1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht
  5. Them…

Musikindustrie fordert Abschaffung der Privatkopie

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Privatmann fordert...

    Autor: pennbruder 16.09.03 - 12:33

    *rotfl*

    du bist gut! :-)

  2. Re: mehr Musikunterricht

    Autor: Marcooo 16.09.03 - 12:34

    suicide schrieb:
    >
    > Wenn mir sowas passieren würde, hätte ich grosse
    > lust zur gema zu gehen 23 menschen "grundlos"
    > niederzuschiessen und danach alle anderen die
    > mich volllabern wollen.

    Wieso "grundlos"? Könnte man letztendlich als "Akt der Notwehr/Nothilfe" auslegen, kommt auf Deinen Anwalt an. Wenn Du aber schon mal dabei bist, sag vorher Bescheid, wir haben schließlich alle bezahlt und damit Anspruch auf Vergnügen!

    > Dummerweise bekomme ich nicht allzueinfach an
    > feuerwaffen :(

    Na, kein Thema. Einfach mal einen der Türken an den Döner-Ständen mit nem 500Euro-Schein in der Hand ansprechen, dann geht das schon. Hat natürlich alles seinen Preis. Von ner echten russichen Kalaschnikov bis zur Scud bekommst Du alles. Dürfte für den Anfang reichen. Meistens kann man sogar mit Karte bezahlen, auf dem Kontoauszug steht dann nur "Hilfsfond für Kinder in Not e.V.", also unverdächtig.

    Und wie mein Opa immer sagte: Holzauge, sei wachsam!

  3. Re: mehr Musikunterricht

    Autor: Anwalt 16.09.03 - 12:36

    Hmm, schon mal eine Klage direkt in Karlsruhe auf Verletzung der Menschenwürde in Betracht gezogen? Soweit ich das sehe, erfüllt das möglicherweise die Voraussetzung dafür.

    Ansonsten, Viel Glück vor Gericht!

  4. Re: KEINE URHEBERRECHTSABGABE

    Autor: pennbruder 16.09.03 - 12:37

    Blödi schrieb:
    >
    > Wenn die Musikindustrie die Abschaffung der
    > Privatkopie fordert, fordere ich die Abschaffung
    > der Urheberrechtsabgabe auf Audio und
    > Videotapes, sowie sonstigen digitalen
    > Datenträgern, sowie auf deren
    > Aufzeichnungsgeräten.
    > Der sinn der Urheberrechtsabgabe ist ja damit weg.

    <ironie>
    nein, denn so lange es keine sicheren kopierschutz gibt - und den wird
    es niemals geben - besteht die möglichkeit, dass ein konsument gesetze
    bricht um dennoch privatkopieen, die ja bei kopier-geschützten medien
    mit dem neuen urheberrecht schon illegal sind, angefertigt werden.

    deshalb ist die urheberregsabgabe auch zukünftig berechtigt und darf
    nicht wegfallen.
    </ironie>

  5. Re: Und so geht es weiter...

    Autor: Schuon 16.09.03 - 12:39

    Alter Schwede,
    da haste dir aber Arbeit gemacht...

  6. Re: mehr Musikunterricht

    Autor: Waldemar der jüngere 16.09.03 - 12:40

    Marcooo schrieb:
    >
    > suicide schrieb:
    > >
    > > Wenn mir sowas passieren würde, hätte ich grosse
    > > lust zur gema zu gehen 23 menschen "grundlos"
    > > niederzuschiessen und danach alle anderen die
    > > mich volllabern wollen.
    >
    > Wieso "grundlos"? Könnte man letztendlich als
    > "Akt der Notwehr/Nothilfe" auslegen, kommt auf
    > Deinen Anwalt an. Wenn Du aber schon mal dabei
    > bist, sag vorher Bescheid, wir haben schließlich
    > alle bezahlt und damit Anspruch auf Vergnügen!

    ?

    > > Dummerweise bekomme ich nicht allzueinfach an
    > > feuerwaffen :(
    >
    > Na, kein Thema. Einfach mal einen der Türken an
    > den Döner-Ständen mit nem 500Euro-Schein in der
    > Hand ansprechen, dann geht das schon. Hat
    > natürlich alles seinen Preis. Von ner echten
    > russichen Kalaschnikov bis zur Scud bekommst Du
    > alles. Dürfte für den Anfang reichen. Meistens

    He Leute, ihr solltet vielleicht damit aufhören, die Charts ständig rauf und runter zu hören. Das geht doch echt aufs Hirn.

    > Und wie mein Opa immer sagte: Holzauge, sei
    > wachsam!

    Scheint ein weiser Mann gewesen zu sein.

  7. Mit vernünftigen Preisen, ist die Diskussion unnötig!

    Autor: gerd 16.09.03 - 12:40

    Mit vernünftigen Preisen ist die Diskussion unnötig, ein Bekannter von mir holt sich seine Kopien vom Vietnamesenmarkt in Eger aus der Tschechei.

    Dort zahlt er für eine "Raubkopie" CD um die 5 Euro, da rentiert sich kein Download mit anschließendem Brennen mehr!

  8. Re: Musikindustrie fordert Abschaffung der Privatkopie

    Autor: Maddin 16.09.03 - 12:41

    Wieso bin ich da nicht gleich drauf gekommen? Mit diesem Vorschlag ist mir ein überbezahlter Sesselpupsjob beim Phonoverband 100pro sicher:

    Musik darf nur noch im Polizeirevier deines Mißtrauens gehört werden, unter Aufsicht der Beamten. Abgerechnet wird Minutenweise (TopTen ca. EUR 1,00/Min). Vor und nach dem Musikhören wird eine Leibesvisitation durchgeführt, damit man ja nix mitnimmt. Wer dies versucht, wird an Ort und Stelle festgenommen und verurteilt, die SEEHR hohe Strafe muß per Kreditkarte sofort bezahlt werden.
    Wer danach beim rausgehen eines der gehörten Lieder vor sich hin pfeift, wird ebenfalls mit drakonischen Strafen belegt.

    Angenehmer Nebeneffekt: Wenn man die Polizeidienststellen am Umsatz beteiligt, können die sich vielleich sogar mal einen Fahndungscomputer kaufen.


    Also: Her mit den Stellenangeboten !!!

  9. Re: Wieviel kostet eigentlich derzeit

    Autor: Klexi 16.09.03 - 12:42

    N00b schrieb:
    >
    > so eine music cd
    > also single album und was es sonst noch so gibt
    [...]
    > aber wieviel kostet die welt?

    Ich hab mit neulich zwei Eminem-CDs gekauft, die irgendwas um 18 (!) Euronen
    gekostet haben. Und wenn ich mir in Zukunft meine CDs nicht mehr als MP3s
    samplen und mit meinem MP3-Player anhören kann, dann waren das auch die
    letzten CDs, für die ich so einen Arsch voll Geld ausgegeben habe.

    Grüße
    Klexi

  10. Re: Phonoverbände fordern Abschaffung der Privatkopie

    Autor: Dieter Bruegmann 16.09.03 - 12:44

    Karl-Heinz schrieb:

    > Jetzt ist es bald
    > mit den Spitzengehältern von Superstars vorbei
    > wenn man ihre Musik nicht mehr kennt und
    > deswegen nicht kauft.

    Bei Bohlen-Musik klingt doch sowieso eins wie das andere.

    Da Didi
    aus Spandau (b. Berlin)

  11. Re: KEINE URHEBERRECHTSABGABE

    Autor: Cheffe 16.09.03 - 12:46

    Blödi schrieb:
    >
    > Wenn die Musikindustrie die Abschaffung der
    > Privatkopie fordert, fordere ich die Abschaffung
    > der Urheberrechtsabgabe auf Audio und
    > Videotapes, sowie sonstigen digitalen
    > Datenträgern, sowie auf deren
    > Aufzeichnungsgeräten.

    Dir ist klar, dass Du Dich gerade SEHR unbeliebt machts? Wovon bitte sollen denn dann die Betriebskosten der zwei Yachten des Professor Bruhn (Geschäftsführer) bezahlt werden? Etwa von Steuergeldern?! Bei Dir piept's wohl mächtig...

  12. Kunst braucht Verbreitung - Musikfreunde fordern die Abschaffung der Musikindustrie!

    Autor: Laser VZ 200 16.09.03 - 12:46

    Ohne "Platten aufnehmen" mit 15 wäre ich nie zum Plattensammler geworden. Jede P2P CD, die sich gut angehört hat, habe ich als CD nachgekauft. Die sind sowas von blöd *kopfschüttel*


    Laser VZ 200
    mit 1.200 gekauften CD's im Schrank, die täglich teurer und wertvoller werden,
    weil die doofe MI die Preise in die Höhe treibt und Kopien schwerer macht.

  13. Re: Achtung!

    Autor: tritop 16.09.03 - 12:46

    Wir sind die BORG - Widerstand ist zwecklos! ;-)

  14. Re: Phonoverbände fordern Abschaffung der Privatkopie

    Autor: Martin 16.09.03 - 12:47

    Karl-Heinz schrieb:
    >
    > Zitat: "Nicht jeder Radiosender soll länger jede
    > Musik senden dürfen."
    >
    > Entschuldigung, aber jetzt drehen sie völlig
    > durch! Wer bringt denn die Musik an den
    > Mann/Frau? Wenn mein Radiosender die Musik nicht
    > spielt kenne ich sie nicht und kaufe sie
    > deswegen nicht.

    Man, man, man, wie arrogant und ignorant muss man eigentlich sein, um so zu denken wie Herr Gebhardt?
    Du sagtest es schon: Wer bringt denn die Musik an den Mann/die Frau? Wer sorgt dafür, dass ihr kostspielige Partys veranstalten und euch größte Wünsche erfüllen lassen könnt? Ihr - die MI - straft EURE Kunden mit Einschränkungen, die man nur als dreist bezeichnen kann. Mit guten Worten und Fairness kann man bei euch nichts erreichen, ihr geht immer gleich in die Vollen. Aber wenn ihr es wollt, werdet ihr sehen, was ihr von eurer Art habt: Wir, die Kunden, können auch anders.
    Ich persönlich lasse mir von euch kein schlechtes Gewissen machen und nicht suggerieren, ein Krimineller zu sein, wenn ich eine kopiergeschützte CD für meinen *eigenen* Bedarf oder für Nahestehende kopiere (wie es ja auch bis jetzt legal ist).
    Ich bin moralisch gewiss nicht abgestumpft, aber was die MI hier abzieht, geht mir absolut am A.... vorbei.


    > Wer hat sich denn diesen Schwachsinn einfallen
    > lassen? Nagut, wenn die MI sich unbedingt ihr
    > eigenes Grab schaufeln will soll man sie lassen.

    Yep! Und ich hoffe sehr, dass die MI *trotz* der Maßnahmen, die bisher erfolgten, noch stärkere Umsatzeinbrüche erleidet. Das hätte sie verdient.

    Martin

  15. Re: Phonoverbände fordern Abschaffung der Privatkopie

    Autor: Martin 16.09.03 - 12:48

    Manga schrieb:
    >
    > und wer bekommt wieder die schuld zugeschoben
    > alle anderen nur sie selbst nicht

    Der nächste Gesetzesentwurf sieht vor, dass jeder Bürger gezwungen wird, zwei CDs seiner Wahl monatlich zu kaufen. >;)

    Martin

  16. Re: Das war erst der Anfang...

    Autor: burzum 16.09.03 - 12:49

    Ford schrieb:
    >
    > ... so wie viele Schwarzmaler das hingestellt
    > haben, war die
    > erste Urheberrechtsnovelle erst der Anfang von
    > massiven Eingriffen der Industrie
    > in die Gesetzgebung.
    > Scheinbar hatten sie recht, jetzt geht es weiter.
    > Als nächstes (OT) kommt die uneingeschraenkte
    > Patentierbarkeit von Gedankengängen im weitesten
    > Sinne (siehe zB http://swpat.ffii.org) und in 50
    > oder 100 Jahren siehts vielleicht
    > gesellschaftlich so ähnlich aus wie von William
    > Gibson in "Neuromancer" oder von Neal Stephenson
    > in "Snow Crash" beschrieben.

    Kennst du Blade Runner ? Die MI kann sich ja gleich Tyrell Corp. nennen...

    Ich persönlich kauf ab heute GAR NICHTS mehr, es reicht. Strafbar mach ich mich ja scheinbar so oder so schon irgendwie, (Er hat einen Brenner, verbrennt ihn !) und irgendwo geht mir der normale Musikmarkt außerhalb meiner Undergroundszene am Ar... vorbei. Vielleicht kauf ich noch Demotapes und LPs direkt von den Bands aber definitiv wird nix mehr von der Industrie gekauft !

    Irgendwer (k.a. mehr wieder hieß) sagte mal, als die Nazis in Berlin marschierten "Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte !". Dem guten Mann kann ich nur zustimmen.

  17. Re: Achtung!

    Autor: Robert 16.09.03 - 12:50

    Hätte da eine Vorschlag für das Formular!

    http://www.userfriendly.org/cartoons/archives/03sep/uf005917.gif

  18. CDs gehen natürlicherweise kaputt - Re: Phonoverbände fordern Abschaffung der Privatkopie

    Autor: Miranda 16.09.03 - 12:50

    Thilo Mohr schrieb:
    >
    > Frag mal Leute mit Kindern...

    Ebend!
    Als kürzlich meine Dreijährige im Wohnzimmer spielte und so "ungewöhnlich ruhig" war, hatte sie in der Zeit über ein Dutzend CD-Hüllen geöffnet, die CDs schön auf den Boden verteilt und damit so eine Art "Memory" gespielt. Dank PVC-Boden zerkratzte es dabei einige CDs dermaßen auf ihrer Unterseite - denn natürlich lagen die "bunten Bildchen der CD-Titelseiten" oben -, daß wir nun einige dieser Silberscheiben kaum mehr lesen können (die Fehlerkorrektur des CD-Spielers und PC-Laufwerks muß Schwerstarbeit leisten, die Mechanik ebenso).
    (Die Kleine hatte interessanterweise nach dem Spielen alle CDs wieder in die Hüllen gesteckt, so daß ich das erst kürzlich merkte :-) .

    Da es sich glücklicherweise um CDs ohne Kopierschutz handelt (wir stehen auf Klassik :-), kann ich nun Kopien der CDs anlegen.
    Somit kostet der Kinder-Spaß nur ein paar Rohlinge, und nicht den Originalpreis der CDs.

    Aber ich verwahre mich gegen die totalitären Pläne der Unterhaltungs-Industrie(n), mir meine Privatkopie wegnehmen zu wollen. Taten sie ja schon durch das 13-09-2003-Gesetz, aber das reicht diesen gierigen Mammon-Anbetern wohl nicht. :-(

    Eine Kinder- und haustierfeindliche Rasselbande ist das.

  19. Re: Privatmänner forderen...

    Autor: Dr. Zook 16.09.03 - 12:50

    Warum kommt eigentlich nie eine richtige Diskussion bei diesem Thema zustande? Wieso labern Teenies, die keine Ahnung von Märkten und wirtschaftlichen Zusammenhängen haben, diesen unglaublichen Unsinn?

  20. Re: Phonoverbände fordern Abschaffung der Privatkopie

    Autor: MdB 16.09.03 - 12:51

    Martin schrieb:
    >
    > Der nächste Gesetzesentwurf sieht vor, dass
    > jeder Bürger gezwungen wird, zwei CDs seiner
    > Wahl monatlich zu kaufen. >;)

    Nicht "seiner Wahl", sondern "aus den aktuellen Top10"! Wo kämen wir denn sonst hin, dann könnten die ja womöglich "echte" (Def.: freie, nicht-kopiergeschütze und GEMA-protektorierte) CDs kaufen!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10. 10

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DECATHLON Deutschland SE & Co. KG, Plochingen
  2. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  3. über Hays AG, Dortmund
  4. assyst GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme