1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht
  5. Them…

Musikwirtschaft mahnt über 100 "Kopierschutzknacker" ab

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Kopierschutz

    Autor: Dirk M. 04.12.03 - 20:14

    Seit wann haben Musik CD's einen Kopierschutz? Kann jedenfalls keinen finden, zumindest auf den CD's die ich habe nicht! Es steht zwar groß drauf Copy Controlled aber das ist doch alles, nur zum Schein, nicht mehr und nicht weniger! Klar, wenn man die CD ganz normal kopiert macht er sich bemerktbar, weil die Kopierschutzsoftware ja mit gespeichert wird aber:
    Ich kann die CD einlegen, die Songs mit nem ganz legalen Programm als Wave Datei abspeichern und dann brenn ich die Titel auf ne CD-R und schon ist nichts mehr übrig vom Kopierschutz!^^
    Was soll das ganze Gewäsch denn von den Plattenfirmen, die wissen ganz genau, dass es so geht aber verkaufen ihren Kopierschutz als funktionsfähig, damit, wenn ihn jemand knackt, und das ist doch ganz einfach und mit normalen Programmen möglich, sie diesen auch verklagen können und der Kopierschutz war schön billig und man kann das Gesetz ausnutzen, welches das brennen von kopiergeschützten CD's verbietet, na ja, was solls, jedenfalls ist das alles schon ziemlich witzig und teilweise schon lächerlich!^^

    Cu

  2. Re: Kein Kopierschutz

    Autor: nichelle 04.12.03 - 20:55

    Der Witz ist der:
    Es heisst ja im gesetz das das Umgehen eines Kopierschutzes verboten ist.

    Dann machen wir halt bitgenaue Kopien, dann ist der Kopierschutz noch schön mit drauf, wir haben ihn also nicht umgangen, da die CD nach wie vor Kopiergeschützt ist.

  3. Re: Weihnachtsboykott

    Autor: Chris 04.12.03 - 22:01

    Jo, dafür bin ich auch.
    Die säcke haben sich wohl genug an der Euro-Teuro Umstellung satt gefressen,
    bloss da gabs für sie einen Hacken: jetzt müssen Sie endlich kräftig fasten!!!!

    Die Fastenzeit für die Musikindustrie wird von mir mit Stolz begleitet! :-)

    grüße!

    Chris!

    Ps. Die Rechtsschreibfehler sind absichtig und dienen der Unterhaltung.

  4. Re: Weihnachtsboykott

    Autor: BigEddie 04.12.03 - 23:34

    Hi,

    warum denn kein Boykott... die Verbraucher in anderen Ländern haben es uns doch vorgemacht... da blieben Kopiergeschützte CD´s in den Regalen liegen und am Ende hat die MI dann den ganzen Kopierschutzmist zurückgezogen (z.B. in England) bzw. auch CD´s ohne KS in den Handel gebracht...

    Regards
    Edgar

  5. Gebhardt for President...

    Autor: c.b. 04.12.03 - 23:42

    Mahlzeit...

    der Typ ist so gut.
    Eigentlich sollte die USA ihn kaufen....
    Obwohl...geht ja nicht, derweil dort nur drittklassige Schauspieler eine Chance haben.

    Also, Mr. Gebhardt, auf den goldenen Hintern gesetzt, etwas Schauspielunterricht (braucht er wohl wahrscheinlich nicht mal mehr, aber ich könnte wetten, dass er zumindest englisch lernen müsste), und ratzfatz ist er Gouverneur von Alaska.

    It`s not a trick...
    it´s Gebhardt...

    Gruss
    c.b.

  6. Re: Gebhardt for President...

    Autor: Sandra 05.12.03 - 01:15

    Sag mal was bist Du denn für ein Penner?

  7. Re: Weihnachtsboykott

    Autor: Sandra 05.12.03 - 01:18

    DummkopF

  8. Re: Gebhardt for President...

    Autor: 4N|)R34s 05.12.03 - 07:47

    Man sollte nicht andere Leute Penner nennen, wenn man
    1. den Inhalt des vorangegangenen Postings nicht verstanden hat
    2. selber nur einen Einzeiler auf die Reihe bringt
    3. dieser auch nur beleidigend ist, und gar nichts zum Thema beiträgt

    Also werte ich das mal als netten Trollversuch ;-)

  9. Re: Weihnachtsboykott

    Autor: Smeagol 05.12.03 - 08:33

    jo !

    ich mache das schon seit jahren.
    naja, nicht ganz boykottieren, aber ich zeige genau, was ich bereit bin, hinzunehmen : eine einzel-cd mit entsprechend guter musik darf maximal 12 euro kosten und darf NICHT kopiergeschützt sein. wenn diese kriterien zutreffen, dann bin ich bereit, das geld auszugeben. und wenn ( wie so oft ) über einen langen zeitraum keine der angebotenen cds diese kriterien erfüllen, dann bleibt die sch***** eben im regal liegen, und ich lebe mit der musik, die ich bereits besitze. damit kome ich locker die nächsten jahre aus, und in dieser zeit wird noch viel passieren.
    ich lasse mir von der musikindustrie nicht vorschreiben, was ich zu welchem preis und in welchem zustand kaufen soll. da halte ich mich an die devise in unserem unternehmen : ich übe leistungsverzicht ;)

  10. Re: Weihnachtsboykott

    Autor: Karl-Heinz 05.12.03 - 11:34

    Ich meinte ja auch nein zum Totalboykott, also gar keine Tonträger kaufen.

    Wer kopiergeschützte CDs kauft, weiß doch was er davon hat (bzw. nicht hat...) - davon möchte _ich_ auch keine haben. Wobei mir noch keine mit funktionierendem Kopierschutz begegnet wäre. Ich ziehe mir von allen meinen CDs OGGs auf meinen Rechner (ja, ich bin zu faul, im meinem CD-Regal nachzusuchen ;-) Mein drei oder vier Jahre alter Ripper (WinDAC) hat bisher jede CD problemlos lesen können - bei einigen habe ich den Kopierschutz erst bemerkt, als Bekannte fragten, warum ihr Auto-CD-Player die CD nicht abspielen kann.

    Aber falls es tatsächlich mal einen Kopierschutz geben sollte, der funktioniert, werde ich mir die entsprechende CD nicht kaufen (genaugenommen ist es ja ohnehin keine CD...)

    Meines Erachtens hätte sich die Kopierschutzdiskussion von selbst erledigt, wenn die MI mal auf die Idee käme, weniger 08/15-Einheitsbrei zu vermarkten, die Radiostationen auf die leidige Rotation verzichten, und die CD-Preise in reelle Regionen gelangen würden...

  11. Re: Weihnachtsboykott

    Autor: Krille 05.12.03 - 11:58

    Danke für die reichlichen Antworten - ich hatte lustigerweise gestern am telefon einem Freund gegenüber ähnliches von mir gegeben wie in meinem Beitrag oben, und der fand die Idee auch toll.

    Also: immer schön weitersagen!

    Frohes Fest!

  12. Re: Neues entschäftes EU Urheberrecht im Entwurf

    Autor: jkey 06.12.03 - 19:52

    genau...wenn ich bei mtv sehe, in welchen prunkvollen villen diese verwöhnten "stars" leben und 10 autos vor der hütte stehe, frage ich mich, wieso ich mein geld solchen idioten noch in den hintern schieben muss. nein danke. da kauf ich mir das luxuszeugs lieber selber :-)) p2p-lebe hoch :-) merry x-mas

    see ya!

  13. Re: Musikwirtschaft mahnt über 100

    Autor: Pac 17.12.03 - 15:55

    Man sollte es verbieten das solche Verbände sich als hilfsseriffs aufführen und einfach so abmahnwellen lostreten. Für was haben wir eigentlich die Polizei ? Warum werden solche firmen dann nicht bei der Staatsanwaltsschaft angezeigt und mann geht den "normalen" Rechtsweg. Warum gibt es immer wieder Verbände die meinen sie wären Gott und Herr über Recht und Ordnung. So werden werder mehr spiele noch mehr CDs verkauft.

  14. Re: Musikwirtschaft mahnt über 100

    Autor: Alex 08.01.04 - 16:46

    Hi !

    Ich hab gestern ein Brief vom Rechtsanwalt bekommen da geht es um das
    Theama Kopierschutz!
    Ich hab bei Ebay!
    Any Dvd verkauft!
    Und das habe ich jetzt zuspüren bekommen!
    Die mit ihren Scheiß gesetzen!
    Sollen mal Russland als beispiel nehmen!
    Man kann im Internet
    Billige Mp3 Cds bekommen Oder auch DivX Filme!
    Die Firma brennt dir das auf Wunsch und schickt dir es per post zu!
    Und hier in Deutschland verkauft seine alte Version von Any Dvd und und wird gleich Probleme mit Anwalt haben!

  15. Re: Musikwirtschaft mahnt über 100

    Autor: Rudi Raser 05.02.04 - 13:55

    Hallo Karl-Heinz,
    hast Recht, daß bei den Rohlingen auch schon Gema Gebühr drauf ist und die in jedem Falle, auch bei Archivierung abgedrückt werden muß, ist schon eine linke Sache.
    Die Musikindustrie hatte in den 80ern und 90ern mit Sicherheit nur deshalb so einen Aufschwung, weil viele Leute (auch ich) die CD's von Interpreten nachgekauft haben, die sie schon längst auf verkratzten und ausgelutschten LP's hatten und somit die Urheberrechtsgebühren zweimal abgedrückt haben. Hier habe ich von der Musikindustrie seltsamerweise nie eine einzige Bemerkung dazu gelesen. Ob die Raubkopierer die Alleinschuldigen sind mag ich zu bezweifeln. Den Untergang des musikalischen Niveaus besorgen schon so Sendungen wie "Deutschland such den Superstar" oder ähnliche.

    viele Grüße

  16. Re: Musikwirtschaft mahnt über 100

    Autor: Richi 23.02.04 - 19:37

    Hallo User.

    Ich kann nur sagen es gibt nur noch Gesetze.:-( Die sollen ein anständigen Preis machen mit ihre Musik, dann muss man die CD,s auch nicht Kopieren.

    PS: Und ich glaube eher das vielen leuten das Geld nicht mehr so locker, in der Tasche liegt.
    Ich selber habe seit 3 Jahren keine Musik CD mehr gekauft. Ich höhre viel mehr Radio.
    Da Zahle ich ja auch Gebühren :-p

    Viel spass im Net.

    Cu, Richi :-))

  17. Re: Musikwirtschaft mahnt über 100 "Kopierschutzknacker" ab

    Autor: daniel velten 13.10.06 - 04:26

    Golem.de schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die deutschen Phonoverbände gehen nach eigenen
    > Angaben entschlossen gegen Anbieter von Software
    > vor, mit der sich Kopierschutzmechanismen umgehen
    > lassen. Bereits mehr als 100 Anbieter derartiger
    > Tools sollen ermittelt und abgemahnt worden sein.
    >
    > www.golem.de


    scheiß auf die phonoverbände die machen nur das was sie wollen und nicht wir !!!

    da sie die knackprogramme verbieten sehe ich es nicht ein mir auch nur noch eine einzige original cd zu kaufen wenn ich sie nicht mal als sicherheitskopie ziehen.
    dann ziehe ich halt die sachen die ich will aus dem netz und das GRATIS !!! und die auswahl im www ist SEHR GRO?.

    daniel velten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nox NachtExpress, Mannheim
  2. Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme