspielen ist Teil der Jugendschutz-Gesetzesnovelle, die wir seit 1 1/2 Jahren vorbereitet haben. Herr Beckstein scheint vergessen zu haben, dass diese Gesetzesnovelle allein durch die Blockade Bayerns verhindert wurde, weil Bayern eine Zuständigkeit des Bundes im Jugendmedienschutz generell in Frage stellte.

    Für eine gemeinsame Lösung ist neben einer Bundesregelung ein Staatsvertrag der Länder notwendig. Es muss weitere Schutzregelungen insbesondere auch für Computerspiele und das Internet geben. Die Länder - also auch Bayern - sind für die konkrete Einhaltung von Schutzbestimmungen verantwortlich. Hier müssen auch die Polizei und die Gewerbeaufsichtsämter stärker kontrollieren.

    In der vorbereiteten Gesetzesnovelle sollen das Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit und das Gesetz über die Verbreitung von jugendgefährdenden Schriften und Medieninhalten zusammengeführt werden. Besonders geht es um den Jugendmedienschutz, der z.Z. in den Zuständigkeiten zwischen Bund und Ländern nicht sachgerecht geregelt ist. Computerspiele z.B. werden nicht altersgerecht gekennzeichnet, für das Internet gibt es keine Jugendschutzregelung.

    Jugendgefährdende Filme, Videos und Computerspiele dürfen schon heute nicht an Jugendliche abgegeben werden. Wer dies tut, macht sich strafbar. Videotheken müssen sicherstellen, dass Jugendliche keinen Zugriff auf solche Produkte haben.

    Ich finde es unerträglich, dass Beckstein die grauenhafte Tat von Erfurt zu einem Wahlkampfthema macht. Wichtiger ist es jetzt, gemeinsam verantwortlich zu handeln."

    ---- Zitat Ende ----

    Wünsche einen friedlichen 1. Mai.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  5. Re: Vielleicht interessant

    Autor: TheGolem 01.05.02 - 21:11

    *applaus*

    und: fröhlichen 1. mai euch allen

  6. Re: Vielleicht interessant

    Autor: vc 01.05.02 - 22:28

    TheGolem schrieb:
    >
    > *applaus*
    >
    > und: fröhlichen 1. mai euch allen

    jo hamma. hier in Berliiiiiin

  7. Re: Vielleicht interessant

    Autor: hagbard 02.05.02 - 08:21

    ja, sehr interessant!
    dieser artikel ist doch lediglich nebelgewerfe und politikmache.
    "wir wollten ja schon immer, hätten die es nich blockiert wäre nie was passiert" - sollen wir allen ernstes für dumm verkauft werden???
    soll hier auf dem rücken von leuten, die keine stimme haben vom jahrzehntelangen versagen der politiker aller couleur abgelenkt werden?


    hier mal ein beispiel für positive journalistische arbeit:
    http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,2044,OID732512_TYP3_THE732892,00.html

  8. Re: Geschehnisse in Erfurt 26.4.2002

    Autor: Oliver van Elkan 07.05.02 - 19:29

    Hallo allesamt,

    und Herrn Lippmann sei von mir ganz besonders gegrüßt. Auch gleich vorneweg:

    1.) Ich bin Sportschütze
    2.) Ich bin Wiederlader (Darf nach dem Sprengstoffgesetz Pulver kaufen)
    3.) Bin begeisterter Ego-Shooter-Spieler
    4.) Kann mindestens sogut fliegen wie die Attentäter von NY

    Den Beitrag von Herrn Lippmann fand ich sehr gut. Mir hat besonders gut
    getan, dass es ja offensichtlich auch Menschen gibt die nicht selbst schiessen aber dennoch genug Verstand haben zu erkennen, was sich in dieser Republik abspielt.

    Fassen wir doch mal zusammen:
    Stoiber und Co, aber auch Herrn Schilly (von dem ich mal wirklich was gehalten habe) haben also vor uns in folgenden Bereichen zu reglementieren:

    Internet soll vom Staat kontrolliert werden
    Es wird uns aufdoktriniert was wir in Zukunft an Filmen noch sehen dürfen
    Ego Shooter und vergleichbare Spiele werden zensiert
    zweinenhalb Millionen gesetzestreuer Waffenbesitzer werden bis zum völligen erliegen des Sportes reglementiert.

    Wieviele Menschen in Deutschland betrifft das wohl? 20 - 30 Millionen?
    Und das alles wegen einem bedauernswerten, verwirrten Geist?

    Selbst wenn sich der eine oder andere denkt (so nach dem Muster: Klimawandel? Ich hätte es gerne, wenn es ein wenig wärmer wäre...), er könne mit den ganzen Einschränkungen noch leben (Waffen? Bin ich eh' dagegen, vom Internet versteh' ich nichts und was müssen diese Lümmel auch den ganzen Tag am Computer sitzen - ich hatte ja früher auch keinen, und überhaupt sehe ich Talkshows und Sitcoms sowieso lieber...), so sollte man sich einmal wirklich vor die Augen halten was hier im Begriff ist zu passieren.

    Ich habe in der Schule gelernt, dass die Demokratie gut ist, weil sie Minderheiten ein Forum einräumt, und sie auf diese Weise beschützt. Wer beschüzt unsere Interessen den jetzt?
    Ich behaupte, die Demokratie ist am Ende. Die Politiker lassen sich von den Medien einreden, sie müssten jetzt etwas unternehmen. Ist ja auch Wahljahr. Ein Emid Sprecher hat in N-TV aus meinem Herzen gesprochen: "Die Politiker sind nicht mehr auf der Suche nach guten Ideen, sie haben nur den kurzfristigen Erfolg einer Wiederwahl im Sinn." (oder ähnlich).
    In blindem Aktionismus wird jetzt mit eisernem Besen auf Minderheiten eingeschlagen und uns unsere Unmündigkeit vorgehalten. Und das alles um angeblich ein weiteres Erfurt zu vermeiden.
    Die Wahrheit ist aber unbestritten: Kein, wie auch immer geartetes Gesetz hätte diese Tat verhindern können. Wer denkt da noch an 1964, als ein Amokläufer mit selbstgebastelten Flammenwerfer und einer LANZE !!! viele Menschen getötet und verletzt hat? Damals war es zudem auch noch wesentlich einfacher, legal an eine Waffe heranzukommen.
    Keine Frage, der Amoklauf von Erfurt ist schrecklich und uneingeschränkt zu verurteilen, aber es kann doch auch sein (und ich möchte wirklich nicht zynisch wirken - ich meine das toternst); dass die Betroffenen sogar noch Glück hatten, das er eine Schusswaffe verwendete, und damit die Möglichkeit hatte, selektiv zu morden. Möglicherweise hätte er, denn die Tötungsabsicht ist doch das Eigentliche Übel, ansonsten eine Bombe plaziert um damit das gesamte Schulgebäude mit Lehrern und Schülern zu zerstören. Er wollte sich doch danach eh umbringen und als Gymnasiast hatte er bestimmt das nötige Know-How dazu.

    Doch das alles macht mir nicht die meiste Angst. Es geht nicht darum, das die Politiker uns jetzt unser Spielzeug wegnehmen wollen. Alle, wie auch immer geartete Gesetze und Erlässe die jetzt im Schnellschussverfahren beschlossen werden, sind, und darüber sind sich die Experten absolut einig, nicht dazu geeignet eine Wiederholung eines solchen Amoklaufes zu verhindern.
    Wenn man uns jetzt aber einschränkt, bevormundet, zensiert und an die staatlich geführte Leine nimmt, und danach kommt der nächste Amokläufer - und der wird kommen -, was, ja was werden sie uns als nächstes wegnehmen....?

    Aber zumindest für mich gilt: Wenn diese Art der Anlassgesetzgebung tatsächlich durchgeführt wird, entspricht das nicht mehr meinem Verständis von Demokratie, dann kann ich nicht mehr hinter den Prinzipien dieses Staates stehen und dann ist diese Republik nicht mehr meine Republik.

    Oliver van Elkan

  9. Re: Geschehnisse in Erfurt 26.4.2002

    Autor: Oliver van Elkan 07.05.02 - 21:24

    Hallo,

    hagbard schrieb:
    >
    > zu der waffenschein/-besitzkarte möchte ich
    > anmerken, dass es scheinbar nicht besonders
    > schwer ist, die charakterliche prüfung zu
    > bestehen, und was eine pumpgun mit sport zu tun
    > hat, IST nicht zu erklären.

    ich kann dir versichern das es sehr viel mit Sport zu tun hat.Ungefähr genausoviel wie Boxhandschuhe oder Degen und Florett. Ich kann es dir aber wirklich nicht übel nehmen, dass es für dich nebulös und unverständlich erscheint. Genauso geht es mir mit kleinen und großen Bällen, die sich Erwachsene zuspielen oder Autorennen. Beim Sport kann man eben den spezifischen Reiz nur schwer 'rüberbringen.
    Ich z.B. bin Sportschütze und Kriegsdienstverweigerer. Wie das zusammenpasst? Denk mal drüber nach.
    Das mit der "gefährlichen Pumpgun" wird ohnehin überschätzt. Der Todesschütze hat mit seiner 9 mm Pistole auch "nur" töten können. Die Opfer währen keine Spur "töter", wenn er eine Pumpgun verwendet hätte. So ein Ding verschiesst im übrigen die gleiche Munition wie bei den olympischen Disziplinen Trapp und Skeet verschossen wird. Die dort verwendeten Waffen sind also gleichermaßen gefährlich.

    Aber wirklich, darum geht es doch gar nicht. Wir sitzen alle im selben Boot. Ob nun Gamer, Sportschütze oder begeisteter Kinobesucher - wenn die Politiker durchziehen, was sie vollmundig ankündigen, stehen wir alle unter "Beschuss". Und das wird dann keiner mehr so richtig verstehen können.

    Oliver van Elkan

  10. Re: Das große Beben 5 - Abgesagt wegen Geschehnissen in Erfurt

    Autor: Oliver van Elkan 07.05.02 - 22:00

    Hallo,

    das alles trifft die Sache doch nicht. Welche Waffen für den Sport geeignet sind und welche nicht, könnt ihr anscheinend genausowenig beurteilen, wie der achzigjährige Schützenvereinsfunkionär in der Lage ist, geeignete Computerspiele zu benennen.
    Es gab schon einmal eine Zeit, in der die Bevölkerung dabei zugesehen hat wie nach und nach die Rechte des einzelnen beschnitten wurden, und immer haben sie sich damit beruhigt, das es ja nur die jeweils "anderen" trifft. Sportschützen, Gamer, Internenutzer und Film-Freaks sind hier alle gleichermaßen betroffen. Wenn jetzt jede Gruppierung nur auf den eigenen Bereich schaut, gibt sie sich einer trügerischen Sícherheit hin. Glaubt doch nicht, man könne den "anderen" den schwarzen Peter zustecken. Wenn wir nicht alle zusammen den Politikern klar machen können, das sich solche Vorfälle wie in Erfurt nicht wirklich verhindern lassen und daher jedes schnell zusammengeschusterte Gesetz sogut wie keinen preventiven Charakter hat, dann verlieren wir alle. Es kann sein, das die Schützen zuerst dran sind. Aber denkt ihr denn wirklich, man würde euch danach vergessen?

    Oliver van Elkan

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Probefahrt mit Citroën Ami: Das Palindrom auf vier Rädern
    Probefahrt mit Citroën Ami
    Das Palindrom auf vier Rädern

    Wie fährt sich ein Elektroauto, das von vorne und hinten gleich aussieht und nur 7.000 Euro kostet?
    Ein Hands-on von Friedhelm Greis

    1. Zulassungsrekord Jeder achte neue Pkw fährt elektrisch
    2. Softwarefehler Andere Marken laden gratis an Teslas Superchargern
    3. Lucid Motors Elektrolimousine Lucid Air kostet 170.000 US-Dollar

    Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
    Geforce RTX 3080
    Wir legen die Karten offen

    Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

    1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
    2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
    3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung