1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

Bundesregierung will Kundenschutz bei Premium-SMS stärken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bundesregierung will Kundenschutz bei Premium-SMS stärken

    Autor: Golem.de 06.08.04 - 11:02

    Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) hat einen Entwurf für eine neue Telekommunikations-Kundenschutzverordnung (TKV) vorgelegt. Dabei soll der Kundenschutz unter anderem in Bezug auf so genannte Premium-SMS gestärkt werden. Bei der Abrechnung soll es ebenfalls neue Pflichten für Telekommunikationsanbieter geben.

    https://www.golem.de/0408/32838.html

  2. Re: Bundesregierung will Kundenschutz bei Premium-SMS stärken

    Autor: g. 06.08.04 - 14:36

    so ein quark, klar ist doch schön wenn ich mal schnell aus meinen vertrag rauskomme, damit stirbt allerdings das ganze subventions prinzip bei handys aus... welcher provider gibt schon ein handy für lau, wenn er weiss das der vertrag morgen gekündigt sein kann und das handy bei ebay verscheuert wird...

  3. Re: Bundesregierung will Kundenschutz bei Premium-SMS stärken

    Autor: Tantalus 06.08.04 - 14:43

    g. schrieb:
    >
    > so ein quark, klar ist doch schön wenn ich mal
    > schnell aus meinen vertrag rauskomme, damit
    > stirbt allerdings das ganze subventions prinzip
    > bei handys aus... welcher provider gibt schon
    > ein handy für lau, wenn er weiss das der vertrag
    > morgen gekündigt sein kann und das handy bei
    > ebay verscheuert wird...

    Dass es bei der Kündigungs-Geschichte nur um diese Premium-SMS-Abos geht ist irgendwie an Dir vorbei gegangen?

  4. Bald RegTP Handbuch dicker als 'Krieg und Frieden' ?

    Autor: Ralf Kellerbauer 06.08.04 - 22:50

    Es war einmal:
    - ein Telefon
    - eine Wählscheibe
    - klare Preise

    Mit einem Telefon telefonierte man.

    Dann kam das Modem - nach jahrelangem Streit mit der Post dann endlich legal. Schließlich Internet.

    Das was dann mit den Telefonleitungen ... ?!


    Aus einem Telefon einen Glückspielautomaten - auch von Minderjährigen nutzbar - das war eine Erfindung der Politik.
    Man sollte aller überhöhten Rechnungen dem Kanzler schicken - basta.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, Köln / Münster
  2. kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  3. Osthannoversche Eisenbahnen AG, Celle
  4. BKK firmus, Region Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (bis 21. Januar)
  2. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  3. 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf