1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Golem.de 28.07.04 - 09:51

    Am heutigen Mittwoch, den 28. Juli 2004, präsentiert die deutsche Filmindustrie im Rahmen ihrer Aktion der "Hart-aber-gerecht-Kampagne" in Berlin einen "mobilen Knast" vor, der vor illegalen Filmkopien abschrecken soll. Bereits seit November 2003 macht die Filmindustrie in überzogenen Kinospots unter dem Motto "Raubkopierer sind Verbrecher" auf ihre Position aufmerksam.

    https://www.golem.de/0407/32614.html

  2. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: mortal 28.07.04 - 10:01

    Es wird immer mit abschrecken gedroht, doch nur wenig unternommen. Ich aus meinen Augen finde es mittlerweile mehr amüsant also abschrecken. Ich bin zwar kein Raubkopierer, bin aber dennoch der ansicht das die Filmindustrie bei diesem Thema übertreibt. Wieso nicht einfach die Filme aus dem Kino über internet selbst anbieten. man bezahlt einen Preis, bekommt den Film und kann ihn sich angucken. wie eine raubkopie nur legal.

  3. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: michi 28.07.04 - 10:07

    weil kein Mensch noch einen Film für das Geld kaufen will.
    Ich mein welche DVD ist heute denn noch ihr Geld wert?
    Die tollen Extras wie Making Of oder Interviews sind leider nicht so derbe. Ich besitz wirklich nur wenige Film DVDs, und die meisten davon hab ich in Amerika im Urlaub gekauft, und dabei einen relativ angemessenen Preis bezahlt.

  4. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Schorsch 28.07.04 - 10:12

    Eine "Content-Flatrate auf Basis von Pauschalabgaben auf den Internetzugang" --- was bitte schön soll dieser Vorschlag verbessern?
    Die ehrlichen Flatrate-Kunden werden mit dieser Pauschale belastet, und die "Raubkopierer" kommen mit einem blauen Auge davon.

    Das ist genauso lächerlich wie Audio-CD-Rohlinge, die 10x so viel kosten wie normale CD-Rs.

    Wenn man der Argumentation folgt, dass ALLE Nutzer mit einer pauschalen "Strafgebühr" belastet werden, nur weil der Großteil der Nutzer sich nicht ordnungsgemäß verhält, sollte man am besten gleich die Mehrwertsteuer auf 20% erhöhen und den Erlös der armen, armen Medien-Industrie zu Gute kommen lassen!

  5. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Ilse 28.07.04 - 10:18

    na ja, legal schon, aber verklicker mal einem, dass er für die legale kopie wieder nen stolzen preis von 5EUR zahlen soll... und dann wieder mit DRM etc.

    Das ist nen großes Problem. Wie auch bei MP3

    Aber letztendlich: wo keine Kaufkraft ist, wir auch nie Geld herkommen...

    Ein Jugendlicher kann sich bei 40EUR Taschengeld nunmal nicht mehr als ein Album + 1ne DVD im Monat kaufen... Und dann darf man nichts fressen...

    Deswegen bekomme ich immer so ein Hals, wenn auch nur annäherd zu Grunde gelegt wird, dass das was kopiert wird auch gekauft werden würde.

    Selbst bei Musik ist das ja so kritisch.

    Die Musikindustrie wird die Wertschätzung nie hinbekommen, dass ein Musiktitel aus dem Netzt 1EUr kosten soll... Für was??? Dafür das die File auf der Platte liegt?!? Einmal angehört wird? Im internet hat man ein ganz anderes Nutzungsverhalten... Für die Meisten ist das doch nur

    "haben weil... " - "kaufen würde ich mir das aber nie"

    Ich glaube, die Platten, die gut sind Kauft man sich...

    Und bei einem Film mit super Bonusmaterial schlägt man auch zu, aber bei einer DVD5 mit Deutschem Ton und on extras mit 10minuten kopieren verbotenhinweisen... ist das auch nicht gut...

    Komplexes Thema...

    Ich denke, das wird so enden, dass man den Film in der Videothek holt, rippt und brennt, und die mp3 wie früher in der Familie und im Freundeskreis getauscht werden...

    So ist es legal, denn was keiner weiß, macht keinem Heiß...

  6. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Karl-Heinz 28.07.04 - 10:25

    michi schrieb:

    > weil kein Mensch noch einen Film für das Geld
    > kaufen will.
    > Ich mein welche DVD ist heute denn noch ihr Geld
    > wert?

    Oh, ich finde einige sind ihr Geld wert... Ich selber habe auch nicht viele DVDs, momentan etwas über 170.

    Was ich mich allerdings Frage ist, wie es die Filmindustrie schafft DVDs für unter 8 Euro anzubieten wo doch Audio CDs, die viel einfacher zu produzieren und herzustellen sind, teilweise ein Vielfaches kosten.

    Gruß
    Karl-Heinz

  7. Kino wird es immer geben

    Autor: sleipnir 28.07.04 - 10:28

    Es gibt Leute die gehen trotz DVD und Heimkino ins Kino zum Filme anschauen. Es ist nochmal nen anderes Erlebnis als wenn man im kleinen Kreis einen Videoabend macht. Daran ändert auch ein noch so tolles Heimkino nichts.

    Das ist ähnlich wie bei Konzerten oder Festivals im Musikbereich. In dieser Richtung muss einfach mehr getan werden.

    Wenn ich mir im Kino erst mal anhören darf was ich angeblich für ein böser Raubkopierer bin überlege ich mir schon ob ich überhaupt ins Kino gehen soll und jemandem Geld geb der mich ohne mich zu kennen vorverurteilt!

    Gegen die vorgeschlagene Pauschalabgabe hätte ich nichts. allerdings dürfen nur Firmen davon profitieren, die keinerlei Kopierschutz bzw. DRM verwenden.

    Durch die Profitgier der Konzerne wird es aber wohl nicht möglich sein mit der jetzigen Regierung (bezieht sich in erster Linie natürlich auf die SPD) und einem so zusammengesetzten Bundesrat.
    Die wollen ja selbst über 50 Jahre alte Titel nochmal verkaufen bloß weil die Nachfrage da ist.

    Wenn sich an den heutigen Preisen (egal ob Audio oder Video) nichts ändert wird die Industrie wohl auf Lange sicht mit den Kopierern und dadurch mit weniger Geld leben müssen.

    -------------------
    50-Cent-und Gut rulez :D

  8. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: TriTop 28.07.04 - 10:33

    Sehe ich größtenteils genau so. Was mich nur immer wundert ist, dass offensichtlich viele Jugendliche keine Bedenken haben, sich haufenweise dämliche Klingeltöne und Logos für's Handy zu kaufen.

  9. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: cYz 28.07.04 - 10:36

    Ilse schrieb:

    > Aber letztendlich: wo keine Kaufkraft ist, wir
    > auch nie Geld herkommen...
    >
    > Ein Jugendlicher kann sich bei 40EUR Taschengeld
    > nunmal nicht mehr als ein Album + 1ne DVD im
    > Monat kaufen... Und dann darf man nichts
    > fressen...

    korrekt, der eigentliche feind der film und musikindustrie
    ist der mobilfunk ... denn DAS ist der Nummer eins Grund
    warum jugendliche heuer kein geld mehr für DVDS/CDs haben
    und diese schlicht kopieren.

  10. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: sleipnir 28.07.04 - 10:36

    Stimmt, die FI ist im direkten Vergleich noch vom Preisniveau immer noch niedriger als die MI. Was dabei wundert ist, dass Filme eigentlich noch teurer usw. sind als Musik. Eine DVD enthält mehr Daten als eine CD und die DVD ist ein neues Medium. Die MI gurkt schon seit ca. 15-20 Jahren auf CDs rum. Die Zeit der CDs ist vorbei. Wenn die MI das kapiert hätte würde es ihr nicht so "dreckig" gehen.

  11. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Rene Kertscher 28.07.04 - 10:43

    ...na die produktion einer DVD kostet zwar nicht so wenig wie eine CD aber weit unter einem euro sollte der preis schon liegen. jetzt mal von covern, verpackung usw. abgesehen....also die reine gepresste disc. dvd´s für 8 euro oder weniger sind meist am krabbeltisch im wallmart oder sonstwo zu finden, enthalten dann filme oder serien die vor zig jahren im tv oder kino gelaufen sind. wer würde da mehr als 8 euro ausgeben ?!? das man für aktuelle filme (...also die gerad vor ein paar monaten im kino waren..) die als dvd zur zweitverwertung unters volk gebracht werden mehr ausgeben muss ist ja klar...da ist der zielmarkt auch ein anderer, z.b. die leute die das teil im kino verpasst haben oder die ihn so gut fanden das sie ihn unbedingt zuhause im schrank zum verstauben abstellen müssen...

  12. Content-Pauschale??? Zahlen wir doch schon mehrfach!

    Autor: Hurricane 28.07.04 - 10:51

    Auf brenner, rohlinge, drucker, scanner, pcs im ganzen...

    Und trotzdem sollen wir kriminell sein???

    > Flatrate auf Basis von Pauschalabgaben auf den Internetzugang

    Als ob das was ändern würde... Dann sind wir natürlich trotzdem noch "kriminell". Und wir zahlen auch wenn wir nix runterladen!

    Es gibt nichts was näher an mafia-methoden kommt als das ganze.

    Und wozu gibt es die gema überhaupt?? Ich dachte die würden eine kleien gebühr auf kopiermedien verlangen aus *genau dem grund*, dass man das dem künstler zukommen lässt.

    Vielleicht liegt's ja daran dass der künstler eh so gut wie nix bekommt... (nullkommairgendwas prozent)

  13. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Hurricane 28.07.04 - 10:55

    mortal schrieb:
    > Wieso nicht einfach die Filme aus
    > dem Kino über internet selbst anbieten. man
    > bezahlt einen Preis, bekommt den Film und kann
    > ihn sich angucken.

    Genau. wenn der preis fair wäre und man den film behalten fürfte wäre das doch super... Dann würden die wieder geld damit verdienen, und wir wären happy wegen schneller downloadraten.

    Im ladne könnte man das ganze dann für etwas mehr (für's schöne cover für in's regal) kaufen, was immer noch fair wäre... und alle wären glücklich.

    Ich finde die medienindustrie hat jegliche fähigkeit, den wirklichen wert ihrer produkte, den man verlangen kann, einzuschätzen.

    Das und nichts anderes ist der einzige grund für das ganze dilemma.

  14. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Johnny Cache 28.07.04 - 10:58

    Ich hab weit über 100 DVDs und kaufe mir eigentlich alles was gut ist. Allerdings möchte ich einen Film dann sehen wenn über ihn gesprochen wird... und das ist wenn er im Kino läuft!
    Ich finde es auch unverschämt, daß ich wegen illegaler(!) parallelimporte verknackt werden kann, wenn ich hier eine RC1-DVD vor dem Kinostart verkaufen möchte. Kann ich etwas dafür daß sie den Film nicht ins Kino bringen?!

    Wenn mir so eine scharfe Tante mit "Bett oder Knast" drohte, würde ich wohl auch weniger Zeit im net verbringen. Aber leider hatten die keine mehr auf Lager. ;)

  15. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Fenris 28.07.04 - 10:59

    Na es gibt aber auch einen Haufen DVDs zwischen 7 und 10 Eu die gerade mal 3-5 Jahre alte Kinofilme enthalten. Wenn man sich von denen die wirklich guten kauft hat man mehr als genug zum filmanschauen.

    Also wenn ich mir überlege ich muss 2 bis 3x soviel für zB einen Filmsoundtrack bezahlen wie für den Film selbst, dann find ich das schon einen Witz.

  16. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Hurricane 28.07.04 - 11:02

    Karl-Heinz schrieb:
    >
    > Oh, ich finde einige sind ihr Geld wert...

    Die wenigsten... leider...
    Un nicht jeder kann sich die auch leisten.
    Kuck dir mal das prinzip von magnatune.com an.
    Faire preise werden halt eifnach lieber bezahlt. Punkt. :)

    > Ich
    > selber habe auch nicht viele DVDs, momentan
    > etwas über 170.

    Das nennst du nicht viele? Ich hab nicht viel mehr als 10, und würde sagen viel mehr will ich auch nicht, weil sie's nicht wert sind.

    > Was ich mich allerdings Frage ist, wie es die
    > Filmindustrie schafft DVDs für unter 8 Euro
    > anzubieten wo doch Audio CDs, die viel
    > einfacher zu produzieren und herzustellen sind,
    > teilweise ein Vielfaches kosten.

    wie ich sagte: Weil die einfach nicht wissen oder es ihnen egal ist, wie viel sowas *wirklich* wert ist.
    Die denken die könnten einen erfundenn preis hinsetzen und wir müssten das akzeptieren, weil wir kein recht auf münigkeit hätte. (sonst knast?)

    Das ist doch 'ne rechnung:
    max 50 cent für das medium, plus 50 cent für das cover, plus übertriebene werbekosten plus gewinn macht: 20 €
    *toll*

    nur... leiiider NICHT MIT UNS!

  17. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Hurricane 28.07.04 - 11:03

    sleipnir schrieb:
    > Wenn die MI das kapiert hätte würde es
    > ihr nicht so "dreckig" gehen.

    Naja, wenn man dreckig ist, geht es einem auch irgendwann dreckig... pech! ;P

  18. Das wahre Problem...

    Autor: Benjamin Weinhold 28.07.04 - 11:20

    ... ist die fehlende Moral in unserer Gesellschaft.

    Sätze wie "Ich kopier mir's ja nur, weil mir Kino und CDs zu teuer sind." und "Ich würde mir die CDs / Filme sonst überhaupt nicht kaufen." gehen mir mittlerweile echt auf den Wecker. Wann kapieren die Leute endlich, dass es darum nicht geht, sondern, dass es einfach Diebstahl ist.
    Natürlich gibt's immer noch das Argument, dass es sich hier um kopierbare Dinge handelt, aber ändert das wirklich was am Sachverhalt?

    Wenn man meinen Kleinwagen kopieren könnte, könnte ich ja auch einfach sagen "Normalerweise würde ich ja eher Bus und Bahn fahren und mir keinen Wagen kaufen." Wäre damit mein Handeln gerechtfertigt?

    Ich glaube nicht.

    Zum Theme CDs seien zu teuer: Angebot und Nachfrage herrschen auch hier. Offensichtlich kaufen immer noch genug Leute die CDs zu dem Preis. Jeder, dem das zu teuer ist, hat halt Pech gehabt. Ich kaufe mir auch kaum CDs - aber ich klaue sie auch nicht (obwohl ich manchmal gerne gute Musik hören würde).
    Vor einigen Jahren gab's öfters Sätze wie "Das übersteigt meine Verhältnisse." zu hören. Offensichtlich gibt's das heute nicht mehr. Was man klar machen kann, das macht man klar. Egal unter welchen Rahmenbedingungen. Außerdem unterstelle ich vielen Jugendlichen (ja, vor allem der Klingelton-Fraktion), dass sie überhaupt nicht mit Geld umgehen können.

    Just my opinion.

    Benjamin

  19. Re: Content-Pauschale??? Zahlen wir doch schon mehrfach!

    Autor: Smurf 28.07.04 - 11:24

    Hurricane schrieb:

    > Es gibt nichts was näher an mafia-methoden kommt
    > als das ganze.

    Ich gebe Dir absolut Recht und wer es nicht glaubt, kann sich ja mal "Der Pate" anschauen...

    "Entweder Dein Gehirn oder Deine Unterschrift ist auf dieser Unterlassungserklärung"

    "Trotz der 10% Sicherheitsabgabe sind Sie zu weiteren Zahlungen aufgefordert worden ? Tja, dann ist wohl so, zahlen Sie einfach, dann haben Sie ihre Ruhe."

    "Ja, alles wird teurer und wir eben auch..."

    Ich kann es bald nicht mehr hören, dieses ewige Abzocken..

    Erinnerst sich noch irgendjemand an die Wellen, die die Medienfirmen geschlagen haben, als es das Tonband, die Kassette oder den Videorecorder auf einmal gab ?

    GENAU DERSELBE KRAM WIE JETZT !
    "Das kulturelle Abendland geht unter !", aber das stimmt garnicht, wie die Vergangenheit gezeigt hat.

    Also, stimmt mit Euren Füssen ab und geht NICHT los, CDs oder DVDs kaufen...

    denkt der Smurf

  20. Re: Grüne Jugend: Private Kopien bringen niemanden in den Knast

    Autor: Vielosauf 28.07.04 - 11:29

    Unsere CD "Live in Aspik" ist die erste CD der Welt OHNE Kapierschutz (ja richtig gelesen Kapierschutz). WWW.GonoCocks.com
    Und wenn sie jemand kauf und dann kopiert, wo ist das Problem? Ich kann jederzeit aus dem Radio (legal, da ich GEZ bezahlt habe) Songs aufnehmen (heute auch mit kostenloser intelligenter SW z.B. von Tobit).
    Doch das Kopieren aus dem Internet ist nicht das Problem, sondern dass jeder Song bis zum erbrechen in allen Radiosendern rauf und runter gespielt wird. Warum soll ich den Song denn kaufen, ich höre ihn doch die ganze Zeit im Radio. Da schießt sich die Musikindustrie selbst ins Knie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. Ganter Interior GmbH, Waldkirch
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  4. INEOS Manufacturing Deutschland GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)
  3. (-58%) 16,99€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Raumfahrt: Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder
Raumfahrt
Zombie-Satellit von 1967 sendet wieder

Golem.de geht auf Zeitreise, nachdem der Satellit LES-5 aus den Zeiten des Vietnamkriegs wieder Funksignale aus dem All sendet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Internetnutzung Russische Rakete bringt 34 Oneweb-Satelliten ins All
  2. SpaceMobile Vodafone investiert in Satellitennetz für LTE und 5G
  3. Vernetzes Fahren Autokonzern Geely baut Satelliten für eigene Konstellation

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!