1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mythbuntu 7.10: Ubuntu wird zum…

Blabla-Buntu

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blabla-Buntu

    Autor: Sir Jective 24.10.07 - 11:54

    so ein quatsch für jeden schei* ne neue variante

    da könnte man auch ganz einfach mythtv ins repository übernehmen und gut ist!

  2. Re: Blabla-Buntu

    Autor: Massafagga 24.10.07 - 12:35

    Sir Jective schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > so ein quatsch für jeden schei* ne neue variante
    > da könnte man auch ganz einfach mythtv ins
    > repository übernehmen und gut ist!


    Schon wieder so ein dummer Troll.
    Keiner zwingt dich das Teil zu benutzen, das is für Leute gedacht, die wenig Ahnung von Linux haben und trotzdem ihre alte Kiste zum TV-PC umrüsten wollen.

    Da gibt es imho einige davon.


  3. Re: Blabla-Buntu

    Autor: Sir Jective 24.10.07 - 14:24

    Massafagga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sir Jective schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > so ein quatsch für jeden schei* ne neue
    > variante
    > da könnte man auch ganz einfach
    > mythtv ins
    > repository übernehmen und gut
    > ist!
    >
    > Schon wieder so ein dummer Troll.
    Schon wieder so ein "Troll-Troll"
    Einfach den andern als Troll bezeichnen, wenn er eine andere Meinung hat. Hier ist einer für dich: <°()))><

    > Keiner zwingt dich das Teil zu benutzen, das is
    > für Leute gedacht, die wenig Ahnung von Linux
    > haben und trotzdem ihre alte Kiste zum TV-PC
    > umrüsten wollen.
    >
    > Da gibt es imho einige davon.
    >

    Nein keiner zwingt mich das Teil zu benutzen, und deshalb tue ich es auch nicht.
    Meine Meinung ist aber trotzdem, daß es Schwachsinn ist, also sage ich es auch so.

    Daß es bei Ubuntu für jeden kleinen Unterschied ne extra Sub-"Distribution" gibt, hat imho zum Ziel, den Nutzern eine nicht vorhandene Varietät und hohen Entwicklungsstand vorzugaukeln. Nicht nur, daß es unnötig ist, für jede Desktopumgebung (kde,gnome,xfce) eine extra "Distro" herauszugeben, sondern auch noch angeblich "spezialisierte" Systeme (z.b. Edubuntu, das Mythubuntu von hier, eine "christliche" Variante etc), die letzendlich nur vanilla Ubuntu mit zusätzlicher Software ist, aber die Illusion erzeugt, es wäre viel Entwicklungsarbeit in die Anpassung gesteckt worden.

    Daß Leute "mit wenig Ahnung von Linux" damit weniger Probleme hätten, ist für mich persönlich ohnehin schon kein Argument, trifft hier aber auch nicht zu, da eine Nachinstallation über den Paketmanager auch für den unerfahrenen Anwender kein Problem darstellen würde.

  4. Re: Blabla-Buntu

    Autor: kleinesg 24.10.07 - 16:26

    Sir Jective schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Daß Leute "mit wenig Ahnung von Linux" damit
    > weniger Probleme hätten, ist für mich persönlich
    > ohnehin schon kein Argument, trifft hier aber auch
    > nicht zu, da eine Nachinstallation über den
    > Paketmanager auch für den unerfahrenen Anwender
    > kein Problem darstellen würde.

    Deine optimistische Einstellung möchte ich haben.

    Meiner Erfahrung nach ist der typische, technisch nicht interessierte Windows-Umsteiger mit dem Konzept eines Paketmanagers überfordert. Nicht zuletzt, weil die Bereitschaft fehlt, sich damit auseinanderzusetzen. Das KÖNNEN ist nicht das Problem, vielmehr das WOLLEN.

  5. Re: Blabla-Buntu

    Autor: laga 24.10.07 - 16:56

    Sir Jective schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > so ein quatsch für jeden schei* ne neue variante
    >
    > da könnte man auch ganz einfach mythtv ins
    > repository übernehmen und gut ist!


    Es IST im Repo. Installier dir Gutsy, installier dir MythTV und gut. Alternativ installierst du dir mythbuntu-control-centre (ja, aus den Repos) und fertig ist das Mythbuntu.

    Die Leute, die MythTV für Ubuntu paketieren, sind auch die Macher von Mythbuntu. (+ ne Menge Freiwilliger)

  6. Re: Blabla-Buntu

    Autor: Sir Jective 24.10.07 - 20:45

    kleinesg schrieb:
    > Deine optimistische Einstellung möchte ich haben.
    >
    > Meiner Erfahrung nach ist der typische, technisch
    > nicht interessierte Windows-Umsteiger mit dem
    > Konzept eines Paketmanagers überfordert. Nicht
    > zuletzt, weil die Bereitschaft fehlt, sich damit
    > auseinanderzusetzen. Das KÖNNEN ist nicht das
    > Problem, vielmehr das WOLLEN.


    Da gebe ich dir sogar recht. Aber wer nicht dazu zu bewegen ist, sich mal 1/4-Stunde mit einem ihm komplett unbekannten System zu beschäftigen, der sollte halt doch lieber dort bleiben, wo er herkommt, denn auf diese Art und Weise wird er den Umstieg nicht schaffen.

    Und genau deshalb schadet Ubuntu letzendlich dem Ruf von GNU/Linux, weil es versucht, Linux den Windowsusern schmackhaft zu machen. Und diese bewerten das System nichteinmal nach Benutzerfreundlichkeit/"ease of use", sondern fast ausschließlich nach ÄHNLICHKEIT ZU WINDOWS, und das erfüllt Windows selbst halt immernoch am besten.

    Und NEIN, das ist KEIN FLAME, das ist eine TATSACHE.
    Ubuntu kümmert sich unterdurchschnittlich schlecht um Sicherheit und Fehlerfreiheit seiner Softwarepakete. Es lockt aber User an, die von Windows wegwollen, u.a. um genau dem zu entkommen, aber sich ansonsten in keiner Weise mit einem neuen System auseinandersetzen wollen.

    Diese User stellen dann fest, daß Ubuntu ihnen doch keine Vorteile bietet, und zudem ihr Hauptbewertungskriterium, nämlich Ähnlickeit zu Windows, nicht gut genug erfüllt. Dann gehen sie heim zu Papa Gates und sagen sich für den Rest ihres Lebens "ich hab ja mal Linux ausprobiert, und fand's scheiße".

  7. Re: Blabla-Buntu

    Autor: Sir Jective 24.10.07 - 20:49

    laga schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Es IST im Repo. Installier dir Gutsy, installier
    > dir MythTV und gut. Alternativ installierst du dir
    > mythbuntu-control-centre (ja, aus den Repos) und
    > fertig ist das Mythbuntu.

    Haja, was sag ich.
    Installier {,K,X}ubuntu + ein Paket incl. dependencies und du hast ein Mythubuntu. Darum ist es ja Schwachsinn, das nochmal als extra Distro aufzuziehn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. DONAUISAR Klinikum gKU, Deggendorf
  3. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2 Monate kostenlos, danach 9,99€ pro Monat - jederzeit kündbar
  2. (Gaming-PCs & Notebooks, Gaming-Zubehör, Virtual Reality, Spielkonsolen und vieles mehr)
  3. 39,99€ statt 47,51€ im Vergleich
  4. (aktuell u. a. Seagate Firecuda Hybrid 2TB für 74,90€, Transcend 220S 512GB PCIe-SSD für 87...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
Schenker Via 14 im Test
Leipziger Langläufer-Laptop

Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
Ein Test von Marc Sauter

  1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
  2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
  3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten