Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Politik / Recht

Supreme Court verhandelt über Tauschbörsen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Supreme Court verhandelt über Tauschbörsen

    Autor: Golem.de 13.12.04 - 09:37

    Der Supreme Court, der oberste Gerichtshof der USA, will sich mit den Tauschbörsen befassen. Im Verfahren zwischen Filmstudios und Plattenfirmen auf der einen Seite und Grokster, Streamcast (Morpheus) und Musikcity.Com auf der anderen Seite soll im März 2005 eine mündliche Verhandlung stattfinden. Zuletzt waren die Filmstudios und Plattenfirmen in der Berufungsinstanz gescheitert.

    https://www.golem.de/0412/35137.html

  2. Re: Supreme Court verhandelt über Tauschbörsen

    Autor: tomahawk 13.12.04 - 10:08

    stirbt die eine tauschbörse heute weil irgendwelche technologien verboten werden, kommen morgen gleich 2 neue nach die mit neuer
    technologie nicht mehr angreifbar sind.. solange bis die mi gar
    nichts mehr machen kann weil alles verschluesselt und nicht nach
    verfolgbar übertragen wird. man kann also sagen es wird von tag zu
    tag besser.. rofl

  3. Re: Supreme Court verhandelt über Tauschbörsen

    Autor: taranus 13.12.04 - 10:19

    Golem.de schrieb:
    > Zuletzt waren die
    > Filmstudios und Plattenfirmen in der
    > Berufungsinstanz gescheitert.
    >
    > https://www.golem.de/0412/35137.html

    Zurecht, meiner Meinung nach.
    Wobei die amerikanische Rechtssprechung immer als etwas ganz Anderes als in Europa angesehen werden muss.
    Während in Europa, größtenteils wenigstens, eine echte Gerichtsbarkeit und logische Gesetze eine gerechte Basis zur Rechtssprechung darstellen, gibt es im Land der Oberflächlichkeit, des Kapitalismus ohne Rücksicht auf Verluste und Schauspielerei solches nicht.
    Es liegt also meistens an der Medienwirksamkeit oder am Kapital der streitenden Parteien, was ein solches "Gericht" entscheidet.
    Es liegt auch wohl klar auf der Hand, dass diese Tauschbörsen ohne den Verkehr mit ilegalen Inhalten gar keine Daseinsberechtigungen hätten.
    Strafbar machen sich hier aber nur die User, nicht der Anbieter.

    Gruß
    taranus

  4. Re: Supreme Court verhandelt über Tauschbörsen

    Autor: JTR - der alte 13.12.04 - 14:10

    Recht hast du, sie sollten langsam aufhören Geld in die Kopierverhinderungmechanismen zu stecken, denn da verlieren sie sowieso immer. Statttdesen sollten sie mal nach ihren offenbaren eigenen Fehler im Marketing und Kundenservice suchen. Verbugte Spiele zu überteuerten Preisen die immer innovationsärmer daher kommen sind ebenso unattraktiv wie Musik auf Un-CDs von Retorten"musiker".

    So wurde der angebliche Starforce 3 Kopierschutz bei Xpand Rally geknackt. Der Kopierschutz hat in letzterer Zeit am längsten Widerstand zu leisten vermocht (ein paar Monate lang), aber wurde nun schlussendlich auch geknackt. Und hier darf man nicht vergessen dass solche Lizensen nicht grad billig sind, aber nur kurz einen Schutz (wenn überhaupt) bieten. Die Gegenseite, die Hacker, sehen das ganze höchstens als sportliches Messen und opfern kein Geld, höchstens viel Freizeit (die würden sie aber auch sonst in den Bereich opfern, weil eben für sie das ganze eine Herausforderung ist, und ob man nun Demos codet oder was hackt, spielt für die schlussendlich keine Rolle).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  4. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55