1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arcor sperrt YouPorn…

wettbewerbsverzerrung durch gerichte

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wettbewerbsverzerrung durch gerichte

    Autor: der ich 25.10.07 - 01:56

    mir ist schon klar, dass nur arcor youporn sperren muss, weil nur arcor angezeigt wurde. aber genau hier seh ich jetzt ein problem.

    der staatsanwaltschaft sollte klar sein, dass das internet nicht nur von arcor zu haben ist, sondern dass es auch 1-2 andere provider gibt.

    wenn jetzt aber nur gegen arcor ermittelt wird, dann wird irgendwie der wettbewerb auf diesem markt verhindert. eigentlich solte die StA gegen alle provider ermitteln, und nicht nur gegen den einen.

    die sache ist doch die, wenn immer nur gegen den einen provider ermittelt wird, der gerade angezeigt wird, dann könte jetzt ein provider x alle anderen provider anzeigen. damit würden seiten wie you... auf deren leitungen nicht mehr zugänglich sein. der provider x könnte dann wiederrum kunden damit anlocken, indem er genau damit werbung macht "unzensiertes internet nur bei uns"

    weiter finde ich, dass man es sich zu leicht macht solche seiten zu sperren. xxx inhalt ist überall zu bekommen. warum werden spammails denn nicht verboten? nur weil man die absender nicht greifen kann?

    was ist denn mit papas porno sammlung? gehört die den auch verboten?
    wo ist denn eigenluch der unterschied zwischen you... und papas pornosammlung?

    wenn die eltern nicht aufpassen, was die kinder mit dem internet anstellen, dann passen sie auch bei anderen punkten nicht auf. wie z.b. bei den dvds

    es gibt viele netnannys und andere software afaik kann sogar vista gewisse seiten einfach filtern. warum bietet man sowas nicht an ?

    wenn man einma anfängt content zu filtern, dann wird das kein ende haben. anfangs ist es nur porno, dann geht es aber vieleicht mit den nachrichten weiter. bis es hier zustände wie in china gibt.

    freie medien und damit meine ich auch das gesamte internet sind wichtig. wir sollten damit anfangen uns selbst für unser verhalten verantwortlich zu fühlen, und nicht den schwarzen peter anderen leuten zuzuschieben.

  2. Re: wettbewerbsverzerrung durch gerichte

    Autor: oink 25.10.07 - 07:46

    > mir ist schon klar, dass nur arcor youporn sperren
    > muss, weil nur arcor angezeigt wurde. aber genau
    > hier seh ich jetzt ein problem.

    Es laufen noch 2 oder 3 Verhandlungen gegen andere Provider, der Rest wurde abgemahnt. Schön zu lesen unter http://www.spiegel.de/netzwelt/web/.
    Auch wenn die Justiz es nicht verstehen sollte, Kirchberg wird schon alles tun um seinen Stand wieder zu festigen.

  3. Re: wettbewerbsverzerrung durch gerichte

    Autor: andy2512 25.10.07 - 21:10

    Youporn hier Youporn da ... Und das alles wegen der BILD Zeitung! ... Ich weiss gar nicht was ihr alle immer habt mit dem driss ...

    Außerdem gibt es mittlerweile hunderte von solchen seiten. Teilweise bessere! Nehmt nur pornflag oder was weiss ich wie sie heissen.

    Da ist exakt die selbe scheisse in grün! Nur weil die noch mit keinem von der BILD Zeitung geschlafen haben ... Dann soll die Bild es doch wieder gerade rücken. Die haben den Hype verursacht!

    Viel mieser finde ich die Gangart von diesem komischen Kirchberg, der mit solchen mitteln die Konkurrenten ausstechen will. Nur weil keiner mehr seine scheiss filmchen schaut? Weils das alles bei youporn und pornflag umsonst gibt?

    Was können arcor kunden dafür, dass der kerl zu dumm war sich rechtzeitig mit seiner seite und seinen servern ins ausland zu verkrümeln wie es besagte portale gemacht habe? Die agieren aus den USA ... die merken nicht mal was ihr hier für einen aufstand macht. Interessieren wird die das auch nicht was so eine popels tittenseite hier aus deutschland macht ...

    schönen abend!

  4. Re: wettbewerbsverzerrung durch gerichte

    Autor: Knux 25.10.07 - 21:31

    der ich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > der staatsanwaltschaft sollte klar sein, dass das
    > internet nicht nur von arcor zu haben ist, sondern
    > dass es auch 1-2 andere provider gibt.

    Dem, der ich schrieb, sollte klar sein, daß es hier um eine Zivilklage ging, mit der die Staatsanwaltschaft nichts, aber auch rein gar nichts, zu tun hat. Vor Gericht standen sich nur Kirchberg und Arcor gegenüber.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Service Manager ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Software Engineer / Data Analyst (m/w/d)
    Avalution GmbH, Kaiserslautern
  4. Software Project Engineer (m/w/d)
    Vanderlande Industries GmbH & Co. KG, Siegen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de