1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Golem.de 08.09.04 - 16:22

    Nach der Überprüfung eines am 2. September 2004 bekannt gewordenen Falls von Dialer-Missbrauch hat die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) den betroffenen Dialern der Firma Teleflate S.L. die Registrierung rückwirkend entzogen, die Abschaltung der betreffenden Rufnummern angeordnet und ein Verbot der Rechnungslegung ausgesprochen. Ein Java-Applet hatte dabei die Einwahl automatisiert.

    https://www.golem.de/0409/33445.html

  2. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Ein anderer 08.09.04 - 16:43

    Und wo bleibt die Anzeige wegen Betruges???

    Oder kommen die so billig weg??

    Das kann doch auch nicht sein, oder?

  3. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Eichel 08.09.04 - 16:56

    Wenn Du als kleiner Bürger 5,- EUR hinterziehst, dann ist das Betrug, der schwerstens Bestraft werden muss.

    Bei Unternehmen, die durch Betrug reichlich Steuern in die Staatskassen gestreut haben, nennt man das einen unglücklichen Umstand.

    Traurig, aber in Deutschland ist das eben so.

  4. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Roman Laubinger 08.09.04 - 17:34

    Nein.
    Betrug wird aber nicht von der RegTP verfolgt, und nur um die ging es in dem Artikel.

    Straftaten werden vom Staatsanwalt verfolgt, ggf. nach Anzeige. Glaube kaum, daß die Firma ungeschoren davonkommen wird.

    Tschüss
    Roman Laubinger

  5. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: michael Reichert 08.09.04 - 18:36

    Es geht hier aber NICHT um Steuern!
    Es geht hier eindeutig um Betrug mit DIALERN!
    Diesen kleinen Unterschied sollte man schon gelesen haben!

  6. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: TheoJK 08.09.04 - 19:43

    Ein anderer schrieb:
    >
    > Und wo bleibt die Anzeige wegen Betruges???
    >
    > Oder kommen die so billig weg??
    >
    > Das kann doch auch nicht sein, oder?

    Vielleicht hast Du die Meldung nicht komplett gelesen, aber der
    Firma wurden ALLE Dialer-Zulassungen entzogen, nicht nur die betroffenen Dialer. Ausserdem wurden alle rückwirkend entzogen, d.h. für keinen der Dialer sieht die Firma Geld.

  7. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Schnuddelpferdchen 09.09.04 - 01:13

    Grundsätzlich frage ich mich nach der Sinnhaftigkeit, überhaupt Dialer mit einem amtlichen Stempel zu versehen, wo sie doch nichts anderes tun als ahnungslosen Leuten Geld ohne Ende aus der Tasche zu ziehen. Daß sowas legalisiert und dafür künstlich ein Markt geschaffen wird, indem der Staat eine Instanz schafft, die kontrolliert, daß die Dialer-Anbieter zwar böse, aber doch bitte nicht zuuuuuuu böse die Bürger abzocken sollen, hätte wahrscheinlich nicht einmal im Sozialismus als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme bezeichnet werden dürfen.

  8. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: XP-Dummie 09.09.04 - 01:35

    Dem kann ich absolut nur zustimmen!!
    Der üble Nachgeschmack der mir schon länger bleibt ist der, dass alle die mit DSL ins Netz gehen von derartigen Attacken verschont bleiben - wer oder wem gehört in Deutschland T-dsl???
    Und wenn dann alle richtig »abhänging« sind werden die Preise nochmal angehoben. Bevor die REG was sagt! Ausserdem wird es mit Sicherheit nicht mehr lange dauern bis die PROGGI-Freaks sich etwas entsprechendes für DSL einfallen lassen. Ich kenne jedenfalls nach fast 20 jahren EDV nichts was schon geknackt oder missbraucht wurde.
    Deshalb weiterhin viel Spass mit T-dsl!!

  9. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Rushforce 09.09.04 - 09:09

    Das lustige an der Sache ist das es sich für das Unternehmen trotzdem lohnt, weil für den billigen Content den die Anbieten sind ja keine großen Kosten entstanden. Bei entsprechender Warnung würde keiner 30€ pro einwahl für ein Kochrezept,Sexcam,Hackertool ausgeben das er mit 1min länger googeln umsonst bekommt. Und die Oma die eine Rechnung bekommt weil der Enkel am Sonntag auf sowas reingefallen ist zahlt trotzdem, genauso die Mehrheit der Leute weil se keine Lust auf stress haben.


    So lange es so viele unwissende , ich will nicht sagen dumme, Leute gibt, werden sich solche Methoden immer lohnen. Spam lohnt sich ja auch für die Betreiber obwohl keiner zugeben würde auf den Link der Penisverlängerung geklickt zu haben...,

  10. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: ruhebewahren 09.09.04 - 09:36

    Dein Beitrag ist dumm und ignorant.

    Wenn sich mittlerweile Autodialer ohne sichtbare Aktion und ohne Zutun des Nutzers installieren und EINWÄHLEN...wie kann sich selbst der schlauste Nutzer davor schützen???

    Es ist zu einfach und grundfalsch, immer die "dummen" User für alles verantwortlich zu machen.

  11. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Maulwurf 09.09.04 - 09:59

    Lesen reicht aber nicht, denken muss man auch schon.

    Es hieß, das der Staat mittls der durch das den Dialer verwendende Unternehmen Steuern einnimmt und deshalb kein Interesse an der Einstellung des Geschäftsbetriebes hat.



    Dies ist schon ein Argument.

    Allerdings halte ich es für nicht richtig.

    Die Strafverfolgung erfolgt durch Beamte.
    Die Steuerverwaltung erfolgt durch Beamte.
    Ich kenne einige Beamte.
    Vergiss es!
    Du überschätzt die Motivation und die geistige Kapazität des deutschen Beamtentums.

  12. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Jörg 09.09.04 - 10:21

    also ein stückweit kann ich rushforce da nur recht geben denn auf meinen pc passiert nichts ohne das ich davon nichts erfahre.

    ich glaube das problem liegt wirklich daran das sich viele einen pc kaufen (aldi, lidl etc sei dank) ohne wirklich zu wissen was sie da eigentlich besitzen.

  13. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: TheoJK 09.09.04 - 10:29

    Maulwurf schrieb:
    > [...]
    > Die Strafverfolgung erfolgt durch Beamte.
    > Die Steuerverwaltung erfolgt durch Beamte.
    > Ich kenne einige Beamte.
    > Vergiss es!
    > Du überschätzt die Motivation und die geistige
    > Kapazität des deutschen Beamtentums.
    Diese Art von Verallgemeinerung kann man wohl kaum als Beweis ansehen. Oder kennst du mehr als 50% aller Beamten persönlich und kannst deren "Motivation und die geistige Kapazität" einschätzen?
    Nur weil du eine Handvoll "fauler und dummer" Beamten kennst, kannst das nicht auf alle hochrechnen.

  14. Re: RegTP entzieht Autodialern die Registrierung

    Autor: Mittelloser 09.09.04 - 11:16



    Das kommt auch davon, wenn man sich gern auf den XXX seiten herumtreibt.

    Ich verstehe nicht wieso die Abzocker sich im internet herumtreiben können und leute betrügen über monate.

    Aber für die Rechtschreibreform und noch anderen quatsch, dafür ist geld da. Die Betrüger werden ja wissen das dieser staat ziemlich madig ist. Das muss man sich mal vorstellen.

    Wenn meine steuern nicht überwiesen werden an das finanzamt flattert mir nach einem halben jahr ein haftbefehl ins haus.

    Verdrehte welt sag ich !

  15. Falsch!!!

    Autor: ThadMiller 09.09.04 - 12:28

    Ein Dialer ist für die Abrechnung von Mehrwertdiensten zuständig. Kann nix schlechtes dran finden (seit diverse Sicherheitsmerkmale impimentiert werden mußten)
    Durch eben diese Mechanismen gibt es keine "ahnungslosen" User mehr.


    Dieser Betrug ist natürlich was anderes...



    gruß
    Thad

  16. singular bitte

    Autor: ThadMiller 09.09.04 - 12:32

    Da es sich bisher um einen Einzelfall irgendeines durchgeknallten Webmaster handelt.

    Nicht gleich wieder alle Dialer über einen Kamm scheren.



    gruß
    Thad

  17. Re: Falsch!!!

    Autor: TheoJK 09.09.04 - 12:33

    ThadMiller schrieb:
    >[...]
    > Dieser Betrug ist natürlich was anderes...

    Un deshalb wird er auch bestraft. Über die Höhe der Strafe kann man sich natürlich streiten.

  18. Beamte

    Autor: Guido 09.09.04 - 13:08

    Anders gefragt!!

    1: Wieviele Beamte kennst Du, die wirklich motiviert sind??
    2: Und wieviele Beamte kennst Du, die nicht motiviert sind??

    Halte doch mal einfach beide Zahlen gegenüber.
    Bin gespannt was der größere Teil ist!

    Wenn das dann jeder macht, haben wir bald raus wieviel fleißige Helferlein unterwegs sind.
    Wobei man begünstigend sagen muss, dass es teilweise auch auf das Amt ankommt.

    Bei mir kann ich zu beiden Punkten folgende Aussage machen...

    1: 2
    2: 14

    Na dann haut mal in die Tasten :-)

    Gruß,
    G

  19. Re: Beamte

    Autor: TheoJK 09.09.04 - 13:20

    Guido schrieb:
    > 1: 2
    > 2: 14

    Du kennst 16 Beamte. Ich denke mal bei den 100tausenden Beamten in Deutschland, ist deine "Statistik" rein gar nichts wert. Wenn du ein paar tausend kennst und eingeschätzt hast, dann kannst du auch eine verallgemeinernde Aussage machen. Ich will hier die Beamten weder verteidigen noch angreifen. Alles was ich angreife sind solche Pseudo-Statistiken.

  20. Re: singular bitte

    Autor: der medienmogul 09.09.04 - 16:35

    ThadMiller schrieb:
    >
    > Da es sich bisher um einen Einzelfall
    > irgendeines durchgeknallten Webmaster handelt.
    >
    > Nicht gleich wieder alle Dialer über einen Kamm
    > scheren.
    >
    > gruß
    > Thad


    die überwiegende anzahl der dauerhaft tätigen dialerdienste
    mag legal sein, es ist damit aber nicht weniger verwerflich
    seine mitmenschen zu betrügen.*
    in der regel handelt es sich um sittenwidrige oder gegen
    wettbewerbsrechtlich problematische inhalte und angebote,
    und vor allem gilt ja auch oft, dass das was gestern noch legal
    war, heute schon verboten ist.
    die dialer der beiden diesnte mit denen herr g. und herr s.
    millionäre geworden sind, mussten in den letzten 3 jahren
    gut 10 mal verändert und verbessert werden, weil der gesetzgeber
    in form der regtp dies so wollte.
    und es ist ja nicht so, dass diese personen nicht mit denen
    identisch wären, die in der vergangenheit ebenfalls mit
    autodialern gearbeitet hätten. einige sind übrigens bis heute
    online.

    dialer sind fast immer abzocke und verarschung; wer einen
    seriösen dienst anbietet, wird immer eine der anderen acht
    verschiedenen zahlungsarten wählen.


    *)wobei ich nicht meine, dass z.b. sexchats oder professionelle
    rechtsberatung durch rectsanwälte betrug sind, weder strafrechtlich
    noch umgangssprachlich, aber einen wetteransage- oder
    hausaufgabenabschreib-service für 30 euro pro einwahl, so etwas
    ist betrug, und solche angebote sind die mehrheit bei den dialern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt
  2. noris network AG, München, Aschheim (bei München), Nürnberg, Berlin
  3. OVB Vermögensberatung AG, Köln
  4. andagon GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Tropico 5: Complete Collection für 9,99€, 10 Second Ninja X für 0,99€, Devil...
  2. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 18,99€, Euro Truck Simulator 2 - Gold Edition für 7...
  3. (u. a. Oculus Go 64GB für 178,45€, PS4 1TB Ghost of Tsushima Bundle mit 2. Dualshock 4 für 328...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom