1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

Urheberrecht: Schule darf nicht unter den Tisch fallen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Urheberrecht: Schule darf nicht unter den Tisch fallen

    Autor: Golem.de 20.08.04 - 11:15

    Die Initiative "Schulen ans Netz" setzt sich zusammen mit dem Informationsrechtler Prof. Dr. Ulrich Sieber für ein bildungsfreundliches Urheberrecht ein. Nach Ansicht der Initiative wird die aktuelle Diskussion um eine erneute Reform des Urheberrechtsgesetzes - der so genannte "zweite Korb" - vor allem von den Trägern wirtschaftlicher Interessen geprägt.

    https://www.golem.de/0408/33100.html

  2. Nur Bildung und Kommerz?

    Autor: ähem 20.08.04 - 13:01

    Es ist gut, wenn sich verstärkt nicht-kommerzielle Lobbyisten in dieser Diskussion zu Wort melden.

    Allerdings sollte man bedenken, daß das Leben und der Gebrauch urheberrechtlich geschützter Werke (und das sind im Prinzip alle Autorenwerke mit Text, Bild oder Ton) sich nicht nur in Ausbildung und Geldverdienen aufteilen läßt.

    Viele Werke entstehen in Abwandlung, Variation oder Parodie auf andere Werke (man denke an Filme, klassische wie neue Musik und Glossen). Das hat nichts mit mangelnder Kunstfertigkeit oder Gewinnsucht zu tun, sondern ist Merkmal menschlicher Kommunikation.

    Ein kommerziell gesteuertes Urheberrecht mit Ausnahmen nur für den Bildungssektor ist der falsche Weg. Getroffen würden primär Kultur und soziales Leben, und damit der Kern der Gesellschaft, wie auch Prof. Sieber anhand der Pisa-Ergebnisse feststellt.

  3. Re: Nur Bildung und Kommerz?

    Autor: Mirco 21.08.04 - 00:48

    ja stimmt schon.. allerdings ist die PISA Studie eh für den Mülleimer... die meisten Länder ausser Deutschland haben nämlich nur auf den Ober-Schulen (Gymnasien) getestet...deutschland aber quer durch alle Schulformen... der Vergleich hinkt also mehr als gewaltig...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerischer Städtetag, München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg (Home-Office)
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,49€
  2. (u. a. Persona 4 Golden: Deluxe Edition für 14,99€, Alien: Isolation - The Collection für 9...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
    Star Trek: Lower Decks
    Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

    Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

    1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
    2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
    3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert