Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GMail unterstützt IMAP

IMAP Idle? Push?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. IMAP Idle? Push?

    Autor: DaM 24.10.07 - 12:28

    Schon jemand Erfahrungen sammeln können?

  2. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: freggeln 24.10.07 - 13:45

    DaM schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon jemand Erfahrungen sammeln können?

    Um die Verfügbarkeit von IMAP Idle beim Provider zu prüfen, kann man den folgenden Befehl verwenden. Zunächst verbindet man sich mit dem Befehl

    telnet IMAP-Server 143

    auf den Server. Nach der Begrüßung durch den Server folgt dann die Eingabe.

    A001 capability

    Nun listet der Server auf, welche Funktionen er unterstützt. Abschließend kann die Verbindung mittels

    A002 logout

  3. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: DaM 24.10.07 - 20:17

    freggeln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DaM schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon jemand Erfahrungen sammeln können?
    >
    > Um die Verfügbarkeit von IMAP Idle beim Provider
    > zu prüfen, kann man den folgenden Befehl
    > verwenden. Zunächst verbindet man sich mit dem
    > Befehl
    >
    > telnet IMAP-Server 143
    >
    > auf den Server. Nach der Begrüßung durch den
    > Server folgt dann die Eingabe.
    >
    > A001 capability
    >
    > Nun listet der Server auf, welche Funktionen er
    > unterstützt. Abschließend kann die Verbindung
    > mittels
    >
    > A002 logout
    >

    Das ist wohl nicht gestattet. Kriege es jedenfalls nicht hin. Jemand anders vielleicht?

  4. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: XNeo 24.10.07 - 21:15

    freggeln schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DaM schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon jemand Erfahrungen sammeln können?
    >
    > Um die Verfügbarkeit von IMAP Idle beim Provider
    > zu prüfen, kann man den folgenden Befehl
    > verwenden. Zunächst verbindet man sich mit dem
    > Befehl
    >
    > telnet IMAP-Server 143
    >
    > auf den Server. Nach der Begrüßung durch den
    > Server folgt dann die Eingabe.
    >
    > A001 capability
    >
    > Nun listet der Server auf, welche Funktionen er
    > unterstützt. Abschließend kann die Verbindung
    > mittels
    >
    > A002 logout
    >

    Google hat aber Port 143 nicht offen, sondern verlangt zwingend eine SSL-Verbindung auf Port 993 (Server ist imap.gmail.com, wenn Du's selbst probieren willst) -- das bekomme ich per Telnet nicht hin...

    Gruß,


    Henning.

  5. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: Wissard 24.10.07 - 23:15

    XNeo schrieb:
    > Google hat aber Port 143 nicht offen, sondern
    > verlangt zwingend eine SSL-Verbindung auf Port 993
    > (Server ist imap.gmail.com, wenn Du's selbst
    > probieren willst) -- das bekomme ich per Telnet
    > nicht hin...
    Wo ist das Problem?

    telnet imap.gmail.com 993

    leider schmeißt er mich nach der Anfrage gleich wieder raus, vermutlich will er vorher einen Login haben.

  6. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: freggeln 24.10.07 - 23:26

    Wissard schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > XNeo schrieb:
    > > Google hat aber Port 143 nicht offen,
    > sondern
    > verlangt zwingend eine SSL-Verbindung
    > auf Port 993
    > (Server ist imap.gmail.com, wenn
    > Du's selbst
    > probieren willst) -- das bekomme
    > ich per Telnet
    > nicht hin...
    > Wo ist das Problem?
    >
    > telnet imap.gmail.com 993
    >
    > leider schmeißt er mich nach der Anfrage gleich
    > wieder raus, vermutlich will er vorher einen Login
    > haben.


    Ich würde sagen, dass nicht der Login das Problem ist, denn diese Informationen kann man immer abfragen, auch schon bevor man angemeldet ist.
    Das Problem wird in diesem Fall die Verbindung per SSL sein, da man über Telnet selbst mit Sicherheit keine verschlüsselten Befehle schreiben kann. Ich muss zugeben an diesen Umstand habe ich bei meiner ersten Antwort auch nicht gedacht.

  7. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: Deep-Thought 25.10.07 - 14:05

    XNeo schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Google hat aber Port 143 nicht offen, sondern
    > verlangt zwingend eine SSL-Verbindung auf Port 993
    > (Server ist imap.gmail.com, wenn Du's selbst
    > probieren willst) -- das bekomme ich per Telnet
    > nicht hin...

    Kein Wunder. Telnet ist ja auch fuer arme Leute. Und da du das SSL-Protokoll sicher nicht fliesend sprichst brauchst du dafuer passende Werkzeuge.

    openssl s_client -connect GOOGLE-SERVER:993

    Have fun

    PS: Ich nehme mal an du hast openssl auf deiner Maschine?

  8. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: Deep-Thought 25.10.07 - 14:15

    Deep-Thought schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > PS: Ich nehme mal an du hast openssl auf deiner
    > Maschine?

    Fuer all die Armen Schweine ohne Unix habe ich mich mal erbarmt.
    Eigentlich ist mir Googles IMAP voellig wurscht. Aber wenns euch gluecklich macht...

    A001 capability
    * CAPABILITY IMAP4rev1 UNSELECT IDLE NAMESPACE QUOTA XYZZY
    A001 OK Thats all she wrote! m1if1920300fke

    A002 logout
    * BYE Logout Requested m1if1920300fke
    A002 OK Quoth the raven, nevermore... m1if1920300fke


    PS: Ihr wisst schon das Goolge mit Werbung Geld verdient? Und je besser sie dich kennen desto besser klappt das? Und das es ausserhalb Deutschlands quasi keinen Datenschutz gibt wisst ihr auch?

  9. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: frozen 25.10.07 - 16:43

    Deep-Thought schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deep-Thought schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > PS: Ich nehme mal an du hast openssl auf
    > deiner
    > Maschine?
    >
    > Fuer all die Armen Schweine ohne Unix habe ich
    > mich mal erbarmt.
    > Eigentlich ist mir Googles IMAP voellig wurscht.
    > Aber wenns euch gluecklich macht...
    >
    > A001 capability
    > * CAPABILITY IMAP4rev1 UNSELECT IDLE NAMESPACE
    > QUOTA XYZZY
    > A001 OK Thats all she wrote! m1if1920300fke
    >
    > A002 logout
    > * BYE Logout Requested m1if1920300fke
    > A002 OK Quoth the raven, nevermore...
    > m1if1920300fke
    >
    > PS: Ihr wisst schon das Goolge mit Werbung Geld
    > verdient? Und je besser sie dich kennen desto
    > besser klappt das? Und das es ausserhalb
    > Deutschlands quasi keinen Datenschutz gibt wisst
    > ihr auch?


    Und was hast du zu verstecken? Bist du anfällig auf Werbung? Gehst du zweifelhaften Tätigkeiten nach? Bist du Präsident und erwartest wichtige Nachrichten vom Sheik al Blabla?

    Komm mal wieder runter..

  10. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: dure 25.10.07 - 21:52

    frozen schrieb:
    > Und was hast du zu verstecken? Bist du anfällig
    > auf Werbung? Gehst du zweifelhaften Tätigkeiten
    > nach? Bist du Präsident und erwartest wichtige
    > Nachrichten vom Sheik al Blabla?
    >
    > Komm mal wieder runter..


    Sehe ich auch. Ist ja nicht so dass da tausende und abertausende von Google-Spionen konspirativ zusammensitzen, meine E-Mails lesen, sich das wichtigste rausschreiben und es gegen mich zu verwenden. Bei 100 Millionen Nutzern auch eher aufwändig.
    Ein 'Computer' analysiert meine Mails um mich mit 'maßgeschneiderter' Werbung zu beglücken. Gefährlich? kaum, ein Problem? eher nicht, Google ist kostenlos, aber die sind nicht die Wohlfahrt. Natürlich möchten die auch etwas von mir! Ich entscheide, was ich vonmir preisgebe ...
    Ich halte MySpace oder facebook für gefährlicher als google

  11. Re: IMAP Idle? Push?

    Autor: Tester222 07.08.08 - 22:09

    IMAP Idle funktioniert tadellos mit Google Mail. Gerade ausprobiert auf einem K800i.

    dure schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > frozen schrieb:
    > > Und was hast du zu verstecken? Bist du
    > anfällig
    > auf Werbung? Gehst du zweifelhaften
    > Tätigkeiten
    > nach? Bist du Präsident und
    > erwartest wichtige
    > Nachrichten vom Sheik al
    > Blabla?
    >
    > Komm mal wieder runter..
    >
    > Sehe ich auch. Ist ja nicht so dass da tausende
    > und abertausende von Google-Spionen konspirativ
    > zusammensitzen, meine E-Mails lesen, sich das
    > wichtigste rausschreiben und es gegen mich zu
    > verwenden. Bei 100 Millionen Nutzern auch eher
    > aufwändig.
    > Ein 'Computer' analysiert meine Mails um mich mit
    > 'maßgeschneiderter' Werbung zu beglücken.
    > Gefährlich? kaum, ein Problem? eher nicht, Google
    > ist kostenlos, aber die sind nicht die Wohlfahrt.
    > Natürlich möchten die auch etwas von mir! Ich
    > entscheide, was ich vonmir preisgebe ...
    > Ich halte MySpace oder facebook für gefährlicher
    > als google


Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  2. CEMA AG, verschiedene Standorte
  3. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. 9,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Mirai-Nachfolger: Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz
    Mirai-Nachfolger
    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

    Kriminelle nutzen Sicherheitslücken in IoT-Geräten zum Aufbau eines großen Botnetzes aus. Dabei verwendet der Bot Code von Mirai, unterscheidet sich jedoch von seinem prominenten Vorgänger.

  2. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  3. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59