1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: Golem.de 01.06.04 - 09:40

    Aus aktuellem Anlass hat Prof. Dr. Maximilian Herberger vom Institut für Rechtsinformatik der Universität des Saarlandes jetzt die Abmahnung von Website-Betreibern wegen unerlaubter Rechtsberatung kritisiert. Am Freitag, den 28. Mai 2004, war bekannt geworden, dass der Münchner Rechtsanwalt und Geschäftsführer der Dialer-Firma Global Netcom, Bernhard Syndikus, die Betreiber der Websites Dialerschutz.de und Computerbetrug.de wegen unerlaubter Rechtsberatung abgemahnt hat.

    https://www.golem.de/0406/31501.html

  2. Re: Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: 4|\||)R345 01.06.04 - 09:47

    Na dann warten wir doch mal auf das Statement des FHvG ...

  3. Re: Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: pennbruder 01.06.04 - 10:03

    4|\||)R345 schrieb:
    >
    > Na dann warten wir doch mal auf das Statement
    > des FHvG ...

    wird sich mal wieder rausreden. scheinbar passen syndikus und gravenreuth charakterlich ja wunderbar zusammen.

  4. Re: Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: Manitou 01.06.04 - 10:09

    Das Anwaltsmonopol in der Rechtsberatung umfaßt die ENTGELTLICHE Rechstberatung. Die Veröffentlichung, Diskussion oder allgemeine Darstellung von Rechtsfragen unterliegt hingegen dem GG Art. 5 bzw. dem Presserecht.
    Insofern sind die Abmahnungen Unsinn, da es erlaubt ist, jedes Thema öffentlich zu diskutieren (Abgesehen von Diskussionen, die die Verabredung zu Straftaten beinhalten).

  5. Re: Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: Michael - alt 01.06.04 - 10:36

    Genial. Dem Professor sei Dank. Ich befürchtete schon eine unangenehme Einschränkung der freien Meinungsäusserung...

  6. Re: Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: Gandalf 01.06.04 - 11:04

    Danke! Endlich mal jemand der das kurz, bündig und nachvollziehbar erklärt hat!

  7. Recht != Gerechtigkeit

    Autor: NYPDB 01.06.04 - 11:52

    Es wäre schön, wenn die wohl angestrebte Rechtsreform den Gesetzes-Dschungel lichten und für mehr Gerechtigkeit sorgen würde.
    Dazu gehört meiner Meinung nach, dass RA, die Gesetze gegen ihren Sinn ausnutzen oder auzunutzen versuchen ihre "Lizenz" als RA verlieren würden.

  8. Re: Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: 4N|)R34s 01.06.04 - 12:07

    Ja wo bleibt es denn - das Gravenreuthchen?

  9. Gravenreuth auf der Flucht ?

    Autor: Ralf Kellerbauer 01.06.04 - 12:36

    könnte man jetzt fast meinen.

    Die Abmahnung erscheint so schon formaljuristisch unzulässig, stellt also selbst einen Gesetzesverstoss da !?

  10. Re: Jura-Professor kritisiert Abmahnung wegen Rechtsberatung

    Autor: Jochen Diebel 01.06.04 - 12:37

    Aber leider nicht ganz korrekt: Denn die entsprechenden
    Ausführungen des §1 RBerG beinhalten auch unentgeltliche
    Beratung.

    Was aber nichts am vorliegenden Fall ändert, falls (wie
    wahrscheinlich) der §1 RBerG hier gar nicht in der von
    Herrn Syndikus erhofften Weise wirkt.

  11. wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: Günter Frhr.v.Gravenreuth 01.06.04 - 12:38

    Bei allem Respekt vor dem von mir sehr geschätzten Prof. Herberger. Nur das OLG München sieht das anders (vgl. als aktuelle Entscheidung 29 W 1133/04) - und wer geht schon zum Brandenburgische Oberlandesgericht?



    Mit freundlichen Grüßen



    Günter Frhr.v.Gravenreuth
    Rechtsanwalt, Dipl.Ing. (FH)
    www.gravenreuth.de

  12. Re: wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: Jochen Diebel 01.06.04 - 13:13

    Man muss Ihrer Meinung nach also nur dahin gehen, wo man
    - egal aus welchen Gründen - eine "günstige" Entscheidung
    bekommt.

    Was Sie als Anwalt im Hinblick auf Ihr soeben in einem
    öffentlichen Forum getätigtes Statement disqualifiziert,
    ist, dass Sie Entscheidungen bestimmter Gerichte und
    Ausführungen anderer Kollegen auch noch verächtlich
    machen. Das besagt doch einiges.

  13. Re: wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: ich halt 01.06.04 - 13:17

    und was genau hat eine entscheidung aus münchen mit brandenburg zu tun? und was hat man gegen brandenburg? wieso sind kinderschuhe fast so teuer wie erwachsenen schuhe obwohl diese viel größer sind und warum schreibe ich so nen quark zusammen?

  14. Re: wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: 4|\||)R345 01.06.04 - 13:17

    Ach da isses ja :)

  15. Re: wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: Michael - alt 01.06.04 - 13:49

    Was machst denn du schon wieder da? Hälst Du einen Vortrag über Rechtsbeugung?
    TzTz, was sich diese Fakes von heute alles erlauben.....

  16. Re: wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: Skewler 01.06.04 - 14:14

    LOL

    München liegt doch im Ausland (Bayern) oder? *g*

  17. Re: wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: Michael - alt 01.06.04 - 14:26

    Wir sollten die aktuelle Rechtspraxis nehmen und den Gerichtssitz nach Amerika verlagern. Dazu noch eine gwaltige Schadenersatzforderung an die Zunft der Rechtsanwälte...

  18. Das Gravenreuth-Fake lebt

    Autor: Ralf Kellerbauer 01.06.04 - 15:06

    Es fehlt ja sogar die Rechtsgrundlage überhaupt abzumahnen als Anwalt. Schon ein starkes Stück ...

    Die Lage sieht jetzt recht aussichtslos aus.

    (Da war doch was 'grober Unfug' im BGB ober so !?)

  19. Schwachstellen der Abmahnanwälte

    Autor: Ralf Kellerbauer 01.06.04 - 15:18

    Hat sich auch so in den letzten Jahren gezeigt.

    Sie kenne die Grenzen ihres Gebietes nicht mehr - s. Markenrechtsprozess gegeben Schüler wg. 'Explorer'.

    Oder jetzt eben Rechtsberatungsgesetzes.


    Und ignorieren andere Bereiche des deutschen Rechtes.

    Ob 'Betrug' im Zusammenhang mit Dialern, oder 'falscher Anschuldigung' jetzt vs. Forenbetreiber und Foren-Schreibern, die Juristen schärfen schon ihre Klingen mit Material aus anderen Rechtgebieten und der allg. Rechtsprechung.

    Und sie machen immer mehr Fehler - s. 'Explorer-Vollpleite'.
    Das war vor einigen Jahren noch anders.

  20. Re: wer geht schon zum Brandenburgischen OLG? Re:

    Autor: Thomas Stadler 01.06.04 - 16:56

    Was natürlich nichts daran ändert, dass in dem von Ihnen abgemahnten Fall schwerlich eine Rechtsberatung durch den Forumsbetreiber bejaht werden kann. Die Formulierung "Geschädigte können hier ihr Problem schildern", beinhaltet auch nach der Rspr. des OLG München keine Rechtsberatung bze. einen Aufruf hierzu.

    Interessant ist für mich auch, dass Sie sich ja persönlich seit vielen Jahren an rechtlichen Diskussionen in verschiedenen Foren beteiligen. Alles unerlaubte Rechtsberatung durch die Forenbetreiber?

    MfG

    Thomas Stadler

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), München
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  4. AKKA, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Sport@home Kampfkunst geht online
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China