1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht
  5. Them…

Auch Microsoft setzt Kopfgeld auf MyDoom-Schöpfer aus

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Reverse

    Autor: Executor17361 30.01.04 - 12:31

    "Verschwörungstheorie"

    Sagt dir das was?

    es war/ist spekulativ zu sehen.

    und was den schaden durch blaster betrifft denke ich mir das er für die leute die raubkopien hatten/haben sehr groß ist.

    der schaden bei firmen die das original haben aber es nicht ubdaten ist auch groß.

    doch der gewin von M$ (vorausgesetzt die spy funktion des audtoupdate ist real) ist größer.

    da M$ durch den Blaster die ilegalen BS rausfiltern konte und die jenigen die das BS weiter nutzen wollen es sich kaufen musten.

    Exe

  2. Re: @golem

    Autor: px 30.01.04 - 12:33

    @golem
    Gern geschehen, konnte ich mich auch mal aufspielen *lol*

    ---
    Ich find bei dem Virenkram auch ätzender, dass man damit zugeballert wird, auch wenn man durch AV vor Schaden bewahrt wird, wenn man sieht, was allein diese Würmer für ein Mailaufkommen produzieren und dazu noch die Spam-Sch*****... da bleibt doch bald nichts mehr über an Bandbreite

  3. Re: Normal ist!

    Autor: Executor17361 30.01.04 - 12:35

    zu risiken und nebenwirkungen erschlagen sie ihren fachhändler mit der festplatte.

    *g

    <spekulation>
    ich liebe " Verschwörungstheorien" und "spekulationen" da darf man nämlich offen sagen was man von Firmen oder Regierungen (nur nicht in USA sonst biste terrorist und staatsfeind und in Deutschland asozial, zumindest ausserhalb der wahlzeit) hält.
    </spekulation>
    Exe

  4. Re: @golem

    Autor: Executor17361 30.01.04 - 12:39

    und wer ist schuld SCO und M$ durch ihre undurchdachten negativ aktionen die spam firmen lassen wir auch nicht ungeschoren davon kommen die nutzen das Inet als kostenlose steuerabschreibungsmöglichkeit (werbungskosten)

    Exe

    p.s.

    ich hasse Spam

  5. Re: @golem

    Autor: keks 30.01.04 - 13:02

    der schaden bei firmen die das original haben aber es nicht ubdaten ist auch groß.

    doch der gewin von M$ (vorausgesetzt die spy funktion des audtoupdate ist real) ist größer.

    da M$ durch den Blaster die ilegalen BS rausfiltern konte und die jenigen die das BS weiter nutzen wollen es sich kaufen musten.

    lol... keine Firma, besonders Microsoft, wird allzu Offensiv gegen "RaubKopien" vorgehen, das das folgende jetzt die meisten von euch überfordern wird, weil ich nurmal den Müll lesen muss den ihr postet ist mir klar, aber für diejenigen die älter als 12 sind und nen bissel Hirn haben: Raubkopien grade von Alpha und Beta Software bedeuten zuallererst Werbung, denn Person A zieht Beta von Longhorn und erzählt es allen, wie geil das ist u.s.w. wodurch du das beste aller Werbemittel hast Mund zu Mund Propaganda, denn, schreiben kann MS viel aber dein Kumpel wird dir wohl kaum scheiß erzählen... wenn von den 20 Leuten die es so erfahren nur 10 das neue OS kaufen (z.B. Angst erwischt zu werden, Wollen den Autoupdate Service nutzen, brauchen ne Legale, weil Selbstständig oderwasweißich) sind davon mindestens 5 die es ansonsten nicht gekauft hätten und die Werbung war TOTAL Kostenlos, denn die Kunden mit den Illegalen Kopien werden den Service nicht nutzen weil sie es nicht können und verursachen so keine Kosten.

    der nächste wichtige Punkt:

    Weiter Entwicklung, die user die Raubkopien benutzen müssen Workarounds und Bug Fixes selbst designen, und Posten sie dann auch in dem einen oder anderen Forum oder stellen sie frei zur verfügung ins Netz, womit sie MS in die Hände Spielen, da die jungs so Richtig Kohle für Entwicklung/Testen sparen.


    jaja ich weiß alles Schwachsinn... warum schreib ich überhaupt hier???

  6. Alles nur geklaut

    Autor: Tach 30.01.04 - 13:23

    Selbst beim Kopfgeld keine eigenen Ideen. Nichtmal der Betrag ist unterschiedlich. Wie langweilig.

    !=Tach

  7. Re: @golem

    Autor: Executor17361 30.01.04 - 13:57

    schwachsinn? nein!

    lesen müssen? es zwingt dich keiner!

    aber du hast recht offensiv sind sie nicht direckt vorgegangen.

    sie haben durch blaster nur angst gemacht und eben diese die sich die patches selber schreiben denen ist es egal. die bleiben davon unberührt.

    aber diejenigen die sich damit nicht auskennen und sich das nenen wir es longhorn aussem netz gezogen haben diejenigen sind es die es darauf hin kauften.

    M$ hat also mit dem blaster erreicht das sich eben diese einfachen leute aus angst das original kauften für die die sich einwenig auskennen stand das (der) patch zum seperaten download bereit.

    also nicht offensive aber hinterfot*ig.

    Exe

  8. Re: Alles nur geklaut

    Autor: geek 30.01.04 - 14:49

    M$ Sucks!!!

    aber wenigstens ist microsoft sehr sozial, denn microsoft bietet vor allem hilfsschülern und geistig unterbemittelten lehrstellen und arbeitsplätze bei sich an... ;-)

    mfg

    grüße alle linux user, fachinformatiker und linus torvalds...

  9. @ Geek

    Autor: Executor17361 30.01.04 - 15:01

    https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=47&i=8620&t=8583

    guckst du hier!!!


    Exe

  10. Re: Alles nur geklaut

    Autor: Sinbad 30.01.04 - 15:09

    geklaut hat dann ja in dem Fall SCO. Denn eine Belohung von 250.000 US-Dollar hat Microsoft schon für das Schnappen des Blater-Machers gemacht
    https://www.golem.de/0311/28359.html

  11. Re: Auch Microsoft setzt Kopfgeld auf MyDoom-Schöpfer aus

    Autor: krille 30.01.04 - 15:36

    Meinen die mit "Hilfreichen Seiten" die von Microsoft??

    Muahahahahaha ...

    Schönes WE - hat ja schon lustig angefangen !!

  12. Seriaz2k

    Autor: CopyAndPaste 30.01.04 - 15:41

    .. ich hab mir überlegt, ich nehm für jede viertelstunde Rumärgern (also Installieren / Updaten - nicht rumärgern im Sinne von Arbeiten) M$-Produkte einen Euro ...
    Naja - jedenfalls hab ich mir meiner Meinung nach lebenslange Universallizenzen auf alle M$-Produkte mit unbegrenter Testlaufzeitverlängerung.

  13. Re: Reverse

    Autor: krille 30.01.04 - 15:44

    nee .. hat ja nicht hin - woher will MS wissen, wofür ich den Patch brauche... der war ja nicht nur für SQL-Server, sondern auch für diese frickel-Version MSDE oder wie das heisst.

  14. Re: @golem

    Autor: zzz 30.01.04 - 16:25

    So ein schei*!

    Ich zersteche nun schon seit über 20 Jahren Benz-Reifen und habe noch keinen einzigen Virus programmiert. Und mein Bruder: der programmiert Viren ohne Ende und hat noch nicht einen einzigen Benz-Reifen zerstochen! Geht auch gar nicht, denn wir haben nur ein Messer und nur einen Computer. Klar, Du Hirni!?!?!

  15. Würmer?...

    Autor: c.b. 30.01.04 - 16:29

    was ist das?

    Also, eines kann ich nicht nachvollziehen:
    Wenn Ihr alle Superspezialisten, Administratoren (gröhl), Fachleute und ähnliche Schwätzer, es nicht fertigbringt, Eure Anlagen, respektive die dazugehörigen Anwender zu pflegen, zu schulen und Euren Chefs die Notwendigkeit dazu nicht plausibel machen könnt, dann wechselt Euren Job.
    Vielleicht bekommt die IT-Branche dann wieder Aufwind.

    Wer sich heute einen Wurm, Virus oder sonst etwas in dieser Richtung einfängt, ist schlicht und ergreifend selber schuld.
    Ein Rechner ist kein Auto.

    <ironie>
    *Die Schlauheit des Fuches besteht zu 99% aus der Dummheit der Hühner*.
    oder...
    *90% aller Probleme sitzen 60 cm vor dem Bildschirm*.

    Und um der Schwachsinnsargumentation mancher User vorzubeugen, schreibe ich, kümmert Euch um ein anständiges BS und macht einen Führerschein.
    Da diese Aussage aber wieder zwangsläufig zu der leidigen Diskussion *L* versus *W* führen würde, schreibe ich das eben nicht.
    </ironie>

    schönen Feierabend
    Gruss
    c.b.

  16. @ c.h. Würmer?... Hühner!

    Autor: Pia Klick 30.01.04 - 23:56

    Die 99% Hühner sind gut.

    Aber gegen die Blauäugigkeit der Leute machst du nix. Die solltest du auch nicht anderen in die Schuhe schieben.

    Ein Idiot bleibt ein Idiot, weil er ein Idiot ist. Dafür trägt niemand, außer dem Idioten selbst, die Verantwortung. Aber der als Idiot begreift diese Implikation nicht.

    Idioten tendieren dazu, sämtliche Sicherheitspolster auszureizen. Wenn der Idiot glaubt, dass sein Auto besser bremmst weil es ABS hat, fährt er noch 'nen Tick schneller, noch eine Idee mutiger.

    Der Idiot öffnet den Anhang der Mail, weil er vor Neugier gar nicht anders kann. Das es für 'n Arxxx war muss er sehen und erleben. Da hilft kein Arzt, keine Krankenschwester, kein guter Admin und kein anderes OS. Anschließend kann der Idiot bei seinen Kumpels, die ebenfalls Vollblutidioten sein dürften, erzählen das SEIN Rechner gestern von dem Wurm (der wo voll im Fernseen war) befallen wurde. Das gibt dem Idioten das Gefühl an Puls der Zeit zu sein.

    Und das lässt der Idiot sich von niemandem nehmen, ist schließlich sein Lebensinhalt.

    Und für die, die denken können, ist es einfach Slapstick sich den Pissing-Contest von SCO und M$ gegen den Rest der Welt anzusehen. Der Mist von M$ zumindest, ist eine einzige große Macke. Deren Software ist mit unzähligen überflüssigen Funktionen zugepflastert, garantiert frei von der Funktion, die du wirklich brauchst, überteuert und mit saumäßiger Dokumentation. Das Einzige was M$ postiv angerechnet werden kann, ist das es ohne besondere Kenntnisse genutzt werden kann. Gleichzeitig sorgt das auch dafür das der typische Windows-User nichts dazulernt, weiter dumm bleibt, weiter manipulierbar bleibt, weiter fressen muss, was im M$ für teures Geld auf Tisch setzt. So bekommt jeder was er braucht.

    "Wo ihr hingeht, da werdet ihr sein." Buckaroo Banzai

  17. Re: Auch Microsoft setzt Kopfgeld auf MyDoom-Schöpfer aus

    Autor: wolf 31.01.04 - 12:19

    Die ach so tolle Linux Gemeinde scheint sich langsam in eine kriminelle Vereinigung zu verwandeln. Herzlichen Glückwunsch !

  18. Re: @ c.h. Würmer?... Hühner!

    Autor: c.b. 31.01.04 - 12:31

    Pia Klick schrieb:
    >
    > Das Einzige was M$ postiv angerechnet werden kann,
    > ist das es ohne besondere Kenntnisse genutzt
    > werden kann. Gleichzeitig sorgt das auch dafür
    > das der typische Windows-User nichts dazulernt,
    > weiter dumm bleibt, weiter manipulierbar bleibt,
    > weiter fressen muss, was im M$ für teures Geld
    > auf Tisch setzt. So bekommt jeder was er braucht.
    >


    Naja....so rum betrachtet, hast Du natürlich auch wieder recht. Vor allem in o.g. Absatz.
    Der *sitzt*....:-)))

    Gruss
    und schönes WE
    c.b.

  19. Kopfgeld statt Fehler beseitigen???

    Autor: Kevin 31.01.04 - 16:58

    Also was soll'n das? Die sollten bei Microsoft die 250.000 lieber in Personalkosten richtiger Entwickler stecken die die Fehler und Mängel in ihrem Betriebssystem beseitigen, anstatt für ein Kopfgeld! Da wäre das Geld echt besser angelegt...

  20. Re: Kopfgeld statt Fehler beseitigen???

    Autor: c.b. 31.01.04 - 17:17

    Du hast das, sorry, wohl nicht ganz verstanden.
    Oder glaubst Du im Ernst, dass es MS auf 250.000 ankommt?

    Wenn die wollten, könnten die eine unübersehbare Schar von Spitzenleuten aus der Portokasse bezahlen.
    Ganz einfach: entwickle ein gutes Produkt, und Du kannst zusperren.
    Oder frei nach "Murphy": Wenn es gut ist, wird es abgeschafft.
    Es besteht überhaupt kein Interesse, etwas, was auch immer, ordentlich zu machen...:-))).

    Hier geht es nicht mehr ums Geld, dazu ist zuviel vorhanden.
    Sondern um Macht und Einfluss...wohl eher ein genetisches Problem !!!

    Gruss
    c.b.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RICOSTA Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen
  2. STRABAG AG, Stuttgart
  3. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  4. TECE GmbH, Emsdetten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de