Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

Bundesgericht: Stadtwerke dürfen Strom und Telefon anbieten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bundesgericht: Stadtwerke dürfen Strom und Telefon anbieten

    Autor: Golem.de 05.11.03 - 10:18

    Der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs sieht es nicht als kartellrechtswidrig an, wenn Stadtwerke in Kooperation mit einem Telekommunikationsunternehmen elektrischen Strom und Telefondienstleistungen zu einem gemeinsamen, auch vergünstigten monatlichen Grundpreis anbieten. Die als Klägerin auftretende Deutsche Telekom AG sah in solchen von verschiedenen örtlichen Energieversorgern gemachten Angeboten den Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung.

    https://www.golem.de/0311/28331.html

  2. Re: Bundesgericht: Stadtwerke dürfen Strom und Telefon anbieten

    Autor: Frank2 05.11.03 - 13:58

    Ola !
    Ich warte ja nur darauf, dass die Teledoof es den Stadtwerken heimzahlt und nun ihrerseits anfängt Strom zu verkaufen und wir alle mit unserem XXL Poweranschluss am Sonntag und an Feiertagen umsonst Strom aus der Dose ziehen dürfen.

    Gruss
    Frank2

  3. Re: Bundesgericht: Stadtwerke dürfen Strom und Telefon anbieten

    Autor: Raulsinropa 05.11.03 - 14:39

    Wenn die Telekom gegen Firmen klagt weil die eine
    marktbeherrschende Stellung einnehmen ist das schon
    ziemlich ulkig.

  4. Re: Bundesgericht: Stadtwerke dürfen Strom und Telefon anbieten

    Autor: Joachim 06.11.03 - 10:41

    Endlich mal ein Urteil für die Lokalisierung und gegen die Globalisierung.
    Die Telekom soll sich auf ihre Angebote konzentrieren und nicht mühsam eingenommene
    Gelder bei Rechtsstreitigkeiten verschwenden. Der Kundenservice kann bei Telekom durchaus
    noch an Attraktivität gewinnen. Dahin gehört ihre Geschäftsenergie.

  5. Re: Bundesgericht: Stadtwerke dürfen Strom und Telefon anbieten

    Autor: Hajo 07.11.03 - 14:00

    Das ist ja der Witz des Jahres die Telekom klagt gegen ein Unternehmen wegen marktbeherrschender Stellung,,,,

    Diese Arroganz ist einfach unglaublich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Karlsruhe
  2. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00