Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › iPhone wird ein teurer Spaß

Geschwindigkeitsdrosselung nach 200MB??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geschwindigkeitsdrosselung nach 200MB??

    Autor: Bockock 23.10.07 - 20:21

    Also nach der typischen Golem Zensur:

    Mir wurde heute von einem t-mobile Mitarbeiter gesteckt, dass die Surfgeschwindigkeit beim iPhone nach 200MB von edge auf gprs gedrosselt wird. Das gleiche wurde hier auch schon von anderen gepostet (Komisch, auch diese Postings sind verschwunden...)

    Es würde sich also nur um eine gprs flatrate handeln, nicht einmal edge.

  2. Re: Geschwindigkeitsdrosselung nach 200MB??

    Autor: ActionNews 24.10.07 - 07:50

    Ach komm BITTE -.- .... "ein Vögelchen hat mir gezwitschert" ..... Genausowenig wie ich diese Gerüchte über die Tarife hier vollends für voll nehme, glaub ich diesen Mist hier ....

    Gibts jetzt zu wenig beim iPhone zu meckern nachdem SIM-Lock in Frankreich entfällt und ein SDK für Programmierer kommt?
    Kommt mal runter -.-.

    Ich warte mal ab, was es offizell von T-Mobile dazu gibt und dann sehe ich weiter ... was soll eine Drosselung ... bei nem Tarif für 50€? Also falls das SO kommt kann t-Mobile einpacken, weil das kauft keiner.

    MfG Michael

    Bockock schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also nach der typischen Golem Zensur:
    >
    > Mir wurde heute von einem t-mobile Mitarbeiter
    > gesteckt, dass die Surfgeschwindigkeit beim iPhone
    > nach 200MB von edge auf gprs gedrosselt wird. Das
    > gleiche wurde hier auch schon von anderen gepostet
    > (Komisch, auch diese Postings sind
    > verschwunden...)
    >
    > Es würde sich also nur um eine gprs flatrate
    > handeln, nicht einmal edge.


  3. Re: Geschwindigkeitsdrosselung nach 200MB??

    Autor: Largo 24.10.07 - 10:17

    nochmals: iPhones ohne simlock werden in Frankreich mehr kosten. Und das SDK dürfte auch etwas teurer werden

    ändert nix daran, dass man viel kritisieren könnte:
    kein mms, kein umts, kein hsdpa, kein stereobluetoth, kein wechselakku, keine videoaufnahmen, kein aktuelles touchdisplay mit rückmeldung...
    ...es gibt schon ein Grund, wieso das von der Bedienung her geniale iPhone bei xonio gerade mal auf platz 149 landet: es fehlt einfach zu viel.


    ActionNews schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ach komm BITTE -.- .... "ein Vögelchen hat mir
    > gezwitschert" ..... Genausowenig wie ich diese
    > Gerüchte über die Tarife hier vollends für voll
    > nehme, glaub ich diesen Mist hier ....
    >
    > Gibts jetzt zu wenig beim iPhone zu meckern
    > nachdem SIM-Lock in Frankreich entfällt und ein
    > SDK für Programmierer kommt?
    > Kommt mal runter -.-.
    >
    > Ich warte mal ab, was es offizell von T-Mobile
    > dazu gibt und dann sehe ich weiter ... was soll
    > eine Drosselung ... bei nem Tarif für 50€? Also
    > falls das SO kommt kann t-Mobile einpacken, weil
    > das kauft keiner.
    >
    > MfG Michael
    >
    > Bockock schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also nach der typischen Golem Zensur:
    >
    > Mir wurde heute von einem t-mobile
    > Mitarbeiter
    > gesteckt, dass die
    > Surfgeschwindigkeit beim iPhone
    > nach 200MB
    > von edge auf gprs gedrosselt wird. Das
    >
    > gleiche wurde hier auch schon von anderen
    > gepostet
    > (Komisch, auch diese Postings
    > sind
    > verschwunden...)
    >
    > Es würde
    > sich also nur um eine gprs flatrate
    > handeln,
    > nicht einmal edge.
    >
    >


  4. Re: Geschwindigkeitsdrosselung nach 200MB??

    Autor: OneAndOnly 07.11.07 - 18:48

    Vielleicht ist es gar kein Gerücht und ihr solltet mal die T-Mobile Seite lesen statt zu flamen ^^

    http://www.t-mobile.de/iphone/tarife.jsp

    Guggst Du unter Punkt 1) im Kleingedruckten....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  2. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen
  3. Etkon GmbH, Gräfelfing
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  2. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...
  3. 799,00€ (Bestpreis!)
  4. 1.199,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29