Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

    Autor: Golem.de 24.06.04 - 11:38

    Das derzeit gültige Copyright treibt schon seltsame Blüten: Während man seit Jahrhunderten beliebig und frei aus Texten zitieren darf, macht man sich heute sofort strafbar, wenn man auch nur eine Sekunde Filmmaterial ohne Erlaubnis des Urhebers benutzt. Eltern müssen Angst haben, dass ihre Kinder ein Micky-Maus-Bild auf ihre Homepage packen - auch das verstößt gegen geltendes Recht. Einer der vehementesten Kritiker an dieser Rechtssituation ist Lawrence Lessig, Professor für Jura an der Stanford Universität und Vorstandsmitglied der Free Software Foundation. Golem.de sprach mit ihm am Rande der Konferenz Wizards of OS 3 über seinen Kampf gegen das Copyright und sein neues Buch Free Culture.

    https://www.golem.de/0406/31857.html

  2. Re: Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

    Autor: Frank 24.06.04 - 11:51

    Schon wieder ein klasse Interview... stimmt auf jeden Fall mehr als nachdenklich..

    Danke Golem weiter so!! ;-D

  3. Re: Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

    Autor: m00n 24.06.04 - 11:56

    100% ACK gutes interview, danke.. mehr davon

  4. Re: Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

    Autor: klugscheißer 24.06.04 - 12:01

    sehr gut ...
    und? was sollen wir tun?

  5. Kultur oder Kommerz?

    Autor: ln 24.06.04 - 12:01

    Hi Golems, tolles Interview zum Nachdenken, Danke!

    Mir stellt sich dabei die Frage: Wie soll man denn nun Kultur und Kommerz trennen? Das ist, glaube ich, eines der Schlüssel-Probleme.

  6. Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: HoltMichHierRaus! 24.06.04 - 12:15

    Also, so ganz verstehe ich die Aufregung um das Copyright nicht.

    Alle Werke von Autoren die länger als 70 Jahre unter der Erde liegen sind doch frei, oder ?

    Sollen sich doch die Konzerne die Rechte an Madonna oder Küblbök oder Bohlen sichern, mir ist das sowas von egal, weil ich mir diesen ganzen Käse sowieso nicht antue.

    Sollen die Konzerne sich die ihre dämlichen Patente auf Software sichern. Dadurch strangulieren sie die einheimische Softwareindustrie, lagern Arbeitsplätze nach Indien oder China aus und gehen an ihrer eigenen Habgier, mit dem ganzen Land, den Bach herunter.

    Sollen sich die Konzerne doch ihre Patente auf technische Erfindungen machen. Dadurch tritt auch wieder die Auslagerung ins Ausland ein. Das Beispiel des Erfinders des Walkmans, dieser Deutsche, ist doch noch in Erinnerung : die kleinen Firmen oder Personen haben in diesem Land sowieso keine Macht, die teuren Patentverfahren durchzubekommen.

    Irgendwie schiesst sich die Industrie (und die von ihr gelenkten Politiker) mit ihren dümmlichen Gesetzen und Gängelungen doch ins eigene Bein : je mehr Beschränkungen desto weniger wird gekauft.

    Und was ist letztendlich denn so schlecht daran wenn die Deutschen am Schluss nichts mehr kaufen weil zu teuer ?

    Vielleicht nehmen sie dann mal wieder selber ein Industrument in die Hand und lernen es mal, selber zu spielen anstatt immer nur die Anlage anzuknippsen.

    Schaden würde es ihnen nicht :-)))

  7. Re: Kultur oder Kommerz?

    Autor: XL-Reaper 24.06.04 - 12:26

    Du deprimierst mich - ich verabscheue Komerz, aber jetzt muss ich auch noch nachdenken obs evtl. Kultur ist :(

  8. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: Down the politics 24.06.04 - 12:27

    <Dadurch strangulieren sie die einheimische Softwareindustrie, lagern <Arbeitsplätze nach Indien oder China aus und gehen an ihrer eigenen <Habgier, mit dem ganzen Land, den Bach herunter.

    Und genau das regt einige Leutenz auf, die nicht an der Dummheit anderer leiden wollen.


    Down the politics

  9. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: Bianka 24.06.04 - 12:27

    dann darfst du aber auch nur stücke spielen auf denen kein Copyright ist, sonst wirst du wieder verklagt und dann ist schluss mit lustig und du bekommst eine geldstrafe, weil du schön auf deinem instrument gespielt hast :-)

    schöne neue welt...!

    aber spätestens dann verstehst du die aufregung...!

  10. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: megaimmi 24.06.04 - 12:32

    HoltMichHierRaus! schrieb:
    >
    > Also, so ganz verstehe ich die Aufregung um das
    > Copyright nicht.
    >
    > Alle Werke von Autoren die länger als 70 Jahre
    > unter der Erde liegen sind doch frei, oder ?
    >
    > Sollen sich doch die Konzerne die Rechte an
    > Madonna oder Küblbök oder Bohlen sichern, mir
    > ist das sowas von egal, weil ich mir diesen
    > ganzen Käse sowieso nicht antue.
    >
    > Sollen die Konzerne sich die ihre dämlichen
    > Patente auf Software sichern. Dadurch
    > strangulieren sie die einheimische
    > Softwareindustrie, lagern Arbeitsplätze nach
    > Indien oder China aus und gehen an ihrer eigenen
    > Habgier, mit dem ganzen Land, den Bach herunter.
    >
    > Vielleicht nehmen sie dann mal wieder selber ein
    > Industrument in die Hand und lernen es mal,
    > selber zu spielen anstatt immer nur die Anlage
    > anzuknippsen.
    >
    > Schaden würde es ihnen nicht :-)))
    das wohl nicht, aber was sollten sie denn schon spielen? Die alte klassik? auf gitarre? wohl weniger. Aber alle andere Musik ist ja urheberrechtlich so geschuetzt, dass man schon fuers nachspielen am lagerfeuer rechtlich belangt wuerde...
    Und ueberhaupt: worauf sollte man das denn dann spielen? Auf Guitarren liegt ja mitlerweile eine uhrheberrechtspauschale, weil man damit auch geschuetzte sachen abspielen _koennte_, und natuerlich ein drm-system drinnen, das gleich die industrie benachrichtig, wenn du es tatsaechlich machst, damit du auch sofort was abdruecken kannst...
    Aber ein eigenes Instrument kannst du auch schlecht erfinden, weil ja irgend jemand anderes da schon ein patent drauf hat, dem du dann auch wieder abdruecken darfst. Und ein "geraet zur erstellung medialer Inhalte, das urheberrechtlich geschuetze Inhalte wiedergeben kann" darfst du ohne drm-dingens selbst schon gar nicht bauen.

    Viel spass dann also in der neuen, freien Welt... :-(((

    ok, vielleicht ein bisschen schwarz, aber nur zu moeglich :-(

  11. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: PUNK 24.06.04 - 12:34

    Naja, diese ganze Politik führt sowieso irgendwann wieder zu nem Aufstand (und dank Globalisierung der erste weltweite), aber die Herrschenden haben grad nichts anderes zu tun als irgendwie an der Macht zu bleiben. Dummerweise macht sie das blind und sie sehen und wissen nicht mehr was genau sie tun.

    Demokratie ist eine der schlechtesten Regierungsformen, dummerweise aber das kleinste Übel. (In der Theorie funktionieren sowieso alle)


    Schönen (produktiven Arbeits)Tag noch


    PUNK

  12. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: Down the politics 24.06.04 - 12:35

    DANKE :P

  13. Re: Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

    Autor: Silentium 24.06.04 - 12:42

    Utopia?
    Ich erkenn den sinn nicht :(
    Mir kommen da nur mehr fragen in den sinn :(

    Wie kann mann Kultur ind den letzen Jahrhunderten und die in den letzten zusammen überhaupt irgendwie in Vergleich nähmen ?

  14. Re: Interview: Warum rebellieren wir nicht gegen das Copyright?

    Autor: Silentium 24.06.04 - 12:43

    Den letzten satz streichen bitte...

  15. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: HoltMichHierRaus! 24.06.04 - 12:45

    Bianka schrieb:
    >
    > dann darfst du aber auch nur stücke spielen auf
    > denen kein Copyright ist, sonst wirst du wieder
    > verklagt und dann ist schluss mit lustig und du
    > bekommst eine geldstrafe, weil du schön auf
    > deinem instrument gespielt hast :-)
    >

    Unsinn, auf Deinem eigenen Instrument darfst Du spielen was Du willst, solange Du damit keine Geld verdienst.

    Du kannst Dir ja die Notenbücher dazu kaufen, so teuer sind die nicht, dann darfst Du es auf jeden Fall.

    Gibt sogar Notenbücher von Madonna

    > schöne neue welt...!
    >
    > aber spätestens dann verstehst du die
    > aufregung...!

    Naja, Leute die ständig irgendwo etwas Abkupfern, Leute, die selber nicht fähig sind kreativ zu werden, Leute die unbedingt das geistige Eigentum anderer brauchen um Reich zu werden, bei DENEN verstehe ich, dass sie sich aufregen.

    Nicht vergessen : damit meinen ich natürlich _auch_ *ausdrücklich* die Blutsauger aus der Musikindustrie, die dem einzelnen Künstler meistens nur ein Brotkrümmel lassen während sie alles unter sich aufteilen.

  16. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: Frank 24.06.04 - 12:55

    DAs würde aber bedeuten das es keine Remakes mehr gibt, was wirklich schade wäre denn abseits von Brithney & Co. gibts ne ganze menge neuauflagen von alten Songs die entweder eine ganz andere Musikrichtung beschreiten oder schlicht besser sind als das Original.... einen Song neu aufzusetzten zu verändern und dem eigenen Stil anzupassen ist für mich nicht schlichtes Abkupfern... (natürlich gibts hier auch genug negativ beispiele...aber mindestens genauso viele positive)

  17. Re: Kultur oder Kommerz?

    Autor: Michael - alt 24.06.04 - 12:58

    Du kannst Kultur nicht ohne Kommerz betreiben; die Schlüsselfiguren wollen ja Geld verdienen; also ohne das gibt es keine Kultur.

  18. @golem

    Autor: Freak 24.06.04 - 13:03

    Hi,
    kleiner rechtschreibfehler: "ProfessUr" </penibel-Mode> ;-)
    sonst weiter so.

    Grüße Freak

  19. korrigiert

    Autor: ip (Golem.de) 24.06.04 - 13:09

    Textstelle wurde korrigiert, danke.

    Gruß,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  20. Re: Ich verstehe die Copyright-Aufregung nicht

    Autor: Michael - alt 24.06.04 - 13:09

    Ich stimme Dir völlig zu. Ich mache seit 45 Jahren Musik, auch öffentlich und habe aus verschiedenen Gründen noch nie Probleme mit der Gema gehabt. Allerdings frage ich mich schon manchmal, ob es nicht gescheiter gewesen wäre, meine Sachen schützen zu lassen. Wenn man bedenkt, daß Jamba neulich für das etwa 7-fache des Kaufpreises der Firma StarDivision von SUN bezahlt hat, dann geht einem auf, was für ein verrückter Markt das ist.
    Aber ich halte eine Änderung nicht für wahrscheinlich / möglich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung GmbH, Geesthacht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 349,00€
  3. 274,00€
  4. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  2. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt
  3. AMDGPU AMD veröffentlicht Linux-Treiber für Navi

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47